bayrisches Hollermus

Dieses Thema im Forum "Brotaufstriche: süß" wurde erstellt von Swantje, 07.09.11.

  1. 07.09.11
    Swantje
    Offline

    Swantje

    Hallo,

    dies Mus wird bei uns sehr gern gegessen.

    400 g Hollerbeeren(verlesen)
    300 g Zwetschgen (entkernt)
    300 g Birnen (geschält, ohne Kerngehäuse)
    1 Zitrone (den Saft davon)
    500 g Gelierzucker 2:1

    Das Obst 10 sec./Stufe 5 vermischen, dann Gelierzucker und Zitronensaft dazu. 15 min. Stufe 1-2 bei 100° ohne Meßbecher kochen. Gelierprobe machen und evtl- die Kochzeit verlängern.

    Sehr oft mache ich auch aus diesen Früchten Kompott. Die Früchte in 1 l Gläser schlichten, 4 gehäufte Eßl. Zucker dazu und mit Wasser aufgießen. Gläser verschließen und 30 min. bei 80° einkochen.

    Uns schmeckt es sehr gut zu Dampfnudeln, Pfannkuchen , Vanillepudding und Griesbrei.
     
    #1
  2. 07.09.11
    renine
    Offline

    renine

    Hallo Swantje,

    man sagt doch immer, das man Holunderbeeren nicht essen soll?
    Bin grad etwas ratlos. Stören die Kerne nicht?

    LG Renine
     
    #2
  3. 07.09.11
    Sendy
    Offline

    Sendy

    Hallo Renine,

    ich bin zwar nicht Swantje aber ich lese auch gerade mit Begeisterung dieses Rezept durch. Klingt ja sehr schmackofatz!
    Meines Wissens darf man Holunderbeeren nur nicht roh essen - gekocht sind sie genießbar!

    Schönen Abend.
     
    #3
  4. 07.09.11
    Swantje
    Offline

    Swantje

    Hallo,

    ja, Wampi hat es schon erklärt.
     
    #4
  5. 07.09.11
    renine
    Offline

    renine

    Ob das auch ohne Birnen schmeckt?:rolleyes:
     
    #5
  6. 07.09.11
    Swantje
    Offline

    Swantje

    Hallo renine,

    probier es aus. Ich kenne es nur so mit Birnen.
     
    #6
  7. 08.09.11
    Katrin173
    Offline

    Katrin173

    Hallo Swantje und an alle Wunderkesslerinnen

    ich habe nur Holler und Birnen, aber keine Zwetschgen.
    Hab mit Gelierzucker noch ein wenig Probleme mit dem Mengenverhältnis.
    Natürlich 2:1 ist schon klar, aber wenn ich Holler nehme wird das doch sehr flüssig.
    Soll ich dann länger kochen, oder mehr Birnen nehmen.
    Ich hoffe die Frage ist nich all zu doof ??? :-(

    Gruß Karin
     
    #7
  8. 08.09.11
    papillon
    Offline

    papillon

    Hallo

    Ich liebe Holdermus (wie es bei uns heißt). Ganz gleich ob mit Äpfeln oder Birnen, mit oder ohne Zwetschgen und in welchen Mengenverhältnissen. Es schmeckt immer super!
     
    #8
  9. 08.09.11
    Swantje
    Offline

    Swantje

    Hallo Karin,

    ich hatte Hollerbeeren, kein Saft. Ich denke mal, dass ich das halb/halb machen würde. Birnen gelieren auch nicht so gut, Holler auch nicht und da würde ich vielleicht Birnen und Äpfel nehmen.
     
    #9
  10. 09.09.11
    Katrin173
    Offline

    Katrin173

    Hallo Swantje,:)


    ich habe auch Hollerbeeren. Meinte nur, das diese sehr viel Saft geben.

    Ich versuch es jetzt einfach mal und gebe dann Bescheid.


    lieber Gruß katrin


    So....nun waren alle Fragen umsonst....
    War gerade im Garten und siehe da, die Beeren sind schon fast alle weg und der Rest der Beeren winzig klein, wie ausgetrocknet. :-(

    Mal schau´n vielleicht bekomme ich von irgend woher noch Hollerbeeren
     
    #10
  11. 09.09.11
    Swantje
    Offline

    Swantje

    Hallo Kathrin,

    wirst den Holler doch bestimmt bei Euch in der Gegend zur Genüge finden. Bei uns im Wald an schattigen Stellen, kann man noch im Oktober Holler ernten. An den Südhängen sind die Hollerbeeren auch bei uns schon dürrdada
     
    #11
  12. 09.09.11
    AkiIssi
    Offline

    AkiIssi

    Juhu ihr Lieben
    was sind den Hollerbeeren?
     
    #12
  13. 09.09.11
    renine
    Offline

    renine

    Holunderbeeren
     
    #13
  14. 09.09.11
    AkiIssi
    Offline

    AkiIssi

    Juhu,
    ah, danke :colors:
     
    #14
  15. 09.09.11
    gabimarie
    Offline

    gabimarie

    Ich habe das Rezept heute genauso getestet. Ich lebe in Norddeutschland und kannte das Rezept nicht. Zudem habe ich einen interessanten Tipp im Internet gefunden, wie man die Holunderbeeren am besten von den Dolden bekommt. Die Dolden kommen mit den grünen Beeren (die vereinzelt mit dranhängen) in den Thermomix und 15 Sek./Stufe 3/Linkslauf. Danach haben sich die Dolden um das Messer gewickelt. Diese vorsichtig lösen und dann hat man nur noch eine kleine Lese. Hat super geklappt. Und das Ergebnis des Muses hat mich (trotz der Kerne - die erinnern mich an die Kerne in Brombeermarmelade) geschmacksmäßig überzeugt. Danke für das Rezept.

    Gruß aus Jever Gabi
     
    #15
  16. 15.09.11
    anilipp
    Offline

    anilipp

    hallo Swantje,

    heute habe ich dein Hollermus Rezept nach gekocht. Die Kerne haben mich allerdings gestört, daher kam die ganze Geschichte hinterher in die flotte Lotte und anschließend nochmal kurz in den Topf um nochmals aufzukochen. Das ging ganz prima und die fiesen Kerne sind verbannt.
    Schmeckt warm schon sehr lecker =D
     
    #16
  17. 15.09.11
    Swantje
    Offline

    Swantje

    Hallo Christine,

    die erste Zeit haben mich die Kerndl schon auch gestört und ich hab sie dann gemixt. Das war nicht so gut und ich habs nicht wieder gemacht. Eine flotte Lotte besitze ich leider nicht und kaufe mir wohl auch keine mehr. Das mit der Lotte ist schon eine gute Idee.

    Hab zwar jetzt auch schon mit Hagebuttenmarmelade geliebäugelt, aber dafür braucht man eigentlich die Lotte auch.
     
    #17

Diese Seite empfehlen