Eure Lieblingsplätzchen :-) - Seite 2


Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 80 von 94
  1. #41
    Karottine Avatar von Karottine
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Celle
    Beiträge
    110

    Sächsisches Gewürzgebäck

    Hallo Ihr Keksfans,

    ohne diese Kekse wird es bei mir nicht Weihnachten.....

    je 125 g Mehl, Butter, Zucker, geriebene Mandeln und Semmelmehl
    1 Eigelb
    geriebene Muskatnus
    je 1/2 Teel. Zimt- und Nelkenpuder
    abgeriebene Schale einer Zitrone
    Eigelb
    einige Mandeln

    Teig im TM zu bereiten. Achtung: wird extrem krümelig. Ich drücke den Teig zum Schluss immer mit den Händen. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. 1/2 cm dick ausrollen und Herzen oder Kreise o.ä. ausstechen. Ich empfehle einfache Formen (ohne kleine Ecken od. Wellen).

    Nicht nerven lassen, dass der Teig extrem krümelig ist , es gibt wunderbare knirschende Mürbekekse !

    Die ausgestochenen Kekse auf ein Backblech mit Folie legen, mit Eigelb bestreichen und mit einer abgezogenen halben Mandel belegen. (Abziehen ist wohl klar, Mandeln einige Minuten mit kochenden Wasser begießen und die Haut geht ab).

    Die Bleche bei ca. 175 °C im Backofen 10-12 Minuten abbacken.

    Guten Appetit wünscht
    Karottine

  2. #42
    Karottine Avatar von Karottine
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Celle
    Beiträge
    110

    Sächsisches Gewürzgebäck

    Hallo Ihr Keksfans,

    ohne diese Kekse wird es bei mir nicht Weihnachten.....

    je 125 g Mehl, Butter, Zucker, geriebene Mandeln und Semmelmehl
    1 Eigelb
    geriebene Muskatnus
    je 1/2 Teel. Zimt- und Nelkenpuder
    abgeriebene Schale einer Zitrone
    Eigelb
    einige Mandeln

    Teig im TM zu bereiten. Achtung: wird extrem krümelig. Ich drücke den Teig zum Schluss immer mit den Händen. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. 1/2 cm dick ausrollen und Herzen oder Kreise o.ä. ausstechen. Ich empfehle einfache Formen (ohne kleine Ecken od. Wellen).

    Nicht nerven lassen, dass der Teig extrem krümelig ist , es gibt wunderbare knirschende Mürbekekse !

    Die ausgestochenen Kekse auf ein Backblech mit Folie legen, mit Eigelb bestreichen und mit einer abgezogenen halben Mandel belegen. (Abziehen ist wohl klar, Mandeln einige Minuten mit kochenden Wasser begießen und die Haut geht ab).

    Die Bleche bei ca. 175 °C im Backofen 10-12 Minuten abbacken.

    Guten Appetit wünscht
    Karottine

  3. #43
    TM-Berater/in Avatar von Quiltmaus
    Registriert seit
    Nov 2005
    Ort
    Neunkirchen/Saar
    Beiträge
    988

    Non-parailles??

    Hallo Zauberlehrling,

    zu Deinen "Schokoschäumchen" mal eine Frage: Was um alles in der Welt sind den Non-parailles?
    Sind das Liebesperlen??

    Schöne Grüße,

    die ahnungslose Quiltmaus

  4. #44
    Avatar von Zauberlehrling
    Registriert seit
    Oct 2004
    Ort
    bei Kassel
    Beiträge
    2.098
    Hallo Quiltmaus !
    Hab nix mit Non-parailles gefunden. Die Schokoschäumchen sind auch nicht von mir, sondern nur von mir in diesem Thread gesammelt.
    Aber da steht nix mit Non-parailles. Hab mal geggogelt und folgendes gefunden:
    Nonpareilles (bunte Zuckerperlchen)
    Liebe Grüße von Anke dem Zauberlehrling

    Es ist leicht über ein Königreich zu herrschen, aber schwer, die eigene Familie zu regieren.

  5. #45
    WK-Rezeptetopf Avatar von tinchenimtal
    Registriert seit
    Feb 2004
    Ort
    Im Bergischen
    Beiträge
    596
    Hallo, liebe Wichtelhexen.

    Leider komme ich erst jetzt dazu, mal meine Keksrezepte zu Papier zu bringen. Bisher waren sie nur in Buchform vorhanden.

    Also, ich habe gebacken:
    1. Schoko-Nougat-Taler
    http://www.wunderkessel.de/forum/viewtopic.php?t=11149

    2. Frischkäsekekse (ca 60 Stück) / TM 21
    Zutaten
    200 g Doppelrahmfrischkäse
    50 g Butterschmalz
    120 g Zucker
    1 Pck. Vanille-Zucker
    3 Tropfen Bittermandel-Aroma
    1 Eiweiß
    50 g Weizenmehl
    1 Msp. Backpulver
    200 g abgezogene, gemahlene Mandeln
    1 TL geriebene Zitronenschale
    2-3 EL Puderzucker

    Zubereitung
    Frischkäse, Butterschmalz, Zucker und Bittermandel-Aroma in den Mixtopf geben und geschmeidig rühren, 1-2 min / Stufe 4-5. Es muss eine gebundene Masse sein. Das Eiweiß anschließend unterrühren, ½ min, Stufe 3.
    Die restlichen Zutaten bis auf den Puderzucker mischen und in 2 Etappen in den Mixtopf geben und unterrühren, jeweils ½-1 min, Stufe 3-4.
    Den Teig mit 2 Teelöffeln in Häufchen auf zwei, mit Backpapier ausgelegte Backbleche setzten. Dabei muss genügend Platz zwischen den Keksen bleiben, da sie etwas verlaufen. Die Teighäufchen mit dem Puderzucker bestreuen.

    Backen
    Ober / Unterhitze : etwa 200ºC (vorgeheizt) – Bleche nacheinander – 12 min
    Gas: Stufe 3-4 (vorgeheizt) – Bleche nacheinander – 12 min
    Heißluft : 180ºC (vorgeheizt) – beide Bleche zusammen – 12 min




    3. Mohnkekse (ca 55 Stück) TM 21

    Zutaten
    170 g Weizenmehl
    1 gestr. TL Backpulver
    1 Pck. Puddingpulver – Vanille
    120 g Kandisfarin
    1 Prise Salz
    30 g ganzer Mohnsamen
    1 Ei (Größe M)
    1 Eigelb
    4 EL Milch
    75 ml Speiseöl
    50 ml Nussöl
    ca. 100 g Sauerkirschkonfitüre

    Zubereitung
    Alle Zutaten bis auf die Konfitüre in den Mixtopf geben und bei Stufe 3-4 ca. 2-3 min rühren.
    2 Backbleche mit Backpapier auslegen. Mit 2 Teelöffeln walnussgroße Häufchen abstechen und auf die Bleche setzten, dabei etwas platz zwischen den einzelnen Häufchen lassen.
    Mit einem bemehlten Holzlöffelstiel kleine Vertiefungen in die Plätzchen drücken und mit Konfitüre füllen.

