Anleitung - Aisatisches Schweinelendchen in Erdnusssauce

Dieses Thema im Forum "Crockpot: Rezepte mit Fleisch und/oder Fisch" wurde erstellt von Dorilys, 17.12.08.

  1. 17.12.08
    Dorilys
    Offline

    Dorilys Rhein-Lahn-Hexe

    Hallo,

    das hat es am Montag bei uns gegeben. So lecker wie war das, will ich Euch das Rezept nicht vorenthalten:

    Asiatisches Schweinelendchen mit Chili-Erdnusssoße

    Zutaten für 5 - 6 Personen:
    1000 g Schweinelendchen
    3 - 4 rote Paprikaschoten
    100 ml Teriyaki Sauce (Asia Laden oder Supermarkt)
    2 EL Reisessig – (oder weißen Balsamico oder Obstessig)
    gem. Chili nach Geschmack
    80 - 100 g Erdnussbutter


    Zubereitung:
    Den Slow Cooker hauchdünn einölen. Das Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden, in Lagen einschichten (ich hatte den 3,5 l Rival) und jeweils salzen und pfeffern. Den Paprika putzen, in Streifen schneiden und über dem Fleisch verteilen.

    Die Teriyaki Sauce mit ca. 40 ml Wasser längen, Essig, etwas Salz und gemahlenen Chili dazu geben und alles gut vermischen, über die Crocky-Füllung geben.

    Das Fleisch braucht ca. 3 – 3,5 Std. auf low, evtl. nach dieser Zeit ein Stückchen Fleisch probieren. Wenn es zart ist, die Erdnussbutter einrühren.

    Für mich gab es dazu Basmatireis, Göga bekam Mie-Nudeln. Ich denke, man kann aber auch ganz normale leckere Bandnudeln nehmen. Baguette passt aber auch.
     
    #1
  2. 18.12.08
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Lecker Dorilys,

    das gibt es bei uns am 1. Weihnachtsfeiertag.
    Ich bin gespannt wie es schmeckt.
     
    #2
  3. 18.12.08
    Dorilys
    Offline

    Dorilys Rhein-Lahn-Hexe

    Hallo Spaghettine,

    heb' Dir was auf zum Aufwärmen - Du weißt ja, Witwe Bolte:
    Wovon sie ganz besonders schwärmt, wenn es wieder aufgewärmt.
     
    #3
  4. 28.12.08
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Hallo Dorylis,

    die Lendchen waren ein Gedicht, es hat allen super gut geschmeckt.
    Es war das perfekte Essen für den 2. Weihnachtsfeiertag.
    Ich habe 2 Filets gemacht, also blieb noch etwas zum Naschen für den nächsten Tag übrig.
     
    #4
  5. 28.12.08
    Dorilys
    Offline

    Dorilys Rhein-Lahn-Hexe

    Hallo Spaghettine,

    ich freue mich, dass es Euch so gut geschmeckt hat. =D
    Bei uns hängt es auch ganz oben bei den Crocky-Gerichten.
     
    #5
  6. 29.12.08
    Truse
    Offline

    Truse

    Hallo Dorilys,
    das hört sich aber lecker an und wird demnächst getestet. Eine Frage noch: hattest Du selbst gemacht Erdnußbutter und wenn ja, nach welchem Rezept?
     
    #6
  7. 29.12.08
    Dorilys
    Offline

    Dorilys Rhein-Lahn-Hexe

    Hallo Truse,

    nein, ich habe auf fertige, cremige Erdnussbutter zurück gegriffen.
     
    #7
  8. 30.12.08
    Truse
    Offline

    Truse

    Hallo Dorilys,
    danke für die Antwort. Ich muß aber noch was fragen: aus welchem Grund kommt die Erdnußbutter erst zum Schluß dazu?
     
    #8
  9. 30.12.08
    Dorilys
    Offline

    Dorilys Rhein-Lahn-Hexe

    Hallo Truse,

    gute Frage. Wahrscheinlich, weil das in dem Originalrezept auch so war; da wurde sie zum Schluss untergerührt.

    Vielleicht verträgt der Geschmack keine langen Kochzeiten? Ich habe keine Ahnung, das war mein erstes Rezept mit Erdnussbutter, so was hat es in meinem Hausstand noch nie gegeben.

    Aber ich habe mal in einem Rezept ganze Erdnüsse mitgekocht - der Geschmack hat mich nicht wirklich überzeugt, insbesondere dann nicht, wenn ich auf die "gegarten" Erdnüsse gebissen habe. Deshalb kamen mir auch keine Zweifel am späteren Unterrühren der Erdnussbutter.
     
    #9
  10. 31.12.08
    Truse
    Offline

    Truse

    Hallo Dorilys,
    so ging es mir mit Cashew-Kernen. Die sollte man auch am Ende erst dazu geben. Sie schmecken nach längerer Kochzeit richtig ausgelaugt und sind halt auch weich.
    Ich habe bloß aus Bequehmlichkeit gefragt...;)
     
    #10
: asiatisch, schwein, fleisch

Diese Seite empfehlen