Äpfel in rauhen Mengen - Verwertung?

Dieses Thema im Forum "Sonstige Rezepte: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von ninin2000, 09.01.12.

  1. 09.01.12
    ninin2000
    Offline

    ninin2000

    Hallo liebe Hexen,

    ich habe gestern 8 Kisten Äpfel geschenkt bekommmen :rolleyes:... drei konnte ich schon an Freundinnen weitergeben, aber 4 der letzten 5 werden mir wahrscheinlich bleiben...

    Habt ihr Tipps für mich, was ich damit machen kann außer Saft, Kuchen und Grütze? Am liebsten wären mir Ideen für Rezepte, die länger haltbar sind, damit wir nicht alles gleich essen müssen.

    Vielen Dank für eure Hilfe!
     
    #1
  2. 09.01.12
    bine12
    Offline

    bine12

    Hallo Renate

    apfelkuchen, apfelnusskuchen, apfelstrudel lassen sich gut einfrieren,
    apfelmus, apfelkompott einfrieren oder in einmachgläser ... marmelade, gelee

    käsekuchen mit apfelstücken, mohnkuchen mit apfel möhrenkuchen mit apfel
    schmalzgebäck mit apfel

    apfelpannkuchen, bratapfel, apfelmilchreis, apfelküchlein, griesauflauf mit äpfel

    karottensalat mit apfel, schichtsalat

    apfelmeerettich

    blaukraut mit vielen äpfeln,
    ich mach auch sauerkraut mit äpfel

    nur ein paar dinge die mir dazu spontan einfielen
     
    #2
  3. 09.01.12
    ninin2000
    Offline

    ninin2000

    Hallo Sabine,

    danke für deine Tipps! Hast du denn ein Rezept für Apfelmeerrettich? Das habe ich noch nie selbst gemacht, aber Meerrettich essen wir sehr gerne!
     
    #3
  4. 09.01.12
    bine12
    Offline

    bine12

    Renate

    leider nein ich hab das nur vor jahren mal frisch zum sofortigen verzehr gerieben ... zum aufbewahren (einwecken) weiß ich nicht wie man vorgehen muss

    gebratene blutwurst mit röstkartoffel und apfelmus fällt mir grad noch ein
     
    #4
  5. 09.01.12
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    Hallole,
    wenn du entsaftest kannst du es ja aufbewahren und ihr koennt
    mit wasser mischen zum trinken.. du kannst Marmelade dann machen wenn du es brauchst..
    du könntest Sirup herstellen.. das hält sich dann noch länger..
    wir haben schon die Apfelstücke getrocknet .. am besten aber wär dazu wohl ein Gerät..
    Apfelkompott so mit Stücke.. damit kann man doch dann vieles machen- Kuchen,Nachtisch,zu Süssspeisen,
    mit Meerettich frisch dazugerieben und vermengt als Apfelmeerettich.. ich denke da auch an Apfeltaschen..
    Ichwünsche dir gute Ideen

    uschi
     
    #5
  6. 09.01.12
    odenwälderin
    Offline

    odenwälderin

    Huhu,
    Vorschläge zur Verarbeitung haste ja schon ganz tolle bekommen;). Äpfel kann man doch prima lagern, mein Tipp essen: An Apple a day keep´s the doctor away...
     
    #6
  7. 09.01.12
    pebbels
    Offline

    pebbels Sponsor

    #7
  8. 09.01.12
    ninin2000
    Offline

    ninin2000

    Hallo odenwälderin,

    naja, selbst wenn wir jeder einen Apfel pro Tag essen, das klappt (leider) nicht und das "Problem" ist auch, dass sie beim Schenkenden von der Palette gekippt sind und so ein paar Äpfel kleine Druckstellen haben und deshalb nicht lange halten.
    Ich habe jetzt mal 5 Äpfel zur Probe entsaftet - mal sehen, ob das klappt.



    Hallo pebbles,

    da bei dir der Danke-Button (zumindest für mich) nicht sichtbar ist, auf diesem Weg: Danke für den Tipp.
     
    #8
  9. 09.01.12
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    Hallole,
    ach herje wenn du keinen Entsafter hast.. dann iss das eine Heiden Aufgabe..
    wir haben halt den Entsafter Topf.. zack zack voll gemacht.. und läuft alleine.

    gruss uschi
     
    #9
  10. 09.01.12
    lena
    Offline

    lena

    Hallo Renate,

    ich mach zur Zeit Apfelchips ohne Ende. (Werden allerdings auch schnell wieder weggegessen:rolleyes:)
    Schäle die Äpfel, stech das Kernhaus aus, hoble sie ganz fein, zieh diese Scheiben durch Zitronensaft (mit etwas Zucker), damit sie nicht braun werden. Dann verteil ich diese auf Backblechen mit Backpapier oder ähnlichen Blechen und staple diese über dem Kachelofen. Meistens über Nacht. Nach ein paar Stunden, dreh ich die Scheiben allerdings mal um, damit sie nicht zu stark ankleben. Jede Scheibe einzeln legen. Am nächsten Tag noch 15 Minuten in das Backrohr, damit sie kross werden (80 Grad Heißluft, Tür ein bisschen offen lassen.) Auskühlen lassen. Ich bewahre sie in großen Glasschraubgläsern auf.
    Schmecken total lecker und sind kalorienarm.

    Liebe Grüsse
    Lena
     
    #10

Diese Seite empfehlen