Aufbewahrung von 25 kg Mehl (Sack)

Dieses Thema im Forum "Haushaltsgeräte / nützliche Haushaltshelfer" wurde erstellt von mucs, 24.05.12.

  1. 24.05.12
    mucs
    Offline

    mucs

    Hallo miteinander,

    nachdem ich meinen TM habe, ist mein Mehlverbrauch explosionsartig angestiegen. Da geht schon viel durch, ich backe halt viel und am liebsten mit Öko-Mehl.
    Jetzt möchte ich mir gleich einen ganzen Sack Mehl 550 beim Ököbetrieb bestellen. Stellt sich nur die Frage, wie bewahre ich das Mehl am besten auf.

    Ich hab gar keine Vorstellung. Vielleicht gibt es ja jemanden von Euch, die/der schon eine Lösung hat. Das wäre natürlich super.

    und noch eine Frage, ist 550 er Mehl besser beim Backen?


    LG

    Mucs
     
    #1
  2. 24.05.12
    uschihexe
    Offline

    uschihexe Die mit dem TM kocht

    Hallo,
    es kommt immer darauf an was Du backen willst. Grundsätzlich ist 550Mehl schon gut. Kannst Du Dein Mehl auch gut lagern, denn sonst ist es besser kleinere Mengen zu bestellen.
     
    #2
  3. 24.05.12
    mucs
    Offline

    mucs

    Hallo Uschi,

    o.k. dann bin ich ja gut bedient mit dem 550 er.
    Das Mehl stell ich mir in den Keller, aber im Sack lassen??? ich weiss ja nicht.

    Der 25 kg Sack ist halt wesentlich billiger als die kleinen Packerl.


    LG
    Mucs
     
    #3
  4. 24.05.12
    Reikifee
    Offline

    Reikifee

    Hallo Mucs

    Ich habe auch immer einen 25kg Sack Mehl da.
    Mein Mann hat von seiner Arbeitsstelle einen großen Kunsstoffeimer mitgebracht, wenn ich meinen Tupperbehälter fülle, dann passt der Rest
    genau in den Eimer =D.
    Und dann habe ich noch so einen Eimer für Zucker. Die Eimer sind genial
     
    #4
  5. 24.05.12
    lisa
    Offline

    lisa *

    Huhu,

    Die Eimer kann man sich gut in der Gastronomie besorgen, die sind meist froh, wenn sie sie nicht wegwerfen müssen.
     
    #5
  6. 24.05.12
    bine12
    Offline

    bine12

    Hallo mucs

    wenn du nicht etwas hast was 100% dicht verschließbar ist würd ich wegen der Motten keine so große menge kaufen
    die erwähnten Eimer aus z.b. der Gastronomie sind nicht dicht da können die Motten rein
     
    #6
  7. 24.05.12
    Monale
    Offline

    Monale

    Puhhh...25 kg Mehl...das hast Du Dir aber viel vorgenommen =D
    Im gut sortierten Geschäften gibt es verschiedene große Kunststoffbehälter mit Deckel. Da würde ich zuerst schauen. Wenn der Mehlsack gut verschlossen wird, müsste es auch ohne Behältnis gehen. Vielleicht haben die im Ökobetrieb, von wo Du das Mehl beziehst, einen guten Tipp.
     
    #7
  8. 24.05.12
    felltomate
    Offline

    felltomate

    Hallo, hatte mir im vorletzten Jahr viele versch. Mehlsorten besorgt und aus Angst vor Ungeziefer (spricht ja eigentlich für Bioware) einen Eimer für Pferdefutter (leer, neu und mit Deckel) besorgt. Alle meine Mehlsorten waren in ihren einzelnen Verpackungen darin. Im nächsten Frühjahr...ich hatte auch eine kurze Backpause....habe ich im Garten den Eimer aufgemacht und alle Mehlsorten kontrolliert. Siehe da, ich habe eine Motte gefunden. Die undichte Verpackung führte mich auf die Spur zu meinem Maismehl. Also alles raus, Maismehr entsorgt, mit Essigwasser den Eimer gereinigt, die restlichen Mehlsorten wieder verstaut und weitergebacken.

    Hatte Glück, ist nichts weiter passiert aber war froh über meinen Pferdefuttereimer.

    Liebe Grüße
    Felltomate
     
    #8
  9. 24.05.12
    Luna2009
    Offline

    Luna2009 *

    Hallo Mucs,

    ich kaufe das 550er Mehl inzwischen immer in 25 kg-Säcken im Handelshof. Dafür bezahle ich ca. € 14,--. Bevor ich es mit dem ersten 25 kg-Sack gewagt habe, habe ich auch nach einer Lagerungsmöglichkeit gesucht. Im Freßnapf habe ich dann diesen Behälter alsa-hundewelt - Futter-Beh gefunden und gekauft. Dabei hatte ich Glück, denn der Behälter war wegen Kratzer außen reduziert. Ich stelle den Mehlsack dort rein und schneide ihn oben auf, damit ich mir immer Mehl abfüllen kann. Das klappt prima.

    Das 550er Mehl benutze ich für Brot, Brötchen, Pizza und für Kuchenteige. Ich komme also sehr gut mit dieser Mehlsorte zurecht.
     
    #9
  10. 25.05.12
    lisa
    Offline

    lisa *

    Huhu,

    Ich verwende seit über zehn Jahren diese Eimer, und hatte noch nie Probleme.
     
    #10
  11. 25.05.12
    Sputnik
    Offline

    Sputnik Sponsor

    Hallo Mucs :p

    Auch ich kaufe viele Artikel im Grossgebinde in der Mühle. Ich habe mir auch die Eimer in der Gastronomie besorgt. Die kommen, wenn leer immer 1X in den Geschirrspüler.

    Zitat: Im nächsten Frühjahr...ich hatte auch eine kurze Backpause....habe ich im Garten den Eimer aufgemacht und alle Mehlsorten kontrolliert. Siehe da, ich habe eine Motte gefunden. Die undichte Verpackung führte mich auf die Spur zu meinem Maismehl. Also alles raus, Maismehr entsorgt, mit Essigwasser den Eimer gereinigt, die restlichen Mehlsorten wieder verstaut und weitergebacken.

    Allerdings lagere ich aus eben diesem Grunde alles sortenrein. Ich hatte bisher noch nie ein Problem mit Lebensmittelmotten oder Ungeziefer.
     
    #11
  12. 29.05.12
    mucs
    Offline

    mucs

    hallo,

    danke für die vielen Tipps. Ich versuche jetzt mal so ein paar Lebensmitteleimer zu bekommen und werde dann einen Versuch starten.
    Jetzt habe ich erst mal doch wieder 1 kg Packungen bestellt, weil doch der kg-Preis von der einem Hersteller tatsächlich um 10 ct. billiger war, als der 25 kg Sack.

    Beim nächsten Mal, bestelle ich dann den Sack und werde berichten, ob ich dann mit Fleischanlage (Tierchen) backen muss oder nicht.

    LG

    Mucs
     
    #12

Diese Seite empfehlen