Aperol Sprizz Eis

Dieses Thema im Forum "Nachspeisen und Süßes: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von C_nit, 07.06.11.

  1. 07.06.11
    C_nit
    Offline

    C_nit

    Hallo Ihr Lieben,

    ich brauche bitte Eure erfahrene Hilfe. Im Urlaub konnte ich diese Köstlichkeit geniessen entweder als Kugel Eis oder aber als "Erfrischung pur":
    1 Kugel Aperol Sprizz Eis mit Prosecco aufgegossen*himmlisch.

    Leider gibt es hier keine Eisdiele, die dieses Eis hat. In Anlehnung an ein Rezept Erdbeereis von Andrea (ich glaube ne ehem. Userin) entstand mein Aperol Eis:

    500 ml gefrorenes Aperol Sprizz (leider friert es nicht total, sondern ein kleines Pfützchen war im Becher)
    170 gr Agavensirup
    1 gestri. TL Oligofructose
    1 gestri. TL Johannisbrotkernmehl
    1/2 TL Zitronensäure
    2 Min, St. 5 mit Hilfe des Spatels mixen, danach 12 Stunden einfrieren (war sogar mehr)

    Aperol Sprizz im TM 1 min, St. 5 aufmixen. Danach wieder eingefroren für mind. 4 Std. (war bei mir aber über Nacht)

    So heute hab ich es probiert - es lässt sich portionieren - ist auch lecker, aber kaum im Schälchen fängt die Kugel an zu schmelzen.
    Ich persönlich hätte es gerne etwas mehr gefrorener, liegt es an dem Alkohol oder müsste ich mehr Johannisbrotkernmehl reinmachen. Was meint Ihr??

    Über Ideen, Anregungen und Selbstausprobieren würde ich mich sehr freuen.

    Liebe Grüße Christine



     
    #1
  2. 07.06.11
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Hallo,
    Alkohol verhindert zum einen die Kristallbildung beim Eis und ich denke, bei der Menge hängt es sicher auch mit diesem zusammen. Vielleicht wäre es günstiger, wenn man einen Orangensaft mit Aperol aromatisiert und dann mit den üblichen Zutaten zum Eis vermischt. Bei CK habe ich ein Aprikosen-Aperol-Eis gefunden - vielleicht wäre das mit O-Saft eine Alternative.
     
    #2
  3. 07.06.11
    C_nit
    Offline

    C_nit

    Hallo Susasan,

    so etwas hatte ich mir auch schon überlegt. Vielen Dank für den Link, der ist abgespeichert und wird ausprobiert. Aber wenn ich ehrlich bin, hätt ich gerne mehr Aperol

    Danke, Christine
     
    #3
  4. 07.06.11
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Hallo Christine,
    du kannst die Menge ja auch mal erhöhen - aber 500 ml. sind vielleicht doch etwas viel gewesen...*lach*...ich mag Aperol auch so gerne - mal sehen, was bei deiner Testreihe herauskommt. Ich lese weiter mit und wenn du das ultimative Aperol-Eis gebastelt hast, mach ich es dir nach.:p
     
    #4
  5. 08.06.11
    Pumuckl43
    Offline

    Pumuckl43

    Hallo Christine,

    ich warte auch auf Deinen Testbericht,drücke Dir für ein gutes Ergebnis die Daumen.

    Gruss Gisela
     
    #5
  6. 27.06.11
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Hallo Christine,
    bist du schon mit der Testreihe weitergekommen? Heute ist es so drückend schwül und da Siebenschläfer ist, dürfen wir auf einen tollen Sommer hoffen. Da käme so eine leckere Abkühlung gerade recht.
     
    #6
  7. 28.06.11
    C_nit
    Offline

    C_nit

    Hallo Susasan,

    Asche auf mein Haupt - nein leider nicht. Aber wir haben letztens das oben hergestellte Aperol Sprizz Eis erst einmal alle gemacht - mit Sekt aufgegossen. Leider schmolz das Eis ziemlich schnell, aber in der Kombi mit dem Sekt war es schon seeeeeeeehr lecker und nach 2 Gläser für jeden waren wir auch sehr lustig :rolleyes:.
    Vielleicht hast Du ja auch Lust zu experimentieren*zwinker. Im Kopf habe ich für die nächste Testreihe - ca. 200 ml Aperol Sprizz und 300 ml O-Saft und vielleicht etwas mehr Johannisbrotkernmehl....
    Ich werde auf jeden Fall berichten.

    LG Christine
     
    #7
  8. 10.08.11
    C_nit
    Offline

    C_nit

    Hallo,
    nun habe ich es noch einmal versucht Aperol Eis hinzubekommen:

    Zuerst habe ich 300 g Orangensaft und 200 g Aperol gemischt und eingefroren.
    Danach wie folgt weiter verfahren

    500 ml gefrorenes Orangen-Aperol
    170 gr Agavensirup

    1 gestri. TL Oligofructose
    1 gestri. TL Johannisbrotkernmehl
    1/2 TL Zitronensäure
    2 Min, St. 5 mit Hilfe des Spatels mixen, danach 12 Stunden einfrieren (war sogar mehr)

    Aperol Sprizz im TM 1 min, St. 5 aufmixen. Danach wieder eingefroren für mind. 4 Std. (war bei mir aber über Nacht)


    Meine Mutter und ich haben gekostet - lecker, sehr erfrischend (braucht man ja leider bei dem Wetter nicht wirklich mehr :-( ).
    Es schmeckt aber sehr nach Aperol - vielleicht reichen auch 100 g Aperol und 400 g O-Saft.

    Vielleicht probiert Ihr es ja mal aus und berichtet, ob es Euch geschmeckt hat - mit Sekt aufgegossen*lecker, lecker.

    LG Christine



     
    #8

Diese Seite empfehlen