Baufinanzierung wo gute Konditionen ?

Dieses Thema im Forum "Garten / rund ums Haus" wurde erstellt von Marmeladenköchin, 06.06.10.

  1. 06.06.10
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    Hallole,
    die derzeit Häuslebauer haben sicher gute Tips für eine Finanzierung
    eines Häusle.. wo gibts die besten Konditionen zurzeit ??
    Vielleicht hätte man auch als Rentner eine Chance auf eigene Wände..

    gruss uschi
     
    #1
  2. 06.06.10
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Häuschen

    Hey Marmeladeköchin: so viel ich info habe, bekommen Rentner nicht so einfach einen Kredit. Meine Freundin hat sich in Schweden ein Haus gekauft. Da die Häuser dort so ca 60 -80 Mille kosten, ist das ja eigentlich kein großes Drama. Jedoch hat sie kein Eigenkapital bzw keine Hypothek auf irgend eine andere Immobilie machen können, mangels Eigentum. So hat sie sich von ihrem Freund, der noch arbeitsfähig ist, das Geld leihen müssen. Anderenfalls wäre da nichts gegangen.
    Schon als sie noch in Deutschland gelebt haben, war der Kredit für ein Auto nicht möglich.
    Es ist eigentlich schade, daß einem dann keine finanzielle Hilfe gewährt wird. Man muß ja eh das doppelte zurückzahlen. Aber, wenn man nicht etwas im Gegenwert für die Hypothek anbieten kann, schaut es traurig aus!
     
    #2
  3. 06.06.10
    willitabby
    Offline

    willitabby

    Hallo Uschi,
    aus kürzlicher Erfahrung kann ich dir sagen das Rentner ohne Eigenkapital eine sehr geringe Chance auf Finanzierung, wenn überhaupt, haben.
    An gute Konditionen ist dabei gar nicht zu denken,leider, dann muss man nehmen was an geboten wird.Und das ist,in dem mir bekannten Fall, eine Frechheit gewesen.:mad:
    Viel Erfolg!
     
    #3
  4. 06.06.10
    serenity
    Offline

    serenity

    Hallo,


    die Ing-DIBA hatte die zweitbesten Konditionen, meine Hausbank hat sie letzten Monat noch unterboten. Derzeit sind die Zinsen wirklich super billig.
    In Ostdeutschland gibt es Häuser für unter 50.000, auch nahe der Ostsee. Wenn man nicht zu isoliert wohnt, ist es auch für Rentner geeignet. Wegen des Arbeitsplatzes sind viele in den Westen gezogen, aber das ist für dich ja kein Thema mehr. Schau mal auf immowelt24.de. Viel Glück.
     
    #4
  5. 07.06.10
    eumel
    Offline

    eumel

    Hallo Marmeladenköchin,

    die meisten Kreditinstitute machen inzwischen recht individuelle Konditionen. Die hängen vom Alter, Beruf, bisherigen Geschäftserfahrungen, Verhältnis Ausgaben - Einkünften, Vermögensstatus, Verhältnis Vermögen - Kaufpreis der Immobilie usw usw ab.

    Darum kannst Du von den Antworten nichts ultimatives erwarten.
    Mein erster Weg wäre ein konkretes Angebot bei meiner Hausbank einzuholen, dann die Bausparkasse, bei der ich Verträge habe. Tja, und danach fängt das Laufen an: alle weiteren ortsansässigen Bausparkassen und Banken. Und danach die Recherche im Internet.

    Ich gebe zu, das ist eine wahnsinnige Lauferei, aber es lohnt sich. Selbst ein halbes Prozent macht bei der Summe für einen Immobilienkauf wahnsinnig viel aus.

    Ob Du schon Rentnerin bist oder nicht, da reagiert jede Bank anders. Lass Dich nicht schocken. Immerhin ist die Rente sicherer als ein Gehalt wenn man gekündigt wird ;)

    Ich drück' dir die Daumen!
    Silke
     
    #5
  6. 07.06.10
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    Hallole,
    danke für Eure Antworten..
    dann werden wir mal schauen was für ein Objekt es wird.. und dann ob
    die Banken mitmachen..

    gruss usch
     
    #6
  7. 07.06.10
    silverblue
    Offline

    silverblue Inaktiv

    Hallo!
    Wenn das Haus bestimmte Bedingungen erfüllt (Niedrigenergiehaus) dann gibt es auch die Möglichkeit das über die KfW-Bank laufen zu lassen, musst du mal über Tante Google schauen. Genau kenne ich mich da aber leider auch nicht aus.
     
