Armer Kater....

Dieses Thema im Forum "Fellkinder" wurde erstellt von Karinschn, 02.04.08.

  1. 02.04.08
    Karinschn
    Offline

    Karinschn

    Hallo!

    Mein armer kleiner Kater wird morgen kastriert und tut mir jetzt scho total leid!
    Wisst ihr was man danach beachten sollte? Oder habt ihr Tipps?
    Jetzt schon vielen Dank.

    LG
    Karin
     
    #1
  2. 02.04.08
    bittersweet
    Offline

    bittersweet "Reiskorn"

    AW: Armer Kater....

    Hallo,


    also unser Kater wollte danach einfach nur seine Ruhe...
    Später kam er dann an und wollte ganz viiiel knuddeln.
    Unser Tierarzt sagte damals, direkt nach der OP Futter wegstellen und nur ganz wenig Wasser in die Schale, wegen der Narkose.
    Wir haben das ganze aber hier zu Hause machen lassen und hatten Hausbesuch, da wir auf dem Dorf wohnen kommt hier sehr oft der Tierarzt zu Kühen und Pferden usw. da war es kein Problem bzw. nicht teuer für den Arzt.

    Liebe Grüsse, Kirsten
     
    #2
  3. 02.04.08
    baghira2
    Offline

    baghira2 s'Kloi

    AW: Armer Kater....

    Hallo Karinschn,

    wie bittersweet auch schon geschrieben hat - er braucht Ruhe.

    Unsere 3 (1 Kater, 2 Katzen) hatten nach der Narkose geschlafen, dann waren sie relativ schnell wieder munter.

    Worauf evtl. zu achten ist: unser Kater wollte in der "Halbnarkose" auf die Arbeitsplatte in der Küche springen - ist ja normalerweise auch kein Problem - er war aber noch halber bedeppert und hat es somit nicht geschafft.

    Darauf solltest Du vielleicht achten, dass Katerchen nicht gleich "übermütig" wird.;)
     
    #3
  4. 02.04.08
    leja
    Offline

    leja die nicht geprüfte

    AW: Armer Kater....

    Hallo Karin,

    vor der OP füttert man 12 Stunden davor das letzte Mal. Weiterhin empfehle ich Dir 6 Stunden vorher auch das Wasser wegzustellen.

    Hatte ich bei meinem Kater leider nicht gemacht, bei meiner Mieze schon und bin wesentlich besser gefahren. Meinen Kater hatte ich wegen einnässen dann zu früh aus dem Korb genommen und konnte kaum weg von ihm, weil er mir überall hinterherkriechen wollte. Dadurch war ihm auch übel. Das Ende vom Lied war, ich habe dann die ganze Nacht auf dem Teppich geschlafen, damit er nicht runterfallen kann und bei mir sein konnte.
    Und natürlich wollte er auch die nächsten 2 Tage möglichst durchgängig auf dem Arm. ;)
    Hab es dann bei meiner Kleinen anders gemacht. Hab sie mit einer Decke über dem Kennel nach Hause transportiert und mit Kennel ins dunkle Schlafzimmer gestellt und Tür zu. Ich bin dann jede Stunde mal vorsichtig schauen gegangen. Hab sie erst rausgelassen, als sie relativ klar aussah und im Kennel stand und miaute.
    Madame machte drei komische Schritte, meckerte ein wenig dabei aber dann kein Taumeln und nix mehr. Sie fiepte zwar manchmal noch, wenn sie aufs oder vom Sofa sprang, bewegte sich auch etwas langsamer die nächsten 2 Tage aber sie war nicht so leidend wie mein Kater, obwohl es die schwerere Op ist.
    Ich würde es nun immer so machen.

    Viel Glück, ich habe auch sehr gelitten. Dein Süßer schafft das schon.

    Liebe Grüße leja
     
    #4
  5. 02.04.08
    Jule
    Offline

    Jule

    AW: Armer Kater....

    Hallo Karin,

    dein Kater wird das sicherlich recht gut wegstecken und am nächsten Tag schon wieder der Alte sein.
    Nach der OP lass ihn am besten erst einmal ausschlafen. Stell sein Körbchen in die Nähe seiner Toilette und mach einfach nur die Tür auf. Falls er raus möchte kann er das dann, falls nicht kann er weiter schlafen.
    Nach der OP kann ihm nochmal schlecht werden und es kann auch passieren, dass er sein Geschäft außerhalb des Klos verrichtet, da er noch ein wenig neben sich steht.
    Bei uns dürfen die Katzen spät abends am OP Tag schon wieder ein wenig fressen. Sie sollten dann aber schon wieder ganz wach sein. Falls das Futter doch wieder raus kommt gibt es weiteres Futter erst am nächsten Tag.
    Dein Tierarzt wird dir aber sicherlich alles noch einmal genau erzählen.
    Mach dir nicht zuviel Sorgen, die Kater verkraften die Kastration normalerweise recht gut.
    Wie Baghira schon schrieb solltest du lediglich darauf achten, dass er nicht taumelig versucht irgendwo rauf zu springen und sich dabei verletzt, falls er sehr unruhig sein sollte sperr ihn lieber zurück in den Korb und warte noch 1 - 2 Stunden mit dem aufmachen.

