Barbarakuchen

Dieses Thema im Forum "Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von zauberhexe, 01.06.06.

  1. 01.06.06
    zauberhexe
    Offline

    zauberhexe

    Hallo Ihr Lieben,
    hier unser liebster Kastenkuchen, der sich auch gut ein paar Tage haelt!!

    Barbarakuchen

    250g Zucker
    200g Margarine
    4 Eier
    1 unbehandelte Zitrone
    125g Mehl
    125g Speisestaerke
    1/2 Tl. Backpulver

    Die Zitrone unter warmen Wasser abspuelen, und dann die Schale abreiben, und zur Seite stellen.
    Den Zucker in den Mixtopf geben und auf Stufe 10 ca 15 sek. lang zu Puderzucker pulverisieren, wer noch einen Zuckerguss auf den Kuchen machen moechte, kann gleich 250g Zucker mehr pulverisieren, und beiseite stellen.

    Zu den 250g Puderzucker die Eier, Margarine und Zitronenschale geben, und alles auf Stufe 4 ca 10 sek verruehren.
    Danach die restlichen Zutaten beigeben und alles nochmal ca 15 sek. mit Hilfe des Spatels auf Stufe 4 vermischen.
    Den Kuchen in eine gefettete Kastenkuchenform geben, und bei 175 Grad ca 1 Std backen, sollte der Kuchen zu dunkel werden, mit Alufolie abdecken.

    Richtig lecker schmeckt er nur in zusammenhang mit einer Puderzuckerglasur!!

    Zuckerglasur:
    250g Puderzucker
    4 EL Zitronensaft

    Alles kurz auf Stufe 4 vermischen.

    Gruss
    Zauberhexe
    Sandra
     
    #1
  2. 02.06.06
    hamburgerdeern
    Offline

    hamburgerdeern

    AW: Barbarakuchen

    Hallo, Sandra,

    klingt gut und vor allem einfach. Vielen Dank für das Rezept. Kommt in meine Sammlung.

    Beste Grüße

    Jutta
     
    #2
  3. 02.06.06
    Meli
    Offline

    Meli Küchenchaot

    AW: Barbarakuchen

    Hallo Sandra, wer ist Barbara?
    Ich kenne nur Hermann, Siegfried und Robert...
    Gruß Meli
     
    #3
  4. 02.06.06
    zauberhexe
    Offline

    zauberhexe

    AW: Barbarakuchen

    Hallo Meli,
    keine Ahnung was das mit der Barbara auf sich hat, auf jeden Fall ist es ein leckerer einfacher Kuchen, ob er jetzt Sigrid oder ... heisst!!!!!!
    Schoene Pfingsten!!!!!!!!
    Gruss
    Zauberhexe
    Sandra
     
    #4
  5. 02.06.06
    piepmatz
    Offline

    piepmatz

    AW: Barbarakuchen

    Hallo Sandra,

    diesen Kuchen suche ich schon lange. An Pfingsten werde ich es ausprobieren. Vielen Dank für das Rezept. Ich werde mich sofort melden.
    Ein schönes Pfingstfest wünscht der Piepmatz
     
    #5
  6. 10.11.06
    Wikingermama
    Offline

    Wikingermama

    AW: Barbarakuchen

    Hallo,
    der Barbaratag am 4. Dezember naht, Grund genug, dieses Rezept nach oben zu holen.

    Noch ein Gedicht dazu:

    Geh in den Garten am Barbaratag.
    Gehe zum kahlen Kirschbaum und sag:
    Kurz ist der Tag, grau ist die Zeit.
    Der Winter beginnt, der Frühling ist weit.
    Doch in drei Wochen, da wird es geschehn:
    Wir feiern ein Fest, wie der Frühling so schön.
    Baum, ein Zweig gib du mir von dir.
    Ist er auch kahl, ich nehm ihn mit mir:
    Und er wird blühen in seliger Pracht
    mitten im Winter in der heiligen Nacht.
     
    #6
  7. 06.12.06
    Inca
    Offline

    Inca Inaktiv

    AW: Barbarakuchen

    Barbara hieß die Frau in der Versuchsküche von "Maizena". Sie hatte den Kuchen ausprobiert und er wurde nach ihr benannt.

    Liebe Grüße
    Inka
     
    #7
  8. 06.12.06
    Pippilotta
    Offline

    Pippilotta Moderator

    AW: Barbarakuchen

    Hallo,

    den Kuchen hat meine Mutter immer gebacken, danke fürs Rezept. Den werd ich bald mal machen und dann ganz fest an meine Mutter denken und in Kindeheitserinnerungen schwelgen.

    Liebe Grüße
    Annemarie
     
    #8
  9. 10.03.08
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    AW: Barbarakuchen

    Hallo,
    wollte gerade das Rezept für meinen Lieblingskastenkuchen einstellen und habe gesehen, dass es den Barbarakuchen ja schon gibt...egal, er ist auf jeden Fall sehr lecker und kommt so auch wieder mal aus seiner Versenkung.
    Der einzige Unterschied zum angegebenen Rezept ist: wir nehmen 200 gr. Butter statt 250 gr. Margarine.

    Für Ostern backe ich ihn auf jeden Fall und dekoriere ihn mit grün eingefärbtem Marzipan, das ich durch eine Knoblauchpresse (nehme ich nur für solche Zwecke) drücke, dann kommen noch so kleine Dragee-Ostereier drauf und er sieht richtig schön aus.
     