    #7
  8. 08.06.10
    eumel
    Offline

    eumel

    Hallo,

    @silverblue
    KFW ist ein Super-Hinweis für Uschi!

    Wesentlich ist, dass die KFW viele Sonderkreditprogramme hat. Die Niedrigenergiehäuser sind nur eines von vielen. Man kann die KFW Konditinen (die sind meist absolut super) aber auch für den Normalkauf verwenden. Hier gibt es aber auch ein paar Bedingungen. Die Darlehen beantragt man nie bei der KFW selbst, sondern idR über seine Hausbank. Wichtig bei Normalkauf ist, dass man den Antrag VOR dem Kauf stellt!!!! - Sofern das nicht geändert wurde. Die KFW hat einen eigenen Rechner im Internet. Kleiner Haken ist, dass die definitiven Konditionen erst nach Antragstellung mitgeteilt werden aber so hat man schon mal einen Anhaltspunkt.

    Mein Rat daher:
    geht vor dem Kauf, am besten schon jetzt, zu den Banken.
    So könnt Ihr
    1. herausbekommen, wer euch überhaupt ein Darlehen geben würde. Das spart euch Zeit wenn es zur Sache gehen muß und
    2. welche Auflagen es gibt (siehe KFW)
    3. erhaltet Ihr durch die Fragen der Finanzierungsberater viele Hinweise, auf was ihr beim Kauf achten solltet
    4. gibt es Banken, die bei bestehenden Bausparverträgen bessere Konditionen bei Ihren Bankdarlehen geben. Solche Sparverträge sind ganz in Ordnung wenn man sie mit Verstand angeht.
    5. Versucht in der Zwischenzeit bis zum Kauf so viel Barreserven wie möglich aufzubauen. Die Bankkonditinen werden in der Regel nach besonderen Risikostaffeln reduziert.

    - Finanzierung über 100% (=kein Eigenkapital um wenigstens die Kaufnebenkosten zu zahlen) ist der höchste Zins
    - Finanzierung bis 100% (= die Bank geht mit vollem Risiko des Immobilienwertes in die Darlehen aber wenigstens nicht mehr s.o.) immer noch ein sehr hoher Zins
    - Finanzierung bis 80% (= hier sind die Kaufnebenkosten und 20% der Immobilie bezahlt und somit außerhalb des Bankrisikos. In diesem Bereich liegen die meisten Finanzierungen) der Zins ist ganz OK
    - Finanzierung bis 50% ( = hier hat die Bank so gut wie kein Risiko, was im Zins herrlich ausgedrückt wird. Im Falle einer Zwangsversteigerung wird ja wohl meist mindestens der halbe Immobilienwert erreicht) superniedriger Zins

    Ein kleiner Trick um in eine möglichst günstige Finanzierungsgruppe zu gelangen:
    Wenn eine weitere Immobilie oder gar Anlagevermögen vorhanden ist, kann man diese mit in die Finanzierung als Sicherheit einbringen. Das geht auch mit Immobilien oder Geldern von Eltern. Haben also Eure Eltern auch jeweils ein Haus und ist dieses abgezahlt, könnt Ihr auf diese Häuser zb je 25% eures Hauserwerbpreises als Grundschuld mit in eure Finanzierung einbringen. 2x 25% = 50% Somit braucht ihr bei dem neuen Haus lediglich eine 50% Finanzierung. Supergünstig!
    Und wenn die Darlehen alle auf Euren Namen lauten, haben die Eltern nur noch das Risiko, dass Ihr die Darlehen nicht zahlt und somit deren Haus ggfs als Sicherheit herangenommen wird. Aber mal ehrlich: wenn ihr nicht zahlen könntet würdet ihr es eh nicht machen und den Eltern tut es somit nicht weh.
    Natürlich ist dies eine super-Kurzfassung. Laßt Euch beraten! Dann kennt ihr alle für und wieder Punkte.

    Grüße
    Silke
     
    #8
  9. 08.06.10
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    hallo Silke,
    dank dir das iss ja sehr informativ..werde mir das mal in Ruhe zu Gemüte führen.

    gruss uschi
     
    #9

Diese Seite empfehlen