Apfel-Quark-Kuchen der nicht gleich auf der Hüfte landet

Dieses Thema im Forum "Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von CoffeeCat, 26.09.10.

  1. 26.09.10
    CoffeeCat
    Offline

    CoffeeCat

    Hallo zusammen,

    habe gestern mal ein bißchen experimentiert und wollte aus den Sachen, die so da waren, einen figurfreundlichen Apfelkuchen zaubern. Auf einen Mürbteigboden habe ich deshalb verzichtet, kann man aber sicher auch dazu kombinieren (würde den aber vorbacken).
    Herausgekommen ist ein sehr saftiger Apfel-Quark-Kuchen, den ich euch nicht vorenthalten möchte:

    Zutaten:
    100 g (Joghurt-)Butter
    100 g Zucker
    2 Eier
    Mark einer Vanilleschote
    Abgeriebene Schale einer Zitrone
    250 g Quark
    1 Becher Sauerrahm
    1 Päckch. Vanillepudding
    70 g Mehl
    1 Teel. Backpulver
    100 g gehackte Mandeln

    6 säuerliche Äpfel (z.B. Braeburn)
    2 – 3 Essl. Zitronensaft

    Aprikosenmarmelade zum Glasieren

    Zubereitung:
    3 Äpfel waschen, vierteln und Kerngehäuse entfernen.
    Im Mixi auf Stufe 4 schreddern (nicht zu fein, es sollten kleinere Stücke bleiben), umfüllen.

    3 Äpfel waschen, vierteln, Kerngehäuse entfernen und in feine Spalten schneiden.
    Mit Zitronensaft beträufeln, damit sie nicht braun werden.

    Backofen O/U auf 180 Grad einstellen.
    Gehackte Mandeln in der vorbereiteten und mit Backpapier ausgelegte Kuchenform (26er Durchmesser) verteilen und in den Ofen stellen (aufpassen, daß sie nicht zu braun werden!)

    Butter und Zucker in den Mixtopf geben, 1 Min. Stufe 4.
    Die Eier, Mark der Vanilleschote und Zitronenschale dazugeben, 1 Min. Stufe 4.
    Quark, Sauerrahm und Vanillepudding dazugeben, 30 Sek. Stufe 4 – 5.
    Mehl mit Backpulver vermischen, 15 Sek. Stufe 4 – 5.

    Die gehackten Mandeln aus dem Ofen nehmen und in den Mixi schütten, geschredderte Äpfel dazu,
    Linkslauf, 15 Sek. Stufe 4.

    Den ziemlich flüssigen Teig in die Form schütten.

    Mit den Apfelspalten belegen und ca. 1 Stunde 15 Minuten backen, ggf. verlängern und mit Backpapier abdecken, damit die Äpfel nicht zu sehr austrocknen.

    Aprikosenmarmelade erwärmen und auf den fertigen Kuchen pinseln.

    In der Form – zumindest bis er nur noch lauwarm ist - auskühlen lassen, sonst zerfallen die Stücke zu kleinen "Scheiterhaufen".
    Kann gut mit Vanillesauce, Sahne und/oder Vanilleeis kombiniert werden.

    [​IMG]


    [​IMG]

    Wünsche gutes Gelingen.

    Liebe Grüße
    ***CoffeeCat***
     
    #1

Diese Seite empfehlen