    Backen
    Ober- / Unterhitze : ca. 200º (vorgeheizt) – nacheinander 10-15 min
    Gas : Stufe 3-4 (vorgeheizt) – nacheinander 10-15 min
    Heißluft : ca. 180º (vorgeheizt) – zusammen 10-15 min



    4. Berliner Brot (TM21)

    Zutaten :
    150 g sehr weiche Butter oder Margarine
    200 g brauner Zucker (Kandisfarin)
    1 Prise Salz
    2 Eier (Größe M)
    250 g Mehl
    50 g Kakao
    ½ TL Backpulver
    1 EL Zimt
    1 TL gemahlene Nelken
    250 g Haselnusskerne
    ½ MB Milch
    Öl fürs Backblech
    Milch zum Bestreichen

    Zubereitung :
    Fett, Zucker, Eier und das Salz im Mixtopf bei Stufe 4 mit dem Rühreinsatz cremig rühren (ich mache das immer nach Gefühl, so ca. 2 – 3 min). Danach wird der Rühreinsatz entfernt.
    Die restlichen Zutaten bis auf die Haselnüsse und die abgemessene Milch in den Mixtopf geben und bei Stufe 5 zwei bis drei Minuten rühren. Wenn sich dein Thermomix hier schon schwer tut, kannst du die Milch aus dem Messbecher schon an dieser Stelle zugießen. Anschließend werden die Nüsse zu dem Teig gegeben und bei Brotknetstufe untergemischt, eventuell erleichtert noch ein wenig Milch deinem Thermomix die Arbeit, denn er hat kräftig was zu kneten.
    Ein Backblech ölen, den Teig aus dem Thermomix herausholen und auf dem Blech verteilen. An dieser Stelle sei verraten, dass das Entleeren des Mixtopfes leider eine mühselige Aktion ist. Der Teig klebt nämlich ziemlich. Allerdings finde ich, dass dieses Gebäck die Mühe wert ist (ich bin in dieser Frage aber auch voreingenommen).
    Das Verteilen des Teiges auf dem Blech gelingt am Besten, wenn man sich die Hände mit Wasser anfeuchtet und dann den Teig auf dem Bleck in alle Richtungen presst, bis der Teig bis in die Ecken reicht und auf dem kompletten Blech ungefähr gleich hoch ist. Nach dieser Aktion ist die Teigoberfläche etwas wässrig. Deshalb tupfe ich das Wasser mit einem Papierküchentuch vorsichtig ab. Anschließend wird die Teigoberfläche mit der restlichen Milch bestrichen und im vorgeheizten Backofen 20-25 min gebacken.

    E-Herd: 200°C – Umluft : 175°C – Gas: Stufe 3

    Sofort nach dem Backen die Teigplatte in ca. 2 x 5 cm große Streifen schneiden (Pizzaroller funktioniert nur bedingt wegen der ganzen Nüsse, am Besten ist ein scharfes Messer) und auf dem Blech auskühlen lassen.

    Und noch ein Tipp zur Reinigung deines Mixtopfes: Ich gebe bei solch klebrigen Teigen immer eine der Eierschalen mit etwas Pril und Wasser (Messer bedeckt) in den Mixtopf und lasse bei Stufe Turbo ca. 3 – 5 min rühren. Die Eierschale wird pulverisiert und wirkt wie feines Schmirgelpapier, nur viel sanfter. Mit viel Wasser ausspülen, damit die zerbröselten Eierschalen ausgespült werden. Der Mixtopf sieht im Anschluss wieder aus wie geleckt.

    Die Weihnachtskekse sind im Bergischen, also dort wo ich zur Hälfte herkomme und heute wohne, traditionelles Weihnachtsgebäck und werden in der Adventszeit bei vielen Bäckern angeboten. Mein Rezept ist das Rezept meiner Oma Hedwig, die diese Stangen schon vor 50 Jahren für meine Familie gebacken hat. Die einzige Änderung, die ich vorgenommen habe, ist die zusätzliche Milch, um den Teig etwas geschmeidiger zu machen. Natürlich hatte meine Oma damals noch keinen Thermomix, also noch eine Neuerung.

    Die Geschmäcker sind natürlich verschieden, aber für mich ist Berliner Brot mein Lieblingsadventskeks, ohne die ich mir die Adventszeit gar nicht vorstellen kann.

    Geändert von tinchenimtal (30.11.06 um 16:42 Uhr) Grund: Fotos eingefügt

  6. #46
    WK-Rezeptetopf Avatar von tinchenimtal
    Registriert seit
    Feb 2004
    Ort
    Im Bergischen
    Beiträge
    596
    Hallo, noch mal schönen Abend an alle Wichtelhexen.

    Gerade habe ich noch mal etwas auf dieser Seite gestöbert und da fällt mir auf, dass Kiwy bereits das Rezept für die Frischkäsekekse hier aufgeschrieben hat.

    @ Kiwy :
    'Tschuldigung, hab ich vorher nicht gesehen. Sieht so aus, als hätten wir das gleiche Buch im Kochbuchregal.

  7. #47
    Hexe im Lkr. Karlsruhe Avatar von JuttaW
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    im schönen Badnerland zwischen Karlsruhe und Bruchsal
    Beiträge
    2.044

    AW: Eure Lieblingsplätzchen :-)



    Hallo Zauberlehrling,


    hier ist das absolute Lieblingsrezept meiner Familie. Leider habe ich es bisher noch nicht im James ausprobiert:



    Linzer Busserln


    Für den Teig:
    250g Mehl, 2 Eigelb, 1 Messerspitze gemahlener Zimt, 140g Zucker, 120g gemahlene Haselnüsse, 120g Butter oder Margarine, 45 runde Oblaten von 4 cm Durchmesser, Himbeer- oder Johannisbeergelee
    Für den Teig Mehl auf die Arbeitsfläche geben. In die Mitte eine Mulde drücken. Eigelb und Zimt reingeben. Zucker und gemahlene Haselnüsse darüberstreuen. Die Butter oder Margarine in Flöckchen auf dem Mehlrand verteilen. Von außen nach innen schnell einen glatten Teig kneten. In eine Schüssel legen; zudecken und 3 Stunden in den Kühlschrank stellen.

