Frage - Babynahrung im Varoma "einwecken"?

Dieses Thema im Forum "Babynahrung" wurde erstellt von tonks, 19.01.10.

  1. 19.01.10
    tonks
    Offline

    tonks tonks

    Hallo,

    ich würde gerne Babybrei einwecken. Hat das schon jemand versucht?

    Ich dachte mir, wenn ich Gemüse, Kartoffeln (roh) oder Reismehl zerkleinere, Öl dazu und in Hipp-gläschen fülle, (oder das ganze mit Obst bereite), Deckel zuschrauben und in den Varoma stelle... könnte ich das auf diese Weise nicht einmachen? Funktioniert so nicht auch ein Einweckautomat? Mit Wasserdampf? Würden 30 Minuten ausreichen? :confused:

    Ich werde das morgen mal ausprobieren (dann bekomme ich leere Gläschen), aber vielleicht hat das schon jemand gemacht und es hat nicht geklappt? Dann könnte ich mir das sparen...

    lg tonks
     
    #1
  2. 19.01.10
    Schubie
    Offline

    Schubie

    Hallo tonks,

    ich habe leider noch keine Experimente mit Einkochen im Varoma gemacht. Allerdings koche ich mit einem Einkochautomaten ein - und da stehen die Gläser direkt in dem kochenden Wasser. Ist also anders als mit Varoma, wo nur der Wasserdampf die Gläser "umschwirrt". Nur so als Hinweis, da Du ja den Einkochautomaten angesprochen hast. :p Lediglich beim Einkochen mit dem Schnellkochtopf wird mit Dampf gearbeitet, allerdings wird da auch, bedingt durch den Druck, eine höhere Temperatur als im Varoma erreicht, die wichtig für die Haltbarkeit der Lebenmittel ist.
     
    #2
  3. 19.01.10
    RoswithaB
    Offline

    RoswithaB *

    Hallo Tonks,

    mir ist nicht ganz klar warum Du den Babybrei einwecken möchtest.
    Wenn Du den Brei wie bei der Marmeldae heiß in die Gläschen einfüllst ist doch alle ok.

    LG Roswitha
    TM-Beraterin aus Bruchsal
     
    #3
  4. 19.01.10
    Kaffeehaferl
    Offline

    Kaffeehaferl

    Hallo Roswitha,

    ganz so einfach wie bei der Marmelade ist es nicht.
    Die enthält sehr viel Zucker zur Konservierung.;)

    @ Tonks

    Ohne Zucker und ohne Einkochen wird der Brei nicht lange halten.

    Mit Einkochen im Varoma hab ich leider keine Erfahrung, denke aber auch,
    dass man grössere Hitze oder Druck braucht.
     
    #4
  5. 19.01.10
    tonks
    Offline

    tonks tonks

    Ich möchte den Brei gerne einwecken, damit ich die Gläschen z.B. mit in den Urlaub nehmen kann. Reicht es für die Haltbarkeit denn aus, wenn ich den Brei nur heiss in die Gläschen fülle? Bei Marmelade sorgt doch der hohe Zuckergehalt dafür und nicht die Hitze, oder?
    Allerdings koche ich Marmelade mit Stevia und AgarAgar, da ist dann ja auch kein Zucker drin. Sie wird aber sofort verzehrt, daher kann ich zur Haltbarkeit nichts sagen... :confused:

    Einen Schnellkochtopf habe ich nicht... aber das Gemüse in den Gläschen gart doch, dann müßte der Varoma ja heiss genug sein. Und ein Unterdruck müßte auch entstehen. Hmmm... ich glaube, ich probiere das einfach mal aus und lasse ein Gläschen so lange stehen, bis es schimmelt. =D

    lg tonks
     
    #5
  6. 19.01.10
    Fee
    Offline

    Fee

    Hallo Tonks
    Ich glaube auch nicht das der Varoma reicht. Aber du kannst doch auch im Backofen einkochen das klappt super denn gerade bei Babynahrung wäre ich vorsichtig die kleinen sind so empfindlich.
     
