Apfelkuchen - gesammelte Werke!!!

Dieses Thema im Forum "Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von Fledermaus, 13.10.08.

  1. 13.10.08
    Fledermaus
    Offline

    Fledermaus

    Hallo Ihr Lieben, :rolleyes:

    da wir dieses Jahr wieder massig Äpfel geerntet haben,
    bin ich eifrig auf der Suche nach Apfelkuchen-Rezepten,
    die ich Euch nicht vorenthalten möchte.

    Dies ist jedoch nur eine kleine Auswahl - alle hier veröffentlichten
    Beiträge reinzunehmen, würde den Rahmen wahrscheinlich sprengen ...

    Ich hoffe, Ihr mögt Apfelkuchen genau so gerne wie ich
    und freut Euch über diese kleine Sammlung...

    Getestet und für sehr gut befunden habe ich den
    Apfelkuchen "Auf die Schnelle! " von Goldfisch - oberlecker!!!

    Die restlichen Kuchen müsst/dürft Ihr selbst probebacken,
    dazu hat es heute leider nicht mehr ganz gereicht * GRINS *

    Mein Lieblings-Apfelkuchen-Rezept findet Ihr hier:
    Fotorezept Apfel-Gitter-Kuchen


    :p LG `s Fledermäusle ;)



    Rosas Apfelkuchen (schnelle Art)
    von Schubie

    5 große Äpfel schälen, vierteln, in den Mixtopf geben
    Saft einer Zitrone dazugeben und 5 Sekunden / Stufe 5 schreddern, umfüllen.
    100 g Butter in den Mixtopf, 2,5 Minuten / 50° / Stufe 1 schmelzen.
    200 g Zucker,
    2 Eier,
    1 Vanillezucker,
    1/2 Tütchen Backpulver ,
    eine Prise Salz dazugeben und 1 Minute / Stufe 3 verrühren.
    100 g Mehl,
    100 g Milch dazugießen, 30 Sekunden / Stufe 3 verrühren.
    Die Äpfel zugeben und nochmal 2 Minuten / Linkslauf / Stufe 2 - 3 verrühren.
    Alles in eine gefettete Spring - oder Pieform gießen und bei 180°C
    Umluft ca. 50 Minuten backen. Schmeckt auch warm als Nachtisch
    zusammen mit Vanille- oder Zimteis. Oder einfach mit Schlagsahne...


    Apfelkuchen "Auf die Schnelle"
    von Goldfisch

    170 g Mehl
    1 ½ Tl. Backpulver
    1 P. Vanillezucker
    100g Margarine oder Butter
    90 g Zucker
    2 Eier………………..in TM geben Stufe 5 / 40 sec.
    Teig in eine Backform streichen (Durchmesser 26 cm).
    8 mittelgroße Äpfel….in TM geben Stufe 4/ ca. 10 sec.(siehe Bild)
    Auf den Rührteig streichen

    Für den Guss:
    1 Becher Sahne
    1 Becher Schmand
    1 P. Vanillepudding
    2 Eßl. Zucker…..in TM füllen, Stufe 4 / 10 sec.
    Creme auf die Äpfel streichen
    75 g. Mandelblättchen…..darüber geben,
    im vorgeheizten Backofen bei 180 °C. Ca 45 min backen.


    Omas feiner Apfelkuchen
    von Hasi

    Zutaten:
    200g Butter
    200g Mehl
    200g Zucker (180 g)
    4 Eier
    1/2 TL Backpulver
    850g Kochäpfel (4große Äpfel)

    Butter, Zucker, Mehl, Eier und Backpulver in den TM geben und
    zu einem glatten Teig verarbeiten. St.4 mit Hilfe des Spatels.
    Die Hälfte des Teiges in die Springformgeben.
    Die Äpfel in Scheiben schneiden und in den Teig stellen.
    ( oder 6 Sek. ST 5 laut Sigi , danke noch mal für den Hinweis!!!!)
    Darüber kommt die zweite Hälfte des Teiges.
    Backzeit ca. 60 Min.bei 175°C
    Über den fertigen Kuchen etwas Puderzucker streuen.
    In der Form auskühlen lassen


    Geniale Apfeltorte mit Kokos ...
    von JuttaW

    100 g Butter oder Margarine
    100 g Zucker
    1 Prise Salz
    2 Eier
    200 g Mehl
    2 TL Backpulver in den Mixtopf geben und auf Stufe 4 vermengen
    den Teig in eine gefettete Springform von 24 cm Durchmesser füllen
    und verstreichen; dabei am Rand etwas hochstreichen.
    Für den Belag:
    750 g Äpfel schälen und im TM zerkleinern,
    3 TL Zitronensaft über die Äpfel geben und im Linkslauf vermengen, umfüllen

    100 g Butter oder Margarine mit
    100 g Zucker und
    3 Eier im TM schaumig rühren,
    75 g Kokosraspeln und
    die zerkleinerten Äpfel zugeben und unterrühren (Linkslauf)

    Die Apfelmasse auf den Teigboden geben und die Apfeltorte im
    vorgeheizten Backofen bei 175-200° C etwa 60 bis 70 Minuten backen.


    Apfel-Pudding-Kuchen
    von Seepferdchen

    150g Margarine in kleinen Stücken
    150g Zucker
    250g Mehl
    1 Ei
    1/2 Pckg. Backpulver
    Teigzutaten in den Mixtopf geben und 30 sek. Stufe 6 zu einem Teig
    verarbeiten.
    Teig in eine Springform füllen.
    8 mittelgroße Boskop-Äpfel schälen und aushöhlen.
    Die Äpfel ganz auf den Teig setzen.
    Pudding kochen von:
    3 Becher Sahne
    1 Becher Milch ( man nimmt das Maß von dem Sahnebecher )
    2 Vanillepudding ( Bourben-Vanille )
    1 Vanillezucker
    150 g Zucker ( wer es weniger süß mag, reduziert den Zucker )
    Zutaten im Mixtopf 7 min. 90 Grad Stufe 2 kochen.
    Den heißen Pudding über die Äpfel gießen und 70 Minuten bei
    160 bis 180 Grad backen.
    Über Nacht in der Form auskühlen lassen.


