bayerische Semmelknödel

Dieses Thema im Forum "Rezepte Beilagen: vegetarisch/vegan" wurde erstellt von Pippilotta, 03.12.08.

  1. 03.12.08
    Pippilotta
    Offline

    Pippilotta Moderator

    Hallo,

    nachdem ich ja nun schon mehrfach nach meinem Semmelknödelrezept gefragt wurde hab ich nun neulich mal welche gemacht und mir auch die Mengen notiert (hab sogar eine Handvoll Salz abgewogen ;) ).

    Hier nun das Rezept

    250 g geschnittene altbackene Semmeln
    15 g Salz
    200g Milch
    3 Eier
    evtl. etwas Semmelbrösel

    Die geschnittenen Semmeln in eine Schüssel geben und oben drüber das Salz streuen. Die Milch heiß machen und über die Semmeln geben. Dann das ganze abdecken, damit die Semmeln durchziehen können. Ich nehm immer nen Kochtopfdeckel der einigermaßen von der Größe passt. Das ganze 15-20 Minuten ziehen lassen. Die Eier dazu geben und gut mit der Hsnd durchkneten damit keine "Äste" mehr zu sehen sind ;) (so hat mein Vater immer zu größeren Semmelstückchen gesagt). Wenn der Teig noch zu weich ist noch ein bißchen Semmelbrösel dazugeben, das kommt auf die Größe der Eier an. Der Teig soll auch nicht zuu fest sein, aber auch nicht zu weich. Dann die Knödel formen, bei mir wurden es 6 Stück) und in einen Kochtopf mit kochendem gesalzenem Waser geben. Es ist sehr wichtig daß das Wasser wirklich kocht wenn die Knödel eingelegt werden. Allerdings dürfen die Knödel nicht wirklich kochen. Ich geb daher immer eine Tasse kaltes Wasser ins Knödelwasser wenn alle Knödel eingelegt sind und schalte auf Stufe 1 zurück (bei mir die kleinste Stufe) damit der Kochvorgang unterbrochen wird und die Knödel nur noch ziehen. Nach ca. 25- 30 Minuten sind die Knödel fertig. Ich hab euch euch noch ein paar Fotos gemacht.

    Knödelteig
    [​IMG]

    Hier die Knödel in Rohzustand
    [​IMG]

    und hier die fertigen Knödel
    [​IMG]

    Ich wünsch euch gutes Gelingen

    Liebe Grüße
    Annemarie
     
    #1
  2. 03.12.08
    Blackbird
    Offline

    Blackbird

    Hallo Annemarie!:wave:

    Deine Knödel sehen zum Anbeissen aus. Da kriegt man direkt Appetit.
    Die muss ich unbedingt ausprobieren, denn ich liebe Semmelknödel.
    Ich habe nur eine Frage an dich:
    Machst du nur Salz als Gewürz dran?

    LG Claudia
     
    #2
  3. 03.12.08
    Pumuckl43
    Offline

    Pumuckl43

    Guten Morgen,

    ich mache die Semmelknödel auch so wie Pippilotta,aber ich dünste noch 1 Zwiebel und ein Sträußchen Petersielie und gebe es in meinen Knödelteig.

    Gruss Gisela
     
    #3
  4. 03.12.08
    guchum
    Offline

    guchum

    Hallo,

    auch ich mache öfters Semmelknödel und wurde schon nach dem Rezept gefragt. Habe halt immer erklärt wie ich sie herstelle, aber genaue Mengenangaben konnte ich auch nie machen (halt Freischnauze).

    In die Masse gebe ich auch immer Petersilie hinein, allerdings keine Zwiebeln (wegen Sohnemann).

    Danke, dass du mal auf die genauen Mengen geachtet hast.

    Schöne Grüße
    Dagmar
     
    #4
  5. 03.12.08
    Möhrchen
    Online

    Möhrchen Moderator

    Hallo Annemarie,

    wie altbacken ist denn altbacken??? 1, 2 oder mehr Tage?
    Kann man dafür auch die ganz getrockneten Semmelwürfel verwenden?

    Auch wenn ich mit meinen Serviettenknödel aus dem Varoma zufrieden bin, werde ich doch mal einen Vergleichstest starten:p!
    Nur werden uns 6 Knödel nicht reichen, mein Sohn ist nämlich oberverfressen, obwohl er gerade ein Strich in der Landschaft ist:rolleyes:!
     
