Bärlauch-Pulver???

Dieses Thema im Forum "Sonstige Rezepte: Gewürze / Gewürzmischungen" wurde erstellt von SAMBI, 09.03.08.

  1. 09.03.08
    SAMBI
    Offline

    SAMBI

    Liebe Bärlauch-Fans!
    Heute, beim Anblick meines "kleinen Bärlauch-Feldchens", kam mir so eine Idee, ob man nicht auch Pulver aus diesem edlen Pflänzchen machen könnte. Z.B. schonend trocknen und mit Turbo pulverisieren ohne Zugabe von Salz. Ich denke mal, technisch möglich - praktisch evtl. auch.-
    Freundliche Grüße von . . .=D:p:)
     
    #1
  2. 09.03.08
    ulli
    Offline

    ulli Wunderkessel-Engel

    AW: Bärlauch-Pulver???

    Hallo Sambi,

    schau mal hier, vielleicht hilft dir das weiter.
     
    #2
  3. 09.03.08
    muffin
    Offline

    muffin

    AW: Bärlauch-Pulver???

    Hallo SAMBI!
    Ich würde das GUTE ZEUG nicht trocknen und pulverisieren (so geht bestimmt GAAAANZ viel Geschmack verloren), sonder einfach waschen, hacken und einfrieren!!! - Ich habe noch letzte Woche im Großmarkt gesehen, dass man jetzt auch TK Bärlauch kaufen kann (ich meine, es war von Fro*ta). Den Bärlauch aus der Kälte kannst Du ja dann wie frischen verwenden.
     
    #3
  4. 09.03.08
    anilipp
    Offline

    anilipp

    AW: Bärlauch-Pulver???

    hallo Sambi,

    ich habe Bärlauch schon in der Mikrowelle getrocknet. Das geht sehr gut und schnell. Außerdem hatte ich das Gefühl, daß Geschmack und Farbe voll erhalten blieben. :p
    Ich habe den Bärlauch gewaschen und mit der Salatschleuder getrocknet. Anschließend die Blätter auf ein oder zwei übereinander gelegte Blätter Küchenpapier gepackt und ab in die Mikro, darauf achten, daß der Bärlauch nicht übereinander liegt, sonst trocknet er schlechter. Nun mit Sichtkontakt ein paar Minuten drin lassen. Man sollte zwischendurch auch das Zewa austauschen wenn es zu feucht ist. Sollte der B.Lauch noch nicht trocken genug sein, einfach noch mal ein paar Sekündchen in die MW rein.

    ABER:
    Achtung !!!!: Wenn er denn mal trocken ist kann er auch ruck zuck verbrennen, daher immer mal wieder kontrolieren. Wenn er anfängt zu kokeln stinkt das fürchterlich in der Küche :kriz_big:...

    ...Weiß ich aus eigener Erfahrung :blob6: *grins*
     
    #4
  5. 09.03.08
    Zimba
    Offline

    Zimba *

    AW: Bärlauch-Pulver???

    Hallo Sambi,
    interessante Frage! Habe seit Jahren ein Bärlauch-Pulver;) in Gebrauch, sehr sparsam! Das verwende ich sehr gerne in Sosse, Dressings usw, wenn keine Bärlauch-Saison ist. Selber trocknen würde ich den Bärlauch auch nicht, sondern dann lieber Paste oder ein Pesto machen, hält sich auch ewig. Vielleicht kaufe ich eine Packung getrockneten Bärlauch, um den dann im TM zu pulverisieren, wenn mein Vorrat an Pulver aufgebraucht ist.
    Gestern gab es bei uns den ersten Bärlauch:rolleyes::p vom Balkonkübel, so lecker!!!!!!
    Schönen Sonntag,
     
    #5
  6. 09.03.08
    Muemmel
    Offline

    Muemmel

    AW: Bärlauch-Pulver???

    Hallo Sambi, geht sehr gut. Habe es letztes Jahr selber hergestellt. War super aber nun ist es alle.
    Ich hatte als Orientierung das Kräutersalz aus dem WK Buch Nr. 1
    ca. 25 g getrockneten Bärlauch
    250 g Meersalz.....................alles 30 Sek. Turbo und ab ins Glas.
    Probiers einfach mal. Die Intensität des Bärlauchgeschmacks kannst du ja mit der Menge gut regulieren.
     
    #6
  7. 09.03.08
    SAMBI
    Offline

    SAMBI

    AW: Bärlauch-Pulver???

    .. und plötzlich war mein fast fertigestellter Beitrag futsch. Sorry, ich versuche es evtl. morgen nochmals. Danke für Eure lieben Hinweise. Gruß von . . .
     
    #7
  8. 09.03.08
    simone3770
    Offline

    simone3770

    AW: Bärlauch-Pulver???

    Hallo Christine
    ich hätte letztes Jahr fast die Mikrowelle abgefackelt beim Trocken meines Bärlauchs werde es diese Jahr aber nochmal versuchen.

    Gruß Simone die mal gucken muß ob hier auch schon der Bärlauch sprießt.
     
    #8
  9. 09.03.08
    bittersweet
    Offline

    bittersweet "Reiskorn"

    AW: Bärlauch-Pulver???

    Hallo,

    ich habe schon einmal Bokshornklee im Backofen getrocknet und anschliessend pulverisiert.
    Habe den Klee gewaschen, geschleudert und dann bei 50° im Backofen getrocknet.
    So würde ich es auch mit Bärlauch machen.
    Mein Klee brauchte eine halbe Stunde, die Blätter waren aber auch sehr dünn, von daher kann ich nicht sagen wie lange der Bärlauch brächte.
    Aber wenn wir "in den Pilzen" waren brauchten einige Pilze auch ca 1 sTunde bis sie (in Scheiben geschnitten) trocken waren.
    Ist sicherlich eine entspanntere Trocknung als in der Mikro die evtl. abfackelt... :-O

    Grüsse, Kirsten
     
    #9

Diese Seite empfehlen