50 g Sauerteig, wie züchte ich nun weiter?

Dieses Thema im Forum "Backen: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von bacio, 22.01.07.

  1. 22.01.07
    bacio
    Offline

    bacio

    Hallo Ihr Lieben Hexen,

    ich habe letzte Woche 200 g Roggensauerteig geschenkt bekommen.

    150 g davon habe ich für ein Dinkelflockenbrot verbacken. Wie züchte ich den Rest von 50 g jetzt weiter, wenn ich für das nächste Brot wieder 150 g Sauerteig brauche?:dontknow:
     
    #1
  2. 22.01.07
    Jerry
    Offline

    Jerry

    AW: 50 g Sauerteig, wie züchte ich nun weiter?

    Huhu Bacchio,
    gib Deine 50 g (sog Sauerteigansatz) in einem Schraubglas o.ä. in den Kühlschrank, und ca. 24 Std., bevor Du mit Deinem neuen Brot weitermachen willst, gibst Du 75 g Roggenmehl und 75 g Wasser dazu und züchtest ihn so weiter. Diese Mischung verrührst Du (mache ich meist einfach mit einem Löffel o.ä., brauche ich keinen TM dazu) und läßt sie ca. 24 Std. stehen. Am nächsten Tag sollte der ST ein bißchen blubbern und ungefähr so aussehen wie das, was Du bei Deinem jetzigen Dinkelflockenbrot verbacken hast ;) Du entnimmst dann also wieder 15o g, verbrauchst die für Dein Brot und tust Deinen verbliebenen Ansatz wieder in den Kühlschrank.
     
    #2
  3. 22.01.07
    bacio
    Offline

    bacio

    AW: 50 g Sauerteig, wie züchte ich nun weiter?

    Hallo Jerry,

    also ist nix mit "spontan backen" sonder ich muss 1 Tag vorher daran denken meinen Ansatz zu füttern. Ich gehe davon aus, dass dieser gefütterte Ansatz dann nicht kalt stehen sollte, oder?

    Vor 2 Jahren habe ich ganz oft mit Sauerteig gebacken, aber irgendwie scheine ich alles vergessen zu haben.
    Ich schreibe es einfach mal meinem biblischen Alter zu!:rolleyes:

    Danke Dir schon im Voraus!
     
    #3
  4. 22.01.07
    Jerry
    Offline

    Jerry

    AW: 50 g Sauerteig, wie züchte ich nun weiter?

    Hallo bacchio,
    zweimal ja ;) Genauso ist es.
    Den gefütterten Ansatz lasse ich meist in der Küche auf der Arbeitsplatte stehen.

    Ich wollte es eigentlich gleich mit dazuschreiben, aber bei mir hat die Schwangerschaftsdemenz mal wieder zugeschlagen...
     
    #4
  5. 22.01.07
    bacio
    Offline

    bacio

    AW: 50 g Sauerteig, wie züchte ich nun weiter?

    Hallo Jerry,

    DANKE, jetzt bin ich geholfen!:)

    Du kannst Deine Vergesslichkeit wenigsten begründen und nach 9 Monaten ist sie auch wieder vorbei, aber bei mir scheint Hopfen und Malz verloren! Heul!

    Herzliche Grüße an Euch Zwei!

    Baccio
     
    #5
  6. 22.01.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: 50 g Sauerteig, wie züchte ich nun weiter?

    Naja, 24 Stunden ist für den Sauerteigansatz ganz schön lange.
    Ich würde denken 6-8 Stunden reichen auch, zumindestens war das bei mir so.
     
    #6
  7. 22.01.07
    Jerry
    Offline

    Jerry

    AW: 50 g Sauerteig, wie züchte ich nun weiter?

    Hallo Bacchio,
    ich kann sie nur im Moment begründen ;), hatte sie aber vorher leider auch schon :-( Ich glaube, die Altersvergeßlichkeit beginnt schon so ab 25 !
     
    #7
  8. 22.01.07
    Jerry
    Offline

    Jerry

    AW: 50 g Sauerteig, wie züchte ich nun weiter?

    Huhu,
    käme drauf an, wie alt oder jung der Ansatz ist - ich habe einen, der ist schon 12 Jahre alt ungefähr, der braucht max 12 Std, wenn er "im Training" ist. Ein neuerer oder meiner, wenn er seit Wochen im Kühlschrank war, ein bißchen länger ;)
     
    #8
  9. 22.01.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: 50 g Sauerteig, wie züchte ich nun weiter?

    Meiner war auch sehr alt und hatte überall schon Ableger.
     
    #9
  10. 22.01.07
    Jerry
    Offline

    Jerry

    AW: 50 g Sauerteig, wie züchte ich nun weiter?

    Bacchio hat ja schon mit ST gearbeitet und weiß, wie er aussehen muß, damit sie ihn verwenden kann (einmal blubbern bitte) ;)

    Klar kommt es auch noch z.B. drauf an, welcher Mehlmahlgrad verwendet wurde, die Lagertemperatur etc.
     
    #10

Diese Seite empfehlen