Anisbrot

Dieses Thema im Forum "Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von Jannine, 04.11.09.

  1. 04.11.09
    Jannine
    Offline

    Jannine

    Hallo Ihr Lieben!

    Gestern habe ich mit meinem Männe Anisbrot gegessen,
    dass soooooooooo lecker war!

    - RÜHRAUFSATZ EINSETZEN-

    5 Eiweiß
    In den Mixtopf geben und 4 Minuten / Stufe 3,5 steif schlagen und
    umfüllen.

    -RÜHRAUFSATZ ENTFERNEN-

    5 Eigelb
    In den Mixtopf geben und auf 2 Minuten / Stufe 4 einstellen.

    250g Zucker
    Durch die Deckelöffnung einrieseln lassen.

    …Mixi auf 3 Minuten / Stufe 3 einstellen…

    70g Speisestärke
    150g Mehl
    1TL Backpulver
    2TL Anis (ich hab ihn selber im TM gemahlen)
    Ebenfalls durch die Deckelöffnung zugeben.

    In den letzten 2 Minuten auf Stufe 2 herunterschalten und das
    steif geschlagene Eiweiß durch die Deckelöffnung zugeben.

    Nach Ablauf der Zeit noch einmal mit dem Spatel gut unterheben, bzw. vermischen.

    Kastenform einfetten, Teig hineingeben und 70 - 80 Minuten backen. (Je nach Backofen).

    Bitte Stäbchenprobe machen und evtl. noch ein paar Minuten zugeben.

    Abkühlen lassen.

    [​IMG]

    Entweder frisch genießen, oder in Scheiben schneiden und im Toaster bei niedriger Stufe goldbraun toasten oder die Scheiben im Backofen nochmal bei 180 Grad / 15 Minuten "hart" backen.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Ich wünsche Euch gutes Gelingen und durch den leckeren Duft schon ein paar weihnachtliche Gedanken!

    [​IMG]
     
    #1
  2. 05.11.09
    lol
    Offline

    lol Familienmanagerin

    Hallo Jannine,

    also dein Brot macht mich schon an !!!! Ich kenne Anisplätzchen, aber als Brot habe ich es noch nie versucht.

    Rezept wird gleich abgespeichert. Ist schön weihnachtlich...

    Grüsse von
     
    #2
  3. 05.11.09
    Birnau
    Offline

    Birnau

    Hallo Jannine,
    hm lecker. Ich mag Anis sehr gerne. Früher gabe es bei unserm Bäcker so längliche Scheiben - Anis-Brot-, aber getrocknet wie Zwieback, mit einem dicken Puderzuckerguß oben drauf.
    Man durfte/konnte sich das nicht oft leisten. Ich muss gestehen, das ist so um die 45 Jahre her. Wenn man so was schreibt und früher sagt, merkt man immer das Alter.
    Aber gut war es trotzdem.
    Ich werde dein Rezept an den nächsten Wochenenden mal ausprobien.
    LG Birgit
     
    #3
  4. 05.11.09
    Jannine
    Offline

    Jannine

    Hallo Birgit!

    Ja, stimmt. Die gibt es doch immernoch beim Bäcker, oder?

    Ich habe leider keine Backform, um so längliche Scheiben zu machen und dass es so wird, wie beim Bäcker, schneidet man es in Scheiben und legt es nochmal in den Backofen.

    Ich werde auch noch eins machen. Das jetzige ist nämlich so gut wie weg! :p
     
    #4
  5. 05.11.09
    Birnau
    Offline

    Birnau

    Hallo Jannine,
    ich wohne mittlerweile ja im schönen Allgäu. Da habe ich es mal noch nicht gesehen. Zumindest nicht im Großraum zwischen Biberach und Leutkirch. Ich bin ja in Niedersachsen groß geworden.
    Aber jetzt wird es halt mal selbst gebacken.
    Berichte dann, wie es geschmeckt hat.

    LG Birgit
     
    #5
  6. 05.11.09
    Jannine
    Offline

    Jannine

    Hi Birgit!

    Super... ich freu mich :p
     
    #6
  7. 15.01.10
    Birnau
    Offline

    Birnau

    Hallo Janine,

    habe doch glatt vergessen, dir eine Rückmeldung zu geben.
    Es schmeckt super; danke für deine Rezepteinstellung.

    LG Birgit
     
    #7

Diese Seite empfehlen