Apfel/KIrsch - Strudel

Dieses Thema im Forum "Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von Elke, 08.07.04.

  1. 08.07.04
    Elke
    Offline

    Elke

    Hallo zusammen,
    Rezept für den Teig:
    500 g Mehl
    1/4 l Wasser
    4 EL Öl
    1 Tl Salz
    Daraus hatte ich gestern versucht, meinen ersten Strudel zu ziehen, wurde allerdings nicht so, wie ich es mir vorgestellt habe.
    Auch ist mir nicht klar, wie dieses große Ding gerollt wird, ich hab es mehr oder weniger übereinander geschlagen!
    Wäre euch für Tips sehr dankbar!
    Liebe Grüße
    Elke
     
    #1
  2. 08.07.04
    Pippilotta
    Offline

    Pippilotta Moderator

    Hallo Elke,

    also ich geb in den Strudelteig noch immer ein bis zwei Eier. Ich hab das Rezept jetzt nicht so genau im Kopf. (Wenn du willst schau ich mal in meinem Kochbuch nach dem Rezept) Wenn ich von 500 g Mehl Strudelteig mache, gibt das bei mir immer 2 Strudel. Ich nehme die Hälfte vom Teig und rolle ihn mit dem Nudelholz aus. Je nachdem wenn du ihn dünner haben willst, kannst du den Teig auch noch mit den Handrücken ganz hauchdünn ausziehen. Ich laß ihn aber meistens ein klein wenig dicker, weil er dann nicht so leicht reißt (Wenn ich ihn ganz dünn haben will, kauf ich in Österreich immer fertige Studelblätter :oops: :oops: ). Am besten gibst du den Teig dann auf ein bemehltes Geschirrtuch.Dann gibst du die Füllung auf den Teig, Ich bestreich ihn immer vorher noch mit etwas Sauerrahm und zerlassener Butter. Dann schlägst du die schmalen Steiten 1-2 cm ein und rollst mit Hilfe des Geschirrtuches den Strudel auf.

    Die zweite Variante sieht so aus. Du rollst den Teig aus, gibst die Füllung
    über die ganze Längsseite in die Mitte des Teiges (ist das so verständlich ch weiß nicht wie ich es anders schreiben soll) und klappst wie oben zuerst die schmalen Seiten 1-2 cm ein und schlägst dann die Längsseiten nacheinander auf die Füllung.

    Zum Backen entweder auf ein Backblech geben und mit zerlaufener Butter bestreuen oder in eine Bratreine geben und mit Butter bestreichen und ca. 1/4 ltr. Milch (darüber gießen (heißt dann Milchrahmstrudel).

    Ich hoffe das war alles einigermaßen verständlich. Sonst frag halt noch mal nach.

    Liebe Grüße
    Pippilotta :wink:
     
    #2
  3. 08.07.04
    Reni
    Offline

    Reni

    Hallo Pippilotta,

    Du kannst ja das nächste Mal an Bilder denken :wink:
     
    #3
  4. 08.07.04
    Pippilotta
    Offline

    Pippilotta Moderator

    Hallo Reni,

    ich hoff ich denk dran :p :p . Wir hatten letzte Woche Kirschstrudel, hmmm lecker, aber konnte ich wissen, daß wir hier jetzt eine Frage dazuhaben :roll: Oder soll ich in Zukunft alles was ich koche fotografieren :p =D :p =D :p =D nur mal als reine Vorsichtsmaßnahme =D :p =D :p =D

    Liebe Grüße
    Pippilotta
     
    #4
  5. 08.07.04
    Reni
    Offline

    Reni

    Hallo Pippilotta,

    das ist wohl Murphy's Law. :)
    Also grundsätzlich finde ich Bilder immer ganz toll. Von manchen Gerichten kann ich mir z.B. nicht immer was vorstellen.

    Aber ich habe neulich auch mal dran gedacht zu fotografieren und dann doch wieder vergessen :oops:
     
    #5
  6. 09.07.04
    Barbara70
    Offline

    Barbara70 Foren-Admin

    JA SICHER !!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Das wär zuuuu schön um wahr zu sein!!!!
     
    #6
  7. 12.07.04
    Elke
    Offline

    Elke

    Hallo Pippilotta,

    vielen Dank für deine ausführliche Beschreibung, jetzt ist mir die Sache klarer. Ich werde einen neuen Versuch starten!
    Nochmals DANKE!

    Liebe Grüße
    Elke
     
    #7
  8. 12.07.04
    Pippilotta
    Offline

    Pippilotta Moderator

    Hallo Elke,

    na dann wünsch ich dir viel Glück für deinen näachsten Versuch. Und berichte bitte obs geklappt hat... Ach ja, brauchst du das Strudelteig-Rezept noch?

    Liebe Grüße
    Pippilotta :wink:
     
    #8
  9. 12.07.04
    Elke
    Offline

    Elke

    Ja, das hätte ich schon noch gerne, wäre lieb!
    Danke schon mal, Pippilotta!
    Liebe Grüße
    elke
     
    #9
  10. 25.08.04
    Pippilotta
    Offline

    Pippilotta Moderator

    Hallo Elke,

    hab deine Antwort, daß du das Strudelteigrezept noch haben möchtest, irgendwie nicht gelesen, ich bin vor ein paar Tagen durch Zufall zu diesem Thread gekommen und habs dann erst gelesen.

    Hier als das Rezept und entschuldige das es solange gedauert hat.

    250 g Mehl
    etwas Salz
    1-2 Eßl Öl oder 20 g zerlassene Butter (ich nehm immer Öl)
    1 Ei
    bis zu 1/8 ltr. lauwarmes Wasser

    So und jetzt sitz ich da und überleg grad heftigst ob ich die Brotteigstufe oder Stufe 3 genommen habe. Eben ist weißer Rauch aus meinem Hirn aufgestiegen, ich bin mir ziemlich sicher, daß ich das Ganze 2 Minuten auf der Brotteigstufe kneten habe lassen.

    Diese Menge reicht für einen Strudel mit dickerem Teig, oder für zwei Strudel mit ziemlich dünnem Teig. Ich persönlich mag lieber die dickere Variante und mach daher die doppelte Menge Teig für 2 Strudel.

    Füllen kann man das Ganze z. B. mit 750g- 1 kg Äpfel für einen Strudel (1,5 kg- 2 kg Äpfel für 2 Strudel) . Ich bestreiche den Strudelteig mit etwas sauerer Sahne (wenn ich keine Saure Sahne dahhab nehm ich auch shcon mal normale flüssige Sahne), geb dann die Äpfel drauf, streue Zucker und Zimt darüber und gebe noch Rosinen drüber. Dann aufrollen und entweder auf ein Backblech geben und mit zerlassener Butter bestreichen oder in eine Bratraine geben (dann wäre die Variante mit 2 Strudeln angebracht) mit ca. 1/4 ltr. Milch übergießen und jeweils 30- 45 Minuten bie 230 ° backen.

    Die aktuelle Strudelvariante wäre der Zwetschgenstrudel, dazu für einen Strudel ca. 750 g Zwetschgen nehmen (für 2 dann ca. 1,5 kg.)ansonsten ganuso verarbeiten wie oben beschrieben.

    Liebe Grüße und gutes Gelingen
    Annemarie :wink:

    Wenn ich das nächste Mal Strudel mache, fotografiere ich die einzelnen Arbeitsschritte, versprochen!!!
     
    #10
  11. 04.09.04
    Elke
    Offline

    Elke

    Vielen herzlichen Dank für das Rezept, ich habe es auch schon ausprobiert, es ging prima und der Strudel hat herrlich geschmeckt.
    Eigentlich ist es gar nicht so viel Arbeit für das leckere Ergebnis.
    Danke nochmal für deine Mühe mit dem Rezept!
    Liebe Grüße
    Elke
     
    #11
  12. 04.09.04
    Pippilotta
    Offline

    Pippilotta Moderator

    Hallo Elke,

    das freut mich, daß das Rezept bei dir geklappt hat und natürlich noch viel mehr, daß es dir auch geschmeckt hat. Bei uns gibts es öfter Strudel, weil wir den alle so gerne mögen, und seit ich James habe sogar noch öfter, weil der Teigso schnell gemacht ist.

    Wobei mir aktuell gerade auffällt, daß ich vergesen habe, daß der Teig normalerweise noch 30 Minuten unter einer mit heißem Wasser ausgespülten Schüssel ruhen muß :oops: . Probier das doch beim nächsten Mal aus, ich glaub er wird dadurch noch elastischer.

    Liebe Grüße
    Annemarie
     
    #12
  13. 04.09.04
    Elke
    Offline

    Elke

    Hallo Annemarie,

    ich habe den Teig etwa eine halbe Stunde zugedeckt unter einem Küchentuch liegen lassen, ich dachte mir, dass der Teig dann elastischer wird. Freut mich total, =D =D =D dass mein Gefühl richtig war!!!
    Auf jeden Fall wird es bei uns nun öfters Strudel geben

    Danke trotzdem für deien Tip!!!
    Liebe Grüße
    Elke
     
    #13
  14. 06.09.04
    Marion
    Offline

    Marion Moderator

    Hallo Annemarie =D
    gestern Nachmittag war Strudeltag bei uns. Habs einfach mal gewagt. Bin aber noch gar nicht so zufrieden. Geschmacklich war alles super; nur mit dem Teig hatte ich so meine Probleme. War sehr, sehr weich und erst nachdem ich nochmals etwas Mehlt untergeknetet hatte, ging es. Und das einrollen war eine Katastrophe (ich hätte besser vorher den ganzen thread nochmals durchgelesen, da stand was von einem bemehlten Handtuch und genau das hätte ich gebraucht) Aber irgendwie bekam ich das Teil in die Form und von da an wars leicht. =D
    Aber eine Hexe gibt nicht so schnell auf und ich probiere es bald wieder!

    Liebe Grüße
    Marion =D
     
    #14
  15. 08.10.04
    Evelyne
    Offline

    Evelyne

    Hallole


    Wenn ich das so lese läuft mir das Wasser im Mund zusammen.
    Meine Oma kam aus Böhmen und die hat immer Apfelstrudel gebacken
    ich hab inzwischen so viele verschiedene Apfelstrudel gegessen, aber an den kam nie einer hin. Sie hat ihn auch in einer Kasserolle gemacht und der Teig war so Bröckelich ähnlich wie beim Blätterteig aber halt ohne die vielen Schichten. Aber wer weis vielleicht ist hier jemand und kennt sowas in die Richtung??

    Gruß Evelyne
     
    #15

Diese Seite empfehlen