    #9
  10. 30.07.08
    JO
    Offline

    JO

    AW: Barbarakuchen

    Hallöchen,

    ich habe gehört. dass man den Barbarakuchen auch prima auf dem Blech backen kann???????????? (der Kuchen hält sich in kleine Stücke geschnitten, wohl ideal ein paar Tage im Tup***

    Habt Ihr das schon mal getan??? ..... Wie lange und mit welcher Temperatur sollte ich ihn denn am bestenbacken???????????


    Über Hilfe wäre ich sehr dankbar.
     
    #10
  11. 30.07.08
    Holla_die_Waldfee
    Offline

    Holla_die_Waldfee Nudeldicke Dirn

    AW: Barbarakuchen

    Hallo Jo,

    ich habe diesen Kuchen zwar noch nie gebacken, aber da es sich um ein Rührkuchen-Rezept handelt, kannst du den Teig natürlich auch auf dem Blech backen.
    Die Menge scheint mir für ein normales großes Ofenblech allerdings ein bisschen zu wenig. Ich würd ihn auf einem Obstkuchenblech backen (die haben einen ganz hohen Rand und sind kleiner als normale Backbleche).
    Die Temperatur würde ich beibehalten und wegen der Backzeit würde ich nach 35 Minuten mal die Stäbchenprobe machen. Dann siehst du ja, ob der Kuchen noch etwas backen muss oder nicht. :wave:
     
    #11
  12. 15.11.09
    christrose1963
    Offline

    christrose1963

    Hallo,
    genau den suche ich schon die ganze Zeit! Hat meine Omi immer gebacken! Er ist einfach nurrrrr lecker. Werde ich heute sofort ausprobieren.
    Danke fürs Rezept. Ich werde berichten, wie er mir gelungen bzw. wie er uns geschmeckt hat.=D

    Schönen Sonntag
    Claudia
     
    #12
  13. 15.11.09
    zauberhexe
    Offline

    zauberhexe

    Hallo,

    der Kuchen ist super lecker, die Backzeit steht im Text mit drin.
    Ich mache den Teig immer in eine Kastenform.

    Gruss

    Zauberhexe
     
    #13
  14. 18.11.09
    renateO
    Offline

    renateO Sponsor

    Hallo!
    Und ich hab den Barbarakuchen in dieser Form gebacken. So bald die Galerie wieder betriebsbereit ist, stelle ich ein Foto ein.

    Ach ja, und geschmeckt hat uns der Kuchen mit einem Haferl Cappuccino sehr gut!

    Schöne Grüße,
    Renate.
     
    #14
  15. 18.11.09
    Purgilein
    Offline

    Purgilein

    Hallo,

    ich hab dieses Kuchenrezept von meiner Schwiegermutter, sie ist leider 1997 verstorben. Ist der einfachste Kuchen den ich kenne und gelingt immer.
    Ist total locker und einfach lecker.
    Sie hat mir das Backbuch geschenkt wo das Rezept drinsteht: Mit Liebe backen von Karin Iden. Als ich das Rezept gelesen habe bin ich direkt ein bisschen traurig geworden... Sie war die beste Schwiegermutter die man sich nur wünschen kann.
    Das sage ich heute auch noch, obwohl ich seit ein paar Jahren von meinem Mann getrennt lebe.
    Kann diesen Kuchen wirklich nur empfehlen.
     
    #15
  16. 20.11.09
    renateO
    Offline

    renateO Sponsor

    Hallo,
    hier das Foto...

    [​IMG]

    Schöne Grüße,
    Renate.
     
    #16
  17. 20.11.09
    Wawuschel
    Offline

    Wawuschel

    Hallo Renate,

    wow, schaut der gut aus! Barbarakuchen ist auch von mir eine Kindheitserinnerung!

    Viele Grüße
    Angela
     
    #17
  18. 14.05.10
    backzwerg
    Offline

    backzwerg

    Hallo zauberhexe und alle anderen,

    auch ich verbinde damit Kindheitserinnerungen, denn mein Großvater aß ihn in Abwechslung mit Hefezopf jeden Tag zum Frühstück.

    Ich backe ihn immer ganz bewußt in Erinnerung an meine Oma. In meiner Arbeit gibt ihn manchmal zum Nachmittagskaffee natürlich von mir gebacken.
     
    #18
  19. 19.06.10
    Wawuschel
    Offline

    Wawuschel

    Hallo Sandra,

    ich habe heute schon den Barbarakuchen gebacken. Er schmeckt genauso wie in meiner Erinnerung. Schön locker ist er auch geworden. Danke für's Rezept und volle "Sternchen"-Zahl für Dich!

    Viele Grüße
    Angela
     
    #19
  20. 20.06.10
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Hallo Sandra,
    gestern habe ich mal wieder den Barbarakuchen gebacken. Allerdings hatte ich keine Butter mehr da und Margarine in Kuchen mag ich überhaupt nicht. Ich habe stattdessen dann einfach ein neutrales Rapsöl genommen und die angebrochene Tüte mit den Schokoraspeln auch noch mit hinein gewurstelt. Herausgekommen ist ein leckerer Kuchen....:p:p
     
    #20

Diese Seite empfehlen