Bauernbrot

Dieses Thema im Forum "Backen: Brot" wurde erstellt von kargu56, 25.02.08.

  1. 25.02.08
    kargu56
    Offline

    kargu56

    Hallo zusammen,
    da es Zeit wurde für neue Rezepte, hier eins meiner Lieblings-Brotrezepte:

    500g Wasser
    1 Würfel Hefe 1 Min./37°/St.2 vermischen

    800g Mehl Typ 1050
    2 TL Salz
    1 TL Backmalz
    1 EL Balsamico 3 Min./Teigstufe kneten

    2 mal gehen lassen und wieder unterkneten (Vorsicht:Teig kann zum Deckel rauskommen)
    Wer möchte kann ihn anschließend noch kurz in ein Gärkörbchen geben.
    Backofen auf 240-250° vorheizen.
    Teig entweder mit den Händen formen oder vom Gärkörbchen auf den kalten Stein setzen und sofort! in den Backofen unterste Schiene.
    Nach 15 Min. Backzeit auf 200° zurückschalten.
    Backzeit insgesamt 50-55 Minuten.
    Am Ende der Backzeit das Brot mit dem Feinsprüher mit Wasser besprühen und noch 2 Min. im Ofen lassen bis es glänzt.

    [​IMG]
     
    #1
  2. 26.02.08
    Rose48
    Offline

    Rose48

    AW: Bauernbrot

    Hallo Gudrun,
    das Rezept hört sich prima an und wird demnächst ausprobiert. Vielen Dank fürs Einstellen.
    Herzliche Grüße, Rose
     
    #2
  3. 26.02.08
    mausi_mirco
    Offline

    mausi_mirco

    AW: Bauernbrot

    Hallo Gudrun,
    auch ich habe das Rezept gespeichert
    und werde es demnächst ausprobieren
     
    #3
  4. 26.02.08
    deDinan
    Offline

    deDinan

    AW: Bauernbrot

    Hallo Gudrun...

    Dein Brot schaut aber klasse aus...:thumbup:
    Den Tipp mit dem kalten Stein werde ich befolgen...und berichten...
     
    #4
  5. 26.02.08
    Hasi
    Offline

    Hasi

    AW: Bauernbrot

    Hallo, :p

    das Brot sieht zum Anbeißen aus und wird ganz schnell gebacken.

    Danke für die Rezepteinstellung.

    Lieben Gruß.

    Kerstin ;)
     
    #5
  6. 26.02.08
    Alika
    Offline

    Alika Sponsor

    AW: Bauernbrot

    Hallo Gurdrun,

    Dein Brot sieht prima aus. Habe das Rezept auch schon gespeichert. Nur habe ich kein Backmalz. Geht es auch ohne?
     
    #6
  7. 27.02.08
    kargu56
    Offline

    kargu56

    AW: Bauernbrot

    Hallo Alika,

    natürlich geht es auch ohne Backmalz.Hab ja selbst erst vor ein paar Wochen davon gehört und es dann gleich selbstgemacht.
    Uns schmeckt das Brot deutlich besser mit Backmalz.
    Wünsche dir viel Erfolg beim nachbacken.
     
    #7
  8. 03.03.08
    backfreundin
    Offline

    backfreundin Inaktiv

    AW: Bauernbrot

    Hallo Gudrun,
    hab am Wochenende dein Brot gebacken.Natürlich auf dem neuen Backstein.Das Ergebnis war bombig.;)
    Danke für dieses Rezept.
     
    #8
  9. 03.03.08
    Rose48
    Offline

    Rose48

    AW: Bauernbrot

    Hallo Gudrun,
    habe heute Dein Brotrezept gebacken. Es ist wirklich gut und toll aufgegangen. Vielen Dank fürs Rezept.
    Liebe Grüße, Rose
     
    #9
  10. 03.03.08
    Yvonne1971
    Offline

    Yvonne1971

    AW: Bauernbrot

    Hallo zusammen,

    habe das Brot am Samstag gebacken. Es ist ganz toll aufgegangen.

    Der Teig war aber sehr weich so das es mir beim auskippen aus dem Garkörbchen ziemlich verlaufen ist.

    Habe es auf dem vorgeheizten Backstein gebacken.
    Nach 15 Minuten auf 200 Grad runtergeschaltet und nach weiteren 20 Minuten den Ofen ganz aus gemacht.

    Hat super geklappt und es schmeckt sehr gut.

    Werde aber versuchen nächstes mal zwei Brote daraus zu machen.

    Dann kann ich eins eingefrieren. Frisch schmeckt es eben doch am besten.
     
    #10
  11. 03.03.08
    leckerli73
    Offline

    leckerli73

    AW: Bauernbrot

    Hallo Gudrun,

    habe heute auch dein Brot gebacken,allerdings mit Dinkelmehl.

    Ich hatte daraus zwei Laibe geformt,eines war heute Abend schon weg.

