Backen OHNE Ei ???

Dieses Thema im Forum "Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von JO, 31.08.05.

  1. 31.08.05
    JO
    Offline

    JO

    Hallöchen, hallöchen !!!!!

    ich möchte/soll/muß nun backen ohne EI .....bisher kommt mir da nur der Hefeteig in den Sinn ...............habt Ihr da eventuell noch andere Ideen/Rezepte für mich?????
     
    #1
  2. 31.08.05
    Creatina
    Offline

    Creatina

    Hallo JO!

    Ich schau mal in meinem Sammelsurium nach. Vielleicht existiert noch das kleine Kochbuch, welches ich mal meinen Schwiegereltern schenkte, weil SchwiePa's Cholesterinwerte zu hoch waren.
    Nach deren Haushaltsauflösung, zwecks Umzug ins Pflegeheim, ist manches wieder bei mir gelandet.

    Melde mich, wenn ich fündig wurde.

    Gruß Tina
     
    #2
  3. 31.08.05
    Benedicta
    Offline

    Benedicta

    Hi JO,

    was ist denn gegen Hefeteig einzuwenden?

    probier doch zum Beispiel mal die Zimtschnecken - mmmmhhh!!
    (Da steht zwar, dass man sie mit Ei bestreichen soll, dass mach ich aber nie - ich gebe statt dessen vorm Backen ein bisschen Milch oder Sahne auf die Schnecken)

    Oh, und du kannst Streuselkuchen ohne Ei backen - einfach oben UND unten Streusel, dazwischen Obst deiner Wahl :)
    (Streusel: 2 Teile Mehl, 1 Teil Butter, 1 Teil Zucker. Ich hab auch schon einen Teil des Mehls durch Haferflocken oder Nüsse ersetzt)

    Grüße,
    Benedicta
     
    #3
  4. 31.08.05
    JO
    Offline

    JO

    gegen Hefeteig ist eigentlich NICHTS einzuwenden, aber mein Mann liebt Pflaumen oder Apfel oder, oder auf Mürbeteig :cry: :cry: ODER einen leckeren Nusskuchen
     
    #4
  5. 01.09.05
    Reximama
    Offline

    Reximama Lebenslängliche Sterneköchin

    #5
  6. 01.09.05
    Benedicta
    Offline

    Benedicta

    Hi,

    Mein Blaubeerkuchen ist auch ohne Ei (ich hatte nämlich keins mehr, als ich unbedingt backen wollte).
    Und er schmeckt nussig - wegen der Nüsse in den Streuseln.

    Grüße,
    Benedicta
     
    #6
  7. 01.09.05
    blue_singer
    Offline

    blue_singer die Rumkugel

    Hi Jo,
    man kann den Mürbteig (wie schon oben geschrieben) prima ohne Ei machen. Zusätzlich kann man auch etwas Butter durch Quark ersetzen (aber wo war nochmal das Rezept dazu....ich weiß ich habs irgendwo - nur wo???) Wenn ichs find post´ ichs, versprochen!
     
    #7
  8. 01.09.05
    blue_singer
    Offline

    blue_singer die Rumkugel

    Hey...doch ned so gschlampert!!!
    Also, hier das Rezept, ich habs allerdings noch nicht selber ausprobiert!

    50g Butter
    50g Zucker
    100g Joghurt oderQuark
    250g Dinkelmehl oder Vollkornmehl
    etwas Salz und Gewürze (Zimt etc.)
     
    #8
  9. 01.09.05
    GudrunG
    Offline

    GudrunG Inaktiv

    Cholesterinarmer Erfrischungskuchen

    6 Eiweiß
    200 g Zucker
    200 g Margerine
    100 ml Orangensaft
    250 g Karottenstücke
    400 g Mehl
    1 Päck. Backpulver

    Margerine zucker Eiweiß in den Mixtopf geben und Stufe 4 1 min rühren
    Orangensafr und Karotten dazugeben uns stufe 6 ca 20 sec verrühren
    Mehl und Backpulver dazugeben und mit Hilfe des Spatels ca 15 sec Stufe 3 unterheben

    Teig in Kastenform geben und 160-170°C ca 60 min backen


    Hab ich schon öfters für meinen Schwiegervater gemacht und schmeckt gut
     
    #9
  10. 02.09.05
    JO
    Offline

    JO

    Hallo Gudrun,

    hört sich ja interessant an :roll: :roll:

    Was hast Du denn dann mit den 6 Eigelb gemacht????? :cry: :cry:
     
    #10
  11. 02.09.05
    Reximama
    Offline

    Reximama Lebenslängliche Sterneköchin

    Hallo Jo,

    Eierlikör zum Verschenken! 8-) :p =D
     
    #11
  12. 02.09.05
    GudrunG
    Offline

    GudrunG Inaktiv

    Genau , bei mir war das Eiweiß der rest vom Eierlikör
     
    #12
  13. 26.09.05
    Creatina
    Offline

    Creatina

    Hallo Jo!