    Dann kleine Kugeln formen mit einem Durchmesser von etwa 2 cm formen und auf die Oblaten setzen. Die Mitte der Kugeln etwas eindrücken und die Vertiefungen mit Gelee füllen.

    Auf ein ungefettetes Backblech setzen. In den vorgeheizten Ofen auf die mittlere Schiene schieben. Bei 200° C 20 Minuten backen.

    Nach dem Herausnehmen die überstehenden Oblatenränder abbröckeln und evtl. noch einmal einen kleinen Klecks Gelee in die Vertiefung der Busserln geben.

    Dann die Linzer Busserln auf einem Kuchendraht abkühlen lassen. Ergibt etwa 45 Stück.


    Guten Appetit wünscht



    Jutta
    Liebe Grüße aus dem schönen Baden
    Jutta

    Wirklich gute Freunde sind Menschen, die uns genau kennen, und trotzdem zu uns halten.
    Unsere Familie wird von Jacques (TM 31) verwöhnt


  8. #48

    Registriert seit
    Feb 2004
    Ort
    Ortenaukreis
    Beiträge
    484

    AW: Eure Lieblingsplätzchen :-)

    Hallo Jutta,

    das Rezept hört sich super an. Ich habe es schon ausgedruckt und das werde ich dieses Jahr auf jeden Fall backen.

    Viele Grüße
    Luna

  9. #49
    Hexe im Lkr. Karlsruhe Avatar von JuttaW
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    im schönen Badnerland zwischen Karlsruhe und Bruchsal
    Beiträge
    2.044

    AW: Eure Lieblingsplätzchen :-)

    Rahmplätzchen nach Tante Anna
    Tante Anna war stolz auf ihre Rahmplätzchen. Sie machte immer zwei Bleche in einem Rutsch, weil sie schon wußte, wie schnell das Gebäck aus ihrer Keksdose verschwinden würde.


    Für den Teig: 180g Mehl, 125g Butter, 80g Schmand
    Außerdem: Mehl zum Formen, Ausrollen und Bestäuben, 100g Hagelzucker

    Mehl, Butter und Sahne zu einem geschmeidigen Teig kneten. Mit bemehlten Händen eine Rolle daraus formen, in eine Schüssel legen und im Kühlschrank 15 Minuten zugedeckt ruhen lassen.
    Teig auf einer Arbeitsfläche messerrückendick ausrollen. Dick mit Hagelzucker bestreuen und Zucker leicht einrollen. Rahmplätzchen in zwei Portionen backen. Backblech einfetten, mit Mehl bestäuben, überflüssiges Mehl abklopfen. Die Hälfte der Teigplatte darauflegen und mit der Teigkarte in 1,5 cm breite und ca. 8 cm lange Streifen scheiden. Blech in den vorgeheizten Ofen auf die mittlere Schiene schieben und ca. 10 Minuten bei 220 C backen. Noch warm vom Blech lösen, auskühlen lassen.
    Liebe Grüße aus dem schönen Baden
    Jutta

    Wirklich gute Freunde sind Menschen, die uns genau kennen, und trotzdem zu uns halten.
    Unsere Familie wird von Jacques (TM 31) verwöhnt


  10. #50
    Avatar von 18%Hex
    Registriert seit
    Nov 2005
    Ort
    Abtsgmünd
    Beiträge
    781

    AW: Eure Lieblingsplätzchen :-)

    Hallo,
    Das sind unsere absolute Lieblings Plätzchen.
    Hab sie noch nicht im TM gemacht ist aber sicher nicht schwierig.

    Halbmonde vom Blech

    5 Eigelb
    60 g Zucker
    100 g Butter
    250 g Mehl


    Aus den Zutaten einen Teig herstellen uns 1 Std. kaltstellen.
    Dan den Teig 1/2 cm dick ausrollen auf ein gefettetes Blech legen und bei 160° etwa 15 Min hellgelb Backen.
    Ich drücke den Teig direkt auf dem Blech Platt.

    Die gebackene Teigplatte mit 1 Glas Himbeermarmelade bestreichen. (Schmeckt am Besten)

    Für die Füllung

    5 Eiweiß
    180 g Zucker
    120 g Geschälte und gemahlene Mandeln
    30 g Butter
    60 g Mehl
    1 Eßl Milch

    Die Eiweiß Steifschlagen und die restliche Zutaten vorsichtig untermischen. Die Masse auf die Himbeerschicht streichen und noch mal bei 160° etwa 15 Min Backen.
    Nach dem Abkühlen mit Zitronenglasur bestreichen, und dann auf dem Blech mit runder Form Halbmonde ausstechen noch 2 Tage auf einem Gitter trocknen lassen.
    Diese Plätzchen sind so schnell weg wie sie gebacken sind.




    und das sind Lieblings Plätzchen Nr. 2

    Linzer Sterne

    200 g Mehl
    200 g gemahlene Mandeln
    150 g Zucker
    1 Priese Salz
    1 Tl Zimt
    1 Prise Nelkenpulver
    1 El Schokoladenpulver
    200 g weiche Butter
    2 Eigelb
    2 El Kirschwasser

    zum Füllen
    1 Glas Himbeer oder Quittenmarmelade

    aus den Zutaten einen Teig herstellen und ab in den Kühlschrank für ne Stunde oder über Nacht.
    Teig auf 5 mm ausrollen und Sterne ausstechen bei 175° ca.20 min Backen sofort
    mit Marmelade bestreichen, abkühlen lassen und ab in die Dose. Die Plätzchen mind. 5Tage durchziehen lassen dann schmecken sie am besten.

    Ich mache immer doppelte menge.
    Grüßle 18% Hexe
    Einfach mal abschalten und die Seele baumeln lassen-am besten dann, wenn man keine Zeit dazu hat.
    Bei mir sind Jacques (TM31), Crocky 6.L (Weltbild), + 3,5L (Rival) und Alfredo ein unschlagabraes Team

  11. #51
    Inaktiv Avatar von she_said
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    HP
    Beiträge
    50

    AW: Eure Lieblingsplätzchen :-)

    Wespennester

    200 g Mandelstifte mit
    1 EL Zucker rösten und abkühlen lassen.

    4 Eiweiss mit
    200 g Zucker und
    1 EL Vanillezucker sehr steif schlagen.

    100 g bittere Schokolade, gerieben,
    1 Prise Zimt und
    die Mandelstifte dazugeben.

