Ayurvedischer Frühstücksbrei

Dieses Thema im Forum "Snacks: vegetarisch/vegan" wurde erstellt von sacha, 01.03.10.

  1. 01.03.10
    sacha
    Offline

    sacha Foren-Admin

    Hallo,

    beim Ausprobieren von indischen Rezepten bin ich auch auf das Thema Ayurveda gestoßen und finde es sehr interessant, was es da so zum Frühstück gibt.

    Hier also ein Rezept für alle, die es morgens lieber warm und feucht mögen als kalt und krümelig.

    1 kleines Stück Ingwer – 10 Sek. Stufe 6 – am Besten direkt mehr machen, da es sich dann besser zerkleinern lässt und den Rest portionsweise z. B. im Eiswürfelbehälter einfrieren

    20g Studentenfutter (z. B. Alnatura mit Mandeln) - 3 Sek St. 6

    100g Haferflocken – ich habe Allos Amaranth Basis Muesli genommen
    1 EL Ghee - 3 Min. 100°C Stufe 1

    1,5 MB Wasser
    1 Apfel/Birne
    1 Banane und/oder anderes klein geschnittenes Obst dazugeben (das klein schneiden kann man sich auch sparen, wenn man das Obst mit dem Müsli zusammen im TM zerkleinert aber ich mag es lieber in Würfelchen)
    1-2 EL Honig (nicht vegan), Agavendicksaft, Sahne (nicht vegan) oder Zucker zum süßen
    1 Gewürznelke
    8 Min 60° Stufe 1

    Macht satt und einen warmen Bauch.

    Variante mit Dinkel:
    1 TL Ingwer (wie gesagt, ich häcksle ihn auf Vorrat und stelle einen Wochenvorrat eingetuppert in den Kühlschrank)
    100g Kochdinkel (Dinkelino, bei gut&gerne heißt er "Dinkel wie Reis")
    1 EL Ghee - 3,5 Min Varoma St. 1

    3 MB Wasser zugeben und 14. Min. 100°C Stufe 2 Linkslauf erhitzen

    Kleingeschnittene Banane+Apfel/Birne oder anderes Obst zugeben
    weitere 5. Min. 100°C Stufe 2 Linkslauf erhitzen

    1-2 TL Kokosraspel
    1 TL Garam Massala
    1 TL Zimt
    zugeben und 20 Sek. St. 4 untermischen.


    Ciao,
    Sacha
     
    #1
  2. 01.03.10
    midwife17
    Offline

    midwife17 Klapperstorch

    Jaaaaaa, perfekt.

    Das läßt meine Milz-Qi-Schwäche erzittern... das geht auch gut als TCM-Frühstück durch :)

    Danke schööön :)

    Nicole
     
    #2
  3. 01.03.10
    sacha
    Offline

    sacha Foren-Admin

    Hallo,

    hier sind noch mehr Rezepte in dieser Richtung:
    warme Getreidebreie als Fr

    Die kann man prima für den TM umwandeln.

    Ciao,
    Sacha
     
    #3
  4. 02.03.10
    Pumuckl43
    Offline

    Pumuckl43

    Hallo Sacha,

    das ist eine tolle Idee,danke fürs Rezept.Brauche ich dringend für diese Woche.

    Gruss Gisela
     
    #4
  5. 02.03.10
    Mainzelmann
    Offline

    Mainzelmann

    Hallo Sacha,

    das hört sich ja lecker an. Werde ich demnächst ausprobieren.
    Eine kleine Anmerkung: Nach Ayurveda sollte Honig nie über 40° erhitzt werden, da er sonst toxisch wird. Daher sollte man den Honig lieber am Ende zufügen und untermischen, wenn der Brei bereits etwas abgekühlt ist.

    LG Mainzelmann
     
    #5
  6. 02.03.10
    sacha
    Offline

    sacha Foren-Admin

    Hallo,
    danke für den Hinweis, hab die Temperatur gerade runtergesetzt und dafür die Dauer etwas erhöht.