    Habe das kleine Buch endlich gefunden. Es heißt "Die Cholesterinfibel". Allerdings sind keine Backrezepte drinnen. Sorry! :-(
    Das Buch enthält neben einigen Rezepten viele Tabellen, Tips und Ratschläge.
    Wenn du es haben möchtest, schick mir eine PN mit deiner Adresse. Ich werde es dir dann schicken. Will nix dafür! :wink:

    Gruß Tina
     
    #13
  14. 11.10.05
    hamburgerdeern
    Offline

    hamburgerdeern

    #14
  15. 28.10.05
    JO
    Offline

    JO



    HERZLICHEN DANK für den Tipp; wird von mir sicher ausprobiert, nur das Zitronat werde ich wahrscheinlich weglassen :oops:
     
    #15
  16. 28.10.05
    hamburgerdeern
    Offline

    hamburgerdeern

    Hallo,

    hier habe ich noch was, abgezockt von der Seite muslima-aktiv. Es handelt sich um marokkanisches Gebäck:

    Ghoriba

    300 g Mehl
    200 g Butter
    150 g Puderzucker


    Das Mehl und d. Zucker vermischen.
    Die weicheButter hinzufügen
    Lange kneten (mit ein wenig Butter wenn nötig).
    Den Teig zwei Stunden ausruhen lassen.
    Kleine Kugeln (grösse einer Eiskugel) formen

    Aufs Backblech legen und 20 min backen !





    Ghoriba mit Mandeln

    500 g Mandeln
    100 g Butter
    150 g Zucker
    50 g Mehl
    2 Eier
    2 Esslöffel Puderzucker

    Die Mandeln in einem Mixer fein mixen
    Butter, Mehl , Zucker und Eier hinzufügen und zu einem Teig kneten
    Kleine Kugeln (grösse einer Walnuss) formen
    ca. 20 Minuten im Ofen backen

    Die Ghoriba´s abkühlen und mit Punderzucker betreuen

    ---------------------------------------------------------------------------------

    Mandelbriuats (Gefüllte Teigdreiecken mit Mandeln)

    Mandelfüllung:
    500 g geschälte Mandeln
    150 g Puderzucker
    1 EL gernahlener Zimt
    100 ml Wasser
    2 EL Orangenblütenwasser
    Ausserdem:
    10 Blätter Phylloteig (Baglavateig gibts beim Türken )
    1l Erdnussöl (zum Ausbacken)
    250 g flüssiger Honig
    Zum Garnieren:
    Gehackte Pistazien oder geröstete Sesamsamen

    Die geschälten Mandeln in der Gewürzmühle oder in der Küchenmaschine sehr fein mahlen. Dann mit Zucker und Zimt mischen und mit Wasser und Orangenbtütenwasser zu einer pastenartigen Masse verrühren. Auf der Arbeitsfläche die Phylloteig-Blätter übereinander legen und mit einem scharfen Messer in vier gleich große Streifen von etwa 10- 12 cm Breite schneiden. Immer nur einen Teigstreifen verarbeiten. Eine walnussgroße Portion Füllung etwa 3 cm vom unteren Rand entfernt auf den Teig setzen. Eine Ecke des Teigstreifens über die Füllung schlagen, so dass ein Dreieck entsteht und der untere Rand mit dem Seitenrand bündig abschließt. Das Dreieck den ganzen Streifen entlang weiterfalten. Zum Verschließen des Teigpakets den oberen Rand in die darunter liegende Lage einschlagen. Diesen Vorgang wiederholen, bis sämtliche Teigstreifen zu gefüllten Paketchen verarbeitet sind. In einem Topf das Öl erhitzen und die Briuats nach und nach von beiden Seiten etwa 6 Minuten goldgelb backen. Mit einer Schaumkelle aus dem Öl nehmen und auf einem Kuchengitter oder Pergamentpapier abtropfen lassen. Jedes Teigtäschchen in den leicht erwärmten Honig tauchen und nochmals abtropfen lassen. Je nach Geschmack mit gehackten Pistazien oder gerösteten Sesamsamen bestreuen und servieren. Die Briuats hatten sich einige Tage. Ergibt etwa 40 Stück


    Die werde ich selbst demnächst mal probieren.

    Beste Grüße

    Jutta
     
    #16
  17. 31.10.05
    Landhexe
    Offline

    Landhexe Inaktiv

    Hallo,

    ich habe gestern das wunderbare Tarte-Rezept hier aus dem Netz ausprobiert. Leider kann ich es im Moment nicht mehr finden.
    Es muß aber hier in dieser Kategorie stehen.
    Und ich kann Dich verstehen, ich liebe auch Apfel/Pflaumenkuchen mit einem Hauchdünnen Mürbeteig.

    Ich versuchs mal aus der Erinnerung aufzuschreiben


    250 g Mehl
    100 g weiche Butter
    ? Wasser
    1 Prise Salz

    Das ist Teig für 2 Portionen und kann super eingefroren werden.
    Schmeckt sehr lecker und knusprig!!
    Ich such jetzt hier mal weiter nach dem richtigen Rezept und melde mich wieder.

    Landhexe
     
    #17
  18. 31.10.05
    Wuddel
    Offline

    Wuddel

    #18
  19. 31.10.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo JO,

    bin gerade im www über das hier "gestolpert" und habe sofort an Dich gedacht:

    Ei-Ersatz

    Selber ausprobiert habe ich es noch nicht. Vielleicht hilft Dir das ein wenig weiter?
     
    #19
  20. 01.11.05
    JO
    Offline

    JO

    DANKE :salute: Tweety !!!!!
     
    #20
: eifrei

Diese Seite empfehlen