Äpfel entsaften- es funktioniert!!

Dieses Thema im Forum "Sonstige Rezepte: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von üdi, 27.08.06.

  1. 27.08.06
    üdi
    Offline

    üdi Üdi

    Hallo, liebe Hexen!

    Nach dem ich lange recherchiert habe :read2:, ob es eine Möglichkeit gibt, ohne viel Aufwand Äpfel zu entsaften, habe ich nun folgendes mit unseren Äpfeln gemacht:

    Ab in den Garten und Äpfel pflücken. Diese habe ich dann gewaschen, nicht geschält und in grobe Stücke geschnitten. Die "Haare" unten und den Stengel habe ich auch entfernt. Das Kerngehäuse samt Kerne wird mitverwertet, denn die Kerne enthalten sehr viel Pektin. :book:
    Die Apfelstücke habe ich dann portionsweise mit meinem James zu Brei geschreddert und den erhaltenen Brei in den Garaufsatz gefüllt. Den Garaufsatz habe ich auf meinen zweiten Mixtopf gestellt.
    Und, Ihr werdet es kaum glauben, der Saft läuft und läuft nur so aus dem Brei heraus!! :cheers:
    Ich hatte den Garaufsatz bis zum Rand voll mit Brei. Jetzt, nach zwei Stunden, ist schon ein Liter Saft im Topf!!
    Übrigens: Den kalten Saft soll man nicht in Unmengen trinken, er führt zu Durchfall.

    Morgen werde ich dann Apfelgelee und Holunder-Apfelgelee kochen und Euch wieder berichten!

    Mein erster Tipp für Euch, von mir. :blob2:
    Ich hoffe, viele können davon profitieren und es funktioniert genau so gut wie bei mir!!

    GLG, :hello2:
    Üdi, die mächtig stolz ist...! :oops:
     
    #1
  2. 27.08.06
    Marion
    Offline

    Marion Moderator

    AW: Äpfel entsaften- es funktioniert!!

    Hallo Üdi =D
    diese Idee gefällt mir und ich werde es bestimmt ausprobieren. Eine Frage noch: was hast Du mit den Apfelrückständen gemacht? Kann man die noch irgendwie verwerten?

    Liebe Grüße
    Marion =D
     
    #2
  3. 27.08.06
    üdi
    Offline

    üdi Üdi

    AW: Äpfel entsaften- es funktioniert!!

    Hallo Marion!
    Da habe ich mir noch keine Gedanken drüber gemacht. :confused:
    Eigentlich war mir klar, da ja das Kerngehäuse mit geschreddert wurde, dass der Trester wohl in die Tonne wandert....!

    Aber eigentlich hast Du recht, vielleicht könnte Frau ja portionsweise schreddern, mal mit und mal ohne Kerngehäuse und dann aus dem Rest die leckere Apfelgrütze http://www.wunderkessel.de/forum/nachspeisen/344-apfelgruetze.html?highlight=Apfelgr%FCtze machen?

    Übrigens, ein Schuß Zitronensaft verhindert die bräunliche Farbe des Apfelsaftes und macht die Färbung sogar rückgängig!

    GlG, :hello2:
    Üdi
     
    #3
  4. 28.08.06
    Moe
    Offline

    Moe Inaktiv

    AW: Äpfel entsaften- es funktioniert!!

    Wow, das werde ich heute gleich mal versuchen.
    Ich hab soooooviel Äpfel die kann ich nicht alle so essen.

    Wird die Masse dann noch gedämpft, oder nur austropfen lassen?

    sonnige Grüße

    Moe
     
    #4
  5. 28.08.06
    üdi
    Offline

    üdi Üdi

    AW: Äpfel entsaften- es funktioniert!!

    Hallo Moe!
    Einfach abtropfen lassen. =D
    Habe den Var*ma einfach über Nacht stehen gelassen und heute morgen den Saft um gegossen. Ist eine richtig schöne klare Flüssigkeit.
    Als Faustregel sagt man, aus zwei Kilo Äpfeln bekommt man einen Liter Saft.

    Mein Saft wartet jetzt auf seine weitere Verarbeitung. :rolleyes:

    Nach dem Mittagessen geht es los!

    LG, :hello2:
    Üdi
     
    #5
  6. 28.08.06
    Sacklzement
    Offline

    Sacklzement *

    AW: Äpfel entsaften- es funktioniert!!

    Hallo,
    wenn Du Ihn halbar brauchst kannst Du Ihn ja noch abkochen und abfüllen.
    Ich mach meinen Apfelsaft immer so:

    Für 1 Liter Saft:
    ca. 300g Äpfel (ich entkerne immer weil ich Angst hab das es bitter wird- aber ich werds mal ohne entkernen probieren)
    evt. Zucker
    Alles 1 Minute auf Stufe 10 pürieren
    Dann bis zur 1 Liter Marke mit kaltem Wasser auffüllen und kurz mixen (Stufe 4). Man kann auch weniger Wasser nehmen.

    So mach ich eigentlich alle Fruchtsäfte, dabei hat man keinen Abfall und der Saft macht dank der Balaststoffe schön satt.