    Häufchen auf Oblaten setzen und 10 - 15 Min. bei 160° backen.

    Bei uns gab es letztes Jahr 3 1/2 Bleche voll
    TM31

  12. #52
    Inaktiv Avatar von she_said
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    HP
    Beiträge
    50

    AW: Eure Lieblingsplätzchen :-)

    Zitronenplätzchen

    250 g Butter mit
    200 g Zucker,
    1 Prise Salz und
    6 Eigelb schaumig rühren.

    Von 2 Zitronen Schale abreiben und auspressen. Etwas abgeriebene Zitronenschale und 2 EL Zitronensaft in die Schaummasse rühren. Rest beiseite stellen.
    500 g Mehl mit
    1 TL Backpulver vermischt, darunterarbeiten.

    Teig mindestens 1 Stunde kalt stellen. Danach ausrollen, ausstechen..

    10 Min bei 200 ° backen.

    Man kann folgenden Guss draufgeben:

    200 g Puderzucker mit
    1 EL Zitronensaft und 1 EL Wasser verrühren.
    Plätzchen damit bestreichen.
    Geändert von she_said (09.11.06 um 10:33 Uhr)
    TM31

  13. #53
    Nimm die Menschen wie sie
    sind, es gibt keine anderen
     
    Avatar von anilipp
    Registriert seit
    Mar 2006
    Ort
    Landkreis ES
    Beiträge
    4.128

    Thumbs up AW: Eure Lieblingsplätzchen :-)

    Hallo Zauberlehrling,
    habe eben die Vanille-Quark Kekse gebacken. Habe sie nicht mit Löffeln auf´s Blech gesetzt, sondern mit dem Spritzbeutel gespritzt. Sehen super aus und duften sehr lecker. Vor allem ging es ratz fatz. Bin gespannt wie sie schmecken werden.
    Geändert von anilipp (12.09.08 um 16:24 Uhr)
    Herzliche Grüße von Christine

  14. #54
    Avatar von mausi_mirco
    Registriert seit
    Aug 2006
    Ort
    Nördl. Breisgau
    Beiträge
    1.169

    AW: Eure Lieblingsplätzchen :-)

    Hallo alle zusammen,
    da wird einem ja den Mund wässerig gemacht,
    werde einige von den Rezepten probieren, aber erst anfang Dezember
    und werde dann auch berichten.

    liebe grüße mausi-mirco

  15. #55
    Avatar von sterlinchen
    Registriert seit
    Dec 2003
    Ort
    BW Ortenau
    Beiträge
    1.498

    Thumbs up Walnuss-Marzipan-Prismen

    http://www.wunderkessel.de/galerie/s....php/photo/647
    die oben rechts...

    Sind schon fast eher Pralinen...
    und sooo lecker!!!

    80g Zucker (ich mach immer Puderzucker draus)
    100g Walnüsse ebenfalls kleinmixen
    150g Mehl (ich nehm aber 250)
    150g Butter (ich nehm meist 1/2 Margerine, oder nur 1/3 Butter)
    abgeriebene Schale einer halben Zitrone

    Alles zu einem Knetteig verarbeiten. (ich mach meist nur so 30 sec.)
    Eine halbe Stunde kühlstellen.
    (bei der ersten Teighälfte stand er ein Tag drin,
    da ich vor lauter Baby nichtmehr dazukam
    bei der zweiten Hälfte war er sogar warm-
    wurde aber beider gleich.
    4mm dick ausrollen (ich mach ihn so dick wie alle Austecherle)
    Damit ihr nicht zur Verzweiflung getrieben werdet,
    hab ich die optimale Lösung endeckt.
    Eine Silikonbackmatte drunter eine drüber- SUPER
    alles andere brachte mich die vergangenen Jare zur Verzweiflung,
    egal ob normales Walholz, oder mit Stoffbezug oder Silikon etc.

    Bei 180° 7-10 min (mein Ofen hatte laut Thermometer nur 150°
    hatte sie aber min 13 min drin.
    So daß sie noch nicht wirklich braun sind, also noch hell, aber kurz davor.

    Die ausgekühlten Plätzchen mit Orangenmarmelade bestreichen.

    200g Rohmarzipan mit 100g Puderzucker verkneten.
    Ausrollen (ich mach sie so dick wie den Teig)
    & ausstechen (selbe Form wie der Teig)
    Orginal wäre rund, ich mach immer secheckig, das sieht sooo edel aus.

    Mit 100g geschmolzener Schokofettglasur überziehn,
    und mit je einer Walnußhäfte verzieren
    (also in die noch nicht feste Glasur in die Mitte drücken.

    Ich hab auch schon ins Marzipan noch was Southern Comfort reingegeben.
    Die Plätzchen sind soooo lecker!!!!!

    Ich stelle ein Bild ein sobal ich welche habe.

    Gutes Gelingen und viel Geduld (die werdet ihr brauchen)
    Ganz liebe Grüße

    ANHANG:
    ich glaube noch besser schmeckt stattdessen
    der Teig von diesen leckeren Cappuccino Kipferln drunter.
    Ich schätze mal dass es so 40-50 Stück geben müßte wegen der Walnußhälften.
    Schlauer wäre natürlich den ganzen Pderzucker zuerste zu machen.
    Fällt mir sicher noch mehr ein-
    mit der Planung hab ichs nich so... *schäm*
    Geändert von sterlinchen (01.12.06 um 23:14 Uhr)
    Liebe Grüße

    Wenn dir das Wasser bis zum Hals steht, dann lass nicht auch noch den Kopf hängen!

  16. #56
    Avatar von Zauberlehrling
    Registriert seit
    Oct 2004
    Ort
    bei Kassel
    Beiträge
    2.098

    AW: Eure Lieblingsplätzchen :-)

    So hier geht´s nun weiter, da die erste Spalte zu lang war

    Sterlinchens Weihnachtsplätzchen

    80g Zucker (ich mach immer Puderzucker draus)
    100g Walnüsse ebenfalls kleinmixen
    150g Mehl (ich nehm aber 250)
    150g Butter (ich nehm meist 1/2 Margerine, oder nur 1/3 Butter)
    abgeriebene Schale einer halben Zitrone

    Alles zu einem Knetteig verarbeiten. (ich mach meist nur so 30 sec.)
    Eine halbe Stunde kühlstellen.
    (bei der ersten Teighälfte stand er ein Tag drin,
    da ich vor lauter Baby nichtmehr dazukam
    bei der zweiten Hälfte war er sogar warm-
    wurde aber beider gleich.
    4mm dick ausrollen (ich mach ihn so dick wie alle Austecherle)
    Damit ihr nicht zur Verzweiflung getrieben werdet,
    hab ich die optimale Lösung endeckt.
    Eine Silikonbackmatte drunter eine drüber- SUPER
    alles andere brachte mich die vergangenen Jare zur Verzweiflung,
    egal ob normales Walholz, oder mit Stoffbezug oder Silikon etc.

