2 Fragen zum Brotbacken

Dieses Thema im Forum "Backen: Brot" wurde erstellt von Zwilli-Mama, 28.01.05.

  1. 28.01.05
    Zwilli-Mama
    Offline

    Zwilli-Mama

    Hallo,

    mit dem Brotbacken habe ich noch so meine Probleme und probiere immer noch ständig ein neues Rezept aus. Dementsprechend ist die Teigkonsistenz auch immer anders. Meine 1. Frage knetet Ihr den Teig noch mal kurz bzw. formt ihn oder kommt er bei Euch direkt vom TM in die Kastenform o.ä., wenn nichts anderes angegeben ist?
    Dann habe ich noch das Problem, dass bei mir viele Brote der Länge nach seitlich aufreissen. Muss ich JEDES Brot einschneiden, wenn ja, wie? Diagonale Streifen z.B.?
    Am besten hat mir übrigens bis jetzt das Müslibrot aus dem roten Kochbuch geschmeckt, sehr zu empfehlen...

    Viele Grüsse
    Melanie
     
    #1
  2. 29.01.05
    Marion
    Offline

    Marion Moderator

    Hallo Melanie =D
    meistens wandert bei mir der Brotteig direkt aus dem TM in die Kastenform. Es sei denn, ich will ein freigeschobenes Brot backen; das wird dann nochmals durchgeknetet und geformt. Aber das andere geht halt schneller. :wink:
    Einschneiden tue ich die Brote nie; ich weiss gar nicht, ob man das machen sollte? Hm..... ich bin auch eher so ein Typ, der es vergessen würde. :oops: Ich vergesse auch öfters das Schüsselchen mit Wasser im Ofen, so wie z.B. heute. Aber die Brote gelingen Gott sei Dank trotzdem.
    Einreissen tuts manchmal und manchmal nicht. Da habe ich bis heute nicht herausgefunden, woran es liegt. Und mittlerweile ignoriere ich es. :wink:

    Liebe Grüße
    Marion =D
     
    #2
  3. 03.02.05
    Thermomixy
    Offline

    Thermomixy

    Brot

    Hallo Zwilli-Mama,

    Das Brot kommt direkt aus dem Mixtopf in die Kastenform. Allerdings streiche ich es immer mit dem Spatel glatt. Das geht ganz wunderbar, wenn man ein klein wenig Wasser drüber gibt.
    Dann "schneide " ich es der Länge nach nochmal mit dem Spatel auf. (Wie beim Brötchen). Oder mache mehrere diagonale Schnitte, so dass sich ein Rautenmuster ergibt.
    Auf ein gutes Gelingen.

    Thermomixy :lol: :lol: :lol:
     
    #3
  4. 11.02.05
    flohrippchen
    Offline

    flohrippchen Inaktiv

    Hallo Melanie,

    wenn der Teig zu weich ist, dann kommt er direkt in die Form. Meißtens nehme ich die Kastenwelle von Tupper. Da passt die Teigmenge, die James schafft genau rein, sie kann sich ausdehnen und das Brot reißt am Rand nicht ein.
    Glattstreichen mache ich auch nicht. Ich mag meine "Dinosaurierbrote" mit den ganzen Krustenhügeln. Die sehen dann nicht alle so langweilig und gleich aus. =D
    Einschneiden kommt gelegentlich mal vor. Aber nur beim Weck und gelegentlich bei Sauerteigbroten. Sieht dann schöner aus.

    Dann noch viel Spaß beim Backen!!!

    Grüße
    flohrippchen
     
    #4
  5. 11.02.05
    km62
    Offline

    km62 Campingkocher

    Hallihallo,

    Immer:

    Im TM kneten, darin gehen lassen und kurz nochmals kneten.

    Für Brote gibt es danach 2 weitere Verfahren:

    Roggenhaltige Brote und ganz weiche Teige landen in der Kastenform (Silikon), gehen bis zur Verdoppelung und Kommen dann in den Backofen.

    Weizen/Dinkelbrote (ausgenommen Baguette) landen in einem strohgeflochtenen, bemehlten Gärkörbchen und gehen bis zur Verdoppelung. Danach marsch ins Rohr.

    Für Kleinbebäcke (Semmeln, Weckerln, Brötchen etc): Teig zerteilen, händisch formen und aufs Blech (mit Backpapier) oder in die Silikon-Minibaguetteform. Gehen lassen und backen.

    Was nach keinem der drei Verfahren gemacht werden sollte, wird nicht gemacht.
     
    #5

Diese Seite empfehlen