    #5
  6. 03.12.08
    Pippilotta
    Offline

    Pippilotta Moderator

    Hallo,

    @Claudia
    ja ich geb nur Salz zu meinen Knödeln. Die Variante mit angedünsteter Zwiebel und Petersilie wie Gisela sie macht kenn ich auch, kommt bei uns aber geschmacklich nicht so gut an. Drum mach ich sie so wie ich sie seit meiner Kindheit kenne. Vielleicht probier ich das nächste Mal auch nur Petersilie wie Dagmar dazu, würde die Optik noch ein wenig verbessern. Aber ich fürcht halt daß es dann wieder zu Protesten kommt, weil der Geschmack sich ja dann auch wieder leicht verändert.

    @Ute
    also altbacken ist bei mir so daß man sie halt noch schön schneiden kann, am besten find ich sie wenn sie so 2 Tage alt sind. Aber es geht auch wenn sie schon ein wenig älter sind, sie sollten halt nicht zerbröseln;). Bei uns kann man beim Bäcker ja auch fertiges Knödelbrot kaufen. Ich hab auch schon Semmelknödel mit diesen ganz harten Würfeln gemacht und hab dann halt die Flüssigkeitsmenge erhöht damit sie weich werden. und evtl. noch ein Ei dazu und dafür dann noch Semmelbrösel dazugegeben bis sie die gewünschte Konsistenz erreicht haben. Und die Menge ist ja wohl nicht das Problem, die kann man ja locker verdoppeln =D

    Liebe Grüße
    Annemarie
     
    #6
  7. 22.09.09
    secret72
    Offline

    secret72 Inaktiv

    Ich mach meine Semmelknödel auch immer selbst. Obwohl ich mal dachte, dass ich das NIEMALS kann. ;)

    Ich bereite sie eigentlich auch nur mit Semmeln, Salz, Milch und Eiern zu. Manchmal, wenn ich welche zur Hand habe, gebe ich noch etwas Petersilie dazu. Mit Zwiebel hab ich sie auch mal probiert, aber das war irgendwie nicht so mein Geschmack.


    Was das Alter der Semmeln betrifft - meine sind manchmal schon sehr alt = hart. Bröselt zwar sehr beim Schneiden, aber ansonsten sind sie okay. =D
     
    #7
  8. 06.10.09
    JuttaW
    Offline

    JuttaW Hexe im Lkr. Karlsruhe

    Hallo Piplotta,

    Dein Rezept entspricht genau dem meinen, nach dem ich seit vielen Jahren meine Semmelknödel zubereite. Allerdings gare ich meine Semmelknödel im Varoma.
     
    #8
  9. 01.03.10
    JO
    Offline

    JO

    Hallo Jutta,

    und wie lange bleiben die Knödel bei Dir im Varoma????
     
    #9
  10. 01.03.10
    Pippilotta
    Offline

    Pippilotta Moderator

    Hallo Jo,

    bitte mach die Semmelknödel im Topf im Varoma schmecken die ganz anders. Ich hab das nämlich schon getestet, also eine Hälfte im Topf gekocht die andere im Varoma. Die im Varoma waren optisch nicht so schön und geschmacklich total anders. Meiner Familie haben die im Varoma nicht geschmeckt. Es gibt einfach auch Dinge die nach wie vor normal zubereitet besser schmecken und ich muß nicht um jeden Preis alles im TM machen.

    Liebe Grüße
    Annemarie
     
    #10
  11. 23.08.10
    backwunder
    Offline

    backwunder

    hallo,
    habe grad wieder einmal die Semmelknödel aus dem TM Buch gemacht.
    Im Varoma, waren wieder supergut.
    Habe zwar noch nie welche im Topf gemacht, komme aber mit dem TM Rezept super gut klar.

    Viele Grüße:)
     
    #11
  12. 28.08.10
    backzwerg
    Offline

    backzwerg

    Hallo Annemarie,

    ich muß Semmelknödel immer in doppelter Menge herstellen, aus den kalten Knödeln für meinen Sohn in Scheiben geschnitten angebräunt in der Pfanne und mit verquirltem Ei und für mich "Saure Knödel".
    Zur Zeit gibt es viele Schwammerl und da passen natürlich nur Semmelknödel, da mach ich aber die Knödel auch mit Zwiebeln und viel Petersilie.
    Knödel kann man auch gut aus Brezen und Schwarzbrot machen.
    Ein Tipp zum längeren warmhalten in einer Pommerie bei Festen mit vielen Leuten ist in den Teig ein bißchen Backpulver mit rein zu tun.
     
    #12

Diese Seite empfehlen