Traubensaft


Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Traubensaft

  1. #1
    Avatar von heximexi
    Registriert seit
    Jul 2003
    Ort
    Landsberg
    Beiträge
    528

    Traubensaft

    Wer kennt das nicht: man kauft Trauben, legt sie in Körbchen und...vergißt sie. Sie sind nicht mehr knackig, werden runzelig und was macht man dann? Ich habe mir gerade einen super Traubensaft gemacht:

    1 kg weiß Trauben waschen und vom Stiel perlen und im TM auf Turbo pürrieren. Und weil er auch so gerade rumstand: Ahornsirup dazu und 5 Minuten bei Stufe 1 100° kochen. Durch ein feines Sieb seien, abkühlen lassen und mit kaltem Sprudelwasser mischen. Erfrischend und lecker. Und die Trauben mußten nicht auf den Kompost.
    Viele Grüße aus dem Lechrain
    von Gabi

  2. #2
    Avatar von Hummel-Suse
    Registriert seit
    Jul 2002
    Ort
    Unna
    Beiträge
    1.663
    Hallo Gabi,

    das ist eine tolle Idee. Ich habe aus meinen vergessenen Trauben neulich eine Trauben-Birnen-Melonen Marmelade gemacht.Ooops, nun weisst Du was ich noch vergessen hatte. Habe leider nur noch nicht richtig raus, wie lange man die Marmelade kochen sollte. Mal ist sie tierisch fest, und dann wieder fast flüssig. Aber schmecken tut sie trotzdem.

    Ich glaube jetzt wird es kühler.
    LG,
    Hummel-Suse

  3. #3
    Avatar von Gina
    Registriert seit
    May 2003
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    333
    @ Gabi

    Hallo Gabi !

    Glaubst Du, dass dein Saft auch haltbar ist ?

    Ich hab nämlich eine Weinrebe an meiner Hausmauer -
    jedoch kann man die Trauben nicht essen und nicht zu Kuchen verarbeiten ( zu klein, zu viele Kerne ) .
    Letzthin hab ich Traubengelee gemacht - lecker - aber meine Weinrebe ist immer noch voller Trauben ( und Wespen ).

    Lg Gina

  4. #4
    Avatar von heximexi
    Registriert seit
    Jul 2003
    Ort
    Landsberg
    Beiträge
    528
    Hallo Gina, ich glaube eigentlich schon, denn wenn genug Zucker (und ich denke Ahormsirup hat auch Zucker) reintut und aufkocht, dann müßte er schon halten. Ich werde es auf jeden Fall mal ausprobieren. Ich habe aber immer ein Fläschchen hochprozentigen Alkohol zu hause, mit dem ich die Gläser und Flaschen ausspüle, die ich benutze. Ich schütte ihn aber nicht weg sondern schütte ihn immer wieder in die Orginalflasche retour.
    Viele Grüße aus dem Lechrain
    von Gabi

  5. #5
    TM-Berater/in Avatar von Andrea
    Registriert seit
    Dec 2001
    Ort
    Offstein
    Beiträge
    9.456
    Hallo,
    heute wurden bei mir auch die roten kleinen Trauben zu Saft verarbeitet, allerdings ohne Zucker und ohne Kochen, denn es waren nur wenige. Die haben wir von den Stengeln gelöst, auf Stufe 6 gemixt, ca. 10 Sek. und dann durch unser Garsieb abgeschüttet - super lecker Die Schalen sind nämlich ziemlich hart, die wollten wir nicht drin haben.
    Aber mit kochen und Zucker wird es ja so wie ein Sirup, der sollte wohl haltbar sein (mann, wie professionell, mit Alkohol keimfrei machen ).
    Liebe Grüße von Andrea,
    TM-Beraterin in Rheinhessen/Pfalz und überall, wo sie gebraucht wird
    Der Pessimist sieht die Schwierigkeiten bei jeder Gelegenheit. Der Optimist erkennt die Gelegenheiten bei jeder Schwierigkeit. L.-P. Jacks

  6. #6
    widderfrau
    Registriert seit
    Nov 2006
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    371

    AW: Traubensaft

    Hallo,

    wir haben jede Menge kleine blaue Trauben an unserem Haus. Ich würde gerne einmal Saft davon machen.
    Hat mir einer von euch eine Idee wie ich das machen muss?

    Auf baldige Antwort freut sich
    mit lieben Grüßen
    Astrid
    Liebe Grüße
    von Astrid





Ähnliche Themen

  1. spanische Rezeptsammlung - 1056 Traubensaft
    Von Barbara70 im Forum Kalt ohne Alkohol
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.01.04, 22:29

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •