1 Jahr alt und immernoch Brei.......

Dieses Thema im Forum "Kinderrezepte: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von espi02, 20.08.08.

  1. 20.08.08
    espi02
    Offline

    espi02 Inaktiv

    und nichts anderes.
    Bin jetzt ein bisschen verzweifelt!
    Finde so überhaupt nicht den übergang von dem Brei,
    zum essen am Familientisch!

    Das einzige was sie zum Abendbrot isst ist grüne Gurke in Scheiben.
    Sonst nur Brei und ohne Stückchen. Hatte den Brei mal grober gelassen,
    aber da fängt sie gleich an zu würgen.

    Hat da jemand für mich ein paar Tips und Tricks?

    LG espi
     
    #1
  2. 20.08.08
    tihv
    Offline

    tihv

    AW: 1 Jahr alt und immernoch Brei.......

    Hallo Espi,

    bewahre Ruhe!! Das ist das oberste Gebot. Ich habe auch einen so fürchterlichen Esser, der sich nicht an irgendwelche geltenden Normen gehalten hat, mittlerweile ist er vier und erweitert doch stetig seinen Speiseplan aber eben sehhhhhhhr gemächlich.

    Ich kann Dir nur raten immer wieder alles anzubieten, ohne Druck und ohne Kommentare und nach und nach wird mehr stückiges Essen dazukommen.
     
    #2
  3. 20.08.08
    Bine77
    Offline

    Bine77

    AW: 1 Jahr alt und immernoch Brei.......

    Hallo Espi!

    Also ich glaube dass das absolut normal ist.
    Bei uns wars so: bis 6 Monate nur Milch, dann Beikost (Karotten, Gemüse) in Breiform bis 1 Jahr, und dann erst ganz langsam Steigerung auf größere Stückchen und normales Mit-Essen am Tisch....
    Mein Kleiner hat genauso wie Deiner mit 1 Jahr gewürgt, wenn die Stückchen größer waren - das geht aber dann schneller als Du denkst - und auf einmal will er das Breizeug gar nicht mehr!!! ;)
    Was Kinder gern mögen, ist, wenn man dann die Breie trennt - also Fleischbrei und Gemüsebrei nebeneinander - wie die Großen, das macht Spaß...

    Also völlig normaler Zeitplan bei Deinem Kleinen!!! =D =D

    :wave: Ganz liebe Grüße aus Wien!
    Bine
     
    #3
  4. 20.08.08
    Leinalem
    Offline

    Leinalem Inaktiv

    AW: 1 Jahr alt und immernoch Brei.......

    Hallo,

    irgendwie beruhigts mich, zu lesen, dass nicht nur ich Probleme mit dem Speiseplan der Kleinen haben.......... allerdings will meine mit 9 Monaten nun keinen Brei mehr - sie verweigert völlig.
    Beim Essen am Familientisch allerdings, ob Butterbrot oder Semmelknödel sperrt sie auf wie ein kleiner, gieriger Spatz! - Ich mach mir eigentlich eher Gedanken ob das nicht zu früh ist.......? Kann sie das schon richtig verdauen?
    War darauf noch gar nicht eingestellt - und hab noch so viel Brei eingefroren......! Wär doch so viel einfacher.!?

    Aber ich werd mich dran gewöhnen müssen und bemüh mich nicht so stark zu würzen, bzw. ihr vorher was weg zu tun. Und in Zukunft werd ich noch penibler alle Zutatenlisten studieren - sie darf nämlich keine Milchprodukte essen.

    Aber ich hoffe unsere lieben Kleinen sagen uns schon was sie wollen - der eine früher, der andere später.

    Liebe Grüße
    Leinalem
     
    #4
  5. 21.08.08
    guchum
    Offline

    guchum

    AW: 1 Jahr alt und immernoch Brei.......

    Hallo,

    mein Sohn hatte bereits mit 6 Monaten jegliche Milchnahrung aus der Flasche verweigert. Also gab es morgens ein Brot mit Leberwurst in ganz kleine Stücke geschnitten. Zum Mittag habe ich dann für ihn immer extra gekocht. Wenn es schnell gehen musste, gab es auch mal ein Gläschen. Nachmittags gab es püriertes Obst und abends dann Brei.

    Den Brei hatte er dann allerdings auch lange geliebt. Mit 1 1/2 Jahren wollte er von heute auf morgen keinen mehr.

    Also mach dir keine Sorgen, auch deine Tochter wird irgendwann Stücke in ihrem Essen lieben lernen. Es dauert halt nur etwas länger. Jedes Kind hat halt sein eigenes Tempo.

    Liebe Grüße
    Dagmar
     
    #5
  6. 21.08.08
    flitze2000
    Offline

    flitze2000

    AW: 1 Jahr alt und immernoch Brei.......

    Hallo espi!

