5-8 Obst- und Gemüseportionen am Tag?

Dieses Thema im Forum "Fragen und Tipps zu Nahrungsmitteln und sonstigen Themen" wurde erstellt von WK-Rezeptetopf, 07.09.13.

  1. 07.09.13
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Liebe Hexen,

    ich habe mir den Thermi angeschafft, damit ich mich ein wenig gesünder ernähre und er hilft mir nach Kräften dabei. Ich will auch gar nicht zwanghaft wirken, aber mir würde es schon sehr gefallen, mindestens 5 Gemüse- oder Obstportionen am Tag zu mir zu nehmen. Ich merke einfach, dass es mir besser geht, wenn ich meine Ernährung so gestalte.

    Ich bin leider noch weit davon entfernt, das jeden Tag in die Tat umzusetzen.

    Es gibt die guten Tage, da esse ich zum Frühstück zwei Stück Obst mit Sojamilch, zum Mittag eine Gemüsepfanne, zwischendrin Knabbermöhren und Dattel-Tomaten und abends eine Thermi-Gemüsesuppe und gedünstetes Thermi-Gemüse mit Reis und vorher einen grünen Salat (wegen des Eisens).

    Aber es gibt auch die Tage, da ernähre ich mich von belegten Brötchen vom Bäcker, der China-Box-Take-away, dem sonstigen veggie-take-away.

    An diesen Tagen meine ich zu merken, dass es mir nicht so gut geht wie an den Tagen, an denen ich meine gesunde Ernährung einhalten kann. Leider bin ich sehr häufig unterwegs und muss mich an Bahnhöfen ernähren und das fällt leider traditionell Kohlenhydrat-lastig aus.

    Deshalb zwei Fragen an euch:

    Wie haltet ihr es mit den 5 Portionen Obst und Gemüse am Tag? Ist das fester Bestandteil eurer Ernährung?

    Und an alle Reisenden: Wie macht ihr das unterwegs? Ich bin den Salat im Bahnrestaurant so satt. Meine einzige Alternative ist bislang, mir einen Wrap an bestimmten Bahnhöfen zu kaufen. (bitte keine Tipps, die das Mittragen von Dosen voraussetzen. Ich kann schwerlich zu einem Businessmeeting mit Dosen anreisen =D und hilft mir außerdem nicht bei mehrtägigen Reisen).

    Vielen Dank für eure Tipps und eure Antworten,

    eure
    Maria
     
    #1
  2. 07.09.13
    uschihexe
    Offline

    uschihexe Die mit dem TM kocht

    Hallo,
    eine Apfel, Banane oder Birne kann man auch im Zug essen und so hast Du schon ein Menge Obst zu Dir genommen.
     
    #2
  3. 07.09.13
    Manrena
    Offline

    Manrena

    Maria, zu Hause finde ich Smoothies perfekt,unterwegs eventuell Trockenobst?
    LGRena
     
    #3
  4. 07.09.13
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Hallo Maria,

    5 Portionen Obst oder Gemüse am Tag sind out. Die Ernährungswissenschaftler haben endlich gemerkt, dass das nur schwer umzusetzten ist. Zum einen, weil viele Menschen das ganze Grünzeugs nicht vertragen, zum anderen, dass das mengenmäßig sehr schwer ist.
    Momentan spricht man von 3 Portionen.
    Ich nehme mir Bananen, Äpfel und Möhren für unterwegs mit und abends esse ich dann sehr oft Gemüse.
     
    #4
  5. 08.09.13
    Yalina
    Offline

    Yalina

    Hi,
    zu essen schaffe ich es auch nicht immer.

    Aber wenn man "eine Hand voll" als Portionsgröße nimmt, hat man schon drei Portionen mit einem Smoothie intus.
    Der läßt sich auch problemlos transportieren. Ob Du einen "Kaffee to go" oder einen "Smoothie to go" in einem Becher hast sieht keiner!

    Und "China-Essen" ist ja auch gemüselastig. Wraps, belegte Brötchen und co haben ja meist auch Tomate, Salat, Gurke usw an Bord. Ist ja dann auch besser als nix.

