Allerheiligenstriezel Super-saftig

Dieses Thema im Forum "Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von elke409, 31.10.07.

  1. 31.10.07
    elke409
    Offline

    elke409

    Hallo!

    Wie jedes Jahr zu Allerheiligen gibt´s bei uns Striezel = auch Geschenk an das Patenkind. Bei mir geht grad der Teig :rolleyes:

    20 g Germ frisch
    60 g Butter
    ca. 200 ml (eher etwas weniger) Milch
    60 g Zucker
    3 Dotter (Eiklar z. Bestreichen aufheben)
    400 g Mehl
    Zitronenschale
    Rosinen (wer mag)
    etwas Rum oder Orangensaft
    Hagelzucker (grobe Zuckerkörner)

    Milch, Butter und Germ (Hefe) 3 Min./37 Grad/Stufe 2 erwärmen, Dotter und Zucker beifügen und kurz auf Stufe 3 mixen, Mehl und Geschmacksstoffe und Rosinen beigeben und 3 Min. Brotteigstufe kneten. Wenn der Teig zu weich ist, etwas Mehl zugeben, ist er zu fest, etwas Milch zugeben...

    Umfüllen - gehen lassen ca. 1/2 Std. abgedeckt, nochmals kurz durchkneten, das Ganze in 8 Stücke zerteilen, Rollen formen, 4 zu einem Zopf flechten, 3 zu einem Zopf flechten und auf den 4er drauflegen (vorher die Fläche mit Eiklar bestreichen!!!), die verbliebene Rolle drehen und obenauf geben in die Mitte (ebenfalls vorher mit Eiklar bestreichen!!!) Dann den ganzen Zopf mit Eiklar bestreichen und mit Hagelzucker bestreuen - nochmals im geflochtenen Zustand gehen lassen und dann backen bei 180 Grad ca. für ca. 45-55 Minuten.


    Nochwas: Wer ganz sicher gehen will, daß die Zöpfe beim Backen nicht verrutschen, der gibt einfach 2-3 Holzspießchen senkrecht rein, die können nach dem Backen ganz problemlos wieder entfernt werden, ohne daß man das sieht...

    Schönen Feiertag
    wünscht
    Elke
     
    #1
  2. 31.10.07
    yoyobubu
    Offline

    yoyobubu

    AW: Allerheiligenstriezel Super-saftig

    Hallo Elke

    danke fuer das Rezept, aber es fehlt die Mengenangabe fuer das Mehl.
    Wenn ich das richtig verstehe, sind es Zoepfe die 3stoeckig sind.
    4 Zoepfe als Unterlage, 3 weitere darauflegen und drueber die letzte Rolle??

    Wenn es geht koenntest du mal ein Bild einstellen??
    Ich wuerde diese Striezel gerne nachmachen. Es erinnert mich an Suedtirol.

    Liebe Gruesse
     
    #2
  3. 31.10.07
    elke409
    Offline

    elke409

    AW: Allerheiligenstriezel Super-saftig

    Hallo Bubu,

    ich habe leider keine Digicam im Moment...

    Ja, Du hast das richtig verstanden, das ist quasi 3-stöckig, ich habe unten noch das Mehl rangefügt und einen Tipp, wie das Ganze auch während des Backvorganges sicher nicht verrutscht, ich hab es auch schon ohne Stäbchen gemacht, einmal ist mir dann die zweite Lage verrutscht und seitdem mache ich es mit Stäbchen... Spieße aus Metall gehen sicher auch...

    LG ELKE
     
    #3
  4. 05.11.07
    pebbels
    Offline

    pebbels Sponsor

    AW: Allerheiligenstriezel Super-saftig

    Hallo Elke,

    danke für dieses super Rezept.

    Ich habe den "Striezel" an Allerheiligen gebacken und am WE gleich nochmal, weil er so toll geschmeckt hat. Ganz frisch ist er super-saftig - aber auch am nächsten Tag noch sehr gut (wir haben ihn dann in Scheiben geschnitten und mit Gelee bestrichen gegessen - hmmmm :p)

    Den machen wir bestimmt bald wieder.

    LG
    Pebbels
     
    #4
  5. 30.10.11
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Elke,
    nun habe ich mir den Allerheiligenstriezel selbst gebacken. Es stimmt bei uns bekamen die "Godenkinder" immer eine Fochez. Nur ich ging leer aus, da mein Pate zugleich mein Erzieher war. Hab die anderen Kinder immer beneidet. Nun hab ich einen großen Striezel gemacht( bin ja auch schon groß!) :p.

    Probiert habe ich auch schon - er schmeckt mir gut. Er ist auch fluffig.

    Eigentlich wollte ich ihn besonders schön flechten - da es das erste mal war, diese Form des Flechtens, ist es noch nicht perfekt gelungen.

    Aber, ich bin zufrieden.

    Sterne sind unterwegs. *****
     
    #5

Diese Seite empfehlen