Bauernbrot, echt lecker

Dieses Thema im Forum "Backen: Brot" wurde erstellt von Saarländerin, 19.03.05.

  1. 19.03.05
    Saarländerin
    Offline

    Saarländerin Inaktiv

    Hallo ihr Brotbäcker(innen) =D

    Habe hier ein Rezept für ein Bauernbrot, ist zwar etwas aufwändiger aber wirklich lecker, ich kann es sehr empfehlen. :rolleyes:

    zuerst
    100 g Dinkel
    100 g Roggen
    1 gestr. Teel. Brotgewürz --> 2 Min Turbo mahlen
    dann in 2 Portionen teilen :p

    in 2 kleinen Schüsseln je

    1/8 l lauwarmes Wasser
    1/2 P frische Hefe
    1 Teel. Zucker --> 30 Min. an einem warmen Ort gehen lassen. :wink:

    Die folgenden Zutaten zweimal im Thermomix verarbeiten

    180 g Roggenvollkornmehl
    100 g der gemahlenen Dinkel-Roggen-Brotgewürzmischung
    150 g Weizenmehl 1050
    1 1/2 Teel. Salz
    2 geh. Teel. Vollkorn-Sauerteig-Extrakt
    1 Eßl. Apfel- oder Obstessig
    20 g frische Hefe
    ein Schüssel Wasser-Hefe-Zuckermischung und
    150 g lauwarme Buttermilch --> 3 1/2 Min. Brotbackstufe :lol:

    Die zwei Teige zusammen in eine große Schüssel geben und mit einem Teigschaber miteinander verarbeiten. Ein Brotkörbchen (26 cm Durchmesser) mit einem Geschirrtuch auslegen, bemehlen und mit Sonnenblumenkernen ausstreuen, den Teig mit nassen Händen schön glätten und in das Körbchen geben, abdecken und 30 Min. gehen lassen.
    Den Backofen auf 250°C vorheizen, den Teig auf ein (Pizza)Backblech stürzen und einen Springformrand drumlegen, Teig mit Wasser bepinseln. Eine Schüssel mit Wasser in den Backofen stellen, das Brot zuerst 10 Min. bei 220°C backen, dann zurückstellen auf 200°C und ca. 30 Min. weiterbacken. Dann den Rand lösen und weitere 20 Min. bei 190°C backen. Dann den Ofen ausschalten und das Brot noch 15 Min. im Ofen stehen lassen.
    Mir schmeckt das Brot klasse, ich hoffe euch auch.
    Ich wünsche euch was....Grüße von der Saar :cheers:
    Jutta
     
    #1
  2. 19.03.05
    Biwi
    Offline

    Biwi

    Hallo Jutta!!

    Das hört sich gut an.
    Nur das ...würdest Du mir das genauer erklären???

     
    #2
  3. 20.03.05
    Sacklzement
    Offline

    Sacklzement *

    Hallo,
    das mit Hefe- Wasser- Zucker hab ich schon kappiert.
    Was ich nicht ganz verstehe ist warum man den Teig auf 2 mal machen soll??? Das packt der Thermomix doch locker. Die Zutaten klingen echt lecker, aber ich würd alles auf einmal machen, ohne Hefe vorher anzusetzten. Vielleicht hat das ja einen speziellen Grund den ich nicht verstehe :roll: ?
    Lg
    Sacklzement
     
    #3
  4. 20.03.05
    Tobby
    Offline

    Tobby

    Hmmmhh, schließe mich an - warum nicht alles zusammen im Topf????????

    Fragende Grüße von
    Tobby
     
    #4
  5. 20.03.05
    Biwi
    Offline

    Biwi

    :-O :-O :roll: :roll: :rolleyes: :rolleyes:
     
    #5
  6. 20.03.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Biwi,

    was genau verstehst Du denn nicht? :roll:

    Jutta hat alles in 2 Portionen geteilt und es in Schüsselchen getan. Sie hätte auch alles gleich auf einmal in den TM geben können, ist ja nicht soviel.

    Sorry, wenn ich nicht erklärt habe, was Du meinst! :rolleyes:
     
    #6
  7. 20.03.05
    Biwi
    Offline

    Biwi

    :oops: :oops: :oops: :oops:
    Ich war gestern Abend beim lesen wohl etwas neben der Kappe!!!!

    Habs mir gerade nochmal durch gelesen...vergesst meine Frage hat sich natürlich erledigt!!! :x peinlich,peinlich!!
     
