Allergie beim Hund

Dieses Thema im Forum "Fellkinder" wurde erstellt von kön, 26.04.12.

  1. 26.04.12
    kön
    Offline

    kön

    Hallo zusammen,

    Ich hab ein Problem. Wir haben einen 8jährigen West-High-Land Terrier. Er hat ein sehr starkes Allergieproblem (neuerdings). Der Bluttest hat sehr hohe Werte bei allen möglichen Milbenarten (Hausstaub, Futtermilben..etc.) gezeigt. Dieser Bluttest kostet Sage und schreibe an die 200 Euro. Der Tierarzt hat vorgeschlagen ihn Desensibilisieren zu lassen. Nochmal ca. 150 Euro. Hat jemand Erfahrung damit, und was kann ich außerdem tun? Ständiges Saugen und Wischen mach ich sowieso schon.
    Für Meldungen wäre ich sehr dankbar.

    Grüsschen
    Konny
     
    #1
  2. 26.04.12
    lu-lady
    Offline

    lu-lady

    Hallo Konny,

    das ist bei unsrer Westi-Hündin auch so gewesen. Spare Dir die 150,00 EUR da kommt das Gleiche raus.
    (Ich habe es gelöhnt)
    Wir haben umgestellt auf Nassfutter ohne Konservierungsstoffe. Leckerli wurden ersetzt durch mal
    ein bisschen Wurst oder Käse aber eher selten. Und siehe da nach nur wenigen Tagen wurde es schon
    besser. Wenn Du noch Fragen hast schicke mir eine PN.
     
    #2
  3. 26.04.12
    kön
    Offline

    kön

    Hallo lu,

    PN geschickt.

    Gruss Konny
     
    #3
  4. 26.04.12
    bine12
    Offline

    bine12

    Hallo Konny

    mit den Erfahrungen die ich hinter mir habe, käme für mich nur noch eine futterumstellung auf barfen in betracht
     
    #4
  5. 26.04.12
    meta
    Offline

    meta die möchte gern Hexe

    Hallo,
    mein Hund 5 jahre hat auch mehrere Baustellen.
    Schildrüsenunterfunktion, ist auch Allergiker.
    Habe nach dem Allergietest auch erst mit den Futtersorten angefangen, die mir vom Tierarzt empfohlen wurden. Es hat alles nichts angeschlagen. Dann bin ich auf Nassfutter umgestiegen( natürlich nur 100% Fleisch was er durfte. Hat auch nicht angeschlagen.
    Da habe ich mich im Internet umgeschaut, und da ist mir Barfcomplete aufgefallen. Jetzt füttere ich es meinen Hund seit ein halbes jahr. es geht ihm bedeutend besser. er frisst es sehr gern, und ich weiß was drin ist. Ja ich weiß, es ist complete( man kann es fertig kaufen) aber ich hole meine Ware persönlich ab... weiß wie der Laden ausschaut. Und es wird nicht wie andere di Barfen mit liebe zubereitet. Aber ich sehe endlich ein erfolg. Und das ist mir das wichtigste lg Birgit

     
    #5
  6. 26.04.12
    kön
    Offline

    kön

    Hallo!

    Vielen Dank für die Antwort. Ich werd mir das Barfprinzip mal genauer studieren. Hab da gar keine Erfahrung. Auf alle Fälle muss was passieren.

    Gruss
    Konny
     
    #6
  7. 27.04.12
    Doriline
    Offline

    Doriline Geprüfte Anstaltsleiterin Sponsor

    Hallo Konny,

    kann mich nur anschließen...mein jüngster Hund ist ein idealer Hund für Hautprobleme - Staff-Amerik. Bulldoggenmix,besonders da wo sein Fell weiß ist, ist die Haut suuuper empfindlich. Und zu alldem hat er auch noch Demodexmilben:-(

    Behandlungen haben immer nur kurzzeitigen Erfolg gebracht - seit ca. 2 Wochen habe ich komplett auf BARF umgestellt, zusätzlich bekommt er noch die VMP-Tabletten von Pfizer (hoffe aber, dass ich die auch bald weglassen kann) und siehe da: die kahlen Stellen werden weniger, Juckreiz nur noch ganz selten vorhanden und die gerötete Haut ist komplett wieder normal.
    Ich hatte ja anfangs echt Probleme damit, bin selbst Vegetarier und das rohe Fleisch hat schon den ein oder anderen Würgereiz gebracht - aber im Trofu isses ja auch drin, nur sehe ich es halt nicht. Hab mir immer wieder eingeredet: Tina, wenn du das nicht kannst, dürftest du keine Hunde haben, sondern müsstest Kaninchen halten:rolleyes:

    Werde nach dieser Erfahrung wohl alle meine Hunde nach und nach auf BARF umstellen, denn die Kleine hat schwere Leishmaniose und ich denke, da kann das bestimmt auch nicht schaden...und die Große hat zwar ausnahmsweise nix, aber ob ich jetzt einen, zwei oder drei Hunde barfe, ist ja dann auch wurst:rolleyes:

    LG, Tina
     
    #7

Diese Seite empfehlen