    Apfel-Zimt-Sahne
    von Topsie0_2

    für Teig
    1 Tasse Mineralwasser
    1 Tasse Öl
    2 Tassen Zucker
    3,5 Tassen Mehl
    1 Pr Salz
    1 P Vanille Zucker
    1 P Backpulver
    4 Eier

    für Belag
    1200 g Apfelkompott (mit Apfelstücken, also kein Mus)
    3 Becher süße Sahne à 200g
    2 P Sahnesteif
    2 Becher saure Sahne oder Schmand
    Zimt und Zucker zum Bestreuen

    Zubereitung
    Alle Zutaten zu einem glatten Teig verarbeiten, auf ein mit Backpapier
    ausgelegtes Backblech streichen
    bei
    180°C O-/U-Hitze
    160°C Heißluft ca. 20 Min. backen, auskühlen lassen.
    Apfelkompott auf den erkalteten Kuchen streichen (ich stelle den
    Backrahmen vorher um den Teig)
    Sahne mit dem Sahnesteif schlagen, Schmand oder saure Sahne unterheben,
    über dem Kompott verteilen und mindestens 2 Std. kühl stellen.
    Mit Zimt und Zucker bestreuen.

    TIPP:
    wenn ich das Apfelkompott koche, verwende ich vorab schon Zimtstangen,
    so dass man da schon etwas Zimtgeschmack mit drin hat.


    Apfel-Nektarinen-Kuchen mit Zimtbisquithaube
    von Zimba

    Zutaten:
    Hefeteig:
    250 g Mehl
    30 g Zucker
    ½ Würfel frische Hefe
    125 g Milch
    50 g flüssige Butter (oder Alba-Öl)

    Füllung:
    800 g Äpfel
    200 g Nektarinen
    Saft einer Zitrone
    4 EL Rum
    1 Päckchen Vanillezucker

    Zimtbisquithaube:
    160 g (2 Lagen) Löffelbisquits
    1 TL Zimt
    40 g flüssige Butter (oder Alba-Öl)

    Zubereitung:
    Löffelbisquits in den Mixtopf geben, mit Sichtkontakt zerkleinern, umfüllen
    alle Zutaten für den Hefeteig in den Mixtopf füllen und 2 Minuten /
    Teigknetstufe kneten lassen
    in eine gefettete Springform geben, einen Rand hochziehen
    Äpfel und Nektarinen schälen, entkernen, vierteln und mit dem Zitronensaft,
    Rum und Vanillezucker vermischen, etwa 20 Minuten ziehen lassen
    das Obst in den Mixtopf geben und 3 Sekunden / Stufe 4 zerkleinern, auf
    dem Hefeteig verteilen
    die zerkleinerten Löffelbisquits wieder in den Mixtopf füllen, Zimt und Butter
    oder Öl dazugeben, 10 Sekunden / LINKSLAUF / Stufe 3 vermischen und
    auf dem Obstgemisch verteilen
    im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ca. 40 - 45 Minuten backen.


    Apfel-Pie mit Himbeeren
    von Cyberkaddy

    für den Streuselteig:
    250 g Mehl
    (evtl. vorher frisch mahlen, z.B. 100 g Dinkel oder Weizen 50 Sek/ St 10 +
    150 g Weizenmehl 405 oder ganz Vollkorn, dann evtl. eine Idee kaltes
    Wasser zufügen)
    1 TL Backpulver
    100 g Zucker
    1 Päckchen Vanillezucker
    1 Prise Salz
    1 Ei + 1 Eigelb
    125 g Butter in Stückchen

    Alles in den Mixtopf rein, 20 Sek/St. 4-5
    evtl. kaltstellen (ich hab's nicht gemacht, ging gut ohne)

    für die Füllung:
    400 g Himbeeren (ich hab TK-Himbeeren genommen und noch halbgefroren verarbeitet)
    3 Äpfel (ca. 450 g)
    80 g Zucker
    3 EL Zitronen- oder Limettensaft

    für den Belag: 3 EL Mandelblättchen

    Backofen auf 175°C vorheizen.
    Geschälte und entkernte Äpfel (geviertelt) ca. 3-4 Sek/ St. 4 zerkleinern.
    Es sollte kleine Apfelstücke geben, aber kein Mus geben, also lieber kürzer
    und nachschauen!
    Äpfel im Mixtopf mit Zitronen- oder Limettensaft beträufeln, Himbeeren und
    Zucker dazu geben, mit Linkslauf ca. 5 Sek/St. 2 (Linkslauf wichtig, damit
    die Himbeeren möglichst ganz bleiben!)
    Mind. 2/3 des Teigs auf dem Boden einer Springform (Durchmesser 28 cm)
    verteilen, dabei einen 1 cm hohen Rand bilden. Ich habe es mit den Fingern
    versucht - geht. Man muss nur aufpassen, dass der Boden nicht zu dünn
    wird, sonst gibt es nachher Schwierigkeiten, den Teig vom Boden der
    Springform zu lösen.
    Apfel-Himbeer-Masse gleichmäßig auf dem Teigboden verteilen und den
    Rest des Streuselteiges darüber zerkrümeln. Mit Mandelblättchen bestreuen
    und in den Backofen: ca. 50 min auf 175°C.
    Der Kuchen ist fertig, wenn die Streusel leicht gebräunt sind.


    Zürcher Pfarrhaustorte
    von spatzele13

    Mürbteig:
    200 g Mehl
    125 g Butter oder Margarine
    60 g Zucker
    1 Ei 40 Sek./St. 6 zu einem Mürbteig verarbeiten. In eine gefettete
    Springform geben, Rand hochdrücken.

    Füllung:
    200 g Mandeln 10 Sek./St. 9 mahlen, umfüllen.
    Rühraufsatz einsetzen!
    3 Eiweiß mit etwas Salz auf St. 4 zu Eischnee steifschlagen, umfüllen.
    3 Eigelb
    150 g Zucker 1 Min./St. 4 dickschaumig schlagen.
    1 Eßl. Zitronensaft
    1 P. Zitronenzucker
    1 geschälter Apfel in Viertel zugeben und 10 Sek./St. 5 untermischen.
    In diese Masse
    30 g Mehl
    1 Msp. Backpulver und die gemahlenen Mandeln dazugeben und
    20 Sek./St. 4 vermischen. Auf den Mürbteigboden verteilen.
    Ca. 6 kleinere Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen, halbieren,
    blättrig einschneiden und mit der Rundung nach oben auf der Nuss-Ei-
    Füllung verteilen. Mit etwas geschmolzener Butter bestreichen.
    Im vorgeheizten Backofen bei 175°C ca. 45 - 50 Min. backen.