    #7
  8. 20.03.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Biwi,

    [​IMG]
     
    #8
  9. 21.03.05
    Saarländerin
    Offline

    Saarländerin Inaktiv

    Hallo ihr Bäcker/innen! =D

    Ich habe das Rezept übernommen vom Thermomix-Kochkurs und dort wurde es einfach in 2 Hälften geteilt. ich habe es mehrfach gebacken und kann euch nur sagen, es lohnt sich echt, ist wirklich lecker. Wenn ihr meint, dass der TM die Menge auf einmal packt, werde ich das mal testen. Diese Wasser-Zucker-Hefemischung wird angesetzt weil, lt. Beraterin der Teig dann besser gehen soll. :lol:
    Ich hoffe, ich habe euch nicht ein unnötig kompliziertes Rezept eingestellt.
    Sagt mir doch, wie euch das Brot geschmeckt hat, bei uns war es der Renner. :rolleyes:
    Ich grüße euch ganz herzlich und bin für alle Brotbacktips offen, bin noch relativ neu in dem Geschäft. Suche z.Z ein Sauerteigrezept hab immer das gleiche und das wird mit der zeit einfach langweilig, ich glaube es ist das von Jerry das auch hier im wunderkessel ist. Es schmeckt lecker, aber ne andere Variante wäre mal nicht übel.
    Backfreudige Grüße
    jutta
     
    #9
  10. 22.03.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Jutta,

    Du hast alles völlig richtig gemacht. Wir hatten uns nur gewundert da die Menge nicht so furchtbar groß ist. Müßte auch auf einmal zu schaffen sein.

    Wenn Du nach dem Umfüllen der gem. Körner das Wasser mit der Hefe und dem Zucker 1 min. 40 Grad Stufe 2 machst, sparst Du Dir die 2 Schüsseln. Dann alles zusammen und Brotstufe.

    Ich werde es mal so ausprobieren! [​IMG]
     
    #10
  11. 23.03.05
    Tobby
    Offline

    Tobby

    Hallo!

    Gerade hab ich den Teig fertig gemacht und nun wartet er darauf, gebacken zu werden (der Pizzastein muss noch vorheizen). Also zu der Menge: JAQUES BZW. JAMES PACKT ES NICHT!!!!!! Nehme alles zurück......Es ist doch zu viel, bzw. der Teig ist sehr schwer, also hat es seinen Sinn, den Teig in 2 Hälften zu machen!!! Nun bin ich ja mal gespannt, wie das Brot schmeckt - werde auf jeden Fall berichten! Hab allerdings den Essig weggelassen, da ich keinen Obst/bzw. Apfelessig zu Hause hab. Dafür hatte ich vom Pizzateig bereiten noch Weizenbier übrig, das hab statt des Wassers genommen. Mal schauen, wie's wird!

    Viele Grüße von
    Tobby
     
    #11
  12. 23.03.05
    Sacklzement
    Offline

    Sacklzement *

    Hallo,
    boah - jetzt bin ich echt platt- ihr macht mich richtig neugierig und ich muss unbedingt bei Gelegenheit das Brot nachbacken. Blöd- hab keine Buttermilch und auch kein Bier im Haus. Mal gucken ob ich noch schnell einkaufen gehe. Mich kribbelt es jetzt richitg das zu machen.
    Lg
    Sacklzement
     
    #12
  13. 24.03.05
    Sacklzement
    Offline

    Sacklzement *

    Hallo,
    so heut hab ich das Brot gemacht- aber irgendwie werd ich das Gefühl nicht los das ich was falsch verstanden habe. Den Teig hat Jaques leicht gepackt. Was mich etwas gestört hat das der Teig wahnsinnig klebrig war- vielleicht hab ich doch irgendwo einen Wurm drin...
    Also so hab ich es gemacht:

    50 g Dinkel
    50 g Roggen
    auf Stufe 10 /1 Min gemahlen, umgefüllt.


    1/8 l Wasser
    1/2 P frische Hefe
    1 Teel. Zucker
    150 g lauwarme Buttermilch
    3 Min/50°/ St. 2 warm gemacht.

    180 g Roggenvollkornmehl
    100 g Roggen- Dinkelmischung (wo bleiben bei Deinem Rezept die restl. 100g?)
    150 g Weizenmehl 1050
    1 1/2 Teel. Salz
    2 geh. Teel. Vollkorn-Sauerteig-Extrakt
    1 Eßl. Apfel- oder Obstessig

    Das ganze hab ich dann 3 Minuten/ Knetstufe geknetet.
    Dann hab ich weiter die Teigführung für den Brotbackstein gemacht. Im Moment liegt es im Ofen und backt. Sieht auch gut aus und ich bin auf den Geschmack gespannt.

    Lg
    Sacklzement
     
    #13
  14. 24.03.05
    Tobby
    Offline

    Tobby

    Hallo Sacklzement!