    Liebe Grüße,
    Jule
     
    #5
  6. 02.04.08
    flori3322
    Offline

    flori3322

    AW: Armer Kater....

    Hallo Karin,

    unser Kater hatte in der Aufwachphase große Probleme, er rotiert, verlor Urin und Kot ohne Kontrolle und reagierte auf gar nichts. Zum Glück hatte unser Tierarzt den Tip gegeben, ihn in einem wischbaren Raum aufwachen zu lassen, wo ihm nicht viel passieren kann - bei uns war das das Gästeklo.
    Dann verschwadn er drei Tage und danach war er ein ganz tolles Tier.

    Ich wünsche euch alles Gute
     
    #6
  7. 02.04.08
    tihv
    Offline

    tihv

    AW: Armer Kater....

    Hallo,

    unser Kater hat das auch ganz easy weggesteckt. Wir hatten Ihn auch im Bad in Ruhe gelassen bis er wieder in Ordnung war.
     
    #7
  8. 02.04.08
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    AW: Armer Kater....

    Hallo,

    unsere Katze hatte schwer mit Aufwachproblemen zu kämpfen, war danach aber bald wieder ok. Hat gefressen und getrunken und viel geschlafen.
    Seit der Kastration mag sie es aber nicht mehr, dass man sie auf den Arm nimmt.
    Sie schmeißt sich lieber an die Füße ran und will dann gestreichelt werden.
     
    #8
  9. 02.04.08
    Kraeuterzicke
    Offline

    Kraeuterzicke

    AW: Armer Kater....

    Hallo Karin,

    unsere Kleiner ist demnächst auch dran. Unserer alter Kater und auch die Katze haben das ganze eigentlich sehr gut weggesteckt. Ein bißchen Schlaf danach und die Welt ist wieder in Ordnung...

    LG Jessi
     
    #9
  10. 02.04.08
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    AW: Armer Kater....

    Hallo Karin,

    wir haben unseren Kater nach der OP noch benommen wieder mit heim nehmen können. Er hat dann in unserem Bad in einem Körbchen mit seiner Decke die Narkose vollends ausgeschlafen. Wir haben ihm, weil auch Tiere nach einer Narkose eher frieren, noch eine Wärmflasche untergelegt. Am besten man lässt sie in Ruhe und achtet darauf, dass sie sich nicht unkontrolliert in der Gegend bewegen können.
    Nach der OP war er nach wie vor auch Nachts (besonders in der Katzenzeit) immer unterwegs...nach dem Motto "Dabei sein ist alles...!!
     
    #10
  11. 02.04.08
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Armer Kater....

    Hallo Bitztersweet,

    auch unser kleiner Kater ist in ca. 3 Monaten "dran".

    Ich kann dir als guten Tipp mit auf den Weg geben:

    Eine alte Sporttasche (Öffnung ist schon groß und man bekommt den "nassen Sack" leichter rein als in einen Kenell) mit ausgelegten Handtüchern und evtl. einer warmen Wärmflasche (beim abholen mitbringen) ist der ideale Transportbehälter für frisch operierte Katzen.

    Falls sie während der Autofahrt wach werden, können sie nicht so leicht im
    Auto umherspringen, da sie auch durch einen kleinen Spalt Luft bekommen. So seit ihr beide dann auf der sicheren Seite.

    Zuhause schliesse ich mich dann den Vorschreiberinnen an.

    Viel Glück morgen

    Liebe Grüße
    Gretel

    Und er brauch dir nicht leid zu tun. Stell dir mal vor, der ist ständig rollig und darf nicht. Und denk mal an deine Wohnung........... Nönö
     
    #11
  12. 02.04.08
    Karinschn
    Offline

    Karinschn

    AW: Armer Kater....

    Hallo

    Vielen Dank für die netten Antworten.
    Garfield ist grad total nervig weil er nicht raus darf...
    Aber da muss er jetzt wohl durch..

    lg
    karin
     
    #12
  13. 02.04.08
    Hermine
    Offline

    Hermine

    AW: Armer Kater....