    Im Tm 31 wird es gaaaanz fein.
     
    #6
  7. 28.08.06
    üdi
    Offline

    üdi Üdi

    AW: Äpfel entsaften- es funktioniert!!

    Hallo zusammen!

    Wenn man den Saft nur abtropfen läßt, ist er schön klar. Habe so aus ca. 2 kg Äpfel einen Liter Saft gewonnen. Den Trester habe ich dann noch durch ein sauberes Geschirrhandtuch gepresst, der Saft ist allerdings recht trübe. Ergab aber noch einmal 900 ml Saft.

    Mal schaun, wie das Gelee nachher aussieht-denn das Auge isst ja auch mit. :-O

    LG, :hello2:
    Üdi
     
    #7
  8. 10.09.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Äpfel entsaften- es funktioniert!!

    Hallöchen Tanja,

    bin total begeistert, gestern habe ich 1 Korb Äpfel bekommen, nach Deinem Rezept entsaftet, einach genial...sooooo....lecker und diese goldene Farbe...hab den Garaufsatz auf den Crocky gegeben, passt super...

    Danke für dieses tolle Rezept...

    Liebe Grüße Andrea
     
    #8
  9. 10.09.06
    üdi
    Offline

    üdi Üdi

    AW: Äpfel entsaften- es funktioniert!!

    Hallo Andrea!
    Da freu ich mich aber, dass sich endlich jemand daran gewagt hat!! :blob8:

    Mir gefällt die Methode auch sehr gut! Hast Du aus dem Saft Gelee gemacht?

    Ich bin immer noch ganz neidisch, dass ich an Eurem tollen Treffen nicht teilnehmen konnt! :sad1: Hoffentlich klappt es nächstes Mal!!

    LG, :hello2:
    Üdi
     
    #9
  10. 10.09.06
    makiosparadies
    Offline

    makiosparadies genussvolle

    AW: Äpfel entsaften- es funktioniert!!

    @ Üdi: tolle Idee, nachdem ich ja mind. 20 Apfelbäume habe und die sind sooooo voll!
    Frage: kann ich mir den Saft, wie den gekauften Saft vorstellen oder machst Du nur Gelee o.ä. daraus?

    @ Sacklzement, auch toller Tipp, aber auch eine Frage: Wielange müsste ich ihn bei wieviel Grad abkochen, um den Saft haltbar zu machen? Und wie lange wäre er dann etwa haltbar???


    Fragen über Fragen, gelle??

    Grüße

    Dani=D
     
    #10
  11. 10.09.06
    Sacklzement
    Offline

    Sacklzement *

    AW: Äpfel entsaften- es funktioniert!!

    @ Dani
    keine Ahnung- hab ich noch nie gemacht. Aber vielleicht wäre es nicht schlecht wenn man ihn 3 Minuten kochen last und heiss in Flaschen füllt.
     
    #11
  12. 10.09.06
    irissibylle
    Offline

    irissibylle

    AW: Äpfel entsaften- es funktioniert!!

    Hallo,

    der Apfelsaft muß nicht gekocht werden. 80 Grad sollen reichen. Ich habe ihn allerdings immer auf 90 Grad erhitzt. Die Flaschen heiß ausgespült, abgefüllt, verschraubt und danach kurz umgedreht. So hält er sich jahrelang.

    Liebe Grüße
    Iris :blob2: :blob2: :blob2:
     
    #12
  13. 10.09.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Äpfel entsaften- es funktioniert!!

    Hallöchen Tanja,

    ich werde den Saft in Flaschen abfüllen, DANKE an Iris für die richtige Temperatur, werde ich so machen...der Saft ist total lecker, unbedingt zu empfehlen, sieht aus wie Bio-Apfelsaft und schmeckt auch so....werde es auch mit den Plaumen probieren, wenn sie reif sind...

    Unser Treffen war traumhaft schön, bin jetzt noch hin und weg...wir waren ein total tolles Team, werde Dich nächstesmal infomieren, bevor der Termin steht...damit Du auch mitmachen kannst....

    Liebe Grüße Andrea
     
    #13
  14. 10.09.06
    perry
    Offline

    perry

    AW: Äpfel entsaften- es funktioniert!!

    Wir haben in der Regel zu viele Äpfel um das im James zu machen, aber bei kleineren Mengen werde ich es mal versuchen. Wir lassen unsere Äpfel normalerweise beim hiesigen Obst- und Gartenbauverein keltern, den Saft erhitze ich dann im Einkocher auf 80-90° - für ca. 10 Min. - und fülle ihn dann in heiß ausgespülte Flaschen. Sicherheitshalber stelle ich die Flaschen noch in einen Kochtopf mit etwas heißem Wasse, falls dann eine platzen sollte, hält sich die Schweinerei in Grenzen.

    Die Flaschen so voll machen, dass sie überlaufen wollen, dann den ebenfalls in heißem Wasser aufbewahrten Deckel drauf und fertig.

