Annettes Hühnerbeine (Hähnchenschenkel)

Dieses Thema im Forum "Rezepte Hauptgerichte: mit Fleisch" wurde erstellt von ninin2000, 16.06.13.

  1. 16.06.13
    ninin2000
    Offline

    ninin2000

    Hallo zusammen,

    dieses Rezept gibt es bei uns ganz oft - und weil es von einer Freundin namens Annette stammt, heißt es bei uns auch "Annettes Hühnerbeine".... ;)

    Zutaten für 4 Personen:

    Hähnchenschenkel (je Person 1 oder 2, je nach Hunger)
    1,5 kg Kartoffeln (oder mehr, wenn der Hunger sehr groß ist)
    4 Paprika
    2 Zwiebeln
    4 Zehen Knoblauch
    3 EL Öl
    Salz
    Pfeffer
    Paprika

    Zubereitung:

    Eine große Form für den Ofen herrichten.
    Die Kartoffeln schälen, in mundgerechte Stücke schneiden und in die Form geben.
    Paprika, Zwiebeln und Knoblauch ebenfalls putzen und in mundgerechten Stücken auf die Kartoffeln legen.

    Die Hähnchenschenkel darauf legen (immer zwei gegeneinander, dann braucht man nicht so viel Platz).
    In einer Tasse Öl, Salz, Pfeffer und Paprika mischen und mit einem Pinsel auf die Hähnchenschenkel auftragen.

    Das Ganze in den Ofen (nicht vorgeheizt) und bei 180°C ca. 1 3/4 - 2 Stunden braten lassen.

    Schon nach kurzer Zeit zieht ein wunderbarer Duft durch die Küche. ;)
    Wer mag, kann noch einen Salat, Radieschen o.ä. dazu servieren.

    Guten Appetit!
     
    #1
    shiva267 und babsy60 gefällt das.
  2. 13.07.13
    sansi
    Offline

    sansi

    Hallo Renate,

    hört sich lecker an. Aber wie ist das mit den Kartoffeln, wenn die Hähnchenschenkel darauf liegen. Werden sie auch knusprig bzw. ein wenig braun?
     
    #2
  3. 13.07.13
    el_marraksch
    Offline

    el_marraksch

    Hallo,
    ich mache das ebenfalls öfter so. Manchmal gebe ich auch noch etwas Reis zu den Kartoffeln, dies ist dann die Kroatische /albanische Variante.
     
    #3
  4. 13.07.13
    ninin2000
    Offline

    ninin2000

    Hallo sansi,

    ja, dort, wo die Kartoffeln zwischen den Hähnchenschenkel "durch schauen", da werden sie knusprig, der Rest ist saftig-weich.
     
    #4
  5. 13.07.13
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    Hallo Renate,
    sowas hab ich immer im Tontopf gemacht mit einem Hähnchen
    und eben die Kartoffeln.. schön gewürzt .. super lecker.. ohne Arbeit.

    gruss Uschi
     
    #5
  6. 13.07.13
    ninin2000
    Offline

    ninin2000

    Hallo Uschi,

    ja, genau - deswegen mag ich das Rezept auch so gerne...und natürlich, weil es gut schmeckt!
     
    #6
  7. 08.08.14
    sunny29
    Offline

    sunny29

    Hallo!

    Ich würde dieses Rezept gerne heute machen. Hab aber eine Frage...
    Verbrennen die Kartoffeln nicht bei 2 Stunden?

    Vielleicht kann mir jemand auf die schnelle helfen....

    Danke im Vorraus
     
    #7
  8. 08.08.14
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    Hallole,
    du musst halt mal gucken .. ich hab ein Hähnchen genommen..
    nur Schlegel sind vielleicht eher gar.. die kartoffel da kommt es auch
    auf die Sorte an.. du kannst es ja eher raustun..

    gruss Uschi
     
    #8
  9. 08.08.14
    sunny29
    Offline

    sunny29

    Hallo nochmal!

    Danke für die Antwort!
    Ich habs genau nach Rezept gemacht und es war sehr lecker! Nur nächstess mal wirklich nur 1,5 Stunden. Die Hähnchenschenkel waren sehr `durch` .

    Die Kartoffeln und die Paprika sehr lecker!! Also, so mach ichs öfter!

    Danke fürs Rezept!
     
    #9
  10. 24.05.15
    sansi
    Offline

    sansi

    Hallo ,
    schubbs nach oben.
     
    #10
    Lisa - Die Waldfee gefällt das.
  11. 21.12.15
    backzwerg
    Offline

    backzwerg

    Hallo,
    Nach einem langen Tag heimkommen und ein fertiges leckeres Essen aus dem Ofen holen, einfach super. Nur noch schnell für ein paar Minuten den Grill eingeschalten und es war perfekt.
    Kann ich nur empfehlen, hatte meinen Ofen programmiert.
     
    #11
  12. 22.12.15
    Merlinchen
    Offline

    Merlinchen Sponsor

    Moin,

    das Rezept hört sich gut an, inspiriert mich aber zu Veränderungen. Als Single reicht mir ja nur ein Viertel der Zutaten.

    Ich würde die Kartoffeln und das Gemüse nebeneinander schichten, damit die Kartoffeln knusprig werden.

    Die Idee mit dem Grill finde ich gut. Ich werde aber erst nach Weihnachten ein Test-Essen kochen.
    Ich liebe kochen mit der Zeitschaltuhr!
     
    #12

Diese Seite empfehlen