Abnehmen ohne Hunger mit gesunder Kost

Dieses Thema im Forum "Abnehmen / Diät" wurde erstellt von Tomtenisse, 19.03.11.

  1. 19.03.11
    Tomtenisse
    Offline

    Tomtenisse

    Hej!

    Ich habe hier mal einen Link zu einem Video das vielleicht ein paar Diätgeplagten was bringt und die Anderen zum Nachdenken anregt
    Gesellschaft für Gesundheitsberatung (GG8-): Filmarchiv

    Beide Videos sollte man anschauen (Dauer insgesamt ca. 10 min.) und das Zweite ist eigentlich das über das Abnehmen.

    Ich selber habe X Diäten hinter mir (man findet hier im Kessel viele Posts von mir die dies zeigen), aber überzeugt hat mich die Ernährung nach Bruker, weil die Erklärung logisch ist und man ganz normal (aber mit gesunden Zutaten) essen kann.

    Ein Buch gibts natürlich auch dazu

    Dr. Max Otto Bruker "Idealgewicht ohne Hungerkur"

    Ich denke man muß raus aus dem Diäten Wahn und nicht ständig das Gefühl haben, man macht eine. Warum nicht normal essen und sich ernähren und dadurch abnehmen?? Problem ist doch oft: man hält es nicht durch; die Familie will Extras; man nimmt danach wieder zu oder wenn man "sündigt";... etc. Da gäbe es noch viele Dinge aufzuzählen.

    ABER: bildet Euch mal selbst eine Meinung und hört in Euch rein, ob das, was da gesagt wird nicht logisch ist und viel einfacher umzusetzen, als eine Diät... und ob es nicht eigentlich die Ursache Eures Übels ist (neben viell auch seelischen Sachen)!!
     
    #1
  2. 19.03.11
    schnattchen
    Offline

    schnattchen

    Da hast du vollkommen recht, mit diesen ganzen diäten , eigentlcih gesund und mit frischen zutaten ernähren ist das besste rezept und eben bewegung. Kann ich aber im Moment auch nicht umsetzten, da muß es ganz klick machen.
     
    #2
  3. 19.03.11
    ninin2000
    Offline

    ninin2000

    Hallo Andrea,

    danke für den Link - ich werde ihn mir die Tage in Ruhe anschauen. Aber ich denke auch, dass z.B. Alma ein guter Einstieg ist - und danach kann man dann ja immer noch auf eine "Dauer-Lösung" umsteigen. Da ich noch auf der Suche nach der optimalen Lösung bin, interessiert mich dein Video sehr! Eigentlich möchte ich mit SiS weitermachen, aber vielleicht finde ich ja noch etwas anderes? Mal sehen!
     
    #3
  4. 19.03.11
    Mondenkind
    Offline

    Mondenkind Chaosmanagerin

    Hallo,

    ich bin ein vollwertiger Vegetarier d.h ich ernähre mich vollwertig nach Dr. Bruker und vegetarisch. Auch hier im Kessel sind einige Hexen die sich ´nach Dr. Bruker ernähren vielleicht schaut ihr mal bei uns rein. Vitalsoffreiche Vollwertkost. Wenn man sich die Bücher nach Bruker durchliest ist das alles ganz logisch und das Buch zum Abnehmen hab ich zu Hause. Ich schau schon seit ca. einem 1/2 Jahr nicht mehr auf Kalorien. Ich kann nur sagen seit ich mich vollwertig ernähre geht es mir super. Hatte vorher immer Probleme mit Magen und Darm. Das ist jetzt weg und vor allem sind die Gerichte sehr schmackhaft. Ihr findet unter den Rezepten schon so manche Vollwertgerichte. Ich kanns auf jeden Fall nur weiterempfehlen.
     
    #4
  5. 23.08.11
    Klaudia1959
    Offline

    Klaudia1959

    Ich habe mir das Filmchen angesehen und finde es sehr interessant,...ich habe mich allerdings auch schon vorher einigermaßen nach Dr.Bruker ernährt, aber nie so ganz 100%.
    Nun möchte ich gerne wieder einen guten Einstieg in die vitalstoffreiche Vollwertkost....vielleicht würde mir jemand mit Tipps und Tricks, wie ich am besten wieder einsteigen kann, zur Seite stehen...um endlich von meinem Gewicht herunter zu kommen.
    Vielleicht gibt es hier auch eine GGB-Gesundheitsberaterin...die mich "begleiten" würde..?
     
    #5
  6. 24.08.11
    Raz-faz-Topf
    Offline

    Raz-faz-Topf

    Grüß Gott zusammen,

    im ersten Film steht in der Küche ein TM21 :)
     
    #6
  7. 19.11.11
    Tomtenisse
    Offline

    Tomtenisse

    Hej!

    Gute 8 Monate später möchte ich berichten was aus mir geworden ist mit Vollwert und abnehmen:

    Ich habe 15kg runter, nachdem ich Anfang des Jahres meinen Darm zuerst mit Almased gereinigt habe und meinen Stoffwechsel auch dadurch angeregt habe. Danach habe ich mich Woche für Woche von etwas verabschiedet, wie es im oben genannten Buch geraten wurde - zuerst Zucker, dann Weißmehl, usw. Durch Zufall wurde ein Platz im Abnehm Kurs bei der GGB frei und ich machte mit und seitdem funzt es richtig. Habe nun auch eine GGB Ausbildung angefangen. Vorher hab ich die Heilpraktiker Ausbildung gemacht und Ernährungsberater Ausbildung abgeschlossen.