    #6
  7. 19.01.10
    tonks
    Offline

    tonks tonks

    Hallo Fee,

    wenn ich die Gläschen im Backofen einkoche... ist das Gemüse/Obst denn roh und zerkleinert? Oder gekocht? Wie lange muss es dann eingekocht werden?

    LG TONKS
     
    #7
  8. 19.01.10
    Fee
    Offline

    Fee

    Hallo
    schau mal hier bei Bolognese auf Vorrat Beitrag 6 da steht wie die Bolo eingekocht wird, mit der Babynahrung würde ich es so machen das ich das ganze etwas vorgare und die Restzeit dann im Ofen weitergare.
     
    #8
  9. 19.01.10
    tonks
    Offline

    tonks tonks

    Super, danke für den Link... ich werde das so austesten. Dann lass ich das mal mit dem Varoma, schließlich habe ich ja auch einen Backofen! ;)

    lg tonks
     
    #9
  10. 19.01.10
    Fee
    Offline

    Fee

    Genau
    und wenn Du so verrückt bist wie ich haste bald einen Einkochautomaten.
     
    #10
  11. 19.01.10
    Schubie
    Offline

    Schubie

    Hallo Fee,

    *grins* habe ich Dich etwa infiziert? =D
     
    #11
  12. 19.01.10
    Fee
    Offline

    Fee

    Hallo Schubie
    neeeee wie kommst Du denn auf die Idee????????????:biggrin_big:
     
    #12
    kochma gefällt das.
  13. 19.01.10
    Sacklzement
    Offline

    Sacklzement *

    Hallo,
    also Hipp- Gläschen gehen leider nicht zum einwecken. Einmal geöffnet ziehen die kein Vakuum mehr.
    Ich mach immer meine Pizza- und Tomatensaucen einfach heiß in Marmeladengläser rein. Haltbarkeit war ein Jahr (dann waren alle weg und ich hab neue gemacht) und es ist kein Zucker drin. Das mit dem zusätzlichen einwecken würde ich mir schenken. Dabei gehen auch mehr Vitamine verloren.
     
    #13
  14. 26.01.12
    lastfuture
    Offline

    lastfuture Inaktiv

    Hallo.

    Ich fülle meine heiße frisch gekochte Gemüsebrühe auch immer in Einmachgläser (Aus der Drogerie, so bauchige mit Schraubdeckel), das hält sich ewig. Den Tipp habe ich von einem Koch, der immer für alles für das er sonst Wasser verwenden würde stattdessen etwas Brühe nimmt.
     
    #14
  15. 26.01.12
    emeuer
    Offline

    emeuer

    Hallo,

    meine Hühnerbrühe die ich heiß in Schraubgläser gefüllt hatte ist sauer geworden....

    Da es hier um Babynahrung geht, würde ich da keinerlei Experimente machen.
    Bei mir selbst bin ich da nicht so penibel. Aber ich bin Erwachsen und mich haut das sicherlich auch nicht um, wenn so ein Gläschen nach geraumer Zeit vielleicht irgendwas enthält, was man nicht mehr so gut verträgt.

    Ich bin auch infiziert und habe mir letzten Herbst einen Einkochautomat zugelegt, nachdem mir ein Glas Mirabellen nach dem Einkochen im Schnellkochtopf in der Küche explodiert ist :) Bin sehr zufrieden!

    LG
    emeuer
     
    #15
  16. 26.01.12
    Muggl
    Offline

    Muggl

    Hallo Tonks, man kann den Babybrei in Gläsern auch einfrieren! Hat eine Bekannte von mir gemacht. Mein Kleiner ist fast 3 Monate alt und ich werde mich nochmal schlau machen, da ich ja auch bald zufüttere.
     