    ES SCHMECKT EINFACH KLASSE!!!!!!!!!!!!!



    leckerli73
     
    #11
  12. 03.03.08
    Dahlie
    Offline

    Dahlie

    AW: Bauernbrot

    Ich hätte da mal ne Frage: Was bewirkt Backmalz, dass du sagst, das Brot würde euch allen besser schmecken? Ich dachte bisher immer, das sei nur zum Färben des Teiges???
    Ganz-verwirrt-guck - Dahlie:rolleyes:
     
    #12
  13. 05.03.08
    kargu56
    Offline

    kargu56

    AW: Bauernbrot

    Hallo Dahlie,
    das Brot hat mit Backmalz einen kräftigeren Geschmack. Es geht auch besser auf und die Krume ist lockerer.
    Besser kann ich es leider nicht erklären. Das solltest du einfach ausprobieren.
     
    #13
  14. 05.03.08
    uschimama
    Offline

    uschimama

    AW: Bauernbrot

    Hallo Gudrun,
    das Brot sieht klasse aus!
    Ich hab nur eine Frage: warum gibst Du es auf den kalten Stein? Ich dachte immer, man soll ihn aufheizen?
     
    #14
  15. 05.03.08
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    AW: Bauernbrot

    Hallole,

    das mit dem kalten Stein habe ich auch nicht so ganz verstanden...
    man soll doch so heiss wie möglich anbacken und dann eben auf
    kleiner Hitze weiterbacken ..damit es eine tolle Kruste bekommt..

    vielleicht kannst du das nochmals erklären was da dann der Unterschied ist.. ?

    liebe Grüße Uschi
     
    #15
  16. 05.03.08
    kargu56
    Offline

    kargu56

    AW: Bauernbrot

    Hallo zusammen,
    es freut mich sehr daß so viele Interesse an meinem Rezept haben.

    Zum kalten Stein muß ich jetzt aber doch noch was sagen:
    das Brot gelingt auf jeden Fall, auch wenn man es auf den kalten Stein gibt. Das seht ihr ja auf dem Foto. Der Ofen war aber vorgeheizt auf 250°.
    Die Backsteine von The Pampered Chef können so wie ein Backblech verwendet werden, das ist sehr praktisch wenn es mal schnell gehen muß.

    Wenn ich genügend Zeit habe heize ich aber auch den Stein mit vor, dann geht das Brot sofort auf und braucht auch weniger Zeit zum backen und es wird noch etwas knuspriger.

    Hoffentlich hab ich es jetz für Alle verständlich erklärt.


     
    #16
  17. 06.03.08
    Hasi
    Offline

    Hasi

    AW: Bauernbrot

    Liebe Gudrun, :p

    gestern Mittag habe ich mal ganz schnell in meiner Mittagspause dein Brot gebacken und möchte dir danke für deine Einstellung sagen, es hat allen wunderbar geschmeckt. Die Kruste war perfekt......

    Sei ganz lieb gegrüßt.

    Kerstin :p
     
    #17
  18. 06.03.08
    Mosel52
    Offline

    Mosel52

    AW: Bauernbrot

    Hallo kargu56,
    vielleicht verstehe ich da etwas falsch. Ich sehe da keinen Vorteil, wenn man Brot oder Brötchen auf einen kalten Backstein geben kann. Der Ofen muss ja auf jeden Fall aufgeheizt werden. In dieser Aufheizzeit erheizt sich doch auch der Backstein und ich kann den Backofen dann nach ca. 15min. ausschalten. Ich mache das immer mit meinen Lavatonstein so. Wenn der Backstein kalt ist, muss der Backofen doch während der ganzen Backzeit an sein.
    Das Brot sieht auf jeden Fall gut aus. Ich werde es demnächst auf meinem heißen Stein probieren.

    Viele Grüße
    mosel52
     
    #18
  19. 06.03.08
    Nova67
    Offline

    Nova67 Inaktiv

    AW: Bauernbrot

    Hallo,

    das Rezept hört sich super an, jedoch ich kapiere auch nicht, weshalb der Stein kalt bei Backbeginn sein soll.
    Ich habe mal Brezeln gebacken, die am Stein kleben blieben, da er zu kurz aufgeheizt war (Wurde mir von einem anderen Forum beantwortet, als ich die Frage stellte, weshalb meine Brezeln am Stein kleben blieben.)
    Beim nächsten Backversuch heizte ich den Stein extrem auf und die Brezeln blieben nicht kleben.

    Hat der kalte Stein evtl. einen anderen Sinn?

    VG Barbara
     
    #19
  20. 06.03.08
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Bauernbrot

    Hallo, ich bin zwar nicht kargu !

    aber vielleicht kann ich euch auch diese Frage beantworten.

    bei den Pampered Chef Steinen ist es so, das, wenn ihr sie bekommt,sie naturton hell sind.
    Sie entwickeln erst im Laufe der Zeit ihre "Reifung", d.h. sie müssen am Anfang mehrfach eingefettet werden, und zwar nur mit Margarine, bis sie diese "Patina" erreichen.
    Solange kleben Brot oder Brötchen gegebenen falls fest. Es wird gesagt, das man zuerst fettige Teile (z.B. Croissants) auf dem Stein backen soll.

    Der Stein wird auch nie mit Spülmittel gereinigt, sondern nur mit heißem Wasser. Dennoch ist er Geschmacks-und Geruchsneutral nach dem Spülen.

    Ich habe es immer so gehandhabt und bin gut damit gefahren.

    In diesem Beitrag seht ihr den dunklen Stein.
    http://www.wunderkessel.de/forum/backen-fragen-hilfe/36579-gark-rbchen-brotbackformen.html
     
    #20

Diese Seite empfehlen