Aktuelles zur Tiermehl-Affäre

Dieses Thema im Forum "Neuigkeiten" wurde erstellt von sacha, 03.04.07.

  1. 03.04.07
    sacha
    Offline

    sacha Foren-Admin

    Es gibt Neuigkeiten in Sachen Tiermehl-Schmuggel: Am vergangenen Donnerstag (29.03.2007) haben Ermittler der Staatsanwaltschaft Oldenburg und der Ermittlungsgruppe "Tiermehl" zeitgleich drei niedersächsische Firmen und die Privatwohnungen von deren Geschäftsführern durchsucht. foodwatch hatte Strafanzeige gegen die VION-Tochter SNP, die zur PHW gehörende GePro, den Düngemittelhändler Beckmann und die zuständigen Veterinärämter gestellt.
    Ein PDF-Dokument mit der Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Oldenburg unter
    Staatsanwaltschaft durchsucht Betriebe

    Der von foodwatch aufgedeckte illegale Handel mit tierischen Abfällen bleibt also auf der Tagesordnung und die Medien setzen ihre Berichterstattung fort. Im aktuellen SPIEGEL (Nr. 14) wird auf der ersten Seite des Wirtschaftsteils (S. 87) über die neuesten Ereignisse berichtet! Und auch die Bundestagsfraktion von Bündnis90/Die Grünen hält nun ein schärferes Durchgreifen gegen illegale Tiermehl-Exporte für notwendig, das geht aus einer Meldung der Nachrichtenagentur dpa von Montag (02.04.2007) hervor.

    Weitere Informationen zu den umfangreichen foodwatch-Recherchen und der aktuelle Report "Die Tiermehl-Schmuggler" unter
    Dunkle Geschäfte mit Tiermehl und Schlachtabfällen

    MITMACH-AKTION
    Mehr als 3.000 Bürger haben bei Bundesverbraucherminister Horst Seehofer bereits gegen die Sicherheitslücken beim Umgang mit Schlachtabfällen protestiert. Wenn Ihre Unterschrift noch fehlt, dann machen Sie jetzt mit! Jede Stimme zählt!
    Die akuelle Mitmach-Aktion von foodwatch:
    Sichere Regelungen bei tierischen Abfällen fordern

    Wenn Sie bereits mitgemacht haben, sagen Sie es weiter. Die Aktion für sichere Regelungen bei tierischen Abfällen soll noch bekannter werden. Jeder kann dabei helfen und Unterschriften sammeln oder Freunde und Bekannte informieren.
    Die Unterschriftenliste zur aktuellen Mitmach-Aktion unter:
    Mit vielen Stimmen sichere Regelungen fordern
     
    #1

Diese Seite empfehlen