    Bei 180° 7-10 min (mein Ofen hatte laut Thermometer nur 150°
    hatte sie aber min 13 min drin.
    So daß sie noch nicht wirklich braun sind, also noch hell, aber kurz davor.

    Die ausgekühlten Plätzchen mit Orangenmarmelade bestreichen.

    200g Rohmarzipan mit 100g Puderzucker verkneten.
    Ausrollen (ich mach sie so dick wie den Teig)
    & ausstechen (selbe Form wie der Teig)
    Orginal wäre rund, ich mach immer secheckig, das sieht sooo edel aus.

    Mit 100g geschmolzener Schokofettglasur überziehn,
    und mit je einer Walnußhäfte verzieren
    (also in die noch nicht feste Glasur in die Mitte drücken.

    Ich hab auch schon ins Marzipan noch was Southern Comfort reingegeben.
    Die Plätzchen sind soooo lecker!!!!!

    Abwandlung:
    ich glaube noch besser schmeckt stattdessen
    der Teig von diesen leckeren Cappuccino Kipferln drunter.
    Ich schätze mal dass es so 40-50 Stück geben müßte wegen der Walnußhälften
    --------------------------------------------------------------
    Geändert von Zauberlehrling (18.11.07 um 09:04 Uhr)
    Liebe Grüße von Anke dem Zauberlehrling

    Es ist leicht über ein Königreich zu herrschen, aber schwer, die eigene Familie zu regieren.

  17. #57
    Avatar von Heike
    Registriert seit
    Dec 2001
    Ort
    Niesky
    Beiträge
    1.134

    AW: Eure Lieblingsplätzchen :-)

    Hallo!
    In einem Rezept schreibt Ihr eine Zutat Farinzucker, was ist das und wo bekomme ich diesen her?
    MLG Eure Heike

  18. #58
    Avatar von Bonny
    Registriert seit
    Mar 2005
    Ort
    Witten/NRW
    Beiträge
    1.028

    AW: Eure Lieblingsplätzchen :-)

    Hallo Heike,
    Farinzucker bekommst du im Reformhaus,oder im gut sortiertem Lebensmittelmarkt.Er sieht sieht farblich aus wie Rohrzucker
    ist aber etwas feiner.
    Viele Grüße Bonny
    Liebe Grüße

    Michaela

  19. #59
    Avatar von Heike
    Registriert seit
    Dec 2001
    Ort
    Niesky
    Beiträge
    1.134

    AW: Eure Lieblingsplätzchen :-)

    Danke Bonni, da werde ich mal meine Augen aufhalten.
    MLG Heike

  20. #60
    Avatar von elke409
    Registriert seit
    Sep 2007
    Ort
    Oststeiermark
    Beiträge
    2.336

    AW: Kokoskuppeln wie am Jahrmarkt

    Kokoskuppeln wie vom Jahrmarkt
    (super gut, aber etwas aufwendig)


    Vorweg: Ich habe lange darum herumgebastelt (viele Versuche in etlichen Jahren ), bis sie so geworden sind, sie sind so traumhaft gut, daß die doppelte Menge bei der Familienfeier zu Weihnachten schrumpft auf Null, da bleiben alle anderen Kekserl am Teller... und wehe, ich würde die nicht machen...Diese Masse reicht in etwa für 56 Stk.

    Zutaten für die Busserl:
    4 Eiklar von großen Eiern
    200 g Feinkristallzucker
    150 g Kokosett
    70 g geriebene Walnüsse
    1/2 Tl Zimt
    1 Tl Honig
    1 Tl Maizena (Maisstärke)

    Zubereitung:
    Rühraufsatz einsetzen und 4 Eiklar steif schlagen, den Zucker löffelweise einrühren durch die Öffnung und so lange weiterrühren, bis die Masse schön glänzt und fest wirkt (das dauert schon ein Weilchen) auf Stufe 4.
    Restliche Zutaten beigeben und mithilfe des Spatels auf niedriger Stufe unterheben. Mit einem Spritzsack Busserl (ca. 3 cm Durchmesser) auf ein mit Backpapier belegtes Blech spritzen und bei 140 Grad Heißluft (bitte vorheizen), backen bis sie goldbraun sind. Diese werden dann erkaltet mit der nachfolgenden Creme (ca. 1 Tl) und den ausgestochenen (rund ca. 3 cm Durchmesser, also in der Größe der Busserl) Waffelblätter (gekauft, kaufe da immer 2 Pkg.) zusammengesetzt - kühl gestellt für 1-2 Stunden und anschließend in Schokoglasur getunkt (von unten nach oben bis zum Busserlrand), auf Abtropfgitter fest werden lassen

    Creme:
    3 Eier
    150 g Kristallzucker
    25 g Traubenzucker
    300 g zimmerwarme Butter
    Vanillearoma (oder -zucker)
    130 g Zartbitterschokolade
    1 Rumaroma oder 4cl 80% Rum (ich nehme immer das letztere)

    Diese Creme habe ich noch nie im Thermomix gemacht, weil das vom Volumen her nicht ausreicht, daher die herkömmliche Beschreibung... oder einfach so, wie ich es mache/machen würde...
    Drei ganze Eier schaumig rühren bis sie schon fast weiß werden, also hellgeb...(das kann man noch mit dem Rühraufsatz auf Stufe 4 erledigen...)
    Zucker, Traubenzucker + 100 ml Wasser in einem kleinen Topf aufkochen und so lange weiterkochen, bis vom Löffel schwere, Tropfen bzw. Fäden fallen (wer ein Zuckerthermometer hat bis 121 Grad). Die Zuckerlösung dann unter Rühren zu den Eiern ganz langsam!!! (ansonsten klumpt das) zufügen und weiterrühren bis die Masse Zimmertemperatur erreicht hat

    Schokolade schmelzen

    Butter sehr cremig rühren, die erweichte Schokolade einrühren und die Aromen beifügen. Diese Masse dann löffelweise unter die Ei-Zuckermischung mixen, 10 Minuten kalt rasten lassen und dann nochmals kräftig aufmixen.