    Da der Teig ja 2x gemacht wird, kommt in den 2. Teil die restliche Mischung.
    Auf die Idee, alles zu teilen, bin ich natürlich nicht gekommen! Werde es beim nächsten Mal auch machen, so schafft Jacques die Menge auch!!! Also vom Geschmack ist es sehr lecker. Da ich den Teig mit der Hand weiterkneten musste, ist es allerdings etwas fest geworden. Klebrig war er bei mir eigentlich nicht so.. :roll: . Ich werde das Brot auf jeden Fall öfter backen!!!

    Danke an Jutta für das Rezept und viele sonnige Grüße von
    Tobby
     
    #14
  15. 24.03.05
    Sacklzement
    Offline

    Sacklzement *

    Ohweia- langsam komme ich hinter meinen Denkfehler. Ich glaub die Frühlingsluft tut mir nicht gut...
    Ich dachte ich müsste die restlichen Zutaten auch teilen :rolleyes: !
    Brot liegt immer noch auf dem Stein- aber nimmer lang!
    LG
    Sacklzement
     
    #15
  16. 24.03.05
    Saarländerin
    Offline

    Saarländerin Inaktiv

    Hallo Sacklzement! :lol:

    Tobby hat recht, man muß alles doppelt machen. Ich habe etwas verunsichert :scratch: den Teig gestern auch einmal in einem Arbeitsgang gemacht. Aber die Beraterin hatte recht, es ist wesentlich einfacher es in zwei Arbeitsgängen zu machen. Aber das Brot ist wirklich superlecker und unheimlich locker, es hat eine schöne Kruste und geschmacklich ist es wirklich der Hit.
    Ich hoffe, Ihr werft nach möglichen Fehlschlägen durch ein Rezept das nicht so einfach zu erklären ist nicht die Flinte ins Korn :goodman: , probiert es einfach nochmal....

    Ich wünsche Euch allen frohe Ostern :albino:

    Grüße von der Saar :newb:
    Jutta
     
    #16
  17. 15.07.07
    sansi
    Offline

    sansi Sponsor

    AW: Bauernbrot, echt lecker

    Hallo Jutta,

    ich werde es versuchen! Vielen Dank für das Rezept.
     
    #17
  18. 17.07.07
    eva.katharina
    Offline

    eva.katharina Schätzchen

    AW: Bauernbrot, echt lecker

    Hallo Jutta
    hab gestern Dein Brot gebacken hatte zwar keine Buttermilch zu Hause sonder Dickmilch ging genau so , es ist echt lecker , heut haben wir es mit Butter und Radi gegessen . Vielen Dank fürs Rezept .

    Lieber Gruß
    Eva
     
    #18
  19. 22.07.07
    Bibi_B
    Offline

    Bibi_B

    AW: Bauernbrot, echt lecker

    http://www.wunderkessel.de/galerie/showphoto.php/photo/2732][​IMG][/url]

    Liebe Jutta,
    das Rezept ist einfach genial:hello1:!
    Ich habe schon viele Rezepte ausprobiert, aber bisher hat keins so "echt" ausgesehen und super geschmeckt wie dieses. Ich fand es auch ganz einfach zu machen. Besonders gut finde ich, dass man Sauerteigpulver nehmen kann, denn ich backe nicht so regelmäßig selber (kann sich ab heute ändern=D) und habe daher keinen "richtigen" im Vorrat.

    Ich habe das Brot ganz aus Vollkornmehl gemacht und anstatt Buttermilch, die ich nicht im Haus hatte, Naturjoghurt mit Milch gemischt.

    Ganz schlau bin ich nicht geworden aus den Angaben für die Hefe. So wie ich das Rezept gelesen habe wären es insgesamt 2 Würfel gewesen. Das erschien mir etwas viel, so habe ich in jede "Wassermischung" und jeden Teigansatz immer 1/4 Würfel hineingetan.

    Bei mir wurden die Teige so fest, dass ich sie nicht mit einem Teigschaber in einer Schüssel verarbeiten konnte, ich habe sie auf einer Silikonunterlage geknetet.

    Anstatt dem Springformring habe ich einen gefetteten und mit Backpapier ausgelegten Tortenring aus Metall genommen. Dieser ließ sich etwas kleiner zusammenziehen.

    Falls ich es technisch hinkriege, stelle ich gleich noch Fotos von diesem tollen Brot ein, das sogar meine Kinder super fanden, die sonst nur Weißbrot, Semmeln und Brezen wollen :-O

    Ganz liebe Grüße,
    Bibi

    PS: Das mit dem Foto hat nun nicht so geklappt, wie ich es mir vorgestellt hatte, aber es muss halt so gehen..
     
    #19

Diese Seite empfehlen