4-Korn-Brot a la Jödel

Dieses Thema im Forum "Backen: Brot" wurde erstellt von joedel66, 08.11.10.

  1. 08.11.10
    joedel66
    Offline

    joedel66

    4-Korn-Brot à la Jödel

    150 g Dinkel (30 Sek./Stufe 10 mahlen)
    70 g Dinkelvollkornmehl
    270 g 405er Mehl

    10 g Backmalz
    1 Würfel Hefe
    2 TL Salz
    ½ TL Zucker
    40 g Olivenöl
    270 g lauwarmes Wasser - alles in den Mixtopf geben.


    Alles 2 Min./Teigstufe durchkneten.

    20 g Kürbiskerne
    20 g Sonnenblumenkerne durch den Deckel hinzufügen und noch einmal 1 Min./Teigstufe durchkneten.
    Den Backofen mit dem Backstein auf 250° vorheizen und den Teig ca. 10 Min. gehen lassen.

    Dann den Teig ein wenig formen und in ein mit Mehl ausgestäubtes Gärkörbchen legen. In diesem den Teig ca. 15 Min. gehen lassen.
    Den Teig nun auf den bemehlten Backschieber stürzen und mit einem scharfen Messer ca. 2 cm tief ein Kreuz einschneiden, etwas befeuchten und mit Sesamkörnern bestreuen.

    Nun den Teigling in den vorgeheizten Backofen auf den Backstein einschießen und auf 250° backen, bis die gewünschte Bräunung erreicht ist (ca. 20 Min.).
    Den Ofen nun ausschalten und das Brot weitere ca. 40 Min. ausbacken.

    Hier mal ein Foto:
    http://www.wunderkessel.de/galerie/data/650/medium/PICT01361.JPG

    Uns schmeckt dieses Brot sehr gut und es hält auch einige Tage schön frisch;)
     
    #1
  2. 08.11.10
    clkabo
    Offline

    clkabo

    Hallo, hab mal ne Frage:

    Was ist der Unterschied zwischen gemahlenem Dinkel und Dinkelvollkornmehl :dontknow:

    *verlegengrins*
     
    #2
  3. 08.11.10
    joedel66
    Offline

    joedel66

    Tja, die Frage ist ja mehr als gut! =DEs gibt nämlich - soweit ich weiß - keinen.

    Ich hatte das nur so exakt geschrieben, weil ich tatsächlich noch einen Rest von 70 g gekauftem Dinkelmehl hatte...
     
    #3
  4. 08.11.10
    clkabo
    Offline

    clkabo

    ASO,

    dankeschön ;)
     
    #4
  5. 08.11.10
    Steffi1st
    Offline

    Steffi1st Backluder ;-)

    Huhu,

    doch es gibt einen Unterschied soweit ich weiß.................Im selbtgemahlenen TM-Mehl sind die Kleie noch drin. Im gekauften Vollkornmehl werden die ausgesiebt..........glaub ich zumindest........:rolleyes:
     
    #5
  6. 08.11.10
    Kaffeehaferl
    Offline

    Kaffeehaferl

    Hallo,

    Vollkornmehl muss aus dem vollen (=ganzen) Korn bestehen, d. h. dass auch die Kleie noch dabei ist.


    @ Claudia - Du kannst also gleich 220 g Dinkel mahlen ;)
     
    #6
  7. 08.11.10
    fuchs
    Offline

    fuchs

    Hallo Ursula,

    Dein Brot ist im Backofen und durftet schon richtig gut. Bin mal gespannt, wie es schmecken wird. Ich habe leider keinen Backstein mehr, aber ich denke, dass mein Lochblech auch seine Schuldigkeit tun wird.

    LG Maria
     
    #7
  8. 08.11.10
    joedel66
    Offline

    joedel66

    Hallo Maria,

    das freut mich und es würde mich freuen, wenn Du mal schreibst, wie es geschmeckt hat.
    Ich denke auch, dass das Ergebnis auf dem Lochblech genauso gut sein wird. Wir haben den Backstein relativ neu und es ist erst das 2. Brot, das ich darauf gebacken habe.
     
    #8
  9. 09.11.10
    fuchs
    Offline

    fuchs

    Hallo Ursula,

    ich fand es lecker, meine Große auch, mein Mann meinte es erinnert ihn an Toastbrot. (Der hat immer was zu meckern) ;)

    Das Brot ist schön aufgegangen und auch am nächsten Tag lecker frisch.

    Auf dem Blech hat es super geklappt. Ich trauere meinem Backstein auch hinterher... aber mich ärgert es dass der Stein noch nicht einmal ein Jahr alt war und erst gerissen und dann zersprungen ist!!!!:-(

    LG
     
    #9
  10. 10.11.10
    joedel66
    Offline

    joedel66

    Hallo Maria,

    das freut mich, dass euch das Brot geschmeckt hat.
    Ich weiß halt nicht, wie es auf dem Blech wird, aber auf dem Backstein ist es richtig schön knusprig geworden.
    Oh je, der Stein schon nach so kurzer Zeit kaputt - das ist aber ärgerlich...
     
    #10
  11. 21.11.10
    Leila
    Offline

    Leila glückliche Frau H. -

    Hallo Ursula!

    Ich habe soeben dein Brot nachgebacken. Meines ist jedoch bei 250 Grad bei 20 Minuten ziemlich verbrannt. Bin mal gespannt, wie es schmeckt (wenn man es essen kann :rolleyes:). Laß es gerade noch auskühlen.
     
    #11
  12. 22.11.10
    joedel66
    Offline

    joedel66

    Hallo Daniela,

    das ist sicherlich von Ofen zu Ofen verschieden. Deshalb habe ich ja auch geschrieben, dass es ca. 20 Min. sind bzw. so lange, bis die gewünschte Bräunung erreicht ist.
    Hoffentlich konnte man es essen...:thumbleft:
     
    #12

Diese Seite empfehlen