    Schokoglasur:
    Couvertüre (1 Tafel mit 200 g) zartbitter mit soviel Palmin auf 37Grad schmelzen, so daß eine Tunkmasse entsteht (fürs Palmin habe ich da keine g-Einheit, ist aber in etwa 1El). Ich mache das auch immer in einem Topf, welchen ich anschließend in einen größeren mit warmen Wasser gefüllt, stelle, damit mir während der Arbeit das Ganze nicht wieder fest wird.

    Die Kokoskuppeln bitte kühl aufbewahren (kühles Zimmer)

    lg Elke

  21. #61
    Inaktiv
    Registriert seit
    Jul 2007
    Ort
    Starnberg
    Beiträge
    14

    AW: Eure Lieblingsplätzchen :-)

    Hallo liebe KeksbäckerInnen,

    Hier zwar kein neues Keksrezept, aber ein Kuchen, der sich gut hält (halten würde, wenn er nicht immer gleich weg wäre), und den ich gerne zu Weihnachten verschenke. (In Zelophan mit hübschem Anhänger)

    Walnuss-Honig-Kuchen

    150 g Mehl
    50 g Zucker
    65 g Butter
    1 kl. Ei--------------Mürbteig im TM bereiten

    Teig ausrollen und in gebutterte Form geben, Rand hochdrücken.
    Schön sieht eine Tartform mit gewelltem Rand aus.
    mit Gabel mehrfach einstechen.
    10 min. in den Kühlschrank.
    Dann 15-20 min. in den Ofen (200-220 Grad)


    12 St. Würfelzucker ------------------------ Zucker und Wasser kochen, bis hellrotes Karamel entsteht
    60 ml Wasser
    200 g Walnusskerne geviertelt
    5 El. Honig------------------------------------Nüsse und Honig dazu und vom Herd nehmen
    4 El. Sahne -----------------------------------Sahne unterrühren und 3-4 min. auf dem Herd weiterrühren und dann sofort
    ------------------------------------------------auf dem gebackenen Tortenboden verteilen. Auskühlen lassen
    ------------------------------------------------(Vorsichtig anschneiden, bricht sehr leicht)

    Hoffe, es schmeckt euch
    Gruß Baufix
    Geändert von Baufix (16.11.07 um 21:30 Uhr) Grund: Layout verändert

  22. #62
    Nimm die Menschen wie sie
    sind, es gibt keine anderen
     
    Avatar von anilipp
    Registriert seit
    Mar 2006
    Ort
    Landkreis ES
    Beiträge
    4.128

    AW: Eure Lieblingsplätzchen :-)

    Hallo allerseits,

    meine Lieblingsplätzchen sind die Orangenmonde. Die sind immer als erstes weg
    Herzliche Grüße von Christine

  23. #63
    Avatar von Schneeflocke
    Registriert seit
    Oct 2006
    Beiträge
    1.803

    AW: Eure Lieblingsplätzchen :-)

    Hallo,

    meine Lieblingsplätzchen sind Lebkuchen. Hier das Rezept dazu:

    http://www.wunderkessel.de/forum/wei...lebkuchen.html
    LG
    Schneeflocke





  24. #64
    Dosenöffner der Katze Avatar von No more cookies
    Registriert seit
    Oct 2006
    Beiträge
    1.761

    AW: Eure Lieblingsplätzchen :-)

    Guten Morgen, Ihr fleißigen Backhexen!

    ganzliebguckundbittebittesag: Wäre es möglich, daß Ihr so nach und nach die Farbbefehle löscht???????????????

    Liebe Grüße

    Katja
    "Es gibt kein böses Wort, wenn es nicht böse verstanden wird."
    (Juan Ruiz de Alarcon y Mendoza, ca. 1581 - 1639)

  25. #65
    Zickenbändigerin Avatar von Sternchen Rosa
    Registriert seit
    Aug 2007
    Ort
    Kirchtimke zwischen bremen und hamburg
    Beiträge
    10

    Exclamation AW: Eure Lieblingsplätzchen :-)

    Hallo ihr !
    ich habe am wochenende mit meiner tochter kekse gebacken und mir viel auf das bei dem rezept
    von Jannie:
    FLOTTKRINGEL
    der Zucker fehlt .
    Ich habe beim zweiten teig 100g zucker dazu gegeben .
    bis dann
    euer
    sternchen rosa


  26. #66
    Avatar von Zauberlehrling
    Registriert seit
    Oct 2004
    Ort
    bei Kassel
    Beiträge
    2.098

    AW: Eure Lieblingsplätzchen :-)

    Hallo Sternchen !
    Hab mal ein bißchen gegoogelt und nach ähnlichen Rezepten gesucht.
    Anscheinend kommt da kein Zucker rein, sondern nur der Zucker obendrauf.

    Ich denke kann man nach Geschmack machen, 100g Zucker schaden sicher nicht
    Liebe Grüße von Anke dem Zauberlehrling

    Es ist leicht über ein Königreich zu herrschen, aber schwer, die eigene Familie zu regieren.

  27. #67
    Inaktiv
    Registriert seit
    May 2007
    Ort
    Waldkraiburg
    Beiträge
    5

    AW: Eure Lieblingsplätzchen :-)

    Hier kommen meine ultimativen Lieblingsplätzchen!
    Hab sie im letzten Jahr zum ersten Mal gemacht... waren aber gleich weg

    Nougatkugeln

    ZUTATEN:
    400 g Nuss-Nougat (2 Packungen z.B. von Schw**tau)
    100 g weiche Butter
    1 Ei
    1 Pck. Vanillezucker
    1/2 TL Zimt
    1 Prise Salz
    300 g Mehl
    1/2 TL Backpulver

    Außerdem:
    1 Beutel Weihnachtskuchenglasur Zimt (z. B. von Schw**tau)
    1 Beutel gehackte Pistazien

    ZUBEREITUNG:
    1 Packung Nuss-Nougat in ca. 80 kleine Würfel schneiden und diese kalt stellen. Die restliche Packung ebenfalss in Würfel schneiden und zur weichen Butter geben. Butter und Nougat verrühren. Ei, Vanille Back, Zimt und Salz zufügen und unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und unterkneten. Den Teil abgedeckt 3 Stunden in den Kühlschrank legen. Dann in ca. 80 Stücke teilen. Kugeln formen, dabei jeweils einen Nougatwürfel in die Mitte einarbeiten. Teigkugeln auf ein Backblech setzen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C; Gas: Stufe 4; Umluft: 180 °C) 10-12 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Die Zimtglasur nach Packungsanleitung schmelzen. Die äußerste Spitze des Beutels abschneiden und die Kugeln damit streifenartig verzieren. Sofort mit gehackten Pistazien garnieren.

    Mmmmmhhhhhh..... Lecker!