    #16
  17. 26.01.12
    Suppentiger
    Offline

    Suppentiger

    Hallo Tonks
    also ich hab damals auch immer Gläser auf Vorrat gemacht, allerdings nie eingeweckt sondern eingefroren....hab das aber bald sein lassen, da diese aufgewärmt eine total komische Konsisternz hatten, und ich für meinen persönichen Geschmack fand das nicht mehr lecker...hab es also sein lassen.
    Hab immer so 5-6 Gläser auf Vorrat gemacht, nach Rezept, heiß in Schraubgläser eingefüllt, halten sich gut und gerne 4 Tage im Kühlschrank.(hab diese immer auf den Kopf gestellt)
    Und das was ich aus den Gläsern gebraucht habe, habe ich mit einen Löffel entnommen, und nur das aufgewärmt, was ich wirklich gebraucht habe, so konnte ich den Rest des Gläschen entweder noch mal hernehmen oder noch was daraus nehmen falls das nicht gereicht hat....den 3x mal das gleiche aufwärmen wollte ich nicht. Aber das liegt immer an einen selber...

    Wie schon angemerkt, hab auch keine Hipp-Gläschen hergenommen da diese nicht mehr 100% dicht sind.
    Hab welche aus den Edeka Shop gekauft, die man auch für Marmelade verwenden kann.

    Hoffe mein Tip war dir hilfreich-wenn auch nicht in Bezug auf Einwecken.
    TM mitnehmen, wär ja auch event. eine Alternative??

    Wünsch Dir ein schönes WE
    LG Suppentiger
     
    #17
  18. 13.02.12
    Antlia
    Offline

    Antlia

    Hallo zusammen,

    ich habe nun auch einiges an Erfahrung gesammelt...

    Ich koche gerne für 10-14 Tage vor, friere dann direkt in Hipp-Gläschen ein - dabei ist der nicht ganz verschließende Deckel überhaupt kein Problem! Für die nächsten zwei Tage stelle ich es in T*pperdosen in den Kühlschrank, der Rest kommt in die Tiefkühlung.

    Wichtig beim Zubereiten ist allerdings dann, dass das Gläschen sehr heiß erwärmt und viel umgerührt wird, damit man die ursprünglich sämige/samtige Konsistenz wiederbekommt. (Sonst wirds zu brockig) Man muss es dann halt wieder ein bissl abkühlen lassen.

    Ich friere übrigens den reinen Gemüse-Kartoffel-Fleischbrei (ca. 150-160g) ab, da er sich ja beim Frieren ein wenig ausdehnt. Mit Öl und Obstpüree komme ich dann nach dem späteren Erhitzen auf 190/200g Gesamtmenge. Klappt wirklich prima und spart viel Zeit!! Und es schmeckt genauso gut wie frisch gekocht, probierts mal aus!=D
     
    #18
  19. 13.02.12
    Ereschi
    Online

    Ereschi

    Hallo Tonks,

    ich hatte oft Gemüsematsch auf Vorrat gemacht für meinen Hund ;)

    Beim einfrierren und sicherlich auch beim "einwecken" ist es wichtig dass mind. 1 cm Luftleerer Raum im Glas bleibt, da das Inhalt Platz braucht sich zu dehnen und zurückzuziehen. So wird Glas kaum noch platzen. Dementsprechend mögen Glas keine extreme Temperaturschwankung.

    Du kannst auch mit pasteurisieren probieren. Gläser gefüllt in einem "hohen" Topf stellen (nicht legen) und mit kalten/zimmerwarmen Wasser auffüllen. Die Gläser sollen alle bedeckt werden und etwa 5 cm mehr Wasser im Topf als vom "Glasoberrand". Das ganze aufkochen, dann 5 min köcheln lassen, mit dem vorrätigen Wasser im Topf zusammen auskühlen lassen.
     
    #19
  20. 11.06.13
    funmix
    Offline

    funmix NO GARLIC

    Hallo,

    ich "wecke" was auch immer im Schmellkochtopf ein!
    Bestens auch für kleine Mengen geeignet!
    !!! Nie abdämpfen, immer von alleine den Druck entweichen lasse !!!
     
    #20

Diese Seite empfehlen