    Apfel-Makronen-Torte
    von Deira217

    150 g Butter, 100 g Zucker, 1 P. Vanillezucker, 4 Eigelb, 225 g Mehl,
    50 g gem. Nüsse oder Mandeln und 1 TL Backpulver in 20 Sek./Stufe 6
    zu einem Rührteig verarbeiten und in eine Springform füllen
    (ich nehm immer die Margaritenform von Lumara).
    4 große Äpfel putzen und in Spalten schneiden und auf dem Rührteig verteilen.
    4 Eiweiß, 120 g Zucker und 1/2 TL Zimt steif schlagen. 200 g gem. Nüsse
    oder Mandeln unterheben und die Masse auf den Äpfeln verteilen.
    Ein Stück Alufolie über die Form geben, die glänzende Seite nach innen.
    Im vorgeheizten Backofen bei 160° ca. 70 Min. backen, dabei 15 Min. vor
    Backende die Folie abnehmen.
    Auskühlen lassen.

    500 g Sahne mit 4 EL Gelierzucker steif schlagen und auf der
    Makronenmasse verteilen.
    Weil die Alufolie beim Abnehmen etwas festgepappt war, werd ich es da
    nächste Mal so probieren, dass ich erst Rührteig mit Äpfeln vorbacke und
    dann erst die Makronenmasse draufgebe und fertig backe. Mit der Sahne
    obendrauf, sieht man das aber nicht.


    Apfel Marmorkuchen
    von bidi59

    4 Äpfel (z.B. Elstar)
    250 g weiche Butter
    200 g Zucker
    1 Päckchen Vanillezucker
    1 Pr Salz
    5 Eier
    250 g Mehl
    1/2 Päckchen Backpulver
    100 g gemahlene Haselnüsse
    1 TL (gehäuft) Zimt
    75 ml Milch

    Backofen auf 175 °C vorheizen. Eine Springform (26 cm) mit Rohreinsatz
    fetten und mehlen.
    Weiche Butter, Zucker, Vanillezucker und Salz, ca. 1Min/ Stufe 5, cremig
    rühren. Eier nach und nach unterrühren. Mehl und Backpulver mischen,
    ca. 20 Sek./ Stufe 5, unterrühren.
    Den Teig halbieren. Gemahlene Haselnüsse und Zimt mischen und
    zusammen mit der Milch, ca 20 Sek./ Stufe 5, unter eine Teighälfte rühren.
    Die Hälfte des Nussteiges in die Springform geben, Hälfte hellen Teig
    daraufgeben. Vorgang wiederholen.
    Die Äpfel waschen, schälen, halbieren und entkernen. Apfelhälften mit der
    Wölbung nach unten auf dem Teig verteilen, am besten etwas andrücken,
    sonst fallen sie beim anschneiden vom Kuchen raus.
    Den Kuchen im vorgeheizten Backofen ca 45 - 50 Minuten backen,ich hab
    fast 60 Min. gebraucht, dann auf einem Kuchengitter abkühlen lassen und
    aus der Form lösen.
    Nach Belieben mit Puderzucker bestäuben, oder Zuckerguss oder
    Kuvertüre auftragen


    Apfelkuchen
    von Melly

    Teig
    300g Mehl
    150g Butter
    100g Zucker
    1 Ei
    1TL Backpulver
    1,30 Min./ Knetstufe zu einem Knetteig kneten
    dann in eine Tartform geben

    Füllung
    1 Becher Schmand
    2 Eier
    150g Zucker
    10 Sec./ Stufe 4 verrühren

    5-6 Äpfel schälen und in Stücken dazu geben
    1-2 Sec. / Stufe 4-5 vorsicht das es nicht zu klein wird, sollte aussehen
    wie sehr grobe Rohkost
    Das ganze dann auf den Teig geben

    Decke
    100g Butter
    60g Zucker
    1TL Zimt
    60-80g Paniermehl

    Auf Stufe 5 aus den "Decke-Zutaten" Streusel herstellen, auf dem Kuchen verteilen
    und 40-45 Min. bei 150-175´C backen!
    Mit Sahne servieren!


    Apfelstrudel
    von Dani34

    Teig:
    390 g Mehl ............. ( ich nehem immer das Wiener Grießler)
    1 TL Salz
    2 Eier
    1/8 l lauwarmes Wasser
    1/16 l Öl

    Ich gebe Alles in den TM und bei Knetteigstufe 3 Minuten.
    Danach lasse ich ihn dort noch 30 Minuten ruhen.
    In der Zwischenzeit schäle ich die Äpfel ich nehme zwischen 8 und 10 Stück
    je nach größe. Teil sie dann mit dem Apfelteiler und hoble sie dann auf
    dem Hobel , da sie mir im Thermomix zu klein und Würfelig werden.
    Ist aber ja jedem selber überlassen.
    Jetzt nehme ich den Teig aus dem Kessel und Teile ihn in der Mitte.
    Es werden 2 Strudel.
    Ich rolle den ersten Teil gleich auf einem sauberen mit Mehl bestäbten
    Geschirrtuch aus. Man kann diesen Teig wirklich sehr gut ziehen,
    ich denke mal das es an dem Mehl liegt.
    Dann belege ich den teig mit den gehobelten Äpfeln. Zucker mach ich
    immer so nach Gefühl drauf, je nach Geschmack der Äpfel.
    Eine Prise Vanillezucker und Zimt oben drauf.
    Im TM zerbrösle ich noch ca 3 Stück Zwieback und gebe diese Brösel
    über den Apfel-Zucker Belag.
    Wenn man die Zwiebackbrösel kurz in etwas Butter leicht anröstet
    bekommt der Strudel ein noch besseres Aroma!!
    Nun wird der Strudel mit Hilfe des Geschirrtuchs aufgerollt.
    Vorsichtig auf das Blech gehieft und schön mit etwas zerlassener Butter
    eingepinselt.
    Das gleiche Spiel nun mit der zweiten Teighälfte wiederholen.
    Dann wird das volle Belch in vorgeheitzen Backofen geschoben und bei
    200° Grad ca 35 Minuten gebacken.