    Ich habe letztes Jahr ganz normale Kuvertüre zum verzieren genommen.
    Dieses Jahr gibt es eine Zimt-Sahne-Glasur.

    Im Thermomix hab ichs leider noch nicht ausprobiert, da ich im letzten Jahr noch keine stolze Besitzerin war.

    Lasst es euch schmecken und viel Spaß beim Backen.

  28. #68
    Avatar von putzilein
    Registriert seit
    May 2007
    Ort
    dinslaken
    Beiträge
    400

    AW: Eure Lieblingsplätzchen :-)

    ich brauche mal hilfe!!!!

    ich habe letzte tage ein rezept gelesen ,da wurde der teig auf oblaten gestrichen,die überlappend auf ein blech kamen(viereckige)
    jetzt hab ich die oblaten gefunden(bei feinkost A zufällig)
    finde aber das rezept nicht mehr....es waren irgenwelche plätzchen oder kuchen??

    Oh Mann ,warum bin ich soo schusselig!

    Vielleicht liest das ja zufällig der urheber des rezeptes oder jemand,der weiß was ich meine

    würde mich freuen

    danke euch allen
    monika

  29. #69
    Die "Strahlemaus"- Avatar von Goldmarie
    Registriert seit
    Jun 2007
    Ort
    Am schönen Niederrhein
    Beiträge
    1.458

    Exclamation AW: Eure Lieblingsplätzchen :-)

    Hallo Monika,

    das müssen die Noisettewürfel von Goldfisch gewesen sein.

    Schau mal hier , das müssten sie sein!!

    Die will ich auch noch machen!
    Alles Liebe von Marion

    "In der Dankbarkeit kann die Seele gesund werden" (Monika Minder)

  30. #70
    Avatar von putzilein
    Registriert seit
    May 2007
    Ort
    dinslaken
    Beiträge
    400

    AW: Eure Lieblingsplätzchen :-)

    JA JA JA !!!!!!

    Das sind sie.....d a n k e

    ich werde jetzt immer alles erst mal speichern ,was mich interessiert.

    löschen kann man ja immer noch.

    schönen abend noch und viel spaß beim backen


    monika von nebenan

  31. #71
    Avatar von Marlene
    Registriert seit
    Jun 2006
    Ort
    Bayerisch-Schwaben
    Beiträge
    201

    AW: Eure Lieblingsplätzchen :-)

    Mein Lieblingsrezept:
    würde mich freuen wenn Ihr mir helfen könntet, das Rezept auf TM 31 umzuschreiben. Das Rezept ist uralt von einer Tante und unserer Familie schmecken die super.

    Ischler Gebäck / Spritzgebäck
    500gr Mehl
    500gr Butter
    250gr Puderzucker
    250 gr Haselnüsse oder Mandeln gemahlen
    1 Vanillezucker
    Butter glattrühren, Puderzucker dazu rühren dann Haselnüsse und Mehl zugeben und unterkneten (nehme bis jetzt immer Handmixer mit Knethaken)
    Mindestens 2 Std. kühlstellen. (ich mache den Teig abends und lasse ihn über Nacht stehen im kühlen)
    Dann mit Fleischwolf verarbeiten und nach Sicht backen.

    liebe Grüße und DANKE
    Marlene
    Was Du nicht willst das man Dir tu das füg auch keinem anderen zu.


  32. #72
    Inaktiv Avatar von Burgel
    Registriert seit
    Mar 2005
    Ort
    Beerfelden, Perle des Odenwald
    Beiträge
    385

    AW: Eure Lieblingsplätzchen :-)

    Soviele tolle Rezepte hier
    Aber ich muß gestehen, ich werde wohl Alles "normal" zubereiten, also ohne TM.

    Da ich keine große Bäckerin bin und den TM vorwiegend nur zum Kochen benutze, habe ich nämlich überhaupt keine Ahnung, wie ich Rezepte auf den TM ummoddeln muß

    Hat Jemand von Euch Grundrezepte?
    Beispiel: schaumig rühren /kneten so und so........
    Alles zusammen in den Topf?
    Oder was zuerst?
    Wie hebe ich Mehl vorsichtig im TM unter?
    Usw.
    Danke für Eure Hilfe,Grüßle Burgel

  33. #73
    Beiträge ehemaliger Benutzer/innen
    Registriert seit
    Nov 2002
    Ort
    Wunderkessel-Zentrale
    Beiträge
    8.525

    AW: Eure Lieblingsplätzchen :-)

    HalloZauberlehrling

    Wow da hast Du Dir aber Arbeit gemacht.
    Vielen Dank, werd ich im November in Angriff nehmen.

    Liebe Grüsse
    Dinolo
    Sammelbenutzer für Beiträge ehemaliger Wunderkessel-Mitglieder

  34. #74

    Registriert seit
    Jan 2008
    Ort
    Dinslaken
    Beiträge
    77

    AW: Eure Lieblingsplätzchen :-)

    Das ist ein ganz altes Rezept von meiner Oma, gibt es bei uns jedes Jahr tonnenweise....

    Spritzgebäck:
    1 kg Mehl
    400 g Zucker
    2 Päckchen Vanillezucker
    1 Päckchen Backpulver
    1 Flasche Butter-Vanille
    2 EL Kartoffelmehl/ Speisestärke
    4 große oder 5 kleine Eier
    500 g Sanella

    Alles zusammen in den TM geben und bei Brotteigstufe/ 2 Minuten gut durckneten.

    Anschließend nehme ich immer den Fleischwolf und drehe den Teig dadurch. Bei ca. 170° Heißluft ca. 8 Minuten backen, bis sie leicht bräunlich sind.

    Wenn die Kekse abgekühlt sind, nehme ich immer geschmolzene Schoki und tauche sie ganz tief ein. Nach dem Trocknen in Behälter geben und versuchen, einige bis Weihnachten zu retten

    Gutes Gelingen! Die Adventszeit ist ja nicht mehr so lange hin.

    Gruß
    *Sterntaler19*
    __________________________

    Auf jeden Regen folgt Sonnenschein

  35. #75
    Die "Strahlemaus"- Avatar von Goldmarie
    Registriert seit
    Jun 2007
    Ort
    Am schönen Niederrhein
    Beiträge
    1.458

    Smile

    Hallo Sterntaler19 und alle anderen Bäckerinnen (malebenrüberwink aus Orsoy liebes Sterntalerchen),

    ich probiere gerne Andererleuts Spritzgebäck aus. Da kommt mir dein Rezept vonne Omma wie gerufen...im Sommer schmecken die auch mit Zitronenaroma drin...

