Alfredo und Dauerback-Folie - genial!

Dieses Thema im Forum "Pizzaofen (Alfredo): Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Quitte, 05.12.07.

  1. 05.12.07
    Quitte
    Offline

    Quitte

    Hallo,
    ich habe meinen Alfredo auch schon ein Weilchen, mittlerweile auch den Cor..dingsbums-Stein nachbestellt und mal mehr, mal weniger gute Ergebnisse mit dem Plazieren des rohen Teiges im Ofen erzielt.

    Gestern habe ich nun beschlossen, einen Versuch mit Dauerbackfolie zu wagen und der Erfolg ist einfach genial!
    Von der Backformenfirma Kaiser gibt es eine ganz dünne Patisserie Dauerbackfolie (bei uns für 8,99 € in der Haushaltswarenabteilung). Sie heißt Foliette, ist 50 x 40 cm groß und kann für 1000 x Backen verwendet werden (ich zähle aber nicht mit ;)). Die Folie ist zuschneidbar für alle Backbleche.
    Ich habe sie halbiert, jeweils den Umriss des Steins auf der Hälfte markiert und dann an zwei Seiten leicht die Kreisform ausgeschnitten. An den anderen zwei Seiten habe ich die Folie dran gelassen, damit man die Sache gut greifen kann. (Ich sehe schon, ich muss Fotos machen :rolleyes:).
    Der Teig lies sich super auf der Folie ausrollen (eventuell den Tisch vorher feucht abwischen - dann rutscht sie während des Ausrollens nicht rum),
    die Pizza belegen und dann ganz komfortabel mit der Folie auf den heißen Stein in den Alfredo legen. Nach der Hälfte der Backzeit (also ca. 2 - 3 Minuten) kann man die Pizza im Ofen mit einem Pfannenwender festhalten und die Folie unten rausziehen. Sie kann dann sofort wieder verwendet werden.
    Aber es würde auch nichts passieren, wenn man die Folie vergisst und sie bis zum Ende drinbleiben würde - wahrscheinlich wäre der Teig nur nicht soooo knusprig.
    Da ich zwei Folienhälften hatte, konnte die zweite Pizza bereits vorher ausgerollt und belegt werden und auf der Seite warten. Der Backen wurde beschleunigt und wir konnten endlich mal gemeinsam essen. =D Auf den Holzbrettchen war sie mir immer - trotz einmehlen - bei längeren Liegen festgeklebt. Hier ist das kein Problem.
    Ich hatte gestern sogar die letze Portion ausgerollt (ohne Belag) unter einem Handtuch auf dem Tisch liegen lassen. Mein Mann wusste das nicht und hat sich auf der zweiten Folie auf dem Handtuch noch eine Portion ausgerollt :rolleyes:, und ich habe anschließend ohne Problem die unterste, doppelt gerollte, wieder von der Folie abgekommen.
    Ich werde mir jetzt noch eine Folie kaufen und habe dann für alle 4 Portionen ein Extra-Teil zum vorher ausrollen und unbelegt stapeln oder zum belegt vorbereitet liegen lassen.
     
    #1
  2. 05.12.07
    makiosparadies
    Offline

    makiosparadies genussvolle

    AW: Alfredo und Dauerback-Folie - genial!

    Wow.......das ist ja ein ganz toller Tipp! Das werde ich mir auch besorgen und ausprobieren! Vielen Dank dafür!!!=D=D
     
    #2
  3. 05.12.07
    sterlinchen
    Offline

    sterlinchen

    AW: Alfredo und Dauerback-Folie - genial!

    ui!!!!!!!!
    ist die sooo wärembeständig?
    Dachte immer, der Alfredo geht bis über 400°
    und die Dinger sind nur bis 260° hitzefest...
    steht da zufällig was dabei?
     
    #3
  4. 05.12.07
    Quitte
    Offline

    Quitte

    AW: Alfredo und Dauerback-Folie - genial!

    Hallo Sterlinchen,
    ja. Es steht dabei bis 260 Grad hitzebeständig. Aber sie hat es ausgehalten - ohne jegliche Veränderung - und ich denke außerdem, dass der Stein im Ofen bei Stufe 2 - 3 (und die Folie unter dem fechten Teig) auch nicht viel heißer ist. Außerdem nimmt man sie ja in der Regel nach 2 -3 Minuten - sobald der Teig fest wird - raus.

    Ohne Pizza würde ich sie allerdings nicht auf Stufe 4 im Alfredo liegen lassen. :rolleyes:
     
    #4
  5. 05.12.07
    tinti
    Offline

    tinti

    AW: Alfredo und Dauerback-Folie - genial!

    Hallo,

    ich habe mir vor kurzem die Dauerbackfolie beim Eismann gekauft.
    Die ist super;)
    Ich nehme sie auch für den Alfredo (zugeschnitten) klappt einwandfrei =D
     
    #5
  6. 05.12.07
    Texasfan
    Offline

    Texasfan

    AW: Alfredo und Dauerback-Folie - genial!

    Toller Tipp!
    Ich wollte schon zu unserem Schreiner und noch Ersatzbrettchen sägen lassen.
    Tja, wieder was gelernt!!;)
     
    #6
  7. 15.12.07
    Rickchen
    Offline

    Rickchen Inaktiv

    AW: Alfredo und Dauerback-Folie - genial!

    Hallo,

    die Idee finde ich gut, vor allem weil man so die Böden schon vorrichten könnte. Bei mehreren Pizzen wäre das ne Erleichterung, falls man Gäste hätte, wäre man während des Backens nicht so mit dem Ausrollen beschäftigt!

    Mich würde jedoch dringend interessieren, ob das dem Geschmack einen Abbruch tut, wenn der Pizzateig nicht von Anfang an auf dem Original-Stein gebacken wird?

    Was meint Ihr dazu?

    Wir haben vor zu Silvester mit mehreren Familien Pizza zu backen!

    @ Texasfan: Die Idee hatte ich auch schon, jedoch wollte ich die Brettchen mit meiner Dekupiersäge aus Spanholz zuschneiden!


    LG Rickchen
     
    #7
  8. 15.12.07
    nelja
    Offline

    nelja Ziegenmama

    AW: Alfredo und Dauerback-Folie - genial!

    Hallo!
    Und noch etwas für meinen Wunschzettel. Ihr macht meine Eltern noch ganz arm ;). Naja, sie wollten ja wissen, was ich mir wünsche, sollen sich also nicht beschweren...
     
    #8
  9. 23.06.15
    Quitte
    Offline

    Quitte

    Hallo,
    wir machen das heute noch so. Damals habe ich allerdings noch geschrieben, dass ich die Dauerbackfolie auch länger im Alfredo lassen würde. Wir haben zwar auch schon mal ohne schlimme Folgen vergessen die Folie rauszunehmen, aber ich achte doch immer drauf, dass sie schnellstmöglich - also sobald der Teig fest wird - rauskommt, da die Folie sonst sehr dunkel wird. Sie muss ohnehin immer mal wieder ersetzt werden.
    Aber Zurechtschneiden spare ich mir mittlerweile auch. Neue Folien werden nur noch halbiert, so dass sie so lang wie der Stein sind, aber rechts und links großzugig raushängen.
     
    #9

Diese Seite empfehlen