Anleitung - Baileys-Nuss-Gugelhupf für TM31

Dieses Thema im Forum "Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von mingera, 05.02.11.

  1. 05.02.11
    mingera
    Offline

    mingera

    Hallo Ihr Lieben,
    gerade habe ich einen Gugelhupf gebacken und hoffe, dass es Euch genauso gut schmeckt:

    Zutaten:
    100 g Haselnüsse
    2 EL Instant-Cappucinopulver
    100 ml heißes Wasser
    5 Eier
    250 g Puderzucker
    2 TL selber gemachter Vanillezucker
    250 ml Rapsöl
    125 ml Baileys
    150 g Weizenmehl
    100 g Speisestärke
    1 Pck. Backpulver
    200 g geriebene Schokolade

    Zubereitung:
    Wasser, Capccinopulver, Puder- und Vanillezucker, Eier im TM 3 Min. bei Stufe 4 schaumig rühren
    Öl und Likör bei Stufe 3/ca. 30 sec. untermischen
    Mehl, Speisestärke, Backpulver bei Stufe 4 evtl. mit Spatel rühren
    Nüsse und ger. Schokolade bei Stufe 4 untermischen.
    Ich gebe den Kuchen entweder in eine Gugelhupf oder Rodonform.

    Backzeit: Umluft 160 Grad/Ober-Unterhitze 180 Grad ca. 60 Minuten

    Kuchen kann entweder mit Schokoglasur (mir ist es dann aber zuviel Schoki) oder mit Puderzucker verziert werden

    Viel Spaß beim Nachbacken.
    Liebe Grüße
    mingera
     
    #1
  2. 07.08.11
    ninin2000
    Offline

    ninin2000

    Hallo mingera,

    unglaublich, dass bisher noch niemand diesen Kuchen nachgebacken hat! Es war der erste Kuchen, den meine Tochter komplett alleine gemacht hat und das Ergebnis war wunderbar!!! Und schon nach einmal Kaffeetrinken und Kuchenessen mit Freunden war der ganze Kuchen "verdunstet"...;)

    Da nicht genau ersichtlich war, ob die Haselnüsse ganz bleiben oder nicht, hat sie sie einfach als ganze Kerne in den Teig gegeben und der Geschmack nach dem Backen war klasse!
    Sie hat den Kuchen dann weder mit Schokoglasur noch mit Puderzucker verziert, aber er schmeckt auch so sehr gut.
    Der Teig war zwar sehr flüssig, als er in die Springform kam, aber nach dem backen war es ein wunderbar lockerer und fluffiger Kuchen!

    Also: Backt ihn nach, es lohnt sich! ***** sind schon unterwegs.
     
    #2
  3. 20.02.12
    ninin2000
    Offline

    ninin2000

    Hallo zusammen,

    ...und schubbs... dieser Kuchen lohnt sich zum Nachbacken wirklich...;)
     
    #3
  4. 21.02.12
    Rose48
    Offline

    Rose48

    Hallo Ninin,
    danke, dass Du das Rezept aus der Versenkung geholt hast. Ich habe den Kuchen gerade in den Ofen geschoben, ich liebe solche schnellen Rezepte und hatte eh noch Baileys, der schon ewig rum stand.
     
    #4
  5. 21.02.12
    ninin2000
    Offline

    ninin2000

    Hallo Rose48,

    dann bin ich mal auf deine Rückmeldung gespannt!
     
    #5
  6. 22.02.12
    Rose48
    Offline

    Rose48

    Hallo,
    der Kuchen ist wirklich klasse - locker und luftig. Habe allerdings nur 170 g Zucker verwendet und die Schokolade komplett weggelassen. Er ist ja schon mächtig genug, aber den wird es bestimmt öfters geben. Vielen, lieben Dank nochmals fürs Hochschubsen.
     
    #6
  7. 22.02.12
    Glücksbär
    Offline

    Glücksbär Glücksbär

    Hallo,

    Rezept notiert, werde ich auf jeden Fall mal nachbacken.
    Danke für´s Rezept.

    LG
    Waltraud
     
    #7
  8. 22.02.12
    küchenhilfe
    Offline

    küchenhilfe

    Hallo,

    hört sich ja echt gut an, aber nehmt ihr wirklich Rapsöl dafür?
    Schmeckt das nicht irgendwie "vor"?
     
    #8
  9. 22.02.12
    Swantje
    Offline

    Swantje

    Hallo Küchenhilfe,

    Du darfst kein Rapskernöl nehmen, sondern ganz neutrales Rapsöl, wobei Du auch anderes neutrales Öl nehmen kannst.
     
    #9
  10. 25.02.12
    küchenhilfe
    Offline

    küchenhilfe

    Hallo Swantje,

    danke für die Antwort.
    Dann nehme ich einfach Sonnenblumenöl.
     
    #10
  11. 25.02.12
    Billie-Jean
    Offline

    Billie-Jean

    Hallo, ich habe den Kuchen gestern auch gemacht und bin begeistert! Er schmeckt sehr lecker und ist innen saftig geworden. Habe allerdings Zucker reduziert und statt Cappuccino-Pulver selbstgemachtes Eiskaffee-Pulver verwendet! Ist super geworden!
    Habe mich auch gefragt, ob es ganze Haselnüsse sind und habe dann zuerst die Schoki kleingekäckselt und dann beim letzten Schwung die Haselnüsse mithineingetan, so dass sie ein wenig kleiner wurden.
    Schmeckt hervorragend! Danke für das super Rezept!
     
    #11
  12. 04.02.14
    Blackbird
    Offline

    Blackbird

    Hallo ,

    ich habe den Kuchen am WE gebacken ....der ist der Hammer .
    Statt Cappuccinopulver habe ich Instantkaffee genommen .
    Vielen Dank für das Rezept :) der Kuchen ist sehr zu empfehlen .
     
    #12

Diese Seite empfehlen