1. Versuch mit dem Brotbackstein, brauche Tipps

Dieses Thema im Forum "Backen: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Holla_die_Waldfee, 04.09.06.

  1. 04.09.06
    Holla_die_Waldfee
    Offline

    Holla_die_Waldfee Nudeldicke Dirn

    1. Versuch mit dem Brotbackstein, brauche Tipps, editiert!

    Editiert!!!

    Hallo ihr Lieben,

    habe gerade mal bei Ebay nach den Pizza/Brotbsacksteinen gestöbert und muss nun erst mal meinen Beitrag editieren! Ich habe keinen Lavatonstein geliehen bekommen, sondern einen Schamottstein!! Oh man... :violent1:

    Ich habe am WE einen Brotbackstein (Schamott) geliehen bekommen und habe ihn natürlich sofort getestet. Nur... mit dem Ergebnis war ich nicht soooo zufrieden, kann mir aber vorstellen, dass ich nicht alles richtig gemacht habe. Ich habe drei Brote gebacken, das Jogging-Brot hier aus dem Forum und das Dinkelbrot aus dem roten Buch (beide Brote habe ich schon oft gebacken) und ein Möhrenbrot aus dem Kochatlas (hatte ich vorher noch nie gebacken).

    Ich habe den Teig ganz normal zubereitet, aber jeweils mit etwas weniger Wasser, damit ich sie ohne Form backen konnte, dann lt. Rezept gehen lassen und ab in den Ofen.

    Den Stein hatte ich eine Stunde auf höchster Einstellung (250 °) vorheizen lassen, dann das Jogging-Brot und das Möhrenbrot auf den Stein gegeben, Wasserschale reingestellt, den Ofen noch 10 Minuten bei höchster Einstellung an gelassen, ausgeschaltet und das Brot für weitere 50 Minuten im Ofen gelassen.
    Die beiden Brote sind zwar aufgegangen, aber bei weitem nicht so gut wie üblicherweise, von der Konsistenz her recht fest und auch nur so gerade eben "gar".

    Beim nächsten Backgang bin ich dann etwas anderes vorgegangen.
    Ofen nochmal 50 Minuten vorgeheizt (er hatte ja noch Restwärme) und die Wasserschale direkt mit in den Ofen gegeben, dann das Brot auf den Stein, 10 Minuten bei höchster Einstellung, dann den Ofen ausgeschaltet und weitere 60 Minuten im Ofen gelassen.
    Dieses Brot war zwar richtig durchgebacken, so wie sonst auch, aber es ist nur wenig aufgegangen und auch recht fest.

    Alle drei Brote schmecken gut, sind aber ein kleines bisschen zu trocken.

    Eigentlich hatte ich überlegt, mir auch einen Backstein zuzulegen, möchte aber erst einmal ein 100%ig zufriedenstellendes Brot darauf gebacken haben. Nach momentanem Stand sind meine herkömmlich geackenen Brote aber viiiiel besser!

    Hoffe jetzt auf eure Hilfe! :)

    P.S. Habe mich selbstverständlich schon durch alle möglichen Threads über den Pizza- und Brotbackstein gelesen! :)
     
    #1
  2. 04.09.06
    Creatina
    Offline

    Creatina

    AW: 1. Versuch mit dem Brotbackstein, brauche Tipps

    Hallo Gabi!

    Beim Lavaton darf KEIN zusätzliches Wasser in den Backofen gestellt werden. Das beeinträchtigt das Backergebnis negativ. Hast Du dir das dazugehörige Backbuch nicht mit ausgeliehen? Da steht es nämlich drinnen.

    Wieso eine Stunde aufheizen? Arbeitet dein Backofen so langsam? Normalerweise hat der Stein seine Temperatur von 250°C nach ca. 25 Min.!

    10-15 Minuten mit Temperatur backen, abschalten und Brot noch 45-50 Minuten im Ofen lassen.

    Versuche es noch mal ohne zusätzliches Wasser im Ofen!

    Gruß Tina
     
    #2
  3. 04.09.06
    Evi Resch
    Offline

    Evi Resch schnecki

    AW: 1. Versuch mit dem Brotbackstein, brauche Tipps

    Hallo Gabi,

    Creatina hat recht. Kein Wasserschälchen mit in den Ofen stellen. Ich backe selbst mit dem Lavaton, habe auch schon andere Steine ausprobiert, aber der Lavaton ist nach meinem Empfinden der beste.

