Armaturen mit Orangensaft putzen...

Dieses Thema im Forum "Haushaltstipps" wurde erstellt von renateO, 14.08.10.

  1. 14.08.10
    renateO
    Offline

    renateO Sponsor

    Hallo miteinander,

    Kalkränder auf den Armaturen können ganz einfach mit Orangensaft beseitigt werden: Auftragen und nachpolieren!

    Viel Spaß beim Ausprobieren, und...

    Recht liebe Grüße,
    Renate.
     
    #1
  2. 15.08.10
    Wawuschel
    Offline

    Wawuschel

    Hallo Renate,

    könntest Du mal mit einer großen Flasche Orangensaft bei mir vorbeischauen?

    Liebe Grüße
    Angela
     
    #2
  3. 15.08.10
    renateO
    Offline

    renateO Sponsor

    Hallo Angela,

    dein Wunsch sei mir Befehl! *lach* Übernächste Woche komme ich mit 1,5 Liter O-Saft von Gut & Günstig bei dir vorbei. Und du wirst staunen...

    Bis dann, und...

    Liebe Grüße,
    Renate.
     
    #3
  4. 15.08.10
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Habe ich noch nie gehört, werde ich aber unbedingt mal ausprobieren, danke für den Tipp!
     
    #4
  5. 15.08.10
    eemuu
    Offline

    eemuu

    Hallo,
    ich finde noch besser geht es mit dem Zitronensaft aus den kleinen gelben Plastikzitronen, ist ein perfekter Kalk- und Fettlöser.
    LG Amrei
     
    #5
  6. 15.08.10
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Hallo,
    genau die nehme ich auch immer gerne....oder auch ab und an Essigessenz (die hab ich nur für Putzaktionen im Haus)
     
    #6
  7. 16.08.10
    angela.lafrenz
    Offline

    angela.lafrenz

    ....ganau, und wenn Essigessenz auch nicht hilft: 80% Essigsäure (bestelle ich bei ebay), da verschwinden selbst hartnäckiste Kalkränder!!!
    Aber das mit dem Orangensaft werde ich auch mal probieren, davon habe ich noch nie etwas gehört.... Liegt das wohl an der Fruchtsäure, oder?

    Danke für den Tip! Klingt echt interessant!!
     
    #7
  8. 16.08.10
    Dackel Resi
    Offline

    Dackel Resi

    Aber genau diese säurehaltigen Reinigungsmittel sind oft Gift für die Armaturen! Habe ja nun im ganzen Haus neue Armaturen, mit einer gab es Probleme, da kam der Kundendienst und sowohl Instalateur, Kundendienst und die Verkäuferin im Bäderfachgeschäft haben ausdrücklich davor gewarnt mit Essigreiniger oder Citrusreiniger die Armatur einzusprühen, da die Säure das Innenleben "angreift"!

    Wir haben hier Gott sei Dank weiches Wasser und können so auf diese Reiniger verzichten. Wenn man sie verwendet, sollte man aber zumindest drauf achten, dass sie nicht dort angewendet werden, wo die Flüssigkeit ins Innere der Armatur dringen kann.

    Kein Tipp von mir, sondern von verschiedenen Fachmännern
     
    #8
  9. 16.08.10
    engels-augen
    Offline

    engels-augen

    Hallo,
    dem kann ich mir nur anschließen Finger weg von Essigessenz oder Zitronen reinigern - das war vielleicht früher mal aber heute sind viele Armaturen, Waschbecken usw. sehr empfindlich und werden auf die Dauer dadurch beschädigt. Es kann sogar u.U. beim ersten Mal putzen damit zu Schäden kommen. Die Reiniger sind eben mit Tensiden usw. versetzt, die eben materialschonend sind. Das was Oma schon wußte, gilt heute leider in vielen Fällen eben nicht mehr, weil die Materialien viel anders geworden sind.

    LG Andrea
     
    #9
  10. 16.08.10
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Hallo,
    ein Freund von uns hat einen Sanitärfachhandel und meint, man muss mit den Reinigern generell vorsichtig sein. Ich wickle immer etwas Watte oder ein Kosmetiktuch um den Wasserhahn und tränke dann mit einem Kalkreiniger. Nach der Einwirkzeit kann man dann mit einer Zahnbürste (diese hab ich nur für solche Zwecke;)...und doch, ich habe auch eine für mich bzw. meine Beißerchen)....die Kalkränder dann bequem wegbürsten. Wir haben unsere Armaturen schon über 20 Jahre und sie haben bisher noch nicht unter der Behandlung gelitten....wobei ich sooo gerne mal so richtig moderne Armaturen hätte.....*kommt Zeit, kommt Kalk...kommt neue Armatur...freu*..manchmal wäre es auch gut, wenn Sachen nicht sooooo lange halten würden...
     
    #10
  11. 16.08.10
    renateO
    Offline

    renateO Sponsor

    Hallo!

    Das ist kein Oma-Tipp. Ich habs vergangenen Freitag auf der t-online Startseite gelesen.

    Recht schöne Grüße,
    Renate.
     
    #11
  12. 16.08.10
    engels-augen
    Offline

    engels-augen

    Hallo Renate, nun ja geschrieben wird ja viel :)) der Oma-Tipp war ja auch nicht böse gemeint. Es ist halt einer von unzähligen Tipps die hier im Netz verbreitet werden, die zwar vielleicht funktionieren, aber nicht immer richtig sind.

    Ebenfalls schöne Grüße

    Andrea
     
    #12
  13. 16.08.10
    tigerente81
    Offline

    tigerente81

    Ich putze im Bad alles mit dem Sanitärreiniger von Jemako...
     
    #13
  14. 16.08.10
    Zimba
    Offline

    Zimba *

    Hallo,
    ehrlich gesagt würde es mir schwerfallen, mit einem Lebensmittel zu putzen.... Ich nehme die Prowin-Reinigungsmittel und Tücher und staune immer wieder, wie schön alles sauber ist und glänzt.
    VG,
     
    #14
  15. 17.08.10
    angela.lafrenz
    Offline

    angela.lafrenz

    ...sorry, ich meinte mit der Essigsäure auch nicht die Armaturen zu reinigen, sondern z.B. die Kalkablagerungen auf den Fliesen in der Dusche oder im Klo...
    Armaturen würde ich auch auf jeden Fall damit verschonen, ich benutze dafür "Meister Propper Bad Spray". Hmm, aber ich habe dort auch keine Kalkablagerungen drauf... Wie gesagt, hatte ich nur im Klo und in der Dusche...
     
    #15
  16. 17.08.10
    engels-augen
    Offline

    engels-augen

    Hallo - egal wo die Kalkablagerungen sind, in der Dusche wird es mti der Zeit die Silikonfugen angreifen oder auch den Edelstahl von der Abtrennung dort erblinden lassen. Auch in der Toilette werden die Rohre bzw. die Beschichtung der Schüssel mit der Zeit angegriffen werdne.
    Genausowenig sollte man das ganze in die Waschmaschine kippen oder auch der Spülgang mit Essig ist nicht gut für die Gummidichtungen in der Maschine.

    LG Andrea:)
     
    #16

Diese Seite empfehlen