    Der unmögliche Apfelkuchen
    von margret

    Teig:
    2 Becher Schlagsahne a`200 ml
    200 g feiner Zucker
    1 Vanillezucker
    5 Eier
    375 g Mehl
    1 Backpulver
    Belag:
    1,5 kg Säuerliche Äpfel

    Guss.
    100 g Butter
    100 g Zucker
    4 Eßl Milch
    100 g Mandelblätter

    Zubereitung.
    Für den Teig Sahne in den TM gießen,Zucker Vanillezucker
    zur Sahne geben und mit dem Schmetterling halb steif schlagen.
    Die Eier einzeln unterrühren und Mehl und Backpulver auf Stufe 5
    ohne Schmetterling (ich habe manchmal Angst der Schmetterling
    könnte zerbrechen) kurz unterrühren.Den Teig in eine gefettete
    Fettpfanne streichen.Äpfel schälen,vierteln entkernen und längs in
    Spalten schneiden und den Teig mit den Apfelspalten belegen.Im
    Vorgeheizten Ofen bei 200 Grad (Umluft 160 Grad,Gas 3 )auf der
    mittleren Schiene 15 Min backen.Inzwischen für den Guss Butter,
    Zucker und Milch in den TM geben und ca 2 Min Stufe 3 70 Grad
    schmelzen(nach den 15 backen)mit den Mandeln auf dem Kuchen
    verteilen.Weitere 15 Min fertigbacken.


    Amerikanischer Apfel-Pie-Kuchen
    von Thea

    Zutaten für den Teig:
    250g Mehl
    1 Ei
    1 Pr. Salz
    100g Zucker
    1 Tl Vanillezucker
    125g Butter oder Margarine
    - Mehl zum Ausrollen-
    -Butter oder Fett zum Einfetten der Form

    Für die Füllung:
    500g Äpfel
    50g Haselnüsse
    Saft einer unbehandelten Zitrone
    50g Zucker
    1 Tl Zimt

    Zubereitung:
    Haselnüsse in den Tm geben und 10Sek/St.7 mahlen - umfüllen.
    Mehl, Ei, Pr.Salz, Zucker, Vanillezucker, Butter in den Mixtopf geben und
    40Sek/St.5 mit Hilfe des Spatels zu einem Teig verarbeiten.
    Den Teig ca 30 Min. ruhen lassen.
    In der Zwischenzeit Äpfel schälen und in kleine Würfel schneiden, und mit
    den gemahlenen Haselnüssen, Zucker, Saft einer Zitrone und dem Zimt
    mischen.
    2/3 des Teiges auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und in eine
    gefettete Pie-Form legen. Apfelmischung obenauf und danach aus dem restl.
    Teig einen Deckel ausrollen und diesen über die Äpfel legen, dann mit einer
    Gabel mehrmals einstechen.
    Im vorgeheitzten Backofen bei 175° ca 40 Min. goldgelb backen.
    Nach dem Auskühlen leicht mit Puderzucker bestäuben, Kleks Schlagsahne
    dazu - hmh super lecker...
    Ich habe heute wieder 2 Stück davon gebacken ( mit Kornäpfel) - weil
    dieser Kuchen lässt sich super einfrieren!!
    Anmerkung:
    Man braucht nicht unbedingt eine Pie-Form! Normale Springform geht auch !!

    Russischer Apfelkuchen
    von Apfelstrudel

    4 mittelgroße Äpfel schälen, entkernen und kleinere Würfel schneiden
    2 EL Zucker
    2 EL Rum
    2 EL Cognac
    1 TL Zimt
    1 P Vanillezucker dazugeben, gut mischen und einige Stunden, am besten
    über Nacht, durchziehen lassen

    200 g Butter
    200 g Zucker (nach Geschmack der Äpfel auch weniger)
    200 g Mehl
    125 g gem. Haselnüsse
    4 Eier
    1 P Backpulver zu einem Rührteig verarbeiten und zu den Äpfeln geben,
    alles gut durchmischen und ab in die gefettete Form.
    ca. 1 Std. bei 160 Grad in den vorgeheizten Backofen.
    Wenn er zu dunkel wird, einfach Papier drüber.
    Nach dem Erkalten mit Puderzucker bestäuben und genieße - wir lieben ihn!


    Käse-Streusel-Torte mit Apfel
    von Bussi
    Zubereitung ca. 1 ½ Std. (ohne Wartezeit) Pro Stück ca. 320kcal

    225g Mehl
    125g Zucker
    1 P. Vanillinzucker
    125g Butter in den MIxtopf geben. Mische im Intervall. Immer zwischen
    Stufe 3 bis 6 rauf und runter...ca. 5-6 Sek.. 2/3 der Streusel in eine
    Springform geben, nehme immer eine Silikonform und gleichmäßig auf dem
    Springformboden und etwas am Rand andrücken.

    1 Glas (355ml) Apfelkompott darauf geben bzw. Apfelmus selbsthergestellt
    (wobei bei mir die Menge variiert, da ich Portionen eingefroren habe) und
    gleichmäßig auf den Teig streichen. Die restl. Streusel umfüllen. Mixtopf
    braucht nicht gesäubert werden!

    150g weiche Butter
    125g Zucker
    1 P. Vanillinzucker
    2 Eier
    Schale u. Saft einer Zitrone (nehme immer nur Schale)
    500g Quark
    1 P. Puddingpulver Vanille (zum Kochen). Stufe 3 rühren. Die Quarkmasse
    auf das Kompott streichen. Restliche Streusel als breiten Rand darauf
    streuen. Im vorgeheizten Backofen 200° Ober-/Unterhitze oder 170°
    Heißluft 45-50 Minuten backen. Ganz auskühlen lassen, am Besten
    kühlschrankkalt (wg. der Silikonform) und aus der Form stürzen bzw. lösen.
    Evtl. mit Puderzucker bestäuben.
    Idiotensicher...superschnell....superlecker!!!!


