Apfelmus - Apfelkompott - was noch mit vielen Äpfeln machen????

Dieses Thema im Forum "Saucen, Dipps und Brotaufstriche: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Corsarellina, 17.08.07.

  1. 17.08.07
    Corsarellina
    Offline

    Corsarellina

    hallo,

    hab gestern einige Kilo Äpfel vom Garten geschenkt bekommen - Jacob Fischer Äpfel.

    Gerne würde ich Apfelmus bzw. Kompott machen.
    Aber muß ich denn nach dem Kochen im TM noch extra einwecken im Automat/Backofen.

    DANKE

    GLG tina
     
    #1
  2. 17.08.07
    kühlschrankmaus
    Offline

    kühlschrankmaus

    AW: Apfelmus - Apfelkompott - was noch mit vielen Äpfeln machen????

    Hallo Tina,

    ich würde in jedem Fall von einem Teil der Äpfel Apfelgrütze herstellen. Irgendwo hat jemand geschrieben, dass man die Apfelgrütze einfach wie Marmelade noch heiß in Gläser füllen kann und sie sich dann mehrere Monate hält. Leider konnte ich das noch nie ausprobieren, da bei uns die Apfelgrütze immer sofort weg ist.

    Wie das bei Apfelmus funktioniert weiß ich nicht. Aber könnte mir vorstellen, dass es genauso geht wie bei Apfelgrütze oder Marmelade.
     
    #2
  3. 17.08.07
    philothea
    Offline

    philothea Perle

    AW: Apfelmus - Apfelkompott - was noch mit vielen Äpfeln machen????

    Hallo,

    wir haben zur Zeit auch Apfel-Schwemme.

    Gestern erst habe ich Apfelstrudel gemacht - sehr lecker!

    ( Hier im Kessel gibt es Rezepte, aber auch im Roten Grundkochbuch!)

    Unmengen Apfelmus habe ich auch schon gemacht - aber im großen Schnellkochtopf mit dem Locheinsatz und etwas Wasser unten drin. (Daß es nicht anbäckt)

    Genauer:
    Äpfel auf dem Holzbrett mit Schale mit je einer vierteldrehung um das Kernhaus herum abschneiden (ist das verständlich?)
    Sind die Stücke zu groß, nochmals durchschneiden.
    5 cm Wasser in den Topf füllen, Locheinsatz reingeben, Apfelstücke reinfüllen bis nicht zu knapp unter den Rand. Deckel drauf und los gehts.
    Sind die Äpfel gar, durch eine Flotte Lotte in einen zweiten Topf drehen.
    Jetzt evtl. noch Zucker zugeben, wenn die Äpfel zu sauer sind.
    Vorsichtig erhitzen bis es blubbert.
    In heiss ausgespülte Twist-off-Deckel-Gläser füllen, oberer Rand muss sauber sein!,
    und sofort verschliessen. Nun hält es sich, wie die gekauften Apfelmus-Gläser.
    (Nur dass es viel feiner schmeckt!)
     
    #3

Diese Seite empfehlen