    Ich sportel auch ein wenig mehr. Gassi gehen, Rad fahren, Wandern, Gerätetraining (bei mir an der Arbeit) und Wii bei schlechtem Wetter. 4 kg hätte ich gerne noch.
    Ich esse gelegentlich Fleisch und Fisch, aber nicht häufig. Mir geht´s gut, mit der Familie war es gut vereinbar und ich bin glücklich!!
     
    #7
  8. 19.02.12
    funnybs
    Offline

    funnybs

    Hallo Andrea,
    schönen Dank für Deine Info nach 8 Monaten. Vor Ewigkeiten hab ich auch mal mit Vollwertkost mein Idealgewicht erreicht und gut gehalten. Leider schleicht sich dann die Vollwertkost wieder weg, durch die Vorlieben der lieben "Kleinen". Nun finde ich leider den Einstieg nicht mehr:-(.
    Hab vor zwei Jahren eine große Darm-OP gehab und in diesem Jahr, nach Ende aller Therapien deutlich zu genommen. Es müssen 10 - 20 Kg weg. Ich gehe mehrmals die Woche zum Pilates und Rückenfit, darf unseren Hund spazieren führen und was Frau sonst noch so macht. Kannst Du mir einen leichten Einstieg in die Volwertkost zeigen, der auch Alltagstauglich ist?
     
    #8
  9. 20.02.12
    Tomtenisse
    Offline

    Tomtenisse

    Hallo!

    Stelle doch um wie es Bruker empfiehlt. Lasse Woche für Woche eines davon weg - ich denke so gerät der Einstieg leichter.

    Meide Woche für Woche eines mehr, bzw. ersetze es duch das Richtige:
    - raffinierte Kohlenhydrate meiden
    - raffinierte Fette meiden
    -alle Säfte aus Obst und Gemüse weglassen
    - alle durch Hitze, Konservierung und Päparierung denaturierten Nahrungsmittel meiden
    Täglich sollte man essen:
    - drei EL Getreide in Form eines Frischkorngerichtes
    - Vollkornbrote
    - Frischkost
    - naturbelassene Fette

    Sonstige Regeln:
    - dem Durst entsprechend klares Waser trinken, unarzneiliche Tees (Milch ist kein Getränk)
    - Honig stark einschränken
    - tägl. drei Mahlzeiten
    - tägl. ausreichend Bewegung

    Ersetze eines nach dem anderen. In der ersten Woche z.B. Limo durch Wasser und Tee. Zweite Woche z.B. Vollkornprodukte statt Weißmehl, usw. So stellt man sich langsam Woche für Woche um.

    Ich hab jetzt 18kg und hab das Trampolin schwingen für mich entdeckt, sowie weiterhin meine Wii, da ich daheim kein Trampo hab... Es läuft und ich fühle mich so wohl wie noch nie...
     
    #9
  10. 15.09.14
    landmarie
    Offline

    landmarie

    Hallo Tomtenisse, ich bin neu und habe jetzt die Seite mit dem abnehmen nach Bruker entdeckt. Für mich ist Bruker absolut schlüssig und ich lebe zum allergrößten Teil auch danach, weil ich davon echt überzeugt bin. Aber mit dem abnehmen nach Bruker klappt es so gar nicht. Ich nehme nicht zu, nehme aber auch nicht ab ( und es müßten ca. 20. kg. runter ). Und ich kann gar nicht verstehen warum es beianderen funktioniert. Ich habe o. g. Buch - aber es klappt halt icht. Darum wollte ich mir gern den Film ansehen, geht aber nicht. Kannst Du dich bitte melden ? In der Hoffnung das Du oder wer auch immer das liest mir dabei helfen kannst schicke ich Euch Grüße
     
    #10
  11. 16.09.14
    shiva267
    Offline

    shiva267

    Hallo landmarie,

    schau mal z.B. hier oder hier nach[​IMG] [​IMG] [​IMG]
     
    #11
  12. 27.09.14
    Yanira
    Offline

    Yanira

    Von Diäten halte ich ohnehin nichts. Wenn man die Ernährung ein bisschen im Auge behält, kann man sich auch gut satt essen und auch ab und zu mal naschen. Besonders Obst und Gemüse schlägt nicht stark zu Buche und lässt sich in viele Mahlzeiten prima integrieren. Neben der Ernährung halte ich allerdings auch Sport für ausgesprochen wichtig, um wirklich an Gewicht verlieren zu können.
     
    #12
  13. 29.09.14
    landmarie
    Offline

    landmarie

    Hallo Yanira,
    das stimmt schon, ich nasche nicht, bin aber auch kein Sport-Typ. Ich mochte es noch nie. Was machst Du für Sport wenn ich fragen darf? Ich denke man weiß gar nicht mehr, wann man wirklich satt ist. Wieviel ist genug - wieviel ist zuwenig. Denn wenn man zu wenig zu sich nimmt, nimmt man auch zu. Habe es schon ausprobiert.

    Grüße

    Katrin
     
    #13

Diese Seite empfehlen