    Nusskuchen mit Äpfel (TM21)
    von Pimboli

    250g Butter
    250g Zucker
    4 Eier
    125g gem. Nüsse
    1,5 TL Zimt
    etwas Rum
    250g Mehl
    1 P. Backpulver
    2 Äpfel

    zuerst die Nüsse auf Turbo mahlen- umfüllen,
    anschl. die Äpfel auf Stufe 3-4 kleinhacken - umfüllen (auf Nüsse)
    dann Butter, Zucker, Eier mit Zimt, Rum und Backpulver verrühren
    (ca. St. 2-3) - dann Nüsse und Äpfel unterrühren (evtl. mit Spatel)
    zum Schluß noch das Mehl unterrühren - fertig
    In einer Springform mit Rohrbodeneinsatz ca. 3/4 Stunde bei 175° backen
    nach belieben anschl. mit Nußglasur bestreichen!
    Schmeckt auch super als Muffin (gibt dann ca. 28 Muffins)


    Mohn-Apfel-Kuchen
    von Ulmer-Spatz

    Zutaten:
    4 grosse saeuerliche Aepfel
    3 EL Zitronensaft
    5 Eier, 175 g Zucker
    1 Paeckchen Vanillezucker
    175 g Mehl
    150 g gemahlenen Mohn
    150 g gemahlene Haselnuesse
    150 g Puderzucker
    2 EL Rum
    1 Becher Creme fraiche, ca 150 g
    50 g geroestete Mandelsplitter

    So wirds gemacht:
    Die Aepfel waschen, schaelen und grob raspeln. Mit 2 EL Zitronensaft
    betraeufeln, leicht durchmixen. Eier trennen. Eiweiss, 6 Essloeffel eiskaltes
    Wasser, Zucker und Vanilinzucker mit dem Schneebesen des
    Handruehrgeraetes steif schlagen.
    Mehl, Mohn, Haselnesse und Aepfel mischen. Zuerst Eigelb, dann die
    Mohnmischung unterheben.
    Boden einer Springform, Durchmesser 26 cm, mit Backpapier auslegen.
    Biskuitmasse einfuellen und glatt streichen.
    Im vorgeheizten Backofen, E-Herd 200oC/ Gasherd Stufe 3, 30 Minuten
    backen. Anschliessend etwas abkuehlen lassen. Vorsichtig vom Rand loesen
    und aus der Form stuerzen, vollstaendig abkuehlen lassen.
    Fuer den Guss Puderzucker, restlichen Zitronensaft und Rum glattruehren.
    Gleichmaessig ueber den Kuchen verteilen.
    Mit Creme fraiche Haeubchen und Mandelsplitter verziert servieren.


    Apfel-Whiskey-Torte
    von JuttaW

    Zutaten für ca. 16 Stücke:
    100g + 25-50g + 25g Edelbitterschokolade (70% Kakaoanteil)
    100g Butter/Margarine
    3 Eier (Gr. M)
    250g + 2EL + 60g Zucker
    2 P. Vanille – Zucker, 1 Pr. Salz
    150g Mehl, 1 gestr. TL Backpulver
    750g Äpfel, ¼ l Apfelsaft
    1 P. Puddingpulver „Vanille“ (zum Kochen; für ½ l Milch)
    4-6 EL Whiskey oder entsprechende Menge Apfelsaft, wenn Kinder mitessen
    250g Mascarpone (ital. Frischkäse)
    250g Magerquark
    Saft von ½ Zitrone
    250g Schlagsahne
    2 Päckchen Sahnesteif
    Kakao zum Bestäuben
    Backpapier, 1 kl. Gefrierbeutel

    Springform (26cm) am Boden mit Backpapier auslegen. 100g Schokolade
    in Stücke brechen. Mit Fett im TM bei 37° schmelzen. Etwas abkühlen.
    Eier, 250g Zucker, 1 Vanille – Zucker und Salz mit Schmetterling Stufe 4
    schaumig schlagen. Die flüssige Schokolade unterrühren. Schmetterling
    herausnehmen. Mehl und Backpulver darauf sieben und auf Stufe/10 Sek
    unterrühren.
    In die Form streichen. Im vorgeheizten Ofen (E-Herd: 175°C / Umluft: 150°
    C / Gas: Stufe 2) ca. 40 Minuten backen. Auskühlen lassen.
    Äpfel schälen, vierteln, entkernen, in ca. 2 cm große Würfel schneiden.
    Apfelsaft aufkochen. Äpfel darin zugedeckt 2-4 Minuten dünsten, den Saft
    dabei auffangen.

    ACHTUNG: Mürbere Äpfel sind schneller
    gar als unreife oder festere Sorten.

    Saft mit Wasser auf 350 ml auffüllen. 6 EL davon abnehmen, auskühlen lassen.
    Puddingpulver, 2 EL Zucker und die 6 EL Apfelsaft verrühren. Rest Saft
    aufkochen. Puddingpulver einrühren, ca. 1 Minute unter Rühren köcheln.
    Äpfel unterheben. Etwas abkühlen lassen.
    Tortenboden mit Whiskey beträufeln (wenn Kinder mitessen, bitte Whiskey
    durch Apfelsaft ersetzen). Das Kompott darauf streichen. Auskühlen lassen.
    Mascarpone, Quark, 60g Zucker, 1 Vanillezucker und Zitronensaft
    verrühren. Sahne steif schlagen, dabei Sahnesteif einrieseln lassen. Unter die
    Mascarponecreme heben. Aufs Kompott streichen. Ca. 1 Stunde kalt
    stellen.
    25 – 50g Schokolade in Stücke brechen, im TM bei 37° schmelzen.
    In einen Gefrierbeutel füllen, eine kleine Ecke abschneiden. Torte damit
    verzieren. 25g Schokolade raspeln. Torte mit Raspeln und Kakao verzieren.
    Zubereitungszeit ca. 1 ¾ Std.
    Wartezeit ca. 3Std.


    "Beschwipster" Apfelkuchen
    von Jannine

    BACKOFEN AUF 175 GRAD VORHEIZEN

    Mürbteig:
    225g Mehl
    75g Margarine
    50g Zucker
    1 Ei
    1 TL Backpulver
    2 Eßl. Milch
    Alles in den Mixtopf geben und 2 Minuten / Knetstufe
    RUNDE BACKFORM AUSFETTEN, TEIG AUSWELLEN,
    IN DIE BACKFORM LEGEN UND RAND HOCHZIEHEN.