    Gruß
    Steffi
     
    #5
  6. 08.09.13
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    Hallole,
    ich halte mich seit Jahren an 3 Mahlzeiten pro Tag..
    nix zwischendrin.. ausser Wasser.. abwechselnde Gemüsesorten ..wenig KH
    und Obst auch immer mal dies und das.. wenig Fleisch.. aber auch Salate
    oder die Gurke o Tomate einfach so..

    gruss Uschi
     
    #6
  7. 08.09.13
    RuLa
    Offline

    RuLa

    Hallo Maria,

    ich will hier keine Schleichwerbung machen, aber da ich es nicht schaffe, täglich soviel Obst und Gemüse zu mir zu nehmen, nehme ich seit ca. einem Jahr das La Vita Vitalstoffkonzentrat.
    Ist zwar nicht ganz billig, aber so bin ich letzten Winter komplett erkältungsfrei weggekommen.
    Mein Freund nimmt es mittlerweile auch. Ich selbst kann es nur nicht morgens auf nüchternen Magen nehmen, das scheint für meinen Körper zu viel des Guten, ich nehm es dann halt irgendwann abends. Im Winter 2x am Tag (dann halt im Laufe des Vormittags und abends) und im Sommer nur 1x.

    Ist auch gut für die Verdauung.... :rolleyes:
     
    #7
  8. 08.09.13
    Umeboshi
    Offline

    Umeboshi

    Hallo Maria,
    mir geht es ähnlich wie Dir - auch ich habe die ganz individuelle Erfahrung gemacht, dass es mir mit einer Ernährung aus überwiegend Gemüse, Obst und pflanzlichem Eiweiß am besten geht. Dies am besten noch mit einer guten Mischung aus überwiegend gekochtem und weniger rohem 'Grünzeug'). Dies übrigens ganz unabhängig von irgendwelchen Ernährungsempfehlungen (a la 'Fleisch ist ein Stück Lebenskraft' oder 'Die Milch macht's' oder auch '5 a day'). An guten Tagen ist das kein Problem. Morgens Müsli mit Obst oder auch eine warme Suppe und/oder eine Smoothie, mittags nehme ich meist etwas vom Vorabend mit ins Büro oder auch eine eingemachte Suppe, abends koche ich dann in der Regel etwas Leichtes ohne KH oder mache - jahreszeitenabhängig einen Salat).
    Wenn ich beruflich unterwegs bin, klappt dies leider nicht so gut. Letzt habe ich mir 3 Flaschen Smoothies und ein paar Rohkost-/Nussriegel eingepackt, abends bin ich Essen gegangen. Manchmal packe ich mir auch ein paar Veggie-Buletten ein. Dennoch zieht bei solchen Tagen gerne der 'Schlunz' ein - zuviel Kaffee, Kuchen oder Brezel am Nachmittag usw...
    Für weitere Tipps bin auch ich dankbar. LG Ume
     
    #8
  9. 08.09.13
    wrigda
    Offline

    wrigda das Engelkind

    Hallo,

    das fünfmal essen am Tag ist wirklich out. Da kommt der Magen und der Darm ja nie zur Ruhe, weil ständig etwas neues kommt. Also ich esse, wenn ich Hunger habe unabhängig von der Uhrzeit. Das Lavita kenne ich auch. Schmeckt wirklich gut, ist aber mit 50 Euro die Flasche garantiert kein Schnäppchen. Ich habe es auch mal eine Zeit genommen, da aber Stutenmilch darin enthalten ist, kommt es für mich gerade nicht in Frage, da ich mich überwiegend vegan ernähre. Ich nehme dagegen seit Jahren Spirulina und habe auch keine Erkältung mehr.
     
    #9
  10. 08.09.13
    Gelihexe
    Offline

    Gelihexe

    Hallo

    ich lasse mir von niemanden vorschreibe wie wann und was
    ich zu essen habe. Wer kennt mich und meinen Körper am besten?
    Ich !!! =D Diese ganze Ernährungswissenschaft ist alles nur Geld macherrei
    Das beste ist man/Frau nimmt das zu sich auf das er/sie gerade Appetit hat,
    das sagt uns unser Körper nämlich von selbst.!! Das ist meine persönliche
    Meinung zu diesem Thema, ich bin gesund, schlank und 60 Jahre.:p
     
    #10
  11. 08.09.13
    Zimba
    Offline

    Zimba *

    Hallo,
    das stimmt so nicht! Was zur Geldmacherei zählt, ist, was einem "Laienprediger" -so nenne ich die mal :) - gerne kundtun und dann sofort mit "der Lösung" da stehen. Kostet erheblich mehr als eine gute Ernährungsberatung durch qualifizierte Ernährungsberater, die eben nicht mit einem Mittelchen um die Ecke kommen!!
    VG,
     
    #11
  12. 09.09.13
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Liebe Hexen,

    vielen Dank für eure Antworten, die wie immer sehr hilfreich waren. Ich wollte keine Grundsatzdiskussion über Ernährungswissenschaft oder Zusatzmitteln anzetteln, auch wenn so eine Diskussion natürlich immer sehr fruchtbar ist. Insofern freue ich mich, wenn wir auch darüber diskutieren.