    Hier ist mein Rezept für Spritzgebäck von meiner TM Repräsentantin:

    500g Mehl
    300g Butter
    1 Ei
    2 P. Vanillezucker
    1/4 Teel. Backpulver
    250g Zucker

    Alle Zutaten in den Mixtopf geben, 50 Sekunden auf Stufe 5 vermengen und eine Stunde kühl stellen. Kann man gut durch den Fleischwolf mit Plätzchenaufsatz geben.
    Alles Liebe von Marion

    "In der Dankbarkeit kann die Seele gesund werden" (Monika Minder)

  36. #76

    Registriert seit
    Jan 2008
    Ort
    Dinslaken
    Beiträge
    77
    Hallöchen Goldmarie,

    werde Dein Rezept sicherlich auch mal ausprobieren. Wenn ich im Sommer auch noch Spritzgebäck mache, dann platzen wir bald aus allen Nähten .

    Liebe Grüße vom Niederrhein an den Niederrhein.
    *Sterntaler19*
    __________________________

    Auf jeden Regen folgt Sonnenschein

  37. #77
    Inaktiv
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    6
    Hallöchen !!

    was für eine Sammlung. Danke für die tollen Rezepte.
    Werde auch mal sehen was ich so finde.

    Liebe Grüße
    natty

  38. #78
    Inaktiv Avatar von gastfrau
    Registriert seit
    Nov 2008
    Ort
    Velbert
    Beiträge
    21
    Hallo Ihr Backhexen,
    bin auf der Suche nach dem ultimativen Spritzgebäck. Bei all den tollen Vorschlägen von Euch kann ich mich jetzt wieder gar nicht entscheiden. Habe mir so einiges abgespeichert und werde morgen probieren.
    Als kleines Dankeschön meine absoluten Lieblinge.

    Mandel-Schoko-Häufchen

    Zutaten:
    200 g gestiftelte Mandeln
    100 g dunkle Kuvertüre

    Backofen auf 200 ° vorheizen, Mandeln auf Backpapier ausbreiten und für ca. 10 Minuten rösten. Zwischendurch immer mal durchwirbeln und aufpassen, dass nichts anbrennt. Abkühlen lassen.

    In der Zwischenzeit 100 g dunkle Kuvertüre schmelzen. Ich habe es mit der von lilo&stitch beschriebenen Methode, 25 Min., 80 °, 500 g Wasser in den Topf, Kuvertüre im Gefrierbeutel in den Gareinsatz, gemacht.

    Zwischendurch ein Riesenlob. Endlich, endlich habe ich es einmal geschafft, Kuvertüre zu schmelzen, ohne dass Wasser reinkommt oder sie verbrennt. Danke für den Supertipp!

    Mandeln und Kuvertüre vermischen und mit 2 Teel. kleine Häufchen auf Backpapier setzen. Fest werden lassen. Essen, lecker!!!

    Kann man natürlich auch mit jeder anderen Kuvertüre machen, mir schmeckt die dunkle am besten.

    Vorweihnachtliche Grüße

    von der gastfrau

  39. #79
    Avatar von babatschi
    Registriert seit
    May 2008
    Ort
    Niederbayern, Nähe Landshut
    Beiträge
    512

    Smile Orangenstäbchen

    Orangenstäbchen von Tigerente

    Zutaten:

    175 g Butter
    75 g Zucker
    abgeriebene Schale einer Orange (nehme immer Orange-Back von Schwartau)
    3 EL Orangensaft (am besten frisch gepreßt)
    1 Eigelb
    200 g Mehl
    75 g Stärke
    1 TL Backpulver

    Zubereitung:

    Die Butter in groben Stücken kalt aus dem Kühlschrank in den TM geben und kurz auf Stufe 2-3 verrühren. Dann Zucker, Orangenschale, O-Saft, Eigelb zugeben und kurz auf Stufe 3 verrühren. Danach Mehl, Stärke und Backpulver zugeben und mit Hilfe des Spatels auf Stufe 3-4 vermengen.

    Den Teig in einen Spritzbeutel oder ähnliches füllen und ca. 4 cm lange Streifen spritzen.

    Bei 200° ca. 10-15 Min. backen.

    Die ausgekühlten Stäbchen mit Orangenguß bestreichen.

    (Zutaten: 200 g Puderzucker, 4 EL Orangensaft)


    Hallo,

    ich hab die Orangenstäbchen gebacken, die sind sehr lecker

    Ich schäle zur Zeit alle meine Bio-Orangen vorher mit dem Sparschäler ab, lege die Schale auf ein Küchenpapier und dann auf die Heizung zum Trocknen. Anschl. werden sie dann im TM auf Turbo schön fein zermahlen und in möglichst kleine Gläschen abgefüllt. Super Orangenaroma sag ich euch und das duftet...
    Von diesem Pulver hab ich etwas in den Teig und auch in den Guss gegeben - toll !

    Hier noch ein Foto:



    Liebe Grüßlinge aus Niederbayern von Bea

    Gib jedem Tag die Chance, der Schönste deines Lebens zu werden.

    Meine Rezepte gibt´s hier, meine Bilder von den Leckereien hier und meine Alben hier.

  40. #80
    Die "Strahlemaus"- Avatar von Goldmarie
    Registriert seit
    Jun 2007
    Ort
    Am schönen Niederrhein
    Beiträge
    1.458

    Smile Schutzengelplätzchen

    Hallo alle zusammen,

    ich habe heute Plätzchen gebacken...Schutzengelplätzchen...ist zwar kein Weihnachten, aber mir war nach Keksen.

    Habe einen ganz schlichten Teig gemacht, der sich gut verarbeiten lässt!

    100g Butter
    1 Ei
    100g Puderzucker
    3 Essl. Milch
    1 Prise Salz
    325g Weizenmehl
    Zitronenaroma

    Alle Zutaten auf Stufe 4 im TM vermengen, Teig ausrollen, Kekse ausstechen und bei 170 Grad etwa 8-10 Minuten backen. Nach Belieben verzieren.

    Hier noch zwei Fotos dazu





    Alles Liebe von Marion

    "In der Dankbarkeit kann die Seele gesund werden" (Monika Minder)

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Garzeit, brauche eure Hilfe!
    Von Holla_die_Waldfee im Forum Crockpot: Fragen und Hilfe
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.01.06, 13:59
  2. Ich brauche Eure Hilfe
    Von Hummel-Suse im Forum Urlaubsziele
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.12.05, 00:30
  3. Brauche eure Hilfe bzgl. Verlobung *deko*
    Von euli im Forum Feste feiern
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.05.05, 16:02

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •