Apfel-Leberpastete

Dieses Thema im Forum "Brotaufstriche: herzhaft mit Fleisch und/oder Fisch" wurde erstellt von Sunnygermain, 05.09.09.

  1. 05.09.09
    Sunnygermain
    Offline

    Sunnygermain Vielflieger Hexe

    Apfel-Leberpastete
    Zutaten:

    300 g Hähnchenleber

    300 g Hähnchen- oder Kalbsfleisch, grob gewürfelt
    2-3 mittelgroße Zwiebeln

    6-7 kleine Stengel Thymian
    2-3 TL getrockneter Majoran
    60 g Mehl
    1 Ei

    1 EL bunter Pfeffer aus der Pfeffermühle
    2 EL Meersalz

    2 EL Apfelsirup

    3 kleine saure Äpfel, schälen, entkernen und vierteln mit dem Saft

    1/2 Zitrone bestreichen
    ¼ l Milch

    2-3 EL Sonnenblumenöl

    Zubereitung:

    · Hähnchenleber waschen mit dem Puten-/Kalbsfleisch und den Zwiebeln im Mixtopf 7 Sek. / Stufe 8 pürieren
    · Thymian, Majoran, Mehl, Salz und Pfeffer, Ei und Apfelsirup hinzugeben 5 Sek / Stufe 6
    · Äpfel hinzugeben 2-3 Sek / Stufe 4 (Sichtkontakt)
    · Milch hinzugeben 6 Sek / linksdrehend / Stufe 2
    · Sonnenblumenöl 3-4 Sek / linksdrehend/ Stufe 2 einrühren

    Einweggläser maximal zu ca. 3/4 befüllen und im Backofen bei ca. 200 Grad 60 Minuten einkochen. Am besten abends zubereiten, damit die Gläser über Nacht im Ofen auskühlen können. Ich habe die kleinen Einweggläser von Weck (Miniglas 0,2 l Tulpenform) genommen. Die Menge füllt 8 Stk. Wer mag kann an den Rand der Gläschen ein kleines Loorbeerblatt , einen Thymianzweig und große Apfelscheiben einlegen.


    Hält leider nicht ewig, weil superlecker und schön als Mitbringsel !!
    Eingekocht hält die Pastete mindestens ein Jahr.

    Variante:
    Wer den starken Lebergeschmack vom Hähnchen nicht so gern hat, nimmt stattdessen Kalbsleber.
    Man kann zur Abwechslung auch ein paar Walnüsse zusammen mit den Äpfeln in die Pastete geben.


    Guten Appetit!
    Sunnygermain
    [​IMG] [​IMG]
     
    #1
  2. 10.09.09
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Hallo Sunnygermain,

    lese ich das richtig, alles kommt noch roh in die Einmachgläser?
     
    #2
  3. 10.09.09
    Hummel
    Offline

    Hummel

    Hallo Sunnygermain,

    wie ist die Konsistenz dieser Pastete?
    in Belgien ist die Pastete super cremig und sahnig, ich liebe sie !!
    in Deutschland habe ich bisher nur feste Pastete bekommen. auch vom Geschmack viel bitterer als in Belgien.
    Kann ich die Pastet auch in einer Pastetenform zubereiten (backen) ?
    Über eine Antwort freu ich mich !
     
    #3
  4. 17.09.09
    Sunnygermain
    Offline

    Sunnygermain Vielflieger Hexe

    Hallo,
    ich war einige Tage im Ausland, daher die Antworten leider etwas verspätet:

    @Hummel,
    ich finde diese Pastete cremig, evtl. pürierst Du die Leber ein paar Sek. länger und nimmst etwas Milch dazu. Backen kannst Du die in jedem Fall auch.

    @Spagetthine
    Ja, das hast Du richtig gelesen. Im rohen Zustand in die Gläser einfüllen.

    LG Sunnygermain
     
    #4

Diese Seite empfehlen