Bananen-Currysuppe

Dieses Thema im Forum "Suppen: vegetarisch/vegan" wurde erstellt von sacha, 06.01.03.

  1. 06.01.03
    sacha
    Offline

    sacha Foren-Admin

    Hi,

    folgendes Rezept ist mir gerade zugeflogen. Ich habe es mal so ausm Kopf fuer den TM umgeschrieben - ungetestet und mit der Bitte um Verbesserungsvorschlaege!:oops:

    Das Original ist von http://www.la-bastide-odin.de/
    Tom's Bananen-Currysuppe:

    Zutaten für 4 Personen (wahrscheinlich Zwerge oder so):
    2 Karotten
    1 Stange Lauch (Porree)
    2 Bananen
    2 Kartoffeln
    1 rote Paprika
    1 grüne Paprika
    Butter
    Zucker
    Olivenöl
    kandierter Ingwer
    Salz, Cayennepfeffer, Curry, Kreuzkümmel
    Muskatnuß, Ingwerwurzel. Kurkuma, milder Paprika

    Karotten, und die Hälfte der roten und grünen Paprika aufs lfd. Messer Stufe 5 fallen lassen, Sonnenblumenöl zugeben und dann 3 Minuten, 100°C, Stufe 1 anbraten.

    Kartoffeln in Stücken zufügen mit Gemüsebrühe aufgiessen und 6 Minuten, 100°C, Stufe 1 kochen. Anschliessend 2mal 10 Sek auf Turbo puerrieren.

    Umfüllen - dies ist unsere Grundsuppe.

    Lauch und die restliche Paprika bei Stufe 4 aufs laufende Messer fallen lassen und in Butter mit Öl vermischt 2 Minuten anbraten. Die Grundsuppe zufügen und mit den Gewürzen abschmecken.
    Dabei sollen die indischen Gewürze je nach Geschmack hervorstechen.
    Alles noch einmal kurz aufkochen und jetzt die in 3 cm Stücke
    geschnittene Banane zufügen.Etwas ziehen lassen und heiß servieren.
    Wer möchte kann die Suppe mit etwas Creme fraiche, geriebenem Käse
    und gerösteten Weißbrotstücken verfeinern.

    Ciao,

    Sacha
     
    #1
  2. 07.01.03
    Andrea
    Online

    Andrea Sponsor

    Hallo Sacha,

    für dich wohl selbstverständlich, aber für die anderen sollte man es im Rezept so schreiben:
    Karotten und die Hälfte des Paprikas aufs lfd. Messer Stufe 5 fallen lassen, Öl zufügen, und .........braten lassen.
    Kartoffeln in Stücken zufügen, mit Brühe aufgießen,...kochenlassen und ....pürieren. In Topf umfüllen.

    Noch ein Tipp fürs optische:
    wenn man eine ungeschälte Banane an ihren 3 Kanten (ja, da sind Kanten) leicht drückt, die ganze Länge nach und dann schält, kann man, mit etwas Fingerspitzengefühl, die Banane der Länge nach dritteln und anschließen in Scheiben schneiden.Jede Bananscheibe ist also in 3 Segmente geteilt. Sieht verblüffend aus und wenn man einmal den Dreh raus hat, geht es sehr einfach.
     
    #2
  3. 07.01.03
    sacha
    Offline

    sacha Foren-Admin

    Hi,

    danke fuer die Tipps, habe ich schon eingepflegt.

    Ciao,

    Sacha
     
    #3
  4. 07.01.03
    Andrea
    Online

    Andrea Sponsor

    Hey du bist ja schnell :p
    Ich habe dir gerade eine pn geschickt. Kannst du da was machen?
     
    #4

Diese Seite empfehlen