Backcreme "Softi"

Dieses Thema im Forum "Backen: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Neala, 21.04.09.

  1. 21.04.09
    Neala
    Offline

    Neala

    Hallo Ihr Lieben :)

    Hat von euch jemand schonmal mit "Softi" gebacken? Ich hab sie bei Back*tars bestellt und gestern Biwis Laugengebäck duch 25 g ergänzt und 10 g Backmalz zugegeben das Ergebnis ist der WAHNSINN ;)

    Die Konsistenz ist super toll geworden....war vorher schon gut aber so ist es noch besser...

    Und bevor ihr mich steinigt ich weiss das in dem Zeug e481 drin ist...ich bin nicht sooooo biologisch angehaucht das mich das schreckt...in gekauften Backwaren ist noch viel mehr Chemie drin nur keiner weiss es weil der Bäcker es nicht auf dir Brötchen drauf schreibt...

    Also wer es auch nicht so eng sieht dem kann ich das "Softi" nur empfehlen

    Gruss Sandra
     
    #1
  2. 21.04.09
    brigitte01
    Offline

    brigitte01

    Hallo Sandra!

    Hast du dich über diesen Zusatzstoff schonmal informiert? Es ist in Lebensmitteln eine Höchstmenge zwischen 3 und 8 g pro KG zugelassen! Natriumstearoyl-2-lactylat ? Wikipedia Außerdem kann der Stoff aus gentechnisch veränderten Stoffen hergestellt werden.

    Nix für ungut, aber gerade, weil ich sowas nicht mehr haben will, kaufe ich nicht mehr ein, sondern backe selber.
     
    #2
  3. 21.04.09
    Bine77
    Offline

    Bine77

    Hallo Sandra!

    Das glaub ich Dir gleich, dass mit solchen Zusätzen das Selbst-Gebackene gleich "besser" schmeckt - zumindest ähnlicher den gekauften Sachen aus dem Supermarkt... ;)

    Ich bin auch nicht unbedingt der 100 % - Öko und Bio-Freak, aber ich denk mir, wenn ich schon Dinge selber backe oder koche, dann sollen die wenigstens frei von Chemie-Zeug sein (in Softi sind auch gehärtete Fette drinnen, und wie gesund die sind, wissen wir ja mittlerweile alle, oder?? :rolleyes:)

    Und wenn´s bei uns auch hin und wieder mal was Fertiges oder Abgepacktes aus dem Supermarkt gibt, dann doch zum Ausgleich immer wieder das "gesunde" Selbstgemachte von zu Hause! :)
    Und da auch das Selbstgebackene bei uns mittlerweile "normal" ist, gibts auch keine Proteste beim Geschmack! ;)

    :wave: Bine
     
    #3
  4. 21.04.09
    Neala
    Offline

    Neala

    Wie bin ich doch froh das jeder für sich entscheiden kann und darf... :) Beim selbst gebackenen wissen wir was drin ist und wenn es Chemie ist haben wir die selber reingetan und nicht beim Bäcker gekauft der fragt uns nähmlich nicht ob wir damit einverstanden sind
    Jeder wie er mag...

    Gruss Sandra
     
    #4
  5. 21.04.09
    brigitte01
    Offline

    brigitte01

    Hallo Sandra!

    Klar, darf jeder selbst entscheiden, was er in seinen Teig reingibt. Aber man darf die Nachteile nicht vernachlässigen. Und wie ich geschrieben habe: Wenn ich das gleiche wie der Bäcker an Zusatzstoffen reingebe, brauche ich nicht die Zeit und das Geld investieren und selber backen. Dann kann ich gleich Fertigware (ob beim Bäcker oder zum Aufbacken) nehmen.

    Übrigens erfahre ich auch beim Bäcker, was er alles reingibt, denn jeder Bäcker ist verpflichtet, im Geschäft die Informationen über die Inhaltsstoffe auszulegen.

    Aber wie du schreibst: Jeder, wie er mag ...
     
    #5
  6. 21.04.09
    Bine77
    Offline

    Bine77

    Hallo Sandra! :)

    Aber genau das hab ich ja gemeint - wenn ich was einkaufen gehe, weiß ich ja, dass Chemie drin ist - da hab ich ja auch nix dagegen, wir leben ja schließlich alle noch... ;)

    ...aber grad deshalb hab ich (ganz besonders, seit mein Kleiner auf der Welt ist) angefangen, das Chemiezeug wenigstens zu Hause zu reduzieren - damit kann ich es ja nicht aus der Welt schaffen, will ich wahrscheinlich auch gar nicht, aber mein Kleiner lernt halt auch, wie Dinge schmecken, die nicht künstlich aromatisiert, haltbar gemacht, gefärbt, etc. sind.

    Aber klar kriegt er auch Weckerln vom Bäcker und mal Süßigkeiten oder wir gehen zu "Mac Dolands" (wie er immer sagt - er ist 5 Jahre alt :)) - die Burger liebt er heiß, aber er ißt auch HotDogs, wenn ich sie mach - und da schmecken die Brötchen nicht halb so professionell wie vom Bäcker - aber da hat er vorher zugeschaut, wie ich die Körner mahle und was die Hefe im Teig so anstellt.... - und dann schmeckt das halt anders...
    Und Mama hat halt andere Sachen zu Hause wie ein Bäcker. Und das hat er so geschluckt - bis jetzt zumindest.... =D ;)

    ...aber wer weiß - vielleicht verweigert er ja irgendwann mal das "fade Mamazeug"..., und ich kauf die Chemie im Großpack! *lach*

    :wave: Bine
     
    #6
  7. 21.04.09
    Neala
    Offline

    Neala

    Hallo Bine :)

    um Kinder muss ich mir leider keine Sorgen machen... :)
    finde es toll wenn es sie so interessiert was zum Beispiel Hefe anstellt

    Gruss Sandra
     
    #7

Diese Seite empfehlen