Bärentatzen (aber nicht die herkömmlichen)

Dieses Thema im Forum "Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von Molinchen, 29.11.07.

  1. 29.11.07
    Molinchen
    Offline

    Molinchen Niederbayern

    Hallo zusammen,

    bei mir duftet es grad nach Nüssen und Schokolade. Hab grad ein Rezept für Kekse ausprobiert, wo ich nie gedacht hätte das es was wird.

    Bärentatzen

    100g Schokolade
    200g Mandeln auf Stufe 10 fein mahlen

    1 Ei
    1 Eigelb
    100g Zucker
    abgeriebene Schale einer Zitrone oder ein Päckchen Zitronenzucker
    1/2 TL Zimt
    Messerspitze gem. Kardamom oder 1/4 TL Lebkuchengewürz

    dazugeben und auf Stufe 8 für 20 Sekunden vermischen.

    Kugeln formen und mit einer leicht bemehlten Gabel Streifen reindrücken. Ich hab das mit Hilfe von 2 Teelöffeln gemacht. Der Teig ist recht klebrig, aber hat so sehr gut funktioniert.

    Bei 140 Grad Ober/Unterhitze ca. 20 Minuten backen.

    Ich war sehr skeptisch, aber es klappt wunderbar und uns schmecken sie auch. Ein bisschen wie Cookies, nur ohne größere Stückchen.
     
    #1
  2. 30.11.07
    Waldfee
    Offline

    Waldfee vormals a.j.

    AW: Bärentatzen (aber nicht die herkömmlichen)

    Huhu Sabine,

    gefunden!!!! Deine "falschen" Bärentatzen versuch ich vor Weihnachten auszuprobieren. Bin schon ganz gespannt. Beim ersten lesen kam mir nur komisch vor das kein Mehl rein kommt, aber wird wohl so stimmen.
     
    #2
  3. 01.12.07
    Molinchen
    Offline

    Molinchen Niederbayern

    AW: Bärentatzen (aber nicht die herkömmlichen)

    Hallo Anja,

    ja das kam mir auch sehr komisch vor und ich hab dauernd überlegt ob die Schokolade zum eintauchen gedacht ist usw. aber ich hab sie dann so gemacht und sie sind lecker geworden. Vor allem ganz schnell und fast keine Arbeit damit.
     
    #3
  4. 01.12.07
    Husky3378
    Offline

    Husky3378

    AW: Bärentatzen (aber nicht die herkömmlichen)

    =D Da muss ich lachen ... oh, erstmal Hallo zusammen ...


    ich lache deswegen, weil ich das letzte Jahr meinen ersten Bärentatzenversuch so gebacken habe für einen sehr guten Freund.

    Er kannte sie auch nicht so, aber gerne wieder! Und er isst nur DIESE - also Bärentatzen.
     
    #4
  5. 26.10.09
    Blackbird
    Offline

    Blackbird

    Hallo Sabine!

    Ich habe heute deine Bärentatzen gebacken.
    Der Teig ist wirklich superklebrig.
    Ich habe den Teig in die Gebäckpresse gepackt, und das hat sehr gut funktioniert.
    Und geschmeckt haben die.............sehr lecker!!!
    Auch wenn ich unter 'Bärentatzen' eigentlich was anderes kenne. Die schmecken bärenstark, und werden öfters gebacken.
    Danke für's Rezept!
    Von uns bekommst du :sunny::sunny::sunny::sunny::sunny:
     
    #5
  6. 15.11.11
    Wilmson
    Offline

    Wilmson

    Hallo Sabine,

    vielen Dank für das tolle Rezept, ich habe die Tatzen heute nachgebacken. Zwar ziemlich klebrig, aber nachdem ich raus hatte das wirklich nach jedem Gabelabdruck die Gabel in Mehl getaucht sein wollte, war es ein Kinderspiel.
    Nach 20 min waren sie mir etwas zu weich, ich hatte dann zwei mal 5 min nachgegeben und jetzt knuspern sie richtig super. Obgleich mein Pa meinte, nun wären sie etwas zum Eintunken, so hart sind sie aber nun wirklich nicht :rolleyes:

    Viele Grüße aus dem Norden

    Wilmson

    PS: 5 Sternchen für Dich!
     
    #6
  7. 22.11.12
    Wilmson
    Offline

    Wilmson

    Hallo Sabine,

    dieses Jahr habe ich die Keksbacksession mit Deinen Bärentatzen begonnen, habe gleich doppeltes Rezept gemacht. Verarbeitet der Mixi immer noch super.
    Habe gerade gesehen, das ich letztes Jahr wohl etwas eher ans Backen gegangen bin. Dafür durfte ich die Bärentatzen im Dezember nochmals nachbacken.....

    Viele Grüße
    Wilmson
     
    #7
  8. 24.11.12
    Tullys
    Offline

    Tullys

    Hallo Ihr Bärentatzenbäcker,

    was für Schokolade habt ihr denn da verwendet? So eine ganz normale Tafel? Vollmilch oder Zartbitter? Oder doch Kuvertüre?
    Und: Wie groß macht ihr denn die Kugeln so ungefähr?
    Die Bärentatzen würde ich doch noch meinen Weihnachtskeksen hinzufügen wollen, eigentlich dachte ich, ich hätte jetzt vielleicht genug gebacken, aber dieses Rezept reizt mich.
    Für einen kleinen Hinweis wäre ich sehr dankbar!

    Viele Grüße,
    Anna
     
    #8
  9. 24.11.12
    Wilmson
    Offline

    Wilmson

    Hallo Anna,

    ich habe Zartbitterschokolade verwendet und zwar die "normale" Tafelschokolade. Meine Kugeln sehen nicht direkt kugelig aus, muß ja auch nicht, da sie ja sofort wieder plattgedrückt werden. Die Größe kann ich schlecht beschreiben, halt einen TL voll Teig und mit dem andern TL aufs Bleich schaben.

    Ich hoffe, ich konnte Dir helfen.
    Wilmson
     
    #9
  10. 25.11.14
    Wilmson
    Offline

    Wilmson

    Hallo zusammen!

    Ich schubse diese wirklich leckeren Kekse mal wieder nach oben, habe leider den Teig nicht verdoppelt, denke, bis Weihnachten werden die nimmer reichen :censored:

    Nachmachen lohnt sich!
     
    #10
: weihnachten

Diese Seite empfehlen