    Zutaten:
    1kg Äpfel
    1/2 L Weißwein
    1 Pck. Vanillepudding
    125g Zucker
    Äpfel in Stücke schneiden und im TM (je nach gewünschte Größe) raspeln.
    Rest der Zutaten zugeben und 5 Minuten / 100 Grad / Linkslauf aufkochen.
    Danach abkühlen lassen.
    NACH DEM ABKÜHLEN IN DIE BACKFORM GEBEN UND
    45 Minuten backen und abkühlen lassen.

    Belag:
    2 Becher Sahne
    2 Pck. Vanillezucker
    Im Mixtopf mit Rühreinsatz steif schlagen und auf dem Kuchen verteilen.
    ZUM SCHLUSS NOCH MIT EIERLIKÖR VERZIEREN!!!!!


    Oma`s Apfelkuchen mit Gitter
    von Bibi_B

    600 g Mehl
    1 Pck. Backpulver
    200 g Margarine
    50 g Zucker
    1 Pck. Vanillinzucker
    1 Pr. Salz
    1/4 l Sahne oder Milch (ich hatte je die Hälfte)
    2 Eier
    Alles zusammen im Mixtopf ca. 3 Min. Brotteigstufe verkneten.
    2/3 des Teiges auf einem tiefen Backblech (ich habe noch Backpapier
    darunter gegeben) ausrollen, mit ca. 1 1/2 kg Äpfel (oder Zwetschgen)
    in Spalten belegen.
    Den Rest des Teiges mit Hilfe von etwas Mehl kneten, ausrollen,
    in Streifen schneiden und als Gitter über den Kuchen legen.
    Das Ganze mit Zimtzucker bestreuen und ca. 20 - 30 Min. bei
    ca. 200 Grad backen.
    Aus Puderzucker und Rumaroma (+ evtl. etwas Wasser) eine Glasur
    anrühren und das Gitter des fertigen Kuchens damit bestreichen.


    Marmor-Apfel-Muffins
    von DieKleineHexe

    100g Vollmilch-Schokolade 4 Sek./St.7 zerkleinern – umfüllen
    (Variante: Kinderschokolade!)

    1 Apfel, entkernt, geviertelt
    etwas Zitronensaft 2 Sek./St.5 zerkleinern – umfüllen

    120g Butter
    1 Prise Salz
    1 P. Vanillinzucker
    100g brauner Zucker
    2 Eier
    75g Naturjoghurt (od.Buttermilch) 1 Min./St.5 schaumig rühren

    260g Mehl
    ½ P. Backpulver
    1 TL Natron 20 Sek./St.6 mithilfe des Spatels unterheben

    Die Hälfte des Teiges abnehmen und die Apfelwürfel unterrühren;
    in eine Muffinsform (gefettet oder mit Papierförmchen) verteilen.
    20g brauner Zucker
    20g Kaba
    50g Naturjoghurt (od.Buttermilch)
    60g der zerkleinerten Schokolade zum Rest des Teiges in den Mixtopf
    geben 20 Sek./St.3 unterrühren
    Den dunklen Teig auf dem hellen verteilen, die restliche Schokolade
    darauf streuen.
    Bei 150° (Umluft, vorgeheizt) ca. 20-25 Min. backen.
    Variante: Die restliche Schokolade schmelzen und die ausgekühlten
    Muffins damit verzieren!


    Apfel-Muffins
    von Sulakim

    Zutaten für 12 Stück
    200g Äpfel
    Zitronensaft
    6 Eßl. Rapsöl
    100g Naturjoghurt
    2 Eier
    etwas Zimt
    1 Prise Muskat
    1Prise Salz
    70 g Zucker
    170 g Mehl
    2 gehäufte Teel. Backpulver

    Äpfel schälen Kerngehäuse entfernen,vierteln auf St.5/ 5 Sek. zerkleinern,umfüllen und mit Zitronensaft beträufeln.
    Rapsöl,Joghurt und Eier auf St.5-6/ 2Min. cremig rühren.
    Gewürze,Zucker,Mehl und Backpulver hinzutun auf St.4-5/ 1 Min.unterrühren.
    Äpfel dazu geben und ca.1Min./St.1 unterrühren eventuell Spatel
    zur Hilfe nehmen.
    Papierförmchen in die Muffinform stellen und den Teig einfüllen.
    Bei 175°C ca. 20-30 Min.backen.


    APFEL-WEINTORTE
    von Andrea

    Teig:
    120 g Zucker
    120 g Margarine
    1 Ei
    200 g Mehl
    1 TL Backpulver

    Belag:
    1 kg säuerliche Äpfel
    2 Päck. Vanillepudding
    3/4 liter Weißwein (oder Cidre oder Apfelsaft, wenn Kids mitessen)
    6 EL Zucker
    2 Becher Sahne
    evtl. Sahnesteif
    Zucker und Zimt

    Alle Zutaten für den Teig im Mixtopf zu einem geschmeidigen Knetteig
    verarbeiten, eine Springform 26 cm damit auslegen und kühl stellen.
    Die Äpfel schälen und kleinschneiden und auf den Teig geben. In der
    Zwischenzeit den Pudding mit dem Wein in 6 Min./100°/Stufe 2 kochen
    (Rühraufsatz!) und über die Äpfel geben.
    Bei 160° Heißluft (180° E-Herd) ca. 1 Stunde backen. In der Form
    erkalten lassen.
    Sahne steifschlagen, über den Kuchen streichen und mit Zimt&Zucker
    bestreuen.


    noch n´Apfelkuchen
    von campari

    150g Butter oder Margarine
    150g Zucker
    150g Mehl
    3-4 Äpfel
    2-3 EL Calvados oder Apfelsaft
    1 Msp Backpulver

    3-4 Äpfel schälen, in Stücken bei Stufe 3,5 aufs Messer fallen lassen,
    vorsicht, kein Apfelbrei, sondern Stückchen. Rausnehmen, beiseite stellen.
    Von einem aufgesparten Stück Apfel dünne Scheibchen ( als Dekoration)
    schneiden und ebenfalls beiseite stellen.
    Nun 150g Butter oder Margarine 30 Sek auf St. 1 / 100°C anschmelzen,
    mit
    150g Zucker 2 Min / St 6 aufmischen, etwas abkühlen lassen und nach und nach
    4 Eier und
    2-3 EL Calvados ( oder Apfelsaft) auf Stufe 6 untermischen, bis die Masse
    schaumig ist.
    Ich fülle nun die Masse um in eine andere Schüssel, hebe die
    Apfelstückchen und 150g Mehl und eine Messerspitze Backpulver unter.
    Der Teig ist eher flüssig, wie Eierkuchenteig, also in eine auslaufsichere
    Form füllen, mit den Apfelscheibchen in hübschem Muster verzieren und
    auf unterer Schiene im Backofen bei 200 °C etwa 30-40 Min backen.
    Mit Puderzucker bestreut servieren, auch halbwarm ein Gedicht.


