Apfelkrapfen

Dieses Thema im Forum "Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von bittersweet, 11.02.09.

  1. 11.02.09
    bittersweet
    Offline

    bittersweet "Reiskorn"

    Hallo zusammen,

    auf der Suche nach einem saftigen Krapfen bin ich in diesem Beitrag auf einen total leckeren Teig gestossen:
    http://www.wunderkessel.de/forum/backen-suesse-sachen/2986-quarkbaellchen-schmalzgebaeck.html (Beitrag 8 von margret)

    Ich habe dieses Rezept um ein paar Äpfel erweitert und ich sage Euch die schmecken köstlich!!!

    Testet es mal aus.

    In den TM:

    3-4 geschälte und entkernte Äpfel.........Stufe 5 / ca. 5 Sekunden

    Äpfel umfüllen, Topf nicht spülen.

    Quarkteig:

    500 g Quark
    6 Eier
    6 EL Zucker
    2 Vanillezucker
    500 g Mehl
    1/2 TL Natron...................................Stufe 5 / 3 Minuten
    Zwischendurch mit Spatel Teig vom Rand runterschieben.
    Ab und zu einfach mal den Linkslauf anstellen.

    Danach die Äpfel dazu geben..............Stufe 5 / Linkslauf / 1 Minute

    Mit einem Eßlöffel Teig abstechen und im heissen Fett goldgelb ausbacken, danach auf Zewa ablegen und mit Puderzucker bestreuen!

    [​IMG]


    Liebe Grüße, Kirsten
     
    #1
  2. 11.02.09
    Schnuckelperle
    Offline

    Schnuckelperle

    Wow Sweety, das sieht ja mal lecker aus!!
    Und da ist ja sogar gesunder Quark drinne!:rolleyes:

    Das Rezept ist schon ausgedruckt und in meinem Ordner.
    Die Kinder und Männe werden sich freuen!

    Danke dafür!
     
    #2
  3. 11.02.09
    bittersweet
    Offline

    bittersweet "Reiskorn"

    Hallöchen Likörchen, ;)


    Du solltest die supergesunden Äpfel nicht vergessen.
    Wir haben gleich Kinderbesuch hier, die dann mal als Testpersonen herhalten müssen.
    Mal schaun, wie es anderen Kindern so schmeckt!?!?:p


    Liebe Grüße, Kirsten
     
    #3
  4. 12.02.09
    cleo
    Offline

    cleo

    Hallo Kirsten,

    sorry für die blöde Frage...... aber :

    wie machst du das??

    Fett in den Topf, erhitzen und dann die Dinger rein?
    Oder in der Fritteuse?
    Oder in der Pfanne und wenden?
     
    #4
  5. 12.02.09
    bittersweet
    Offline

    bittersweet "Reiskorn"

    Hallo Steffi,

    ich erhitze ca 200 - 300 ml Öl in einem Topf auf der höchsten Kochfeldstufe (bei mir Stufe 10). Probe mit Holzstäbchen, wenn´s Bläschen gibt, ist das Fett heiss genug.
    Dann schalte ich etwas runter, knapp über die Hälfte (bei mir Stufe 6)
    Dann mit Löffel Teig in das heisse Fett befördern.

    Habe eben gesehen...Zewa vergessen! Also nach dem backen kurz auf Zewa ablegen, für´s überschüssige Fett.


    Liebe Grüße, Kirsten
     
    #5
  6. 12.02.09
    cleo
    Offline

    cleo

    mmmhh,
    ganz normales Öl?? Das muss ich mal probieren. Ich weiß, dass man das früher auch so gemacht hatte. Mir war das nur nicht so geheuer wegen der Temperatur, dass die nicht so hoch wird.

    Wieder was gelernt;) Dankeschööön
     
    #6
  7. 12.02.09
    cleo
    Offline

    cleo

    :happy_big: hat alles wunderbar geklappt. Das ging ja wirklich einfach :-O

    Dafür gibts von mir alle 5e
     
    #7
  8. 12.02.09
    bittersweet
    Offline

    bittersweet "Reiskorn"

    Hallo Steffi,

    hey das freut mich aber!
    Schön, dass alles so einfach geklappt hat.
    Und danke für die netten Sternchen. ;)


    Liebe Grüße, Kirsten
     
    #8
  9. 12.02.09
    süsssauer
    Offline

    süsssauer

    Hallo bittersweet,
    Apfelkrapfen mag ich sehr gerne.
    Welches Fett nimmst du zum frittieren?
     
    #9
  10. 12.02.09
    bittersweet
    Offline

    bittersweet "Reiskorn"

    Hallo süsssauer,

    ich nehme normales Sonnenblumenöl.
    Hat prima geklappt.