    Vor 4 Jahren hatten wir 420 l Apfelsaft und 60 l Wein angesetzt. Ich hab immer noch 6 Kästen im Keller stehn, und der Saft ist nach wie vor einwandfrei. Da selbstverständliche Sachen nicht so gut ankommen, trinken meine Kids natürlich lieber O-Saft, aber ich nehme den Apfelsaft auch für Tortenguss, z.B. bei frischen Erdbeeren, oder statt Wasser beim Apfelmuskochen.

    Vor ein paar Jahren hab ich die Getränkemärkte geschockt, weil ich mir dort immer einen Schwung Kisten mit Seltersflaschen-Leergut gekauft habe, inzwischen haben sie den Tipp wohl weitergegeben, denn letztes Jahr hatte ich Mühe genügend zusammen zu bringen.

    Die Sache mit dem Leergut hat den Vorteil, dass ich nicht das ganze Jahr über Flaschen sammeln muss, die mir dann im Keller den Platz wegnehmen, und in Seltersflaschen findet man garantiert keinen Schimmel (wie in Saft- oder Limoflaschen), und wenn ich sie kriegen kann, bevorzuge ich die grünen Flaschen, weil die vor Licht schützen. Das Leergut bringe ich dann ganz normal zurück, sobald eine Kiste leer ist.
     
    #14
  15. 10.09.06
    üdi
    Offline

    üdi Üdi

    AW: Äpfel entsaften- es funktioniert!!

    Hallo zusammen!

    @Dani: ja, Du kannst ihn Dir wie gekauften Saft vorstellen. Mit dem ungepressten Trester ist er schön klar und mit dem ausgepressten Trester ist er naturtrüb. Je nach Apfelsorte variiert die Farbe auch.

    Ich habe bislang nur Gelee daraus gekocht. Da fühlte ich mich auf der sicheren Seite. :wink: Aber werde jetzt noch ein paar Flaschen Saft nach Euren Anregungen "einkellern".
    @Perry: das mit dem Leergut "leihen" ist eine gute Sache, da muss man erst mal drauf kommen!!
    @Siamkatze: berichte doch bitte, wie es mit den Pflaumen funktioniert hat! Wir haben nämlich leider keinen Pflaumenbaum. :-(

    Vielen Dank für Eure Anregungen und Ideen!

    LG, :wave:
    Üdi
     
    #15
  16. 11.09.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Äpfel entsaften- es funktioniert!!

    Guten Morgen Tanja,

    mach ich...die Bäume hängen total voll Plaumen....bis bald...

    Liebe Grüße Andrea
     
    #16
  17. 16.09.06
    makiosparadies
    Offline

    makiosparadies genussvolle

    AW: Äpfel entsaften- es funktioniert!!

    Vielen Dank für Eure Antworten!

    Nachdem ich jetzt schon ein paar Dosen Apfelmus gekocht (natürlich auch im TM) und eingefroren habe, tropft jetzt der Apfelsaft...... Bin ja mal echt gespannt!:-O :-O


    Grüße

    Dani [​IMG]
     
    #17
  18. 17.09.06
    Quiltmaus
    Offline

    Quiltmaus *

    AW: Äpfel entsaften- es funktioniert!!

    Mein Göga kam gestern von seinen Eltern zurück mit einem riesigen Korb voller Äpfel, das sind mindestens 10 kg. Normalerweise hätte ich die Hände über dem Kopf zusammensgeschlagen, denn das sind für 2 Personen doch etwas viel. Aber dank Euch, hab ich mich riesig gefreut und heute wird die Apfel-Entsaftungs-Maschinerie gestartet, mal sehen wie es klappt. Und leere Wasserflaschen und einen Trichter hab ich auch, von daher ist der Apfelsaftvorrat im Winter wohl gesichert. Ich bin total gespannt wie es klappt und werde berichten!
     
    #18
  19. 17.09.06
    Kräuterfee
    Offline

    Kräuterfee

    AW: Äpfel entsaften- es funktioniert!!

    Hallo Quilltmaus! Wie das geht mit dem Entsaften ist mir noch klar.Kommt dan noch zucker dazu zum SAft ? Wird er dann noch erhitzt und dann abgefüllt oder wie ??????????????Möchte auchgeren Saft amchen der dann länger hält. Danke für deine Antworten. Gruß Kräuterfee:heart:
     
    #19
  20. 17.09.06
    Bibi_B
    Offline

    Bibi_B

    AW: Äpfel entsaften- es funktioniert!!

    Hallo Üdi,

    habe gerade das mit dem Entsaften probiert, aber leider tropft da so gut wie gar nichts :confused:
    Habe dann die geschredderten Äpfel nochmal in den Topf getan und wirklich Brei auf Stufe 8-9 daraus gemacht, dann kam ein bißchen was (allerdings ziemlich dick, nicht klar), aber ich glaube nicht, dass das wirklich einen Liter ergeben kann.
    Habe ich was falsch gemacht oder kommt das auf die Äpfel an? Vielleicht sind unsere Gartenäpfel nicht saftig oder noch nicht reif genug?

    Ratlose Grüße,
    Bibi
     
    #20

Diese Seite empfehlen