AIO: Putencouscous

Dieses Thema im Forum "Garaufsatzgerichte: mit Fleisch" wurde erstellt von Schubie, 17.03.08.

  1. 17.03.08
    Schubie
    Offline

    Schubie

    Hallo, Ihr lieben Mit-Hexen,

    da mein Göga gerade angerufen hat, um mir mitzuteilen, dass er jetzt noch eine Konferenz habe, verfüge ich über freie Zeit, in der ich Euch nun das gezauberte Essen vorstellen kann, das gerade in Thermodosen auf weitere Verwendung hofft :rolleyes:.

    3 Frühlingswiebeln in Ringe schneiden, in den Mixtopf geben.
    400 g Putenbrustfilet in 3x3cm große Würfel würfeln:rolleyes:, ebenfalls in den Mixtopf füllen. Nun 2 Tl Salz, etwas Pfeffer und 40 g Olivenöl zugeben und alles 10 Minuten / 100° / Linksrum / Sanftrühren garen.

    In der Zwischenzeit 1 Zucchino vieteln und in Stücke schnibbeln, 4 Möhren schälen und in Scheiben schneiden, 1 rote Paprika ebenfalls in Stücke zerlegen und 2 rote Chilischoten in feine Ringe hacken.

    Das Gemüse, 3 El Tomatenmark, 300g Tomatenpüree, 250 g Wasser in den Mixtopf geben, schließen. In eine kleine Schüssel, die in den Dampfgaraufsatz passt, 1 Tasse Couscous schütten, etwas Salz dazu und eine Tasse Wasser darübergießen, mit einem Butterflöckchen belegen.


    [​IMG]

    In den Dampfgaraufsatz stellen, diesen schließen und auf den Mixtopf. Alles 20 Minuten / Dampfgaren / Linksrum / Sanftrühren garen.

    Wer mag, kann unter das fertige Essen noch Harissa (marokkanische Gewürzpaste) unterrühren.


    [​IMG]

    PS: AIO ist meine Abkürzung für "all in one"...
     
    #1
  2. 18.12.09
    Gitti16
    Offline

    Gitti16

    Super AIO Gericht!!

    Hallo Schubie,

    ich hab heute Dein Putencouscous mal ausprobiert, weil ich auch das AIO kochen absolut klasse finde.
    Es hat super gut geschmeckt! Sagte sogar unsere Tochter und da sie derzeit auch darauf achtet, daß sie möglichst wenig Kalorien zu sich nimmt, war sie auch von den vielen frischen Zutaten begeistert.
    Das einzige, was ich noch dazu gegeben habe: ein wenig Knobi, Suppengrundstock und gemahlene getrocknete Pilze. Die Kochzeit hab ich dann noch um 15 Minuten verlängert, da die Möhrchen noch ein wenig zu hart waren. Weil ich doch etwas Bedenken hatte, dass das Gemüse unten mit der Zeit kleingemixt würde, hab ich einfach auch noch etwas im Varoma-Einlegeboden gelegt. Aber dadurch, dass ich die Sanftrührstufe genommen habe, war alles noch in guter Konsistenz, auch das Putenfleisch, es waren noch schöne, durchgegarte Stücke.

    Schubi, vielen Dank für das leckere Rezept, das wird es bestimmt nochmal geben!! Wenn ich wüßte, wie das mit den Sternchen ginge, würde ich Dir doch glatt 5 geben.

    Herzliche Grüße vom linken Niederrhein,
    Gitti16
     
    #2
  3. 19.12.09
    Schubie
    Offline

    Schubie

    Hallo Gitti,

    das freut mich aber, dass Du das Couscous ausprobiert hast! Danke Dir für Deine liebe Rückmeldung! =D
    Deine Abwandlungen finde ich auch sehr wohlklingend. :p Knoblauch verwende ich auch sehr gerne in meiner Küche - darf ich aber leider nur von freitags bis Samstag abends, weil der beste Ehemann von allen und ich im Beruf mit vielen Menschen in Kontakt treten. Wir sind halt so dooof rücksichtsvoll... :rolleyes: ;)
    Achso, ich denke, die Möhren kann man bestimmt auch zusammen mit dem Fleisch in den Mixtopf geben, dann garen die ja automatisch länger. An meinem Mann ist in der Beziehung ein Hase verloren gegangen... :albino: ;)
     
    #3
  4. 25.01.10
    *Bienchen*
    Offline

    *Bienchen*

    Liebe Schubie,

    dieses Rezept gehört mittlerweile zu unseren Lieblingsrezepten. :love7:Besonders Martin ist davon begeistert.

    Ich habe es beim ersten Versuch mit Kalbsgulasch ausprobiert. Das hat uns am besten geschmeckt.

    Wenn man Rindergulasch verwendet muss mann das Fleisch in der Soße ohne Gemüse 20 min vorgaren (100°/links/Sanft) sonst ist das Fleisch später nicht zart genug.

    Vielen Dank für dieses wunderbare Geschmackserlebnis;)
     
    #4
  5. 03.02.10
    Schubie
    Offline

    Schubie

    Hallo Bienchen,

    da lacht mein Herz! :p Freut mich, dass Du Deinen besten Ehemann von allen damit verwöhnen kannst. =D Und Dir danke ich, dass Du so experimentierfreudig bist und uns an Deinen Ergebnissen mit den unterschiedlichen Fleischsorten teilhaben lässt. :heart:
     
    #5

Diese Seite empfehlen