Vollwertrezept - Apfelmarzipan

Dieses Thema im Forum "Sonstige Rezepte: Sonstiges" wurde erstellt von Benedicta, 25.11.07.

  1. 25.11.07
    Benedicta
    Offline

    Benedicta

    Hallo,

    mein erstes Rezept seit Einführung der Tags... ich wage mal, es "Vollwertrezept" zu nennen :)

    Folgendes hab ich vorhin gemixt:

    300 g Mandeln mit kochendem Wasser brühen und abziehen.
    5 Bittermandeln ebenfalls brühen und abziehen (da muss man ein bisschen pulen, es geht aber ganz gut).
    Mandeln und Bittermandeln auf Stufe 5 fein mahlen.

    100 g Akazienhonig zugeben, weitermixen - Spatel zuhilfe nehmen (beim TM 31 kann man vermutlich auf den Spatel verzichten)

    100 g getrocknete, ungeschwefelte Apfelringe
    grob hacken (hab ich mit dem Messer gemacht)

    Die gehackten Äpfel zum Marzipan geben, und solange auf Stufe 4 mixen, bis das Marzipan fein ist (James: Spatel zuhilfe nehmen).

    Wer Angst vor Bittermandeln hat oder keine bekommt, kann statt dessen Bittermandelaroma oder etwas Amaretto nehmen.


    Das Marzipan kommt am Dienstag als Füllung in meinen Stollen - schmeckt aber so auch schon lecker :)

    Grüße,
    Benedicta
     
    #1
  2. 26.11.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Apfelmarzipan

    Hallo Benedikta,

    ah, das ist nach meinem Geschmack! Hm, lecker! Das werde ich testen, brauche nur noch Bittermandeln, aber da ist dran zu kommen!

    Danke Dir für das Rezept!
     
    #2
  3. 26.11.07
    Benedicta
    Offline

    Benedicta

    AW: Apfelmarzipan

    Man kann die Bittermandel-Menge vermutlich noch finetunen ;)
    Das war das erste Mal, dass ich damit gearbeitet hab, und da wollte ich nicht zuviele nehmen. Ich finde, durch die Bittermandeln kommt das "marzipanige" besser raus als nur mit normalen Mandeln, da machen 5 Stück tatsächlich schon einen Unterschied.

    Zu Bittermandeln noch dieses: "Die Zeit" zur Giftigkeit.
    Da ich die Bittermandeln ja gebrüht habe, dürfte das Amygdalin futsch sein :)

    Grüße,
    Benedicta
     
    #3
  4. 27.11.07
    SandraH
    Offline

    SandraH

    AW: Apfelmarzipan

    Hi!

    Ich liebe Marzipan!! :rolleyes: Und das Apfelmarzipan hört sich großartig an!! :p Ich bekomme aber nirgends Bittermandeln. Möchte sie auch zum Backen verwenden, und hab schon überall (Reformhaus, Bioladen, Apotheke,...) gefragt. Jetzt hab ich Bittermandelaroma gekauft.
    Muss das Bittermandelaroma auch erhitzt werden? Oder kann man das so verwenden?
     
    #4
  5. 27.11.07
    Benedicta
    Offline

    Benedicta

    AW: Apfelmarzipan

    Das kannst du so verwenden.
    Das Bittermandelaroma ist ja gerade so hergestellt, dass es keine Blausäure bilden kann :)

    Ich hab die Bittermandeln ja außerdem hauptsächlich dazu gebrüht, um die Schale abzukriegen =D

    Grüße,
    Benedicta
     
    #5
  6. 27.11.07
    Küwalda :-)
    Offline

    Küwalda :-) Küchenschabe

    AW: Apfelmarzipan

    Hallo Benedicta,

    obwohl ich keine Marzipan mag macht mich Dein Rezept total an. Und da ich in meinem Freundeskreis ein paar Marzipanliebhaber habe starte ich vielleicht doch mal einen Versuch.

    Aber sag' mal wo bekomme ich denn Bittermandeln? Weder im Reformhaus oder Feinkostladen, noch im Bioladen wurde ich fündig.
    Danke für einen Tipp und liebe Grüße

    Küwalda
     
    #6
  7. 27.11.07
    Benedicta
    Offline

    Benedicta

    AW: Apfelmarzipan

    Meine sind aus dem Erlanger Reformhaus, und auch in Göttingen hab ich sie schon in meinem "Stamm-Reformhaus" gesehen.
    Ich hab bei meiner Recherche auch schon gelesen, dass man die Bittermandeln in der Apotheke kaufen konnte, hab das aber noch nicht versucht.