    Liebe Grüße, Kirsten
     
    #10
  11. 12.02.09
    isabel
    Offline

    isabel

    Hi Kirsten:)

    Habe heute Asterixs Apfeltaschen gebacken - njam njam!
    Da schon alles weg ist:eek:, werde ich mich an das nächste experiment schmeissen - Deine Gutaussehnde Apfelkrapfen!
    Werde berichten!;)
    Liebe Grüsse
    Isabel
     
    #11
  12. 14.02.09
    engel01
    Offline

    engel01 Inaktiv

    hallo ...frage da du das geschafft hast wie sieht es aus mit berliner selbermachen hast du das ein paar tipps wie backzeit oder gehzeit ist echt ein klebriger teig wie geht es einfacher
     
    #12
  13. 15.02.09
    bittersweet
    Offline

    bittersweet "Reiskorn"

    #13
  14. 15.02.09
    feuerengel
    Offline

    feuerengel

    Hallo Bittersweet,

    die sehen ja klasse aus.
    Und ich habe keinen Quark zuhause :-(...kommt leich auf die Liste und nächte Woche wird´s ausprobiert :)
     
    #14
  15. 16.02.09
    engel01
    Offline

    engel01 Inaktiv

    Hallo....ich habe gestern Berliner gemacht...ging eigentlich ganz gut...nur verstehe ich net ganz warum die so fest und heute so hart sind......die Füllung schmeckt man nicht raus und irgendwie fehlt der pfiff....was mache ich falsch....hier das Rezept.......
    1 Würfel Hefe
    1/4 l Milch
    400g mehl - 140 g Haferflocken
    50 g Butter -2 Eier - 1 Pr.Salz
    120g Marmelade -40 g Puderzucker und Fett zum Ausbacken
    Hefe in lauwarmer Milch auflösen. Mehl,Haferflocken,Butter,Eier,Salz verkneten.Langsam die Hefe Milch hinzufügen. Den Teig zugedeckt an warmen Ort 15 Minuten gehn lassen, und dann kleine Bälle formen, den Teig jetzt nochmal 30 Minuten gehen lassen bis er sich verdoppelt hat. Fritteuse oder Topf mit fett erhitzen Berliner rein von beiden Seiten ausbacken , rausnehmen auf Krepp abtropfen lassen und Marmelade reinfüllen Puderzucker drüber fertig.
    Nur das Problem fängt eigentlich schon damit an das ich net wirklich Bälle formen kann der Teig is viel zu klebrig also tue ich noch mehl dazu bis es klappt....is dat ein Fehler????? krieg ich den Teig fester mit Speisestärke und auch weicher????

    Danke für die Antwort ...ich brauch sie schnell da es für Mittwoch is ein Geb Geschenk
    Lg Dana
     
    #15
  16. 16.02.09
    bittersweet
    Offline

    bittersweet "Reiskorn"

    Hallo Dana,

    jedes Rezept ist halt anders....da muss wohl jeder für sich ein Rezept nach seinem Geschmack raussuchen. ;)
    Wir mögen es ein bisschen saftiger, darum ist dieses Rezept vom Apflekrapfen entstanden.
    Am nächsten Tag sind sie zwar immer noch saftig, sehen aber leider nicht mehr so nett "dick" aus. (habe sie in einer Tupperdose aufbewahrt)
    Das verlinkte Rezept von Quarkberliner wollte ich diese Woche mal testen. Kann ich Dir also noch nicht so viel zu sagen.
    Aber mit den Händen formen kannst Du die auch nicht, aber dafür ganz einfach abstechen.
    Teste einfach mal ein paar Rezepte hier aus dem Forum aus.


    Liebe Grüße, Kirsten
     
    #16
  17. 16.02.09
    yoyobubu
    Offline

    yoyobubu

    Hallo Kirsten

    heute habe ich dein Rezept versucht, und noch Rosinen hinzugefuegt. Ich habe den Teig mit einem Teeloeffel ins heisse Oel gegeben und das ist dabei herausgekommen. Kleine, fluffige Golfbaelle.

    [​IMG]

    und hier die ersten mit Zucker
    [​IMG]

    Leicht,schnell,gut.
     
    #17
  18. 21.02.09
    kape
    Offline

    kape

    Hallo Kirsten,

    ich habe heute anscheinend etwas falsch gemacht. Erst war mein Teig viel zu flüssig ( vielleicht waren die Eier zu groß), nach dem ich noch Mehl zugefügt habe war er klebrig und zäh. Ließ sich nicht "mit dem Löffel abstechen" sondern nur ziehen. Habe keine Krapfen wie z.B. bubu auf den Bildern. Meine sind platt mit vielen Zacken.
    Schade, denn wir bekommen nachher noch Karnevalsgäste aus Süddeutschland die bis Montag bleiben und ich wollte mit meinen Krapfen "glänzen".
    Die nächsten werden sicherheitshalber wieder nach den bewährten Rezept meiner Mutter gemacht.

    Liebe Grüße
    kape
     
    #18
  19. 21.02.09
    magicnanny00
    Offline

    magicnanny00

    Hallo Kape,
    sehr schade für dich. Ich habe sie zwar noch nicht probiert. Sind mir auch gerade erst ins Auge gefallen, dank dir. Aber dieses Fettgebackene im Moment ist ja fürchterlich. Man kommt hier einfach nicht drumrum. Das Rezept liest sich doch als gelingsicher würde ich meinen.
    ;) Fette Grüße
     
    #19
  20. 21.02.09
    bittersweet
    Offline

    bittersweet "Reiskorn"

    Hallo kape,

    der Teig ist nicht ganz flüssig, aber auch nicht zäh.
    Normal geht der ganz leicht vom Löffel, der blubbte bei mir wirklich nur so runter.
    Ich denke die Mehlzugabe war dann einfach zu viel.
    Das tut mir wirklich total leid für Dich....


    Liebe Grüße, Kirsten
     
    #20

Diese Seite empfehlen