Alu-Guss Töpfe

Dieses Thema im Forum "Haushaltsgeräte / nützliche Haushaltshelfer" wurde erstellt von sommerwind, 01.12.08.

  1. 01.12.08
    sommerwind
    Offline

    sommerwind

    Hallo Ihr lieben Hexen.

    Ich habe noch nie mit Alu- Guss Töpfen oder Pfannen gearbeitet.

    Nun habe ich gesehen, das No*ma demnächst ein Set von ELO im Angebot hat. Da ich neue Töpfe haben möchte/brauche, Wollte ich eure Meinung dazu mal wissen.

    Wer hat Töpfe von dieser Firma- sind die gut?
    Brauch man Töpfe aus Alu-Guss?

    Ich hab mich bei dem Thema schon mit Pfannen beschäftigt und mir letztens auf einem Markt eine Woll Pfanne angeschaut- von der Ihr hier ja gute Meinungen habt.


    Ich bin gespannt auf eure Meinungen.
    Und ob ihr mir dazu raten tut :)
     
    #1
  2. 01.12.08
    elke409
    Offline

    elke409

    Hallo Sommerwind!

    Ich hatte mal welche vom Hof*r, in Deutschland Ald*, mittlerweile entsorgt, weil bei mir die Töpfe in die Spülmaschine sollen/müssen und da war das Problem, daß der Topfboden so grau abfärbte dann und die Töpfe auch abplatzten (äußere Beschichtung). Vielleicht gibt´s ja Qualitätsunterschiede zwischen billigen und sehr teuren Töpfen, aber so billige würde ich nicht mehr kaufen.

    Ich habe Edelstahltöpfe und Riess-Töpfe (Emailtöpfe) - mit denen bin ich super zufrieden, die habe ich jetzt schon Jahre und sehen immer noch aus wie neu :p.
     
    #2
  3. 01.12.08
    Bine77
    Offline

    Bine77

    Hallo Sommerwind!! :)

    Also ich bin ein totaler Alu-Guss-Fan!!!! :) :)

    Ich hab zwar WMF Töpfe und Pfannen aus Edelstahl in allen Größen, aber die Kochergebnisse
    (z.B. bei Schmortöpfen) aus Alu-Guss find ich viel besser.
    Ich hab mir aber gute Qualität gekauft, und Alu-Guß-Töpfe in mittlerweile auch allen Größen und Formen zu Hause.
    Auch von den Pfannen bin ich begeistert, sie verbiegen sich nicht und sind absolut alltagstauglich.
    (Ich hab auch echte Gußeisenpfannen, Hammerschmiede - aber da ist mir für jeden Tag der Pflegeaufwand einfach viel zu groß...)

    Aber ich glaub halt, das Thema ist - wie immer - eine Geschmacksfrage... ;)
    - und wenn man mit Liebe kocht, wird´s überall gut! :)

    :wave: Bine
     
    #3
  4. 01.12.08
    sommerwind
    Offline

    sommerwind

    @Bine77

    was meinst du mit Pflegeaufwand ist zu gross?
    Was muss man den genau beachten dabei?
     
    #4
  5. 01.12.08
    gucci-dogui
    Offline

    gucci-dogui

    Hallo,
    ich würde mir keine billigen Töpfe kaufen, weil auch Stilftung
    Warentest gestestet hat und die billigen alle schlecht abge-
    schnitten haben.Ich persöhnlich bin mit den billigen Töpfen
    eingegangen
    Liebe Grüße Manuela
     
    #5
  6. 01.12.08
    Biene28
    Offline

    Biene28 Oberbayern-Hexe

    Hallöli,

    ich hatte mal 2 Töpfe von Berndes, aber auch die haben nicht ewig gehalten! In die Spüli durften die auch nicht, das fand ich aber nicht so schlimm, weil sie waren super schnell zu reinigen. Gerade auch für Sachen die gerne im Topf ansetzen, wie Cremesuppen, fand ich sie sehr praktisch. Allerdings hat sich mit der Zeit (so nach 2 bis 3 Jahren) auch die Beschichtung innen aufgelöst....:-( Deshalb hab ich jetzt wieder Edelstahl. Allerdings spiele ich mit dem Gedanken mir mal wieder einen kleinen Alugusstopf zu holen, wenn es mal wieder irgendwo welche gibt....

    Ich bin mir nämlich nicht immer so sicher, ob was teuer ist, automatisch auch besser ist. Beschichtete Pfannen kauf ich auch nur noch billige, und wenn sie anfangen, sich aufzulösen, dann werf ich sie weg....

    lg
    Biene
     
    #6
  7. 01.12.08
    Bine77
    Offline

    Bine77

    Hallo Sommerwind!! :)

    Oben hab ich mich verschrieben (ich habs ausgebessert) - ich habe Gußeisenpfannen und eine Pfanne von der Hammerschmiede (nicht Wollpfanne) - sorry.
    Wollpfannen sind sowieso aus Alu-Guß - also wie bei Berndes, und da ist der Pflegeaufwand eben extrem gering, durch die gute Beschichtung.

    Bei Gußeisen darf ja kein Spülmittel ran, trotzdem (auch wenn sie liebevoll eingebrannt ist) - kann mal was anbrennen, dann soll man sie mit grobem Meersalz ausreiben, nur mit Wasser (da braucht man ziemlich viel Salz... ;)) - und dann sollte man sie wieder einbrennen und einfetten und was weiß ich...
    Ich meine - es stimmt schon - ein Steak in einer gut gepflegten Eisenpfanne ist einfach der Hammer - aber für jeden Tag tu ich mir das nicht an!! :rolleyes:

    :wave: Bine
     
    #7

Diese Seite empfehlen