Frage - Backmalz / Brötchenbackhilfe ein muss ???

Dieses Thema im Forum "Backen: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Zwillinge98, 17.01.09.

  1. 17.01.09
    Zwillinge98
    Offline

    Zwillinge98

    Hallo zusammen,

    kann mir einer sagen wofür man Backmalz und Brötchenbackhilfe braucht.
    :confused::confused::confused:
    Habe schon öfter etwas davon in den Rezepten gelesen.
    Was bewirken diese Mittel im Brot oder Brötchen?


     
    #1
  2. 17.01.09
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    Hallo Birgit,

    Backmalz bewirkt dass die Brote und Brötchen etwas herzhafter im Geschmack sind und besser aufgehen.
    Bei Zugabe von Brötchenbackhilfe werden die Brötchen fluffiger.
    Ich benutze keines von beiden und bin mit meinen Backergebnissen zufrieden.

    Aber du wirst hier auch andere Meinungen finden.
    Jeder soll es so handhaben wie er am besten zurecht kommt.
     
    #2
  3. 19.01.09
    Hexenküche
    Offline

    Hexenküche

    Hallo,
    meiner kritischen Familie schmecken Brötchen erst, seit ich Brötchenbackhilfe benutze.
    Mit Backmalz hab ich allerdings Schwierigkeiten, da pappt das Brot.
     
    #3
  4. 19.01.09
    kleinehexe123
    Offline

    kleinehexe123

    Hallo zusammen,

    wo bekommt man Brötchenbackhilfe?

    Von Backmalz habe ich schon gehört. Ist mir aber zu aufwendig in der Herstellung und es soll sich ja auch nicht so lange halten.
    Habe bisher keines von beiden verwendet. Würde aber nicht schaden wenn die Brötchen etwas fluffiger wären.
     
    #4
  5. 19.01.09
    Reximama
    Offline

    Reximama Lebenslängliche Sterneköchin

    Hallo Tanja,
    schau mal hier;
    ...für perfekte Brote und Brötchen
    da bekommst Du beides.

    Ich verwende es auch nicht, weil unser Hund ne Allergie auf Gerste - die ist z.B. in Backmalz - hat.
    Und hin und wieder (meist Sonntags) gibts halt mal ein Leckerchen -- Er liebt frisch gebackenes Brot.....

    Ich lass die Brötchen einfach ein bischen länger gehen und sprühe dann Wasser in den Ofen.
     
    #5
  6. 19.01.09
    Kismet
    Offline

    Kismet

    Hallo,

    ich habe beides ausprobiert und konnte keinen wesentlichen Unterschied zu meinen sonstigen Backergebnissen feststellen. Ich persönlich bin auch eher der Typ, der alles so einfach und unkompliziert wie nur möglich hält , und um fluffige Semmeln zu erhalten. lasse ich halt meinen Teig entsprechend lange gehen.
    Meine Meinung zu den Zutaten: muss man nicht haben.
     
    #6
  7. 19.01.09
    eatnhavefun
    Offline

    eatnhavefun <a href="http://www.wunderkessel.de/forum/ferienwo

    Hm, ich backe gerne mit Brötchenback und Backmalz...
    Das Malz gibt so einen schönen milden Geschmack und es duftet so herrlich, das Brot.
    Brötchen werden um einiges lockerer und in der Kruste krosser mit Brötchenback, ist wie ein zusätzlicher Anschub.
    Auch Brotback oder Baguetteback nehme ich gerne.
    Wir mögen es alle lieber, wenn man mit den Brötchen keine Scheiben einwerfen kann *lach* Aber jeder wie er's mag.

    LG Elke
     
    #7
  8. 19.01.09
    Kismet
    Offline

    Kismet

    Oh, meine Semmeln sind fluffig und weich - damit wirfst du keine Scheiben ein - wir haben bei Semmeln, Brot und Brezen so richtig hohe Ansprüche, nur benötigen wie da halt keine Zusätze, kann auch sein, dass Wissen und Fachkenntnis meines Mannes die Zusätze ersetzen, aber ich denke, du hast gar nicht mich gemeint mit den "Brötchen zum Scheiben einwerfen".
     
    #8
  9. 19.01.09
    Zwillinge98
    Offline

    Zwillinge98

    Hallo zusammen,
    ich danke Euch für die aufschlussreichen Antworten.
    Habe bislang auch keins von beiden verwendet, ich denke ich werde auch weiterhin ohne backen. :)
     
    #9
  10. 19.01.09
    eatnhavefun
    Offline

    eatnhavefun <a href="http://www.wunderkessel.de/forum/ferienwo


    Ne Petra wahrlich nicht... ich meinte mich, denn bei mir werden die ohne einfach nicht sooo toll. Außerdem finde ich nicht das das "Zusatzstoffe" sind... im Prinzip ist das ne Kombination aus Sauerteig usw. Und Zusatzstoffe klingt so negativ, so nach Chemie...
    und das ist es nun wirklich nicht, zumindest da nicht wo ich das meinige herbeziehe.

    Ich backe aber auch überwiegend Vollkornsemmeln und nix mit 405er oder so..
    Und Vollkornbrötchen sind ja von Natur aus wesentlich fester. Ich mag es aber halt nicht wenn Brötchen kleinen Broten ähneln *lach*


    LG Elke
     
    #10
  11. 27.03.09
    Tiger
    Offline

    Tiger

    Ich hab noch (echten, reinen) Malzkaffee. Wenn ich den mahle, wäre das dann nicht auch Backmalz?
    Oder was ist denn außer dem Gerstenmalz noch im Backmalz?

    Und aus was besteht das Brötchenback?
    Wäre für eure aufschlussreichen Antworten dankbar. Da ich grade eine totale Brot- und Brötchenbackphase hab, wäre jede verbesserung spannend!
     
    #11
  12. 27.03.09
    eatnhavefun
    Offline

    eatnhavefun <a href="http://www.wunderkessel.de/forum/ferienwo

    KEnnst du diese MAlzbonbons in den blau-weißen Tüten? Die gibt es hier bei Schlecker..... wenn Du davon eins nimmst und schredderst, das geht auch.

    Meine Tochter nimmer immer Malzkaffee... sie backt mit Leidenschaft, hat aber "noch" keinen TM und sie packt den Malzkaffee einfach so mit zu dem Teig.

    Brötchenback ist ein zusätzliches Triebmittel und wenn mich nicht alles täuscht sind Sauerteig, Ascorbinsäure ( Vitamin C )drinne. Muiß ich noch mal schaun, wenn ich wieder welches bestelle, ich fülle nämlich immer um und habe die O-Tüte bereits entsorgt.



    LG Elke
     
    #12
  13. 28.03.09
    Tiger
    Offline

    Tiger

    Lieben Dank für die Antwort.
    Würd mich freuen, wenn du mir die Info zum Brötchenback irgendwann noch zukommen lassen könntest.
    Danke!

    Dann probiere ich das mal mit dem echten Malzkaffe und hole auf Vorrat auch mal die Malzbonbons - dich ich seeeehr mag, aber schon lange nicht mehr im Haus hatte.
     
    #13

Diese Seite empfehlen