Auberginenauflauf

Dieses Thema im Forum "Hauptgerichte: vegetarisch/vegan" wurde erstellt von Eule05, 15.04.05.

  1. 15.04.05
    Eule05
    Offline

    Eule05

    Ich habe heute mal versucht, eins unserer Lieblingsrezepte im TM zuzubereiten. Das soll mein Einstandsrezept in diesem Forum sein.

    Für 4-6 Personen braucht man:
    1 Kg Auberginen
    600 g Tomaten frisch oder aus der Dose
    1 Möhre
    1 Stange Bleichsellerie
    1 mittelgroße Zwiebel
    2 Knoblauchzehen
    3 El Olivenöl
    1 Bund Basilikum
    schwarzer Pfeffer
    Mehl zum Wenden
    300 g Mozzarella
    2 hartgekochte Eier
    200 g Parmesan gemahlen

    Zwiebel und Knoblauch bei Stufe 5 aufs Messer fallen lassen. Etwas Öl zugeben und 2 Min/90°/St.2 andünsten lassen.
    Die Möhre und den Sellerie in den Mixtopf geben und 8 Sek/ St.6 zerkleinern. Die Tomaten in Stücken, Dosentomaten abgetropft in den Topf geben, kurz zerkleinern und 20 Min/ 100°/ St.2 köcheln lassen. Die Hälfte des Basilikums zugeben.

    Die Auberginen längs in Scheiben schneiden, in Mehl wälzen, in einer Pfanne mit viel Olivenöl goldgelb ausbacken. Die Auberginen auf Küchenpapier abtropfen lassen.

    Backofen auf 190° vorheizen. Eine gefettete Auflaufform mit Auberginenscheiben auslegen, mit Parmesan bestreuen, mit Eischeiben und gewürfeltem Mozzarella belegen und mit Tomatensosse abschließen.
    In dieser Reihenfolgen die Form füllen, bis alle Zutaten verbraucht sind.
    Auberginenauflauf im Backofen etwa 35 Min gratinieren, mit 2 El Parmesan bestreuen und nochmals 5-10 Min überbacken.
    Den Auflauf mit dem Rest Basilikum bestreuen und erkalten lassen.
    Er schmeckt aber auch warm ganz toll.

    Frohes Gelingen und lb. Grüsse
    Ulla
     
    #1
  2. 16.04.05
    Christine Ullrich
    Offline

    Christine Ullrich Tina

    Hallo Ulla,

    vielen Dank für das leckere Rezept. Ich bin absoluter Auberginen-Fan und immer auf der Suche nach neuen Ideen mit diesem leckeren Gemüse. Leider kann ich das nur für mich kochen, denn meine beiden Männer sind doch etwas konservativ - wat de Bur nicht kennt, dat frett he nit.- :oops:

    LG Tina :)
     
    #2

Diese Seite empfehlen