Auflauf oder Gratin mit rohen Kartoffeln vorbereiten???

Dieses Thema im Forum "Hauptgerichte: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Bussibaerchen, 31.10.11.

  1. 31.10.11
    Bussibaerchen
    Offline

    Bussibaerchen Familienmanagerin

    Hallöchen!

    Ich hab da mal ne Frage. Kann ich einen Auflauf oder ein Gratin das aus rohen Kartoffeln besteht oder diese ein Bestandteil des Rezeptes sind auch vorbereiten?

    Ich hab mal ein Kartoffelgratin Mittags für Abends vorbereitet. Dazu die Kartoffeln in dünne Scheiben geschnitten und in meine Auflaufform geschichtet. Dann mit einem Milchgemisch begossen, Käse drüber und im Kühlschrank aufgehoben bis Abends. Ich muss dazu sagen, dass die Kartoffeln nicht komplett mit Flüssigkeit bedeckt waren. Jedenfalls waren die Kartoffeln, die noch an der Luft waren, am Abend total braun. Hab natürlich trotzdem gebacken aber irgendwie schmeckte das einfach nicht mehr so richtig...

    Ich würde gerne dieses Rezept: http://www.wunderkessel.de/forum/cr...weisskohltopf-rinderhack-kartoffeln-feta.html vorbereiten; d.h. heute Abend vorbereiten und morgen dann erst kochen. Geht das?
    Kann ich Kartoffelgerichte nur dann vorbereiten, wenn die Kartoffeln komplett mit einer Flüssigkeit bedeckt sind? Oder wie mach ich das am Besten?

    Gerade mit dem Slowcooker den ich jetzt habe wäre es super, wenn ich Abends die Rezepte soweit vorbereiten kann, dass ich sie morgens nur noch starten müsste und Mittags oder Abends (je nachdem) wäre dann das essen fertig... sonst muss ich ja noch früher aufstehen um in der Früh auch noch das Essen fertig zu machen und anzuschalten... Ich muss auch so eh schon um 6 hoch... hoch früher mag ich nicht :rolleyes:

    Liebe Grüße, Rea
     
    #1
  2. 31.10.11
    Bussibaerchen
    Offline

    Bussibaerchen Familienmanagerin

    Keiner der mir irgendwie helfen kann?
     
    #2
  3. 31.10.11
    Angie65
    Offline

    Angie65 Zwilling - ich steh dazu!

    Hallo Rea!

    Probier es doch einfach mal aus. Die Kartoffeln sind ja bei dem Rezept nicht ganz oben.
    Ich hab leider noch keinen Gratin vorbeireitet, hab ihn immer gleich in den Backofen. Hattest du die Form abgedeckt?
    Ich glaub, wenn ich einen vorbereiten müsste, würde ich die Kartoffeln nach dem Schneiden in eine Tupperschüssel geben, Deckel drauf und erst in die Form machen, bevor ich es in den Backofen schiebe.
     
    #3
  4. 01.11.11
    Skotty
    Offline

    Skotty schnehmab!

    Hallo Rea,

    ich würde die Kartoffeln extra kochen und den Slowcooker mit den anderen Sachen befüllen. In der Zeit, in der du den Cooker befüllst, sind die Kartoffeln doch auch fast fertig. Gekochte Kartoffeln halten sich prima in einer Tupperschüssel im Kühlschrank.

    Liebe Grüße Skotty
     
    #4
  5. 01.11.11
    Truse
    Offline

    Truse

    Hallo Rea,
    Deine Vermutung kann ich bestätigen. Die Kartoffeln werden nur dann braun, wenn Luft drankommt. Wenn ich rohe Kartoffeln brauche, schäle ich sie und lege sie in Wasser, wenn ich sie nicht gleich weiterverarbeiten kann. Bei dem o. g. Rezept, wäre ich nicht sicher, ob die Kartoffeln nicht braun werden, aber viel kann es sicher nicht sein, es ist ja noch einiges oben drüber, vor allem die Bechamelsauce. Ich würde es einfach ausprobieren, denn man sieht die Kartoffeln ja nicht ;)...
     
    #5
  6. 01.11.11
    Berenike
    Offline

    Berenike

    Hallo Rea=D,

    für dieses Essen kommt mein Tipp wahrscheinlich zu spät.

    Ich koche sämliche Slowcooker oder Morphy- Gerichte in "zwei Stufen". D. h. nach ca. der Hälfte der Garzeit unterbreche ich den Vorgang und stelle den Topf kalt. Im Winter geht das natürlich ideal auf dem Balkon oder der Terrasse. Die meisten dieser Gerichte gehören ja sowieso eher in die Herbst/Winter-Küche.
    Viele Gerichte schmecken dadurch sogar noch besser... Gulasch oder Eintöpfe oder Sauerkraut....
    Am nächsten Tag einfach weiterkochen...
    Ich bereite am Samstag nachmittag das Essen für Sonntag vor, stelle das halbgare Produkt dan raus, am Sonntagmorgen wird weitergegart und nach dem Gottesdienst wartet schon das fertige Essen auf uns.

    Kartoffeln erden auf diese Weise auch nicht mehr braun, da sie ja schon halb gekocht sind... Probiers mal aus=D
     
    #6
    sansi gefällt das.
  7. 01.11.11
    stebi
    Offline

    stebi

    Hallo Berenike,

    das ist ja ein toller Tipp! So muss ich nicht mitten in der Nacht aufstehen um den Slowcooker zu starten, wenn ich dann zur Mittagszeit das Essen fertig auf dem Tisch stehen haben will.
     
    #7
  8. 07.03.15
    Bussibaerchen
    Offline

    Bussibaerchen Familienmanagerin

    @Berenike:
    Es ist zwar schon Jahre später, habe aber tatsächlich grad erst über nen Zufall deinen Tipp entdeckt und möchte dafür DANKE sagen! Das klingt super!!! Werd ich gleich beim nächsten Gericht mal so probieren!
     
    #8
  9. 09.03.15
    Marmeladenköchin
    Online

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    Hallole,
    irgendwo hab ich mal gesehn.. Kartoffel einschneiden aber nicht ganz durch
    dann auf ein Blech (beschichtet) im Ofen dann eine stunde backen .. kann ich mir
    auch gut vorstellen.. könnte man doch auch schon vormachen und dann nochmal nachgaren.
    vielleicht auch noch mit Öl und Gewürze marinieren vorher.
    gruss uschi
     
    #9
  10. 09.03.15
    ElCocinero
    Offline

    ElCocinero

    Also ich mache Gratin öfter mit rohen Kartoffeln. Allerdings braucht man dann wirklich viel Flüssigkeit und viel Zeit. Schneller und einfacher geht es in meinen Augen mit gekochten Kartoffeln.
     
    #10

Diese Seite empfehlen