Backen mit Agavendicksaft

Dieses Thema im Forum "Backen: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Monnerl, 04.06.05.

  1. 04.06.05
    Monnerl
    Offline

    Monnerl Inaktiv

    Hallo, Ihr Hexen,

    hatt schon mal jemand erfahrungen mit Agavendicksaft beim backen gemacht? Muß mähmlich meine Ernährung umstellen,wegen Allergie :evil: :evil: .Ich darf zu Zeit kein Zucker und Honig zumirnehmen. Also habe ich mir den Agavendicksaft besorgt. Da ich ein Kuchenesser bin :oops: :oops: ,würde ich gerne wissen ob mann mit dem Agavendicksaft auch backen kann. Und habt Ihr vieleicht auch Tipps für mich?

    Würde mich über eine antwort von Euch freuen.

    Gruß Monnerl
     
    #1
  2. 05.06.05
    Engel11
    Offline

    Engel11

    Hallo Monnerl!

    Ich selbst habe nur einmal mit A-Dicksaft gebacken, Muffins, und die waren genauso gut wie mit Zucker.
    Ich glaube aber, A-Dicksaft ist etwas süßer, und man muß etwas weniger nehmen als die angegebene Menge Zucker.
    Meine Freundin muß auch beim Backen ganz auf Zucker verzichten, weil Mann und Sohn Neurodermitis haben. Sie kommt aber super zurecht, indem sie in den Rezepten den Zucker einfach ersetzt. Ich denke, Du mußt einfach ausprobieren...
     
    #2
  3. 24.06.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Monnerl,

    ich backe hin und wieder mit Agavendicksaft. 100g Zucker ersetze ich durch 50 - 60g Agavendicksaft. Vielleicht kannst Du aber auch Dattelzucker verwenden? Mittlererweile gibt es auch Topinamburdicksaft zum Suessen, habe aber leide keine Erfahrung damit.

    Liebe Gruesse
    Elli
     
    #3
  4. 25.06.05
    wormel
    Offline

    wormel

    Hi,
    meine Schwiegertochter bäckt oft mit A-Dicksaft und ihre Kuchen schmecken immer!!!!!!

    Noch ein Tipp,um Tee,Süßspeisen u.s.w. zu süßen.Probier´s mal mit Palmzucker.Er schmeckt so ein bischen nach Karamell.
    Ich besorg mir den immer im asiatischen Supermarkt.
     
    #4
  5. 27.06.05
    Monnerl
    Offline

    Monnerl Inaktiv

    Backen mit ADS

    Hallo miteinander,
    Danke für Eure Antwort.Habe mich schon etwas durchgewurstelt .Habe auch schon einen Biscuit damit gebacken. Ist etwas dunkel geworden. Habe die gleiche Menge wie Zucker genommen. Nun hat man zu mir gesagt ,man soll bloss 2\3 vom Zucker nehmen.
    Mache auch meine Marmelade gerade selber. Und zwar kaltgrührte. Mmmmmmmmmmmh lecker. :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:
    Als nächstes werde ich den Mürbteig in Angriff nehmen,und berichten.


    LG Monnerl
     
    #5
  6. 27.06.05
    muima
    Offline

    muima

    Hallo Monnerl, :p
    wo gibt es den A-Dicksaft und wieviel kostet er? Kann man ihn auch zu Süßen von Quarkspeisen nehmen?
    Liebe Grüße :wink:
    Monique
     
    #6
  7. 29.06.05
    Monnerl
    Offline

    Monnerl Inaktiv

    Hallo Monique,

    den ADS(Agavendicksaft) kann mann im Bio-Laden,Reformhaus, dm-Markt und im Internet kaufen. Ich Habe mal die Preise verglichen und bin zu dem Ergebnis gekommen daß ich bei unseren Bio-Laden besser mit 2 kg ADS wegkomme.
    - dm-Markt kostet 250 ml- 2,45 €
    - Internet so zwischen 3-4 €
    - Bio-Laden kostet mich das 2 kg Glas 14,99 €

    Also Preisvergleich lohnt sich. Muß auch zugeben das der ADS nicht billig ist im vergleich zum Zucker. Aber was macht mann nicht alles für die Gesundheit :thumbup:

    LG Monnerl
     
    #7
  8. 29.06.05
    muima
    Offline

    muima

    Hallo Monnerl, :wink:
    danke :p . Werde beim nächsten Einkauf erst mal die kleine Menge im DM kaufen und probieren =D
    Liebe Grüße :wink:
    Monique
     
    #8

Diese Seite empfehlen