    Schneller Apfel-Schokoladen-Mandelkuchen
    von asterix0203

    6 Eier
    180 gr. Zucker
    150 gr. Schokolade
    200 gr. Butter oder Öl
    200 gr. Nüsse oder Mandeln
    1 ½ TL Zimt ..........................=> 1 min / Stufe 6

    200 gr. Mehl
    1 Pck. Backpulver dazu .................=> 10 sek / Stufe 6
    Masse auf Backblech streichen!
    Ca. 800 gr. Äpfel (nicht geschält, geviertelt) ...............=> 10 sek / Stufe 4
    Auf dem Teig verteilen!

    50 gr. Butter ................................=> 3 min / 50° / Stufe 2
    80 gr. Zucker
    150 gr. Mandelblättchen kurz unterrühren ................Linkslauf / Stufe 2
    auf den Äpfel verteilen!
    Im vorgeheizten Backofen bei Ober-/Unterhitze 175° ca. 30 Minuten backen!


    Blitzapfelkuchen mit Mandelhaube
    von Hasi

    Teig:
    3 Eier
    150g Zucker
    150g Mehl
    1 TL Backpulver
    3-4 Äpfel

    Belag:
    150g weiche Butter
    100g Zucker
    200g gehobelte Mandeln

    Eier und Zucker St 4 /3 Min. schaumig rühren.
    Mehl und Backpulver kurz untermischen, evtl. mit Hilfe des Spatels.
    In eine gefettete Springform füllen.
    Äpfel waschen, viertel,schälen und St. 5 / ca. 5 Sek. zerkleinern
    (Sichtkontakt)
    Äpfel auf den Teig geben.
    Weiche Butter, Mandeln und Zucker St 4 /Linkslauf/ 1-2 Min. verrühren
    und über die Äpfel geben.
    Umluft: 160°C
    E-Herd 180°C ca. 60 Min. backen.


    Apfel - Schokoladen - Schnitten, schnell und haltbar
    von Leckerschmecker

    400gr. säuerliche Äpfel
    1 El. Zitronensaft
    Äpfel schälen und in kleine Stücke schneiden, mit dem Saft beträufeln.

    150 gr. Mehl
    150 gr. Haselnusskerne (gemahlen)
    3 Tl. Backpulver
    2 Tl. gemahlenen Zimt
    6 Tl. Kakao
    Alle Zutaten in einer Schüssel mischen und beiseite Stellen

    300 g weiche Butter
    350 gr. Zucker
    Schmetterling einsetzen, 5 min. Stufe 4
    3 Eier
    nach und nach zugeben (ich habe den TM einfach weiter auf Stufe 4
    laufen lassen und alle 30 sec ein Ei auf den Deckel geben.)
    Nun langsam die Mehlmischung durch die Deckelöffnung geben und
    alles weiter gut verrühren.
    Jetzt den TM auf Linkslauf stellen und die Apfelstücke auf Stufe 1 unterheben.
    Alles auf ein gefettetes tiefes (!) Backblech geben und im vorgeheizten
    Ofen bei Umfuft 160°C 35 min. backen
    Wer möchte kann noch Schokoglasur über den Kuchen streichen,
    aber die spare ich mir immer.


    Schneller fruchtiger Apfelkuchen mit Zimt
    von Reximama

    Als erstes:
    600g Äpfel schälen, entkernen, (in Viertel) bei Stufe 5 auf das laufende Messer fallen lassen. - Umfüllen.

    Dann:
    225 weiche Butter / Margarine
    225 Zucker
    4 Eier in den TM geben auf Stufe 4-5 ca. 30 Sek rühren
    (Meine Butter war zu kalt, deshalb konnte ich den Schmetterling
    nicht nehmen)
    evtl. Spatel zu Hilfe nehmen.

    450g Mehl
    2 Essl. Zimt
    1 Päckchen Backpulver vermischen, auf Stufe 5-6 in Intervallen unterrühren.
    150g Preiselbeeren mit den Äpfeln vermischen
    mit Spatelhilfe in Intervallen unterrühren - das kommt schon nahe an die
    Kapazitätsgrenze von James, aber es geht gerade noch.
    Den Teig in eine gefettete und ausgebröselte 26 er Sprinform mit
    Napfkucheneinsatz geben, glattstreichen, und mit
    30g Mandelblättchen bestreuen.
    Im vorgeheizten Backofen bei 180°c ca 1 Stunde backen.
    (Stäbchenprobe)
    Den fertigen Kuchen etwas in der Form auskühlen lassen,
    dann auf ein Kuchengitter stürzen zum auskühlen.
     
    #1
  2. 13.10.08
    Aliso
    Offline

    Aliso

    Hallo Fledermäusle,
    vielen lieben Dank für die Sammlung, auch wir haben gaaaanz viiiele Äpfel.

    LG Aliso
     
    #2
  3. 13.10.08
    Fledermaus
    Offline

    Fledermaus

    Hi Aliso,
    gern geschehen, dann wünsch ich Dir viel Spaß beim Backen,
    kannst mir ja mal Deine Favoriten schreiben -
    damit mir die Auswahl nicht so schwer fällt ...:-O

    Gutz Nächtle
    Fledermaus
     
    #3
  4. 14.10.08
    km62
    Offline

    km62 Campingkocher

    Hi Fledermaus!

    Danke für diese große Arbeit des Sammelns und Eintippens. Da ist doch sicher was für uns dabei!
     
    #4
  5. 14.10.08
    Zimba
    Offline

    Zimba *

    Hallo Fledermaus,
    was für eine tolle Idee:rolleyes::rolleyes:! Vielen Dank für Deine Mühe, da kann ich jetzt in Ruhe stöbern, welchen Kuchen ich für meine Meute backen werde, danke!
    Viele Grüße,
     
    #5
  6. 14.10.08
    storki
    Offline

    storki *

    Hallo Fledermaus,

    ich kann Dir den Apfel-Eierlikör-Kuchen sehr empfehlen.