    Mir persönlich geht es aber etwas besser, mit einer Ernährung, die ein wenig geregelt ist und oft Gemüse enthält. Mit 5 Portionen am Tag meinte ich übrigens nicht fünfmal solche essen, sondern fünf Portionen, also durchaus gerne zwei in einer Mahlzeit. In dem "Was-kochen-wir-heute"-Thread stöbere ich sehr gerne und nehme Impulse von euch auf, also z.B. oft einen kleinen Salat zur Mahlzeit zu essen. Mit dem Mixi geht das ja auch wunderbar, einfach ein wenig Rohkost dazu zu tun.

    Bei meinem Problem der Zugfahrten habt ihr mir auch sehr geholfen. Ich werde mich mal den Smoothies nähern. Kann man die eigentlich gut im Mixi machen? Ansonsten muss ich einfach noch viel besser planen. Für meine heutige lange Zugfahrt habe ich mir ein Tütchen Datteltomaten gekauft und nehme eine Banane mit. Wenn es dann noch den Zug-Salat dazu gibt, bin ich für heute wohl auf der sicheren Seite.

    Wenn ihr noch mehr Tipps habt, freue ich mich natürlich sehr. Grundsätzlich finde ich es so schade, dass ich unterwegs nicht so wahnsinnig gut esse. Zuhause insbesondere wenn mein Vegetarierfreund da ist, essen wir spielend mehrere Portionen Gemüse und Obst am Tag (zweimal Obst zum Sojajoghurt, Tomaten und Gurken, angemacht mit viel Öl als Zwischenmahlzeit mögen wir beide sehr gerne, meistens noch einen Obstsalat und abends gibt es fast immer einen Salat oder eine Gemüsesuppe und dann noch ein Gemüse-Hauptgericht mit Pasta, Polenta, Kartoffeln oder dergleichen). Mir geht es an diesen Tagen einfach immer ziemlich gut (oder liegt das an der Anwesenheit des Liebsten ;)? Wäre auch nicht so schlecht =D). Jedenfalls würde ich gerne versuchen, auch an anderen Tagen etwas gesünder zu essen und freue mich sehr über Erfahrungen oder gute Tipps.

    Danke und liebe Grüße
    Maria
     
    #12
  13. 09.09.13
    Manrena
    Offline

    Manrena

    Hallo Maria,ich fahre auch alle 2 Wochen eine Strecke von 2x 500km mit dem Zug und finde es furchtbar schwierig mich dann gesund und lecker zu ernähren.Nachdem ich mich aber mal mit hängenden Magen, in einer kurzen Pause am Bahnsteig, an einer wirklich ekeligen Käse-Bratwurst vergriffen habe, nehme ich mir einen Smoothie (lässt sich im TM problemlos mixen)und als Notration eine Packung Bio-Studentenfutter mit.
    Den Smoothie kannst Du wunderbar mit Kokosöl aufwerten.
    LGRena
     
    #13
  14. 10.09.13
    Kaffeehaferl
    Offline

    Kaffeehaferl

  15. 11.09.13
    angie64
    Offline

    angie64 Sponsor

    Hallo,

    wenn Du viele mehrtägige Reisen machst würde ich Dir die Anschaffung eines Personal Blenders empfehlen. Grüne Smoothies bekommt er zwar nicht so hin wie der TM oder der Vitamix aber Obstsmoothies gehen ganz locker. Der ist handlich, lässt sich in jedem Koffer verstauen und für die Becher gibt es auch einen Trinkaufsatz. Der Mixbecher ist mittlerweile auf Tritan, von daher auch kein Problem mit BPA.

    Produkttest: Personal Blender | Deutschland is(s)t vegan

    personal blender Suchergebnisse » Rohkost

    Der kostet in der XL-Variante nur noch 106,- € und ist versandkostenfrei: Personal Blender PB-250 XL [BPA-freie neueste Ausf

    Mit dem kannst Du dann Suppen, Smoothies, etc. auch unterwegs machen, z.B. im Hotel.
     
    #15

Diese Seite empfehlen