    Das Rezept kann sicher noch optimiert werden, gerade was die Ayurveda-Prinzipien angeht. Da lerne ich noch. Es gibt ja z. B. je nach Typ (Kapha, Pitta usw..) auch unterschiedliche Emfpehlungen für die Getreide- und Obstsorten:
    Ayurveda

    Ciao,
    Sacha
     
    #6
  7. 08.03.10
    sacha
    Offline

    sacha Foren-Admin

    Hallo,

    habe das Rezept gerade oben um eine Dinkelvariante erweitert. Durch den Dinkel und die Banane braucht man nicht mehr zusätzlich mit Zucker o. ä. zu süßen.

    Diesen Frischkornbrei hier:
    http://www.wunderkessel.de/forum/sonstige-rezepte/32351-frischkornbrei.html

    kann man wahrscheinlich auch auf diese Art zubereiten, dann braucht man die Einweichzeit nicht zu beachten.

    Ciao,
    Sacha
     
    #7
  8. 08.03.10
    Schildkröti
    Offline

    Schildkröti Inaktiv

    Hallo,

    das ist ein super Frühstück, aber eine kleine Warnung: Das sollte wirklich nur von Vata-Typen, bzw. - wenn der Ingwer reduziert wird und das Obst angepasst wird - von Pitta-Typen regelmässig gegessen werden. Kapha-Typen, bzw. Leute mit einer gewissen Kapha-Lastigkeit sollten sowohl Hafer als auch Dinkel, als auch Banane nur sehr zurückhaltend geniessen. Für Kapha gilt: Heiss, trocken, bitter. Für eine Kapha-gerechte Süssung sollte man übrigens darauf achten, nur "reifen" Honig zu essen, damit ist Honig, der mehr als 6 Monate alt ist, gemeint. Vata und Pitta brauchen da nicht so vorsichtig zu sein.

    Viele Grüsse

    Schildkröti
     
    #8
  9. 09.03.10
    Pumuckl43
    Offline

    Pumuckl43

    Hallo Sacha,

    Dein Frühstücksbrei hat mir sehr geschmeckt,wird es öfters geben.
    Danke für das Rezept.

    Gruss Gisela
     
    #9
  10. 01.11.10
    Pedi
    Offline

    Pedi Tanzhexe

    Hallo guten morgen...

    weil mein Baklava so ''reingehauen'' hat ist ab heute wieder nur gesundes, verwertbares angesagt...damit vor Weihnachten nicht schon die Pfunde steigen :)
    ich löffel grad aus dem Mixtopf diesen Brei...sehr lecker und schön warm =D

    Danke
     
    #10
  11. 01.11.10
    feuerdrache
    Offline

    feuerdrache Chaosbändigerin

    Hallo Sacha,

    es hört sich lecker an.
    Was ist Ghee? Da weiss ich garnicht wo ich im Supermarkt das Suchen anfangen soll.

    Liebe Grüße
    Claudia
     
    #11
  12. 01.11.10
    sacha
    Offline

    sacha Foren-Admin

    Hallo Claudia,
    geklärte Butter. Vor wenigen Generationen wurde das hier auch noch häufig verwendet. Ghee habe ich im Supermarkt noch nie gesehen. Du kannst es selber herstellen:
    http://www.wunderkessel.de/forum/vermischtes/10154-ghee-tm.html
    http://www.wunderkessel.de/forum/buttervariationen/24380-ghee-butterschmalz.html
    http://www.wunderkessel.de/forum/cr...lung-ghee-butterschmalz-geklaerte-butter.html
    oder in einigen Asia- oder Bioläden bekommen.

    Ghee verwende ich sehr gerne zum Kochen. Wenn man Gewürze wie Garam Massala oder Kreuzkümmel usw. darin erhitzt, ergibt das ein unvergleichliches Aroma.

    Ciao,
    Sacha
     
    #12
  13. 03.06.11
    KleineEule
    Offline

    KleineEule

    Guten Morgen! Gerade gab es deinen leckeren "Brei" zum Frühstück und ich war wirklich sehr angetan - zumindest bis ich den Mixtopf nachher reinigen musste. Trotz "Spülfunktion" und Spülbürste hatte ich echt Schwierigkeiten. Hast du da einen "Kniff" oder schrubbst du auch immer so lange? Ansonsten wirklich sehr weiterzuempfehlen. Vielen Dank fürs Einstellen!!

    Liebe Grüße
    kleineEule
     
    #13
: vegetarisch, ayurvedisch

Diese Seite empfehlen