    (Habe den ersten Link gesetzt, hoffe es klappt):confused:

    Ist seeehr lecker.

    Liebe Grüße
    Brigitte
     
    #6
  7. 14.10.08
    topsie0_2
    Offline

    topsie0_2

    Hallo Fledermäusle, :wave:

    ich finde es toll, dass Du die Rezepte so gesammelt hast. Wir haben auch Äpfel (u. a. auch Falläpfel) zu verschaffen...

    werde demnächst einige ausprobieren
    :coffee2:

    :downtown: danke für die Sammlung.
     
    #7
  8. 14.10.08
    yve
    Offline

    yve

    Hallo Ihr Lieben,

    also wer hier nichts findet ist selber schuld...!!!!;)

    Danke!!
     
    #8
  9. 15.10.08
    susanne17
    Offline

    susanne17

    Huhu,

    oh Hilfe, wann soll ich die denn alle backen, aber alle klingen superlecker, einige habe ich schon gemacht, vor allem der Apfelkuchen auf die Schnelle hat es uns angetan. Vielen Dank für die Aufstellung und ich kämpfe mich durch, grins.
    Liebe Grüße,

    Susanne
     
    #9
  10. 15.10.08
    Schnitte910
    Offline

    Schnitte910

    Hallo liebe Fledermaus,
    Das ist ja wirklich eine super Idee vielen lieben Dank für deine Mühe!Werde gleich mal einen Kuchen davon Backen wenn ich mich nur entscheiden könnte!:rolleyes:
     
    #10
  11. 15.10.08
    Fledermaus
    Offline

    Fledermaus

    Hallo Schnitte910,

    gern geschehen - hab ja auch was davon *grins*!
    Tja, geht mir genauso, die Qual der Wahl, gelle?
    Kannst mir ja mal schreiben, wofür Du Dich entschieden hast,
    und ob der Kuchen gut angekommen ist.

    LG 's Fledermäusle ;)
     
    #11
  12. 15.10.08
    Pfundshexchen
    Offline

    Pfundshexchen

    Hallo liebe Fledermaus
    Danke,für die schöne Rezeptsammlung,und die viele Arbeit,die Du Dir damit gemacht hast!!!Ich habe mir gleich alles ausgedruckt und werde dann mal am Wochenende ans Backen gehen.Jetzt fängt ja bald die "Kuscheliege Jahreszeit" an. Dann machen wir es uns Sonntags auf dem Sofa gemütlich,und dann ein schönes Stück Apfelkuchen dazu......das hat was.
    Dir auch eine schöne "Kuschelzeit".
    Meine Favourieten teile ich nach dem Testen mit.
     
    #12
  13. 17.10.08
    Amotte
    Offline

    Amotte

    Hallo Fledermäusle,
    hast du die alle schon gemacht? *staun*
    lesen tun sie sich ja alle sehr legger.
    Vielen Dank für deine Anregungen. Ich suchte grad mal nen Apfelkuchen.
    Ich werde deine Empfehlung von Goldfisch gleich mal testen.

    Mit internetten Grüßen
    Amotte :)
     
    #13
  14. 17.10.08
    Kathi61
    Offline

    Kathi61

    Hallo Fledermaus,
    ganz doll super die vielen Apfelrezepte. ich hatte die letzten Tage schon einige kopiert, aber so ist es viel, viel einfacher.
    100 Bonuspunkte dafür.
     
    #14
  15. 17.10.08
    Fledermaus
    Offline

    Fledermaus

    Hallo Amotte,
    neee, neee, die hab ich noch nicht alle selbst probegebacken -
    das wollte ich dann doch schon Euch überlassen. ;) ;) ;)
    Freu mich aber über jede Rückmeldung, wie die Rezepte
    denn so angekommen sind!

    An Ute Schröder: :wave:
    Freut mich, dass für Dich auch was dabei war - schon einen
    Favoriten gefunden? Oder bist Du vor lauter Kuscheln noch nicht
    zum Backen gekommen *grins*.

    Liebe Kathi 61,=D
    tausend Dank für Deine Bonuspunkte, da macht das ganze gleich
    nochmal soviel Spaß - bin schon am überlegen, was ich noch so
    für Euch/uns sammeln könnte...

    An alle Hexlein hier im Forum: :yawinkle:
    Vielleicht macht Ihr mir ja mal ein paar Vorschläge,
    welche Rezept-Sammlung für Euch hilfreich & interessant wäre...?

    LG
    's Fledermäusle
     
    #15
  16. 17.10.08
    Kathi61
    Offline

    Kathi61

    Hallo Fledermäusle, :wave:
    habe ich doch gern gemacht, du hast sie dir echt verdient.
     
    #16
  17. 17.10.08
    Schneeflocke
    Offline

    Schneeflocke

    Hallo,

    vielen Dank für die Zusammenstellung. Einen Teil der Rezepte habe ich aufgrund der Unmengen von Äpfel schon getestet

    ...und die restlichen Rezepte kommen - Dank Dir - nun auch noch dran.
     
    #17
  18. 17.10.08
    Fledermaus
    Offline

    Fledermaus

    Hi Schneeflocke,

    das ist ja toll, dass Du die Liste so eifrig nutzt - wie ist denn so das Feedback?
    Schon einen absoluten Favoriten gefunden?

    LG
    's Fledermäusle
     
    #18
  19. 17.10.08
    Schneeflocke
    Offline

    Schneeflocke

    Hallo Fledermaus,

    ehrlich gesagt weiß ich schon gar nicht mehr, welche Rezepte ich schon getestet habe:rolleyes:.

    Die Liste ist für mich neu, da ich 2 Wochen nicht online war. Vorher habe ich über die Rezeptsuche mir die Rezepte ausgesucht.

    Aber jetzt habe ich es einfacher...=D
     
    #19
  20. 19.10.08
    Fledermaus
    Offline

    Fledermaus

    Hi Schneeflocke, :wave:
    na, dann kann's ja weitergehen mit dem
    Rezepte-Testen *grins*...

    Viel Spaß beim Backen
    's Fledermäusle
     
    #20

Diese Seite empfehlen