    Ich würde mir da auch keinen Kopf machen. Jedes Kind hat da wohl seine Eigenarten - das eine isst früher, das andere später. Meine Tochter habe ich 13 Monate gestillt, sie würgte immer, wenn ich es mit der Flasche probiert habe. Und Brei, egal welche Sorte, hat sie grundsätzlich ausgespuckt. Als ich ihr jedoch irgendwann vor lauter Verzweiflung ein Kalbsleberwurstbrot hinstellte (in gaaanz kleine Stücke geschnitten) hat sie plötzlich zugeschlagen. :rolleyes: Und selbst rote Wurst am Stück war dann plötzlich kein Problem mehr. Mit ihren wenigen Zähnchen hat sie so lange dran herum genagt, bis sie alle war.
    Ich würde an Deiner Stelle immer mal wieder etwas Neues probieren und mir keinen Stress machen. Wenn sie Hunger hat, wird sie schon essen und auch satt werden - selbst wenn es nur winzige Mengen sind, bei denen wir uns gar nicht vorstellen können, dass ein Kind davon satt wird. Doch solange das Angebot stimmt, wird kein Kind freiwillig verhungern. ;)

    Ich drücke Dir die Daumen!

    Liebe Grüße

    Birgit
     
    #6
  7. 21.08.08
    Kismet
    Offline

    Kismet

    AW: 1 Jahr alt und immernoch Brei.......

    Hallo,

    mir ist dein Problem nicht ganz klar. Warum soll dein Kind keinen Brei mehr essen? Ich verstehe das jetzt grad nicht wirklich, lass sie doch, wenn es ihr im Moment so noch am Besten schmeckt.
     
    #7
  8. 21.08.08
    marcy
    Offline

    marcy M

    AW: 1 Jahr alt und immernoch Brei.......

    Hallo!

    Ich kenne das Problem auch! Mein ältester hat die "Brocken" auch lange verweigert. Bin mir zwar nicht mehr so ganz sicher, aber ich glaube, ich hab ihm immer mal so ein paar Brocken unter gejubelt. Ein paar Kartoffelstücke mit der Gabel zerdrückt, wirklich nur eine kleine Menge, so als wenn der TM nicht alles klein bekommen hätte...:rolleyes: Oder vielleicht kochst Du ihr mal ein paar Sternchennudeln ganz weich, die sie mit der Hand essen kann. Und wenn das funktioniert hat, langsam unter einen "4-Monats-Brei" drunterheben und füttern. Auf jeden Fall immer mal wieder was probieren und dann klappt das schon irgendwie.
    Vielleicht auch gleich von eurem Essen was abgeben. Ein paar Reiskörner zum aufpicken, eine Erbse oder so was. Das hab ich nämlich diesesmal bei unserer Tochter so gemacht und die hat keine Brocken verweigert.
     
    #8
  9. 21.08.08
    Capellotti
    Offline

    Capellotti

    AW: 1 Jahr alt und immernoch Brei.......

    Hallo,
    ich habe auch gleich zwei solcher Exemplare zu Hause. Ich habe bei unserem Großen (jetzt 3,5) auch ewig 4-Monats-Gläschen gefüttert, die mit den Stückchen wurden gnadenlos ausgewürgt und bei meiner Tochter ist es jetzt auch nicht viel besser. Bei ihr klappt es ganz gut, wenn sie selber futtern kann, also kurze, dicke Nudeln z.B. mag sie und da kann sie dann auf einmal auch kauen. Einfach locker bleiben, irgendwann wollen sie von selber was anderes.

     
    #9
  10. 21.08.08
    HenriksundNeelesMum
    Offline

    HenriksundNeelesMum Kartoffelbreiinhaberin

    AW: 1 Jahr alt und immernoch Brei.......

    Huhu! Junior ist jetzt etwas über ein Jahr und wenns nach ihm gehen würde, würde er alles Essen, was geht, auch wenn er erst 4 Zähne hat! Seine Neurodermits lässt dieses aber nicht zu! Lass es langsam angehen, jedes Kind ist anderes und wenn du dir doch unsicher bist, sprech es mit deinem KiA ab....

    LG BRITTA
     
    #10
  11. 21.08.08
    Ezelnina
    Offline

    Ezelnina

    AW: 1 Jahr alt und immernoch Brei.......

    Hallo Leinalem!

    Bei uns ist es genauso! Unsere Kleine würgt es teilweise richtig wenn ich ihr Brei füttern will. Zwischendurch isst sie ihn dann wieder mal, gnädigerweise. Ansonten isst sie auch alles vom Tisch mit, ich nehme dann vor dem Würzen ihre Portion weg und püriere es dann. Bis jetzt haben wir damit auch keine Probleme. In meinem Bekanntenkreis gibt es mehrere Kinder, die wollten auch (gerade die Zweiten) bald vom Tisch mitessen. Vor zwei Wochen waren wir Essen, da hat sie tatsächlich einen 3/4 Kloß (Knödel) verputzt!
     
    #11
  12. 21.08.08
    espi02
    Offline

    espi02 Inaktiv

    AW: 1 Jahr alt und immernoch Brei.......

    Ja, ich denke auch das sie halt vielleicht einfach noch nicht so weit ist.
    Mal sehen wann oder bzw. was sie so als nächstes isst.

    Lg Espi
     
    #12

Diese Seite empfehlen