    Hallo,

    ich habe keinen Kater und kann deshalb keine prakt. Tipps geben. Ich würde aber das selbe machen wie bei Menschen, die eine OP haben. Vor und nach der OP eine Gabe Anika.
     
    #13
  14. 02.04.08
    Karinschn
    Offline

    Karinschn

    AW: Armer Kater....

    Hallo Hermine

    Arnika ist ja ein toller Tipp!
    Hab nur Globulis da, kann ich ihm die geben und wenn ja wie? Soll man die im Wasser auflösen?
     
    #14
  15. 02.04.08
    Gänseliesl
    Offline

    Gänseliesl

    AW: Armer Kater....

    Hallo,

    Globulis sind prima. Tropfen sind mit Alkohol, das haben meine Katzen nicht genommen, auch in Leberwurst verpackt. Also verpack die Globulis in der Lieblingsspeise und ab direkt ins Maul.
     
    #15
  16. 03.04.08
    eva.katharina
    Offline

    eva.katharina Schätzchen

    AW: Armer Kater....

    Hallo Karin

    bei uns ist es zwar schon viele Jahre her daß unser Kater kastriert worden ist, wir haben unseren Kater nach der OP in eine große Schachtel gelegt wo er nicht raus konnte und so seine Ruhe hatte ,aber leider haben wir den lieben Kerl nicht mehr, er wurde 16 Jahre alt und war ein weißer Perser, oh ich denk noch so gern an Ihn .
     
    #16
  17. 03.04.08
    babu
    Offline

    babu

    AW: Armer Kater....

    Hallo!

    Ich habe auch ein Katerlein, das kastriert werden soll. Bloß bin ich mir nicht sicher, wie alt das Tier für diese OP sein sollte. Die Meinungen gehen da doch ziemlich auseinander. Wie habt ihr das gemacht? Mein Kater ist jetzt 7 Monate alt.

    Liebe Grüße

    babu
     
    #17
  18. 03.04.08
    Karinschn
    Offline

    Karinschn

    AW: Armer Kater....

    Hallo

    so jetzt ist er grad beim Tierarzt und um 13 Uhr kann ich ihn wieder abholen.
    Hab ihm die Globulis über nacht in seinen Wassernapf getan, da er ja nix mehr fressen durfte.
    Wenn er Futter haben darf werd ichs da auch nochmal probieren.

    @eva: ich werd ihn ins Bad tun, mit seiner Katzenbox und mit'm Katzenklo. Ich glaub, dass du noch gerne an deinen Kater denkst. Mir geht es mit meinem Pony so ähnlich. der wurde ca 30 jahr und war somit da seitdem ich denken kann (ich bin 22). leider ist er vor 4 Jahren gestorben. Wünsch mir heute noch oft das er noch da wäre ..

    @babu: ich weiß leider gar nicht genau wie alt unser Garfield ist. Wir haben ihn im Herbst bekommen. Unser Tierarzt meinte, ich soll ihn vorbeibringen wenn er entweder unsere Kissen "bespring" oder wenn er sich sehr rumtreibt, und das war jetzt der Fall, er war fast nur noch unterwegs ....

    lg
    karin
     
    #18
  19. 03.04.08
    Jule
    Offline

    Jule

    AW: Armer Kater....

    Hallo,

    @ babu,

    wenn dein Kater eine normale Hauskatze (Europäisch Kurzhaar) ist, kannst du ihn mit 7 Monaten kastrieren lassen. Einige Rassekatzen z.B. Perser brauchen ein wenig länger für ihre Entwicklung.
    Warte nicht zu lange mit der Kastration, wenn er erst einmal anfängt zu markieren, kann es sein, dass er es aus Gewohnheit nach der Kastration weiter macht.

    @Karin,

    ich hoffe dein Kater hat jetzt alles gut überstanden.

    Liebe Grüße

    Jule
     
    #19
  20. 03.04.08
    Karinschn
    Offline

    Karinschn

    AW: Armer Kater....

    Hallo

    soo, Garfield hat alles gut überstanden.
    Konnte ihn um 13 Uhr abholen und ca 2 Stunden später war er schon wieder relativ fit! Er hatte auch keine Probleme wie Spucken oder ähnliches. Nur anhänglich war er, aber er schmust so auch total gern.
    Abends hat er schon wieder sein Futter verdrückt, obwohl der Tierarzt meinte, dass er erst Morgen wieder hunger kriegt ;)
    Und jetzt schläft er neben mir.

    Karin
     
    #20

Diese Seite empfehlen