    Da Bittermandeln Amygdalin enthalten, das im Magen zu Blausäure wird, und da schon 5-10 Mandeln für ein Kind tödlich sein können, sind sie wohl ziemlich verschrieen.
    Ich hab gestern einiges nachgelesen, und festgestellt, dass die sich bildende Blausäure-Verbindung wohl ziemlich flüchtig ist, und a) durch Hitze zerstört wird sowie b) in Teilen oxidiert und hydrolysiert, sich also mit Sauerstoff und Wasser bindet. Daher halte ich geringe Mengen für relativ unbedenklich (unsere Vorfahren haben es ja auch überlebt ;)), würde aber gerade einem kleinen, sehr dünnen Kind nicht die ganze Menge Marzipan zum Essen geben (sicher ist sicher).
    Ich bin aber keine Chemikerin und lasse mich da auch gerne korrigieren.

    Übrigens: das Marzipan ist nicht so süß und sehr "apfelig" - hab heute morgen mal ein Fitzchen getestet ("Qualitätssicherung" nenne ich das neuerdings ;))

    Grüße,
    Benedicta
     
    #7
  8. 27.11.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Apfelmarzipan

    Hi,

    hier hat das Reformhaus Bittermandeln vor Weihnachten vorrätig, das weiß ich seit letztem Jahr, da war ich nämlich auf der Suche;).

    Vielleicht läßt es sich ja bei Dir bestellen Küwalda!

    Ja, daß Bittermandeln nicht ohne sind wußte ich auch, aber was du da schreibst, Benedikta, läßt mich doch noch mal aufhorchen. Aber bei uns essen die Kids kein Marzipan=D, was positiv für die Mutter ist:rolleyes:!
     
    #8
  9. 28.11.07
    Benedicta
    Offline

    Benedicta

    AW: Apfelmarzipan

    Wir (ein Bekannter und ich) haben gestern abend beim Stollenbacken mal ganz todesmutig an den Bittermandeln genagt.
    Fazit: am Anfang (der erste vorsichtige Millimeter ;)) schmeckt es marzipanig, sehr gut.
    Aber schon beim zweiten Millimeter wird es SEHR bitter - und dann isst man die Mandel eigentlich nicht mehr freiwillig weiter.
    Problematisch ist halt, dass wohl manche Menschen diesen Bitterstoff nicht schmecken können, und dann die bitteren Mandeln mit süßen verwechseln. Daher am besten für Kinder unzugänglich aufbewahren.

    Die Blausäure-Verbindung ist, wie schon geschrieben, flüchtig und daher nach der Verarbeitung ziemlich unschädlich.

    Grüße,
    Benedicta
     
    #9
  10. 28.11.07
    vinci
    Offline

    vinci vinci

    AW: Apfelmarzipan

    Was wäre denn, wenn man bei dem Rezept die umstrittenen Bittermandeln wegließe.
    Würde die Marzipanmasse dann ganz anders schmecken.

    So richtig traue ich mich an die Bittermandeln nicht ran.
     
    #10
  11. 28.11.07
    Küwalda :-)
    Offline

    Küwalda :-) Küchenschabe

    AW: Apfelmarzipan

    Hallölein,

    also ich werde morgen in die Stadt fahren und noch mal gucken gehen ob ich diese Bittermandeln nicht doch noch irgendwo auftreiben kann. Wegen so ein paar Bittermändelchen wollte ich jetzt nicht im Internet bestellen...

    @vinci:
    Die Bittermandeln sind es die den Marzipangeschmack ausmachen! Ohne schmeckt es eben dann nur wie gezuckertes Mandelmus...
    Alternativ könntest Du aber auch Bittermandel-Aroma aus den kleinen Fläschchen nehmen, da ist soweit ich weiß keine Blausäure drin.

    LG

    Küwalda
     
    #11
  12. 28.11.07
    Benedicta
    Offline

    Benedicta

    AW: Apfelmarzipan

    Ich habs probiert, und es schmeckt zwar gut, aber einfach nicht nach "richtigem" Marzipan.

    Wie schon im Rezept steht:
    Sowohl Amaretto als auch Bittermandelaroma hab ich schon im Marzipan getestet, und beides macht den Marzipangeschmack "rund" :)
    Das Bittermandelaroma war mir persönlich "too much", und der Amaretto ist halt flüssig und "mit Alkohol".

    Grüße,
    Benedicta
     
    #12
: weihnachten

Diese Seite empfehlen