    Ich mache es so: Freigeschobenes Brot (ich backe nur reines Sauerteigbrot, das schmeckt uns am besten) gehen lassen, bis es sich merklich vergrößert hat. In der Zwischenzeit den Ofen auf volle Pulle aufheizen (natürlich mit dem Stein drin); dauert bei mir ca. 25 Minuten. Die Oberfläche des Brotes reibe ich mit Wasser ein, schneide es kurz ein und "schieße" es auf den Stein. Nach fünf bzw. nach zehn Minuten sprühe ich kurz mit der Blumenspritze lauwarmes Wasser über das Brot. Wenn das Brot eine helle Bräunung hat (nach ca. 10 bis 15 Minuten) schalte ich den Ofen aus und lasse das Brot noch 45 Minuten drin.
    Wenn ich es raushole, sprühe ich noch einmal etwas Wasser darüber und lasse es unter einem Küchentuch auskühlen. Bei mir wird das Ergebnis jedesmal super. Das Brot schmeckt nicht zu trocken, die Krume ist knusprig. Vielleicht hilft Dir das ein bisschen weiter.

    Gutes Gelingen wünscht Dir
    Evi :p
     
    #3
  4. 04.09.06
    Sacklzement
    Offline

    Sacklzement *

    #4
  5. 04.09.06
    Holla_die_Waldfee
    Offline

    Holla_die_Waldfee Nudeldicke Dirn

    AW: 1. Versuch mit dem Brotbackstein, brauche Tipps

    Hallo Creatina, Evi und Sacklzemnt!

    Vielen Dank für eure Hilfe, aber, sorry... mir ist da ein Fehler unterlaufen, der geliehene Stein ist ein Schamottstein, kein Lavaton!

    Gelten eure Angaben auch für den Schamottstein??

    Habe meine Frage schon editiert.
     
    #5
  6. 04.09.06
    Sacklzement
    Offline

    Sacklzement *

    AW: 1. Versuch mit dem Brotbackstein, brauche Tipps

    Hallo Gabi,
    der Schamott muss normalerweise 1 Stunde vorheizen.
     
    #6
  7. 04.09.06
    Reni
    Offline

    Reni

    AW: 1. Versuch mit dem Brotbackstein, brauche Tipps

    Hallo Gabi,

    also ich schalte meinen Backofen nach 10 Minuten auf ca. 200 Grad runter. Ganz aus mache ich ihn nicht.
    Bei mir dauert das Brot auch insgesamt ca. 50 Minuten (3/4 Kilo Brot, z.B. Mischbrot) und nicht wie hier manchmal mit 40 Minuten angegeben.

    Ich führe mein Brot auch nicht mit ein, sondern zwirble den Teig, lass es gehen bis der Backstein aufgeheizt ist und gebe es dann in den Ofen.
    Dann hat der Teig auch nochmals Zeit zum Gehen und Vergrößern.

    Nach ca. 20 Minuten Backzeit nehme ich das Brot aus dem Backofen, mache das Zwirbel Backpapier weg, streiche es nochmals mit Wasser ein und gebe es dann direkt auf den Pizzastein.

    Warscheinlich macht es jeder anders, ich habe es mir inzwischen so angewöhnt und bin dem Ergebnis sehr zufrieden. =D
     
    #7
  8. 05.09.06
    Evi Resch
    Offline

    Evi Resch schnecki

    AW: 1. Versuch mit dem Brotbackstein, brauche Tipps

    Hallo Gabi,

    Schamottsteine brauchen schon länger als der Lavaton. Erfahrungsgemäß doppelt so lang (50 bis 60 Minuten). Das war auch der Grund, warum ich mir einen Lavaton gewünscht habe. Die Steine, die Sacklzement verkauft (so einen habe ich auch mal geschenkt bekommen) sind auch sehr gut, da sie nur ca. 20 Minuten (bis halt das Licht am Ofen ausgeht) Aufheizzeit braucht.
    Und noch was: Ich mache es wie Sacklzement und gebe etwas Zucker in den Brotteig. Meine Sauerteigbrote gehen dadurch viel besser auf.

    Viel Glück beim nächsten Backstein-Testlauf
    Evi :thumbright:
     
    #8

Diese Seite empfehlen