Auf den Kopf gestellt Backformen? Zum Eingießen.. Fragen dazu

Dieses Thema im Forum "Haushaltsgeräte / nützliche Haushaltshelfer" wurde erstellt von Nachtengel, 27.10.13.

  1. 27.10.13
    Nachtengel
    Offline

    Nachtengel

    Einen wundervollen guten Sonntagmorgen:hello2:

    So im Bezug auf Weihnachten möchte ich mich auf vieles Selbstgemachtes "einschiessen".
    Unteranderem evt. auf dies:
    Birkmann 211711 3-D Backform Tini die Tanne: Amazon.de: K

    Nun habe ich aber in diesem Fall überhaupt keine Ahnung ( wenn man mal von den Bewertungen absieht ); backt Ihr, liebe Hexen, mit solch einer Form?
    Muss man da auf etwas Spezielles achten ?
    Klar, die Backzeiten werden sich verändern..

    Oder was haltet Ihr davon ?
    Da gibt es ja völlig unterschiedliche Themen..

    Herzlichst Tatjana
     
    #1
  2. 27.10.13
    Prinzesschen
    Offline

    Prinzesschen

    Hallo Nachtengel,

    ich habe in dieser Art eine Lamm und eine Hasenform für Ostern und habe für die Adventszeit (=den Nikolaustag) eine Nikolausform!

    In jeder Form liegen Rezpte dabei - jedoch kannst du auch jedes beliebige Rürkuchenteig/Biskuitteigrezept verwenden.
    Alles was zu beachten ist steht auf der Packung bzw. in der mitgelieferten Broschüre.

    Ich fette die Formen ein und stäube sie dann nach dem Zusammensetzen gut aus.
    Wenn die Backzeit um ist lege ich die Form auf einen Rost und löse die Verankerungen und hebe eine Seite des "Bleches" vorstichtig ab - bei der 2. Seite ist insbesondere an den "dünnen Stellen" ist je nach Teigverwendung etwas mehr Geschick gefragt.
    Aber wenn mir schon mal ein "Hals" abgebrochen ist, dann habe ich die gebrochenen Stücke mit flüssiger Schokolade bepinselt und mit Hilfe eines Zahnstochers wieder zusammengesetzt und die ganze Form mit Schokolade ummantelt! Aber so oft ist das noch nicht passiert und das Teil habe ich dann immer für uns behalten!

    Liebe Grüße
    Prinzesschen
     
    #2
  3. 27.10.13
    Nachtengel
    Offline

    Nachtengel

    Einen tollen guten Morgen Prinzesschen,

    vielen Dank!

    Na dann, auf baldige erfolgreiche Produktion.

    Einen erholsamen Sonntag wünsche ich DIr, herzlichst Tatjana
     
    #3
  4. 27.10.13
    ninin2000
    Offline

    ninin2000

    Guten Morgen Nachtengel,

    danke für den Link - die Tannenbaumform kannte ich noch gar nicht.
    Ich habe ein Osterlamm und ein Osterhäschen, die "auf dem Kopf stehend" gebacken werden - meist nehme ich dafür das Rezept vom "Amaretto-Lamm"... ;)
    Aber für Weihnachten wäre ein Gewürzkuchen-Teig vielleicht passender.
     
    #4
  5. 27.10.13
    Giftmixerin
    Offline

    Giftmixerin

    Hallo Tatjana,

    ich habe die Formen als Osterhasen und Osterlamm. Gab es mal bei Aldi. Das Lamm klappt gut, aber beim Hasen ist der Hals und die Ohren sehr schmal sind. Das bedeutet, daß der Hals und die Ohren viel früher fertig sind, als Körper und Kopf. Also vielleicht lieber eine niedrigere Temperatur wählen und dafür länger. Ich mußte den Hals mit Zahnstochern fixieren, da er beim Lösen aus der Form brach. Seitdem mache ich lieber das Lamm.
    Bei dem Baum wäre die Spitze etwas gefährlich daß sie zu früh fertig ist.

    Liebe Grüße
    Alexandra